BVBK

Brandenburgischer Verband
Bildender Künstlerinnen &
Künstler e. V.

KUNST IM UNTERGRUND 2022/23 – NEUE URBANE ÖFFENTLICHKEITEN, NGBK, BERLIN

Bewerbungsfrist: 8. August 2022, per E-Mail
an kunst-im-untergrund@ngbk.de einzureichen.

Für die Ausgabe des Kunstwettbewerbs Kunst im Untergrund 2022/23 – Neue urbane
Öffentlichkeiten werden Künstler_innen und Künstler_innengruppen aufgerufen, neue Arbeiten für den urbanen Raum vorzuschlagen, die sich mit dem aktuellen Wandel sozialer Praktiken auseinandersetzen. Den Ausgangspunkt der künstlerischen Interventionen bilden drei Plätze, die jeweils angebunden sind an einen U-Bahnhof: Kottbusser Tor, Strausberger Platz und Rotes Rathaus.

Der offene und internationale Kunstwettbewerb wurde vom BAK (Beratungsausschuss Kunst) des Berliner Senats empfohlen und wird 2022 mit der Unterstützung der Senatsverwaltung für Kultur und Europa ausgelobt.

Die Realisierung der Wettbewerbsergebnisse soll 2023 erfolgen.

Weitere Informationen zur Ausschreibung und dem Bewerbungsverfahren finden Sie hier.