BVBK

Brandenburgischer Verband
Bildender Künstlerinnen &
Künstler e. V.

KUNST-AM-BAU-WETTBEWERB DEUTSCHER WETTERDIENST, NEUBAU DER NIEDERLASSUNG POTSDAM

Auslober: Bundesrepublik Deutschland vertreten durch das Bundesministerium des Innern, für Bau und Heimat
vertreten durch den Brandenburgischen Landesbetrieb für Liegenschaften und Bauen (BLB)
Bewerbungsfrist: 5. Februar 2020 – 18 Uhr

Einstufiger, nicht offener Einladungswettbewerb mit vorgeschaltetem, offenem Bewerbungsverfahren (deutschlandweit) Für die Kunst am Bau stehen ausschließlich Bearbeitungsbereiche im Außenraum (Innenhof und Vorplatz vor dem Hauptgebäude) zur Verfügung. Die Kunst am Bau soll einen Bezug zu den konkreten Aufgaben des DWD herstellen sowie ein Beitrag zur Identifikation der Beschäftigten vor Ort leisten. Die Kunst am Bau muss dauerhaft sein. Arbeiten mit Wasser (Brunnen etc.) sind ausgeschlossen. Teilnahmeberechtigt sind professionelle bildende Künstlerinnen, Künstler, Künstlerinnen- und Künstlergruppen mit Wohn- oder Arbeitssitz in Deutschland. Realisierungsbetrag 120.000 Euro (brutto) inklusive sämtlicher Kosten

Auslobung / Bewerbungsinformationen