BVBK

Brandenburgischer Verband
Bildender Künstlerinnen &
Künstler e. V.

Ausschreibungen & Wettbewerbe

CAMARGO, FRAC, GOETHE-INSTITUT MARSEILLE

Auslober: Carmago Foundation/ Goethe-Institut Marseille/ FRAC
Bewerbungsfrist: 12. Juli 2020 – 23:59

Gemeinsam mit der Camargo Foundation, Cassis und den Fonds Régional d’Art Contemporain Provence- Alpes-Côte d’Azur, schreibt das Goethe-Institut Marseille einen Platz für ein interdisziplinäres Residenzprogramm in Südfrankreich aus. Das Programm richtet sich an alle Disziplinen im Bereich zeitgenössischer Kunst und künstlerischer Recherche. Bevorzugt werden künstlerische Kooperationen von 2 bis max. 4 Mitgliedern.
Der Residenzzeitraum erstreckt über 4-6 Wochen für die Periode 2021 / 2022.
Entscheidend für die Auswahl der Projekte ist eine Sensibilität für die lokalen Besonderheiten beider Residenzorte Marseille und Cassis. Besonders relevant sind Projektvorhaben mit Bezug zum Mittelmeerraum.

IDEENWETTBEWERB KULTURELLE HEIMAT LAUSITZ

Auslober: IBA-Studierhaus Lausitzer Seenland e.V.
Bewerbungsfrist: 14. August 2020

Mit dem Förderprogramm „Ideenwettbewerb Kulturelle Heimat Lausitz“ sollen in den Jahren 2020 bis 2021 Kulturprojekte und Kulturprojektideen gefördert werden, die auf eine mittel- und langfristige Strukturentwicklung der Lausitz-Kulturen gerichtet sind. Gefördert werden sollen daher insbesondere solche Vorhaben und Ideen, die landkreisübergreifend angelegt sind, die Vernetzung verbessern und die Sichtbarkeit der Lausitzer Kulturlandschaft befördern.

Informationen

IFA – AUSSTELLUNGSFÖRDERUNGEN

Bewerbungsfrist: 15. August 2020

Das Programm Ausstellungsförderung unterstützt internationale Ausstellungsprojekte in öffentlichen Museen, Kulturinstitutionen und Galerien im Ausland. Das Programm ist offen für zeitgenössische bildende Künstlerinnen und Künstler, die aus Deutschland sind oder seit mindestens fünf Jahren in Deutschland leben. Gefördert werden Einzelausstellungen, Gruppenausstellung, die Beteiligung an einem internationalen Ausstellungsprojekt oder einer Biennale im Ausland. Die geförderten Personen erhalten eine finanzielle Unterstützung für Transport-, Reise- und Aufenthaltskosten sowie für Mietkosten für technische Geräte, die für die Ausstellungspräsentation benötigt werden.

Informationen

KUNSTSTIPENDIUM OSTSEE 2020/21

Bewerbungsschluss: 31. August 2020 (Datum des Poststempels)

Der Verein Meerkultur e. V. schreibt für Herbst 2020/ Frühjahr 2021 ein Aufenthaltsstipendium im Kunsthaus Stove an der Ostsee aus, auf das sich Kunstschaffende aus den Bereichen Bildende Kunst im weiteren Sinne, Literatur und Musik bewerben können. Zugelassen sind alle Bewerbungen, die ein konkretes künstlerisches Anliegen formulieren, an dem während des Stipendienaufenthalts gearbeitet wird. Es sind explizit auch Künstlerinnen und Künstler angesprochen, die autodidaktisch arbeiten.
Das Kunsthaus Stove befindet sich in einem kleinen Dorf in der ländlichen Umgebung zwischen Wismar und Rerik, ca. 2 km vom Salzhaff / Ostsee entfernt. Mit diesem Stipendium soll künstlerischen Menschen eine kreative und erholsame Zeit an der Ostsee ermöglicht werden. Die Stipendiatinnen und Stipendiaten werden durch den Vorstand des Vereins Meerkultur e.V. ausgewählt. Sie erhalten einen 2 bis 4-wöchigen kostenfreien Aufenthalt in einer voll ausgestatteten Wohnung des Kunsthauses Stove sowie die freie Arbeitsmöglichkeit im ATELIER THOUGHT RAVEN und die Nutzung des Gartens in diesem Zeitraum.
Teilnahmeberechtigt sind Menschen ab 18 Jahren. Es gibt keine weitere Altersbeschränkung.
Der Zeitraum für das Aufenthaltsstipendium wird auf die Zeit zwischen dem Oktober 2020 und Juni 2021 in Absprache mit der Stipendiatin oder dem Stipendiaten festgelegt.

Informationen

FOTOWETTBEWERB GRENZÜBERSCHREITUNGEN

Auslober: Global Young Faculty
Bewerbungsfrist: 31. August 2020

Die AG „Grenzüberschreitungen“ der Global Young Faculty schreibt einen Fotowettbewerb für Fotografiestudierende und -auszubildende sowie andere interessierte Young Professionals mit einem Preisgeld von bis zu 3.000 Euro aus.
Dieser Fotowettbewerb soll ausloten, wie Grenzen sich zeigen, was sie bedeuten und was es heißt, sie zu überschreiten. Dabei wird bewusst offen gelassen, auf welchen Begriff von „Grenze“ sich die Beiträge beziehen. Es stellt sich die Frage, was sich bildlich darstellen können, wenn die meisten Grenzen überhaupt nicht sichtbar sind.

Informationen

ARTHEON.KUNSTPREIS 2020

Bewerbungsschluss: 01. September 2020

Die „Gesellschaft für Gegenwartskunst und Kirche. Artheon“ lobt im Jahr 2020 einen Kunstpreis für beispielhafte und innovative Kunstprojekte im Raum der Kirche aus. Der Preisträger wird im Rahmen eines offenen, nicht anonymen Wett-bewerbs ermittelt. Der Hauptpreis ist mit 3.000 € dotiert, z usätzlich werden Anerkennungen vergeben. Ausgezeichnet werden temporäre künstlerische Projekte
in Kirchen, dauerhafte Neugestaltungen von Kirchen sowie weitere Projekte, die in enger Kooperation
zwischen Autor/in und kirchlichem Auftraggeber im Jahr 2019 bis Ende 2020 durchgeführt worden sind.
Teilnahmeberechtigt sind Künstlerinnenund Künstler, Architekturbüros, Kirchengemeinden und kirchliche
Institutio-nen. Das Projekt muss ausfinanziert sein. Den Preis erhalten Autor/in und Auftraggeber/in
gemeinsam. Das Projekt kann nur von beiden gemeinsam eingereicht werden.

Informationen: info@artheon.de

DER TISA VON DER SCHULENBURG-PREIS

Bewerbungsfrist: 1. September 2020

Der Tisa von der Schulenburg-Preis wird für Malerei, Bildhauerei und Grafik ausgeschrieben und ist mit 5.000 € dotiert. Er kann auf bis zu zwei Teilnehmer*innen aufgeteilt werden. Mit der Preisverleihung geht eine Ausstellung einher, die eine Auswahl der Kunstwerke des / der Preisträgers / Preisträgerin präsentiert. Preisverleihung und Preisträgerausstellung sind im Oktober 2020 in Dorsten vorgesehen. Der / die Preisträger*in, der / die die Arbeiten für die Ausstellung auswählt, muss zur Verleihung persönlich anwesend sein.
Der Preis wird an Künstler*innen vergeben, die sich mit Lebenssituationen von Menschen in einer sich verändernden Gesellschaft, insbesondere der Arbeitswelt, befassen.

Informationen

KUNSTPREIS HANNES MALTE MAHLER

Auslober: feinkunst e.V.
Bewerbungsfrist: 30. September 2020

Der Kunstpreis HANNES MALTE MAHLER wird vom gemeinnützigen Verein feinkunst e.V. alle vier Jahre vergeben und soll der künstlerischen Position der Preisträger*innen ein attraktives Podium bieten sowie dem Kulturstandort Hannover, der Hannes Malte Mahler sehr am Herzen lag, einen außergewöhnlichen Kunstimpuls geben. Errichtet sich ausdrücklich an alle professionell tätigen Künstler*innen. Prämiert wird dabei der eingereichte Entwurf eines künstlerischen Projekts. Die Wahl der Medien steht frei: von Zeichnung, Malerei, Skulptur, Foto-und Videoarbeit bis hinzu Performance. Natürlich sind auch alle Kombinationen denkbar.

Informationen

BERLINER PROJEKTFONDS KULTURELLE BILDUNG

Auslober: Berliner Projektfonds Kulturelle Bildung

Der Berliner Projektfonds Kulturelle Bildung ist ein Förderprogramm des Landes Berlin. Hier können Einzelpersonen, Gruppen, Vereine oder Einrichtungen Förderanträge stellen, um Geld für Projekte der Kulturellen Bildung zu erhalten. Verschiedene Förderungen möglich.
Bedingungen:
1) Tandemprojekt zwischen einem Kulturpartner und einem Partner aus dem Bereich Bildung oder Jugend
2) Projektzielgruppe: Kinder, Jugendliche oder Erwachsene bis 27 Jahren
3) Fokus auf künstlerische Arbeiten

Kontakt und weitere Informationen: fondsinfo@kulturprojekte.berlin
Tel: 030 – 247 49 800
https://www.kubinaut.de/de/finanzen/berliner-projektfonds-kulturelle-bildung/kurzinformationen/

Ausstellungen und Aufenthalte. Novopo Project in Weitenhagen

Auslober: NOVOPO, Künstlerhaus in Vorpommern
Bewerbungsschluss: Es gibt keine Deadline. Anfragen für Gastaufenthalte können laufend eingereicht werden.

NOVOPO ist ein nichtkommerzielles, artist-run Projekt, das sich mit Natur als Ausgangspunkt der künstlerischen Arbeit auseinandersetzt. Schwerpunkt der Projektarbeit die künstlerische / kunsttheoretische Untersuchung des gegenwärtigen Naturverständnisses in modernen
urbanen Lebenssituationen, im Spannungsfeld zu (vermeintlich) ländlicher Idylle.
Dauer: Künstler_innen können 1-4 Wochen, Juni – September auf dem Hof in Weitenhagen im Küstenvorland Mecklenburg Vorpommerns zu arbeiten. Der Aufenthalt (Unterkunft) ist kostenfrei.

Kontakt und weitere Informationen
https://www.novopo.de/k%C3%BCnstleraufenthalte/bewerbung-novopo-weitenhagen/

WERKLEITZ-PROJEKTFÖRDERUNG – CENTRE FOR MEDIA ART

Auslober: Werkleitz Gesellschaft e.V.
Bewerbung: jederzeit möglich

Unterstützung von bis zu vier Film- und Medienprojekten durch kostenfreie Bereitstellung von Technikequipments sowie Schnittplätzen für die Dauer von max. 30 Tagen.

Kontakt: Werkleitz Gesellschaft e.V.
Schleifweg 6, 06114 Halle (Saale)
https://werkleitz.de/stipendien/projektforderung

PROJEKTFÖRDERUNG DES KULTURWERKS DER VG BILD-KUNST

Auslober: Kulturwerk der VG BILD-KUNST

Kreative aus allen drei Berufsgruppen (Bildende Kunst, Berufsgruppe 1) können sich bei der Stiftung Kulturwerk zu den unten stehenden Terminen um einen finanziellen Zuschuss für ihr Vorhaben bewerben.
Förderzeitraum: laufendes Jahr

Kontakt: Kulturwerk der VG BILD-KUNST
Weberstr. 61, 53113 Bonn
Tel. 0228 – 91 534 13
kloepfer@bildkunst.de
Bewerbungsformular und weitere Informationen
http://www.bildkunst.de/vg-bild-kunst/stiftung-kulturwerk/bewerbungsformular-berufsgruppe-i.html

WORKSHOPS FÜR KÜNSTLER UND KULTURSCHAFFENDE

Veranstalter: Kulturnetzwerk Kulturverein Nord e.V.

Im Rahmen des Projektes „Netzwerk Kulturtourismus“ werden Workshops in Bad Saarow zu günstigen Konditionen angeboten.
Themen: Homepage erstellen, Story Telling, Service Qualität, u.a.

Kontakt und Anmeldung: Kulturnetzwerk Kulturverein Nord e.V.
Tel. 03361 – 70 80 94 oder 03361 – 34 41 30
Kulturnetzwerk@kulturverein-nord.de
http://www.kulturtour-oder-spree.de/

SCULPTURE NETWORK – EUROPAS PLATTFORM FÜR ZEITGENÖSSISCHE SKULPTUR

Auslober: sculpture network

sculpture network ist Europas führende Plattform  für dreidimensionale Kunst – eine non-profit Organisation zur aktiven Förderung und Unterstützung zeitgenössischer Skulptur.
sculpture network wendet sich an: Künstler, Kuratoren, Kunsthistoriker und andere Kunstsachverständige, kulturelle Organisationen und Institutionen sowie an alle Kunstfreunde.
Thema 2018: Architektur und Skulptur

Kontakt: sculpture network, Ilaria Specos
ilaria.specos@sculpture-network.org
Tel.: +49 89 51 68 97 93
http://www.sculpture-network.org/index.php?id=1879&L=0

PROGRAMM INITIATIVE OBERSCHULE (IOS)

Auslober: IOS-Regionalpartner (BBV Eberswalde / Stiftung SPI / WIBB GmbH)

Kulturelle Bildung ist besonders in ihrer Fähigkeit der Stärkung von sozialen Schlüsselkompetenzen der jungen TeilnehmerInnen im Hinblick auf ihre Ausbildungsfähigkeit gefragt. Den Vergabemarktplatz Brandenburg finden Sie unter folgendem Link:
http://vergabemarktplatz.brandenburg.de/VMPCenter/company/welcome.do

Alle Projekte werden auf dem Vergabemarktplatz Brandenburg unter dem Suchbegriff / Kategorie CPV-Code: Unterricht im Sekundarbereich / 80200000-6 veröffentlicht. Zur Ansicht der ausgeschriebenen Projektangebote der Schulen, auf die Kulturschaffende als Dienstleister bieten können, ist eine Registrierung auf dem Vergabemarktplatz vonnöten.

Kontakt: www.ios-potsdam.de