BVBK

Brandenburgischer Verband
Bildender Künstlerinnen &
Künstler e. V.

KUNSTWETTBEWERB KÜNSTLERISCHE KOMMENTIERUNG ERNST-THÄLMANN-DENKMAL

Auslober: Land Berlin vertreten durch das Bezirksamt Pankow von Berlin, Abteilung Kultur, Finanzen und Personal
Bewerbungsfrist 1. Phase: 26. September 2019

Deutschlandweit offener, zweiphasiger Kunstwettbewerb
Anlass und Ziel: Das Ernst-Thälmann-Denkmal an der Greifswalder Straße im Prenzlauer Berg wurde 1986 im Auftrag der DDR-Regierung errichtet. Es ist das zentrale Monument, das das Wohngebiet Ernst-Thälmann-Park dominiert und strukturiert. Seit 2014 steht das gesamt Ensemble unter Denkmalschutz. In einem vom Bezirk Pankow ausgelobten Wettbewerb werden Künstler*innen eingeladen, Vorschläge zur Kommentierung des Ernst-Thälmann-Denkmals zu entwickeln.
Wettbewerbsaufgabe: Thema des Wettbewerbs ist die kritische Auseinandersetzung mit Geschichte und Gegenwart des Ernst-Thälmann-Denkmals. Gewünscht sind innovative künstlerische Konzepte, die zu einer Belebung des Ortes beitragen und das Denkmal und den Platzraum innerhalb des städtischen Kontextes für die unterschiedlichen Nutzer*innen erlebbar machen.
Teilnahmeberechtigt: professionelle Künstler*innen bzw. Künstlergruppen mit Wohn- bzw. Arbeitssitz in Deutschland. Bei Künstlergruppen muss mindestens die Hälfte der Gruppenmitglieder teilnahmeberechtigt sein
Realisierungskosten: 180.000,00 € inkl. der gesetzlichen Mehrwertsteuer
Preissumme: insgesamt 6.000,00 € brutto

Kontakt und Bewerbung
kostenlose Anmeldung auf der Online-Plattform wa wettbewerbe: https://t1p.de/tpmq

https://www.wettbewerbe-aktuell.de/onlineverfahren/www.wettbewerbe-aktuell.de/onlineverfahren/ov/278
https://www.kunst-im-oeffentlichen-raum-pankow.de/wettbewerb-zur-kuenstlerischen-kommentierung-des-ernst-thaelmann-denkmals/