BVBK

Brandenburgischer Verband
Bildender Künstlerinnen &
Künstler e. V.

KUNST STATT DENKMAL, Temporäres Kunstprojekt am Carthausplatz in Frankfurt (Oder)

Bewerbungsfrist 17.04.2022

brandenburgweiter, offener, einphasiger Wettbewerb

Der Sockel des verschwundenen Denkmals an das Telegraphen-Bataillon Nr.2 bietet in Frankfurt (Oder) einen einmaligen Platz zur Präsentation zeitgenössischer, regionaler Kunstwerke. Alle zwei Jahre soll an diesem Standort ein temporäres Kunstwerk präsentiert werden, um so dem facettenreichen, künstlerischen Schaffen in Brandenburg eine Plattform zur Präsentation zu bieten.

Ziel ist die Schaffung eines temporären, öffentlich zugänglichen Kunstwerks auf dem leeren Sockel am Carthausplatz, das sich auf den Stadtraum bezieht und mit dem leeren Sockel auseinandersetzt.

Rückfragenkolloquium (optional) mit Ortsbesichtigung und Beantwortung erster Rückfragen
11.03.2022 angeboten.

Spätere Rückfragen – schriftlich bis 21.03.2022 unter dem Kennwort „Kunst statt Denkmal am Carthausplatz 2022“ bei der Wettbewerbskoordination eingegangen sein. Diese Fragen werden schriftlich beantwortet. Die Beantwortung ist Teil der Ausschreibung und wird den Teilnehmenden und dem Preisgericht zugesandt.

Preisgericht tagt voraussichtlich am 02.05.2022

Im Anschluss erfolgt die Beauftragung des umzusetzenden Kunstwerks entsprechend der Empfehlung des Preisgerichts.
Das Kunstwerk soll im September 2022 am Carthausplatz aufgebaut werden.

Das zu realisierende Kunstwerk ist temporär und muss nach Ablauf des Projektzeitraums wieder entfernt werden. Der Projektzeitraum endet am 31.10.2024.

Auslober
Kunstgriff. Siec Kulturalna – Netzwerk für Kultur e.V. c/o Europa-Universität Viadrina,
Große Scharrnstraße 59, 15230 Frankfurt (Oder)

Durchführung Wettbewerbskommunikation Kunstgriff. Siec Kulturalna – Netzwerk für Kultur e.V. Kontaktadresse: kunstgriff@gmail.com

Weitere Informationen