BVBK

Brandenburgischer Verband
Bildender Künstlerinnen &
Künstler e. V.

Ausschreibungen & Wettbewerbe

ATELIER IM KUNSTHAUS SANS TITRE FREI

Ansprechpartner: Mikos Meininger
Kunsthaus sans titre
Kontakt: Französische Straße 18, 14467 Potsdam
Tel. 0172 394 20 39
meininger@sans-titre.de
http://www.sans-titre.de/

KUNST TRIFFT GESUNDHEIT – AUSSTELLUNGSREIHE MIT KUNSTPREIS DER AOK NORDOST

Auslober: AOK Nordost
Bewerbungsfrist: 30. September 2016

Ab sofort können sich wieder Künstlerinnen und Künstler an der Ausschreibung für die Ausstellungsreihe 2017 bewerben.
Voraussetzung ist, dass sie in Berlin, Brandenburg oder Mecklenburg Vorpommern leben/arbeiten oder dies in den vergangenen fünf Jahren getan haben.
Zugelassen sind zweidimensionale Arbeiten wie Malerei, Grafik, Zeichnungen, Collagen und Fotografien.

Kontakt: AOK Nordost, Anett Münnich
Tel. 0800 – 26 50 80 31 157
anett.muennich@nordost.aok.de
Weiterführende Informationen und Unterlagen
https://nordost.aok.de/inhalt/kunst-trifft-gesundheit-1/

KÜNSTLERISCHER IDEENWETTBEWERB: KUNSTOBJEKTE ALS LEITSYSTEM DER PILGERROUTE DURCH BAD WILSNACK

Auslober: Stadt Bad Wilsnack
Bewerbungsfrist: 17. Juni 2016

Thema: Leitsystem für Besucher vom Bahnhof zur Kirche bzw. ins Zentrum durch die Schaffung von Kunstobjekten entlang dieses letzten Abschnittes der Pilgerroute.
Ziel des Wettbewerbs ist es, durch die dezentrale Verteilung von Kunstobjekten zum Thema „pilgern“ entlang der Pilgerroute Besucher der Stadt aus Richtung Bahnhof (oder Therme/Kurhotel) in Richtung Kirche bzw. Zentrum zu leiten.
Teilnahmeberechtigt: Freischaffende KünstlerInnen mit Wohnsitz/Arbeitsort in Deutschland.
Herstellungskosten und Honorar: Insgesamt stehen derzeit 30.000,00 Euro (netto) zur Verfügung
einschließlich Material und Honorar. Eine Projekterweiterung ist angedacht.
Preisgelder: 1. Platz – 2.500€, 2. Platz – 1.500 €, 3. Platz – 500 €

Kontakt: Die Stadt Bad Wilsnack, vertreten durch die BIG-STÄDTEBAU
GmbH, Regionalbüro Perleberg, Koordination/Bewerbungsunterlagen: BIG-STÄDTEBAU
GmbH – Herr Klaus-Dieter Steuer
Wollweberstraße 20, 19348 Perleberg
Stichwort: Kunstwettbewerb Pilgerweg Bad Wilsnack
Tel: 03876 – 79 89 -11
k.steuer@big-bau.de
http://www.amt-badwilsnack-weisen.de/index.php?option=com_content&task=view&id=28&Itemid=59
Bewerbungsbogen per E-Mail von: k.schmidtke@big-bau.de

SCULPTURE NETWORK – EUROPAS PLATTFORM FÜR ZEITGENÖSSISCHE SKULPTUR

Auslober: sculpture network

sculpture network ist Europas führende Plattform  für dreidimensionale Kunst – eine non-profit Organisation zur aktiven Förderung und Unterstützung zeitgenössischer Skulptur.
sculpture network wendet sich an: Künstler, Kuratoren, Kunsthistoriker und andere Kunstsachverständige, kulturelle Organisationen und Institutionen sowie an alle Kunstfreunde.
Thema 2016: Natur als Material für die Skulptur
„Während unsere politischen Führer die Zukunft unseres Planeten diskusstieren, beschäftigen sich Kunsteinrichtungen mit der Lage des menschlichen Daseins, Lebensumfeld, Verhalten, sozialen Zuständen und politischen Hoffnungen. Die Begriffe Land Art, Eco Art, Bio Art, Kunst und Umwelt, Kunst in der Natur, Ecoventions, Earthworks bestehen nun schon seit geraumer Zeit und spiegeln die großen Sorgen von heute wieder. Die Programme von sculpture network werden sich 2016 mit dieser Untersuchung in ganz Europa befassen.

Kontakt: sculpture network, Ilaria Specos
ilaria.specos@sculpture-network.org
Tel.: +49 89 51 68 97 93
http://www.sculpture-network.org/index.php?id=1879&L=0

INTERNATIONALE SOMMERSCHULE BAUHAUS DENKMAL BUNDESSCHULE BERNAU

Auslober: Handwerkskammer Berlin
Anmeldefrist: 30. Juni 2016

Teilnahmeberechtigt: 32 Stipendien für Studierende und Young Professionals
In den einwöchigen Kursen wird das diesjährige Thema UNIVERSALISMUS/ UNIVERSALITÄT vielschichtig erforscht. Die Internationale Sommerschule Bernau inspiriert: Die Teilnehmer/innen gewinnen neue Erkenntnisse, entdecken ungeahnte Potenziale, teilen Ideen mit Gleichgesinnten und entwickeln diese gemeinsam weiter, um so durch das Experiment und den Dialog einen vielstimmigen Wissensraum zu schaffen.
Termin: 07. – 21. August 2016

Kontakt / Adresse: internationale Sommerschule c/o Handwerkskammer Berlin, Bildungs- und Innovationszentrum, Holger Friese und Renske Janssen
Wandlitzer Chaussee 40, 16321 Bernau
Tel. 03338 – 39 44 41
desk@summerschool-bernau.de
Anmeldung unter: http://summerschool-bernau.de/2016/de/

BILDHAUERSYMPOSIUM IN DER STADT TAUCHA 2016

Auslober. BUND BILDENDER KÜNSTLER LEIPZG e. V.
Bewerbungsschluss: 09.07.2016 (Poststempel)

Zusammen mit der Stadt Taucha lobt der BUND BILDENDER KÜNSTLER LEIPZIG e.V. ein Bildhauersymposium für vier TeilnehmerInnen vom 29.08. – 25.09.2016 aus. Die
Ausschreibung richtet sich an professionell arbeitende BildhauerInnen aus der Region. Kosten für Übernachtungen können nicht übernommen werden.

Kontakt und Bewerbung: BUND BILDENDER KÜNSTLER LEIPZG e. V.
Betreff: Taucha
Tapetenwerk I Haus K, Lützner Str. 91,04177 Leipzig
info@bbkl.org
http://www.bbkl.org/

STADT ROTH: IDEENWETTBEWERB FÜR DIE GESTALTUNG EINES „RAUM-LOGOS“ FÜR DEN „WALK OF TRIATHLON“

Auslober: Stadt Roth, vertreten durch Herrn Ersten Bürgermeister Ralph Edelhäußer
Abgabe Arbeiten Phase 1: 13. Juni 2016

Art des Wettbewerbs. Gestaltungswettbewerb für Objekt
Teilnehmer. Hauptberuflich im kreativen Bereich Tätige (insbesondere Kommunikationsdesigner, Künstler und Architekten).
Aufgabenstellung. In Roth findet seit über 31 Jahren ein Langstrecken-Triathlon statt, der weltweit Bekanntheit erlangt hat. Das Ereignis soll in Form eines „Walk of Triathlon“ als eine Art Themenweg mit Informations- und Ausstellungselementen ganzjährig in Roth erlebbar gemacht werden. Hierfür soll
ein „Raum-Logo“ als wiederkehrendes Element entwickelt werden.
Preis: 1. Preis: 11.000,- €, 2. Preis: 6.000,- €, 3. Preis: 3.000,- €

Kontakt und Unterlagen: http://www.walk-of-triathlon.de/

„MITTE IN DER PAMPA“ – INTERNATIONALER OFFENER KUNSTWETTBEWERB DER NGBK BERLIN – KUNST IM UNTERGRUND 2016/17

Auslober: Internationaler offener Kunstwettbewerb der nGbK Berlin
Bewebungsschluss: 05. Juni 2016

„Mitte in der Pampa“ – Kunst im Untergrund 2016/17 Auslobung für ortsbezogene künstlerische Arbeiten im Bereich der Berliner U-Bahnstationen auf den Linien U55 (2016) und U5 (2016/17) zwischen Hauptbahnhof und Cottbusser Platz.
Realisierungssumme: Es werden maximal vier Arbeiten in 2016 und maximal vier Arbeiten in 2017 realisiert. Es stehen pro ausgewählte künstlerische Arbeit, in Relation zum Aufwand maximal
10.000,00 Euro (inkl. Mehrwertsteuer) für sämtliche Honorare, Material- , Herstellungs-, Reise- und Unterkunftskosten zur Verfügung.

Ausschreibungstext und alle Anlagen unter: http://www.ausschreibung.ngbk.de
Kontakt: neue Gesellschaft für bildende Kunst nGbK e.V.
Oranienstr. 25 , 10999 Berlin
info@kunst-im-untergrund.de
http://www.kunst-im-untergrund.de
http://www.ngbk.de

ROSTOCK: „ERINNERN UND MAHNEN AN ROSTOCK- LICHTENHAGEN 1992“

Auslober. Amt für Kultur, Denkmalpflege und Museen, Rostock
Einreichungsfrist: 30. Mai 2016, 16 Uhr

Nichtoffener Kunstwettbewerb mit vorgeschaltetem, offenem Bewerbungsverfahren. Anlässlich des 25. Jahrestages der rassistischen Ausschreitungen im August 2017 soll die Erinnerung an das Pogrom und die Übernahme von Verantwortung eine dauerhafte, sichtbare Form im öffentlichen
Raum von Rostock erhalten.
Konditionen: Aus 1. Phase werden bis zu 10 Künstler zur Teilnahme am Kunstwettbewerb eingeladen, die 1.800 € Aufwandsentschädigung erhalten. Für die Realisierung bis zu 105.000 €brutto
Einreichungen: Ausschließlich online nach vorheriger Anmeldung.
Bewerbungsformular, Angabe von bis zu 3 Referenz-/ Kunstprojekten (bzw. Entwürfen) mit Angaben zu Verfasser/in, Projekttitel, Ort/Jahr, Auftraggeber sowie Kurzbeschreibung, Abbildungen von Referenzobjekten, Vita und Ausstellungsverzeichnis

Weitere Infos/Kontakt: Amt für Kultur, Denkmalpflege und
Museen, Sarah Linke, Hinter dem Rathaus 5, 18055 Rostock

UCKERMÄRKISCHER KUNSTPREIS DER SPARKASSE UCKERMARK 2016

Auslober: Sparkasse Uckermark
Bewerbungsschluss: 24. Juni 2016

Die Sparkasse Uckermark schreibt in 2016 bereits zum zweiten Mal den „Uckermärkischen Kunstpreis“ aus, der in den Kategorien „Malerei/Grafik“ sowie „Plastik“ vergeben wird. Dieser Preis wird alle zwei Jahre ausgeschrieben. Bewerben können sich Künstlerinnen und Künstler, die im Landkreis Uckermark leben und/oder künstlerisch arbeiten. Die Einreichung ist auf ein Werk in einer Kategorie begrenzt. Dieses muss in den letzten zwei Jahren entstanden sein.
Die Arbeiten dürfen die Maße von 200 x 130 cm nicht überschreiten. Skulpturen müssen von einer Person bewegt und durch den/die Künstler/in angeliefert werden können.

Kontakt: Herr Dr. Stephan Diller vom Dominikanerkloster Prenzlau
Tel 03984 75 – 10 41
leiter@dominikanerkloster-prenzlau.de
http://www.kuenstlerhaus-balmoral.de/stipendien/anwesenheit-kuenstler.html#c235

INTERNATIONALER MARIANNE-BRANDT- WETTBEWERB

Auslober. Kunstverein VILLA ARTE e. V. Chemnitz
Online-Anmeldung, Upload der Arbeit/des Konzepts: 31. Mai 2016

Mit dem Fokus auf Materialeffekte setzt der 6. Internationale Marianne Brandt Wettbewerb, die mit dem ersten Wettbewerb im Jahr 2000 begonnene Suche, nach der „Poesie des Funktionalen“ im Spannungsfeld von Kunst und Design fort. Er knüpft damit erweiternd an das material-,
mensch- und umweltbewusste Thema „cradle to cradle“ der Sonderkategorie des letzten Wettbewerbs 2013 an.
Teilnehmer: Zur Teilnahme berechtigt sind Studenten und junge Kreative, die zum letzten Termin der Einreichung das 40. Lebensjahr noch nicht vollendet haben.

Kontakt: Kunstverein VILLA ARTE e. V. Chemnitz
Augustusburger Straße 102, 09126 Chemnitz
http://www.contest.marianne-brandt-wettbewerb.de/http://marianne-brandt-wettbewerb.de/de/ausschreibung.html

WILHELM-MORGNER-PREIS

Auslober: Förderverein Wilhelm Morgner e.V.
Bewerbungsschluss: alle drei Jahre, voraussichtlich wieder 31.Mai 2016

Teilnahmeberechtigt: Künstler mit akademischer Ausbildung bzw. mit einer
mindestens dreijährigen Ausstellungstätigkeit im Galerie-,
Messe- oder Museumsbereich aus dem Bereich der Malerei.
Preis: 15.000 Euro

Kontakt: Förderverein Wilhelm Morgner e.V.
Im Stiftsfeld 1, 59494 Soest
Tel. 02921 – 361 00 60
Fax 02921 – 361 00 61
partnership@web.de
http://www.wilhelm-morgner-preis.de/wm_preis.html

TEILNAHME AM KUNSTMARKT LIEBEROSE

Auslober: Landkreis Dahme-Spreewald

Kunst- und Kulturfest Schloss Lieberose im Rahmen der AQUAMEDIALE, Spreewald
Termin: 16. Juli 2016
Ziel der Veranstaltung ist es, Besuchern und Einheimischen im Rahmen einer Tagesveranstaltung historische Sehenswürdigkeiten im Landkreis Dahme-Spreewald mit Naturerleben und kulinarischen Genüssen zu einem kulturellen Ausflug und Gesamterlebnis zu verbinden. Und das für alle Altersklassen. Wir (Landkreis Dahme-Spreewald) würden uns freuen, wenn Sie Interesse an einer Präsentation Ihrer Arbeiten auf dem Kunstmarkt haben. Die Ausstellung ist für Sie kostenfrei.

Kontakt: Landkreis Dahme-Spreewald, Dezernat IV, Amt für Bildung, Sport und Kultur, Sachgebiet Kultur-, Ausbildungs- und Sportförderung, Anika Schäfer, Projektleiterin Kulturförderung
Beethovenweg 14, 15907 Lübben (Spreewald)

Tel. 03546 – 20 16 11
Anika.Schaefer@dahme-spreewald.de
https://www.dahme-spreewald.info/de/start

KUNST IN DEN HÖFEN

Auslober: Veranstaltungsmanagement Burg Storkow (Mark)

Zu dieser Veranstaltung öffnen die idyllischen Höfe und Gärten in der Storkower Altstadt, die sonst der Öffentlichkeit verschlossen bleiben, für Besucher ihre Pforten. Dort wird dann vielerlei Kunst ausgestellt und zum Verkauf angeboten.
Termin: 28. Mai 2016, 10:00 – 18:00 Uhr
Teilnahmeberechtigt: Kunstschaffende des Seenlandes Oder-Spree

Kontakt und Anmeldung: Veranstaltungsmanagement Burg Storkow (Mark),
Steffi Lemcke, Schloßstraße 6, 15859  Storkow (Mark)
Tel.:  033678 – 44 28 38
Fax.: 033678 – 73 22 9
Lemcke@storkow.de
http://www.storkow-mark.de/
https://www.facebook.com/burgstorkow

INTERNATIONALES GRAFIKSYMPOSIUM ZWICKAU 2016 „ZEBRA 6“

Auslober. Kunstverein Zwickau e.V. zusammen mit Stadt Zwickau
Bewerbungsfrist: 31. Mai 2016

Thema: „Es gibt nichts, was uns nichts angeht.“ (Heinrich Böll)
Technik: Hoch- und Tiefdrucktechniken
Termin: 22. August – 31. August 2016
Ort: Werkstätten der Galerie am Domhof
Teilnahmehonorar: jeweils 1.500,00 Euro

Kontakt: Kunstvereins Zwickau e.V., Galerie am Domhof
Domhof 2, 08056 Zwickau
Ausschreibungsunterlagen unter: http://www.kunstverein-zwickau.de/aktuelles-informationen.
htm

ATELIER- UND AUSSTELLUNGSFLÄCHE IN GÖRZKE ZU VERMIETEN

Vermiete ca. 200 m2 große, sonnige Arbeits- und / oder Ausstellungsfläche in ehemaligem Konsum in 14828 Görzke (bei Bad Belzig). Die Räumlichkeiten können wochen- oder monatsweise von Künstlern gemietet werden. Gartennutzung, Übernachtungsmöglichkeit vorhanden.
Kosten nach Vereinbarung.

Kontakt: Herr Fazeli
Tel. 0152 01572854
fazeli@email.de
Bilder unter: www.einkaufsquelle-galerie.de

IFA-PROGRAMM: KÜNSTLERKONTAKTE

Auslober:Institut für Auslandsbeziehungen (ifa)
Bewerbungsschluss: 31. Januar und 15. August jeden Jahres (Poststempel)

Förderung für: Arbeitsaufenthalte und Reisen zeitgenössischer Künstler/innen u.a. aus Entwicklungs- und Transformationsländer. Deutsche Bewerber können Reisekostenzuschüsse beantragen, um Kontakte in diese Länder herzustellen. Ebenfalls gibt es Zuschüsse für Ausstellungen, Performances, Artist-in-Residenz-Programme, Workshops, Symposien u.a.

Kontakt: Institut für Auslandsbeziehungen, Abteilung Kultur, Nina Hülsmeier
Charlottenplatz 17, 70173 Stuttgart
Tel. 0711 – 22 25 170Fax 0711 – 22 25 194
http://www.ifa.de/kunst/kunstfoerderung/kuenstlerkontakte.html

KUNSTWERK WERKKUNST XXII

Auslober: Schloss Reinbek, Bärbel Müller-Rousseau
Bewerbung durchgehend möglich

Verkaufsausstellung
Termin: 03. – 04. September 2016
Teilnahmeberechtigt: Künstlerinnen und Künstler der Angewandten Kunst, besonders Bildhauerarbeiten und Objektkunst

Bewerbungssunterlagen und Kontakt: Bärbel Müller-Rousseau
Holsteiner Straße 13B, 21465 Reinbek
Tel. 040 – 72 23 641

11. INTERNATIONALE BEGEGNUNG

Veranstalter: Bundesverband Bildender Künstler, Regionalverband Bonn.Rhein-Sieg e.V.

Internationale Begegnung mit Künstler/innen aus Deutschland und Polen in Annaberg, Polen.
Termin: 10. – 24. Juli 2016
Kostenpunkt: 14 Tage Aufenthalt (Halbpension): 415 Euro

Kontakt und Anmeldung: BBK Bonn.Rhein-Sieg e.V., Almuth Leib
Im Rathaus Bad Godesberg
Kurfürstenallee 2-3, 53177 Bonn
Tel. 02642 – 40 29 44, Mobil 0174 – 20 03 030
leib-art@gmx.de
http://www.bbk-bonn-rhein-sieg.de/information

WORKSHOPS FÜR KÜNSTLER UND KULTURSCHAFFENDE

Veranstalter: Kulturnetzwerk Kulturverein Nord e.V.

Im Rahmen des Projektes „Netzwerk Kulturtourismus“ werden Workshops in Bad Saarow zu günstigen Konditionen angeboten.
Themen: Homepage erstellen, Story Telling, Service Qualität, u.a.

Kontakt und Anmeldung: Kulturnetzwerk Kulturverein Nord e.V.
Tel. 03361 – 70 80 94 oder 03361 – 34 41 30
Kulturnetzwerk@kulturverein-nord.de
http://www.kulturtour-oder-spree.de/

Kunst- und Kulturprojekt „Europaletti“

Auslober: Europaletti

Zum heutigen Zeitpunkt beteiligen sich KünstleInnen aus 10 Bundesländern in Deutschland an diesem europäischen Projekt. Der Abschluss von Phase 1 des Projektes sieht eine nationale Wanderausstellung in die Landeshauptstädte vor. Danach beginnt die Phase 2, der europäische Teil des Projektes „Europaletti“. Die teilnehmenden KünstleInnen sollen auf einer Europalette Kunst, Kultur und Traditionen ihres Bundeslandes darstellen. Es kann immer nur ein Künstler aus einem Bundesland teilnehmen. Mit der Palette wird ein einheitliches Symbol der Güterproduktion, der Warenflut und des Warenverkehrs, der Nützlichkeit, der Effizienz und des Konsums benutzt.
Projekt-Info und Teilnahmebedingungen/Anmeldung auf der Website.

Kontakt: Europaletti, Michael Schleicher
Bachstraße 55, 56170 Bendorf

Tel. 01702079849
europa-europaletti@t-online.de
www.euro-paletti.eu

Programm Initiative Oberschule (IOS)

Auslober: IOS-Regionalpartner (BBV Eberswalde / Stiftung SPI / WIBB GmbH)

Kulturelle Bildung ist besonders in ihrer Fähigkeit der Stärkung von sozialen Schlüsselkompetenzen der jungen TeilnehmerInnen im Hinblick auf ihre Ausbildungsfähigkeit gefragt. Den Vergabemarktplatz Brandenburg finden Sie unter folgendem Link:
http://vergabemarktplatz.brandenburg.de/VMPCenter/company/welcome.do

Alle Projekte werden auf dem Vergabemarktplatz Brandenburg unter dem Suchbegriff / Kategorie CPV-Code: Unterricht im Sekundarbereich / 80200000-6 veröffentlicht. Zur Ansicht der ausgeschriebenen Projektangebote der Schulen, auf die Kulturschaffende als Dienstleister bieten können, ist eine Registrierung auf dem Vergabemarktplatz vonnöten.

Kontakt: www.ios-potsdam.de

Weitere Bewerbungsinformationen sind bei den Auslobern anzufordern. Für die Seriosität der Ausschreibungen übernehmen wir keine Gewähr.

Weitere Ausschreibungen und Wettbewerbe:
www.bbk-bundesverband.de
www.bbr-bund.de
www.igbk.de
www.kunstfonds.de