BVBK

Brandenburgischer Verband
Bildender Künstlerinnen &
Künstler e. V.

Ausschreibungen & Wettbewerbe

PROJEKTSTIPENDIUM KUNSTKOMMUNIKATION 21 IM DA

Ort / Auslober: Kunsthaus Kloster Gravenhorst
Bewerbungsschluß: 17. Januar 2020

Seit Mai 2004 ist das DA, Kunsthaus Kloster Gravenhorst eine Produktions- und Kommunikationsstätte für Gegenwartskunst, Kunstdiskurs und Kunstvermittlung. Seit 2005 wird das Projektstipendium „KunstKommunikation“ ausgeschrieben. Gefördert werden Kunstprojekte mit kommunikativem, partizipatorischem und/oder interaktivem Charakter, die in der gesamten Region – in und um das DA, Kunsthaus und/oder im Kreis Steinfurt – stattfinden sollten. Teilnahmeberechtigt: Künstler*innen und Kunstvermittler*innen mit einer abgeschlossenen Akademie-/Hochschulausbildung oder vergleichbaren Qualifikationen Denkbar sind auch Bewerbungen von Paaren oder Gruppen.

Informationen

KUNSTPREIS DER KULTURSTIFTUNG DER SPARKASSE KARLSRUHE

Auslober: Kulturstiftung der Sparkasse Karlsruhe
Bewerbungsfrist: 20.Januar 2020

Jährlich vergebene Preise der Sparkasse Karlsruhe, Genre: Malerei, Zeichnung, Druckgrafik, Mischtechnik, Thema: Witz und Ironie Preise: 5.000,- Euro 3.000,- Euro 2.000,- Euro, Teilnahmeberechtigt sind Künstler/innen aus dem In- und Ausland Voraussetzung. Für die Teilnahme am Kunstpreis-Wettbewerb ist eine Vorab- Onlineregistrierung.NEU: Bitte beachten Sie, dass die Zahl der Registrierungen auf 750 begrenzt ist.

Informationen

CHEMNITZER WETTBEWERB 2020 – KUNST AM BAU – NEUBAU OBERSCHULE AM HARTMANNPLATZ, GESTALTUNG DER ZENTRALEN PAUSENHALLE

Auslober: Stadt Chemnitz
Bewerbungsfrist: 31. Januar 2020 Bewerberverfahren (Phase 1)

Am Hartmannplatz wird eine vierzügige Oberschule gebaut. Mit dem Schulhausneubau erweitert die
Kommune ihre Kapazität im Bereich Oberschule. Im März 2020 soll mit dem Vorhaben begonnen werden.
Jetzt schreibt die Stadt einen Wettbewerb »Kunst am Bau« für diese Oberschule aus. Die zentrale Pausenhalle, die auch als Aula der Schule dienen wird, soll in besonderer Weise mit Kunst ausgestaltet werden. Hierfür wird ein zweistufiger Wettbewerb ausgelobt. Zunächst können sich Künstler und Gestalter um ihre Teilnahme bewerben. Aus den Bewerbungen wählt dann eine Jury jene Zehn aus, die gebeten werden, ihre Idee durch ein konkretes Projekt darzustellen. Die besten Vorschläge werden prämiert. Der Gestaltungsvorschlag, der den 1. Preis erhält, wird umgesetzt. Teilnahmeberechtigt: Nationale und internationale Künstler/innen und Künstlergruppen; Realisierungsbetrag 90.000 € brutto zur Realisierung des Siegerentwurfs. Die besten Vorschläge werden prämiert.

Informationen

ARTIST IN RESIDENCE – DRUCKWERKSTATT GARBISDORF

Auslober: Garbisdorf in Ostthüringen
Bewerbungsfrist: 31. Januar 2020

Seit über 30 Jahren betreibt der Heimatverein Göpfersdorf im Ortsteil Garbisdorf in Ostthüringen eine
Galerie. Als besondere Intention gilt die Förderung und Würdigung der Druckgrafik. Aus diesem Grunde wird seit 2018 ein Stipendium, bei dem Künstler*innen in der Druckwerkstatt für Hoch- und Tiefdruck vier Wochen arbeiten, sich ausprobieren und experimentieren können, vergeben. Eine Präsentation des Werks, das während des Stipendiums entstanden ist, schließt den Aufenthalt (Juli-August 2020) ab. Es beinhaltet die Übernachtungskosten in einer Pension vor Ort, eine Reisekostenpauschale von 400 € sowie
einen Materialkostenzuschuss von 500 €. Teilnahmeberechtigt: Das Stipendium wird an Künstler*innen vergeben,
deren künstlerisches Schaffen im Mittelpunkt seiner/ ihrer Tätigkeit steht. Es sieht vor, dass der/die
Künstler*in während des Stipendiums vor Ort arbeitet und wirkt.

Informationen

KUNST AM BAU – NEUBAU POLIZEIHAUPTREVIER GREIFSWALD

Auslober: Mecklenburg-Vorpommern
Bewerbungsfrist: 4. Februar 2020

Der Neubau der Polizeidienststelle Greifswald entsteht unweit des Stadtkernes in einem Stadtquartier im wesentlichen geprägt durch wilhelminische, mehrgeschossige, geschlossene Wohnbebauung.Das Gebäude schließt unmittelbar an den öffentlichen Straßenraum. Der Auslober wünscht eine Kunst im Bereich der straßenseitigen Fassade. Dabei sind mehrere Standorte möglich.
Realisierungsbetrag: 21.000 Euro (brutto)
Informationen

KUNST-AM-BAU-WETTBEWERB DEUTSCHER WETTERDIENST, NEUBAU DER NIEDERLASSUNG POTSDAM

Auslober: Bundesrepublik Deutschland vertreten durch das Bundesministerium des Innern, für Bau und Heimat
vertreten durch den Brandenburgischen Landesbetrieb für Liegenschaften und Bauen (BLB)
Bewerbungsfrist: 5. Februar 2020 – 18 Uhr

Einstufiger, nicht offener Einladungswettbewerb mit vorgeschaltetem, offenem Bewerbungsverfahren (deutschlandweit) Für die Kunst am Bau stehen ausschließlich Bearbeitungsbereiche im Außenraum (Innenhof und Vorplatz vor dem Hauptgebäude) zur Verfügung. Die Kunst am Bau soll einen Bezug zu den konkreten Aufgaben des DWD herstellen sowie ein Beitrag zur Identifikation der Beschäftigten vor Ort leisten. Die Kunst am Bau muss dauerhaft sein. Arbeiten mit Wasser (Brunnen etc.) sind ausgeschlossen. Teilnahmeberechtigt sind professionelle bildende Künstlerinnen, Künstler, Künstlerinnen- und Künstlergruppen mit Wohn- oder Arbeitssitz in Deutschland. Realisierungsbetrag 120.000 Euro (brutto) inklusive sämtlicher Kosten

Auslobung / Bewerbungsinformationen

WERKSTATT ALTENA E.V. AUSSCHREIBUNG STIPENDIUM 2020

Auslober: WERKSTATT ALTENA e. V.
Bewerbungsschluß: 1. März 2020

Das Stipendium 2020 hat eine Dauer von sechs Monaten und umspannt den Zeitraum vom 1. Juni bis zum 30. November 2020. Während dieser Zeit erhalten Sie als Stipendiat/Stipendiatin einen monatlichen Unterhaltszuschuss in Höhe von 700 €.
Teilnahmeberechtigt: Bewerber/Bewerberin um das Stipendium müssen über ein abgeschlossenes Studium im Bereich der bildenden Künste verfügen. Der Studienabschluss muss nach dem 1. Januar 2018 erfolgt sein.

Informationen

KUNST AM BAU INTEGRATIVE KINDERTAGESSTÄTTE „MARIENHOF“, ZWICKAU

Auslobende Stelle: Stadtverwaltung Zwickau
Bewerbungsfrist: 13.März 2020

Derzeit entsteht ein Ersatzneubau der Integrativen Kindertagesstätte „Marienhof“ für 74 Kinder in fünf Gruppen, davon 50 Kindergarten-und 24 Krippenkinder. Es handelt sich um einen eingeschossigen barrierefreien Winkelbau mit 5 Gruppenräumen. Ein zweigeschossiges,denkmalgeschützes Fachwerkhaus, welches als Hort genutzt wird, sowie Nebengebäude mit Garage und Abstellräumen bleiben erhalten. Als auszulobendes Kunstobjekt sollte ein Spielgerät/Skulptur/Kunstwerk im Außenbereich entstehen: ein Kunstobjekt zum Thema Tiere, Familie o.ä. als interaktives Spielgerät (erlebbar, begehbar, bespielbar)mit Verwendung von Materialien, die der Nutzung angemessen sind und die Sicherheit der Kinder gewährleisten.
Informationen

2-stufiger offener KUNST AM BAU EINGANG WERKSTÄTTEN DER HANDWERKSKAMMER HANNOVER

Auslober: Handwerkskammer Hannover
Bewerbungsfrist: 20. März 2020, 17 Uhr

Kunst am Bau Eingang an den Werkstätten am Campus Handwerk Garbsen der Handwerkskammer Hannover. Eine Realisierung bis zum 04. Dezember 2020 ist vorgesehen. Das Verfahren erfolgt als 2-stufiger offener Wettbewerb 1. Stufe als offener, vorgeschalteter Wettbewerb und 2. Stufe des offenen Wettbewerbs als eingeladener Teil.
Die Handwerkskammer ruft Künstlerinnen und Künstler dazu auf, sich künstlerisch mit den Aufgaben und Zielen der Bildungseinrichtung, dem Handwerk im Besonderen und den dort lernenden und lehrenden Menschen auseinanderzusetzen.Es soll ein künstlerisches Konzept für den Eingang in den Werkstattbereich entwickelt werden, das die Besucher auf die o.g. Themen einstimmt und fasziniert.
Realisierungsbetrag: 46.985 Euro (brutto)
Informationen

AUSSCHREIBUNG FÜR EIN KUNSTWERK IN MAINTAL – WACHENBUCHEN

Auslober: Kulturbüro der Stadt Maintal
Bewerbungsfrist: 21. März 2020

Gegenstand der Ausschreibung ist ein Kunstwerk für den Ortsteil Wachenbuchen. Der vorgesehene Standort liegt in der Nähe des Bürgerhauses Wachenbuchen, der Bücherei und eines Vereinshauses. Außerdem ist dort vor Kurzem ein neuer Biergarten entstanden. Der zentral in Wachenbuchen gelegene Platz soll zu einem Treffpunkt und identitätsstiftendem Mittelpunkt für die Bürgerinnen und Bürger werden. Die zur Verfügung stehende Fläche für das Kunstwerk beträgt ca. 2,5 x 3,0 Meter. Da sich der Platz unter einem Baum befindet, sollte es nicht höher als 2,50 Meter sein. Wegen des Wurzelwerks ist kein tiefes Fundament (maximal 30 cm) möglich.
Realisierungsbetrag: 18.000,00 € brutto für das Künstlerhonorar (Idee, Konzept, gegebenenfalls Modell) und die Ausführung (Material, Herstellung, Nebenkosten, Transport etc.) zur Verfügung.
Informationen

XII. INTERNATIONALES PLEINAIR IM ATELIER OTTO NIEMEYER HOLSTEIN VOM 2. BIS 13. SEPTEMBER 2020

Auslober: Freundeskreis Otto Niemeyer-Holstein, Lüttenort
Bewerbungsschluss: 15. April 2020

Eingeladen sind acht Künstler, zehn Tage auf der Insel Usedom in geistiger und lokaler Nähe zu Otto
Niemeyer-Holstein zu arbeiten. Das Pleinair endet mit einem Atelierfest am Sonnabend, dem 12.
September 2020 und einer Arbeitsausstellung der Pleinairteilnehmer in der Neuen Galerie im Atelier Otto
Niemeyer-Holstein. Für die Teilnehmer stehen 500,-Euro sowie Unterkunft im Forsthaus Damerow zur Verfügung.
Ausländische Teilnehmer erhalten zusätzlich eine Aufwandsentschädigung von 400,-Euro, Teilnehmer aus Deutschland 200,-€

Informationen

Tag der Druckkunst

Auslober: Bundesverband Bildender Künstler_innen (BBK)

Teilnahmeberechtigt: Aufgerufen sind alle Künstler_innen, Druckwerkstätten, Museen, Kunstvereine, Kunsthochschulen und andere Akteure, am 15. März 2020, dem Tag der Druckkunst (und in der Woche davor und danach) mit Veranstaltungen wie Symposien, Ausstellungen oder Kursen die traditionellen
künstlerischen Drucktechniken zu präsentieren und zu vermitteln.
Leistungen des BBK-Bundesverbandes: Veranstaltungsbewerbung über Internetseite http://tagder-
druckkunst.de/ (ab 2.01. 2020) und facebook-Seite, gedruckten Aufklebern und Flyern und überregionaler Medienarbeit
Termin: 15. März 2020

Kontakt: BBK-Bundesgeschäftsstelle
Taubenstraße 1, 10117 Berlin
Tel. 030 – 26 40 970
info@bbk-bundesverband.de
https://www.bbk-bundesverband.de/veranstaltungen/tag-der-druckkunst-15-maerz-2020/

SCHAUfenster à la Art

Auslober: Landkreises Alzey-Worms in Zusammenarbeit mit der Sparkasse Worms-Alzey-Ried und dem Lions-Club Alzey
Bewerbungsschluss: 01. Februar 2020

Auch im Jahre 2020 vergibt der Landkreis Alzey-Worms einen Kunstpreis für Werke der bildenden Kunst. Das Verwaltungsgebäude der Verbandsgemeindeverwaltung Alzey-Land in Alzey wird Schauplatz der Ausstellung sein und damit zum Treffpunkt der Kunst unseres SCHAUfensters à la Art werden.
Preis: insgesamt 3.000 €

Kontakt und weitere Informationen: Kreisverwaltung Alzey-Worms
Ernst-Ludwig-Straße 36, 55232 Alzey
Tel. 06731 – 40 80
info@alzey-worms.de
https://www.kreis-alzey-worms.eu/verwaltung/kunstpreis/ausschreibung.php

OPEN CALL // ARTLAKE FESTIVAL 2020 // Kunst, Kritischer Diskurs, Workshops

Auslober: ARTLAKE Festival
Bewerbungsschluss: 1. März 2020

Das Artlake-Festival ist ein partizipatives, interdisziplinäres und formatoffenes Festival, das an vier Tagen ein vielfältiges Programm aus Musik, Beiträgen aller Kunstsparten, Workshops und Diskurs für seine mittlerweile über 5000 Festivalbesucher/innen bereithält. Es findet anderthalb Stunden entfernt von Berlin, am Bergheider See statt. Für die Zeit des Festivals werden Beiträge gesucht.
Realisierungskosten: Der Wunsch der Veranstalter ist es alle Beiträge zum Festival in einem fairen Umfang auszugleichen.

Informationen

BERLINER PROJEKTFONDS KULTURELLE BILDUNG

Auslober: Berliner Projektfonds Kulturelle Bildung

Der Berliner Projektfonds Kulturelle Bildung ist ein Förderprogramm des Landes Berlin. Hier können Einzelpersonen, Gruppen, Vereine oder Einrichtungen Förderanträge stellen, um Geld für Projekte der Kulturellen Bildung zu erhalten. Verschiedene Förderungen möglich.
Bedingungen:
1) Tandemprojekt zwischen einem Kulturpartner und einem Partner aus dem Bereich Bildung oder Jugend
2) Projektzielgruppe: Kinder, Jugendliche oder Erwachsene bis 27 Jahren
3) Fokus auf künstlerische Arbeiten

Kontakt und weitere Informationen: fondsinfo@kulturprojekte.berlin
Tel: 030 – 247 49 800
https://www.kubinaut.de/de/finanzen/berliner-projektfonds-kulturelle-bildung/kurzinformationen/

Auslandsstipendien Land Brandenburg

Auslober: Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kultur des
Landes Brandenburg
Bewerbungsschluss: 15. Januar für einen Studienaufenthalt im nächsten Jahr

Künstler_innen des Landes Brandenburg haben die Möglichkeit, sich für die Künstlerstätten und Residenzen in der Cité Internationale des Arts in Paris, in der Deutschen Akademie Rom Villa Massimo, der Casa Baldi in Olevano Romano und im Deutschen Studienzentrum in Venedig zu bewerben.

Kontakt und weitere Ausschreibungsinformationen
https://mwfk.brandenburg.de/mwfk/de/kultur/kulturund-denkmalfoerderung/stipendien/

Projektstipendium KunstKommunikation

Auslober: DA Kunsthaus Kloster Gravenhorst
Bewerbungsschluss: 17. Januar 2020

Bewerbungsverfahren mit Ideenwerkstatt zum Stipendium im DA, Kunsthaus
Mit dem deutschlandweit einmaligen Stipendiumsprogramm »KunstKommunikation« fördert der Kreis Steinfurt, Kunst auf internationaler Ebene im ländlichen Raum. Lebensnahe Themen bieten im DA und in der ganzen Region Anlass für künstlerische Projekte, Aktionen und Interventionen, die oft in Kooperation mit Betrieben, Vereinen und Schulen der Region durchgeführt werden.

Kontakt und weitere Informationen, DA, Kunsthaus Kloster Gravenhorst
Klosterstraße 10, 48477 Hörstel
T +49 (0) 2551 694200
da-kunsthaus@kreis-steinfurt.de
https://www.da-kunsthaus.de/projektstipendium/das-stipendium/

Artist in Residence – Druckwerkstatt Garbisdorf

Auslober: Heimatverein Göpfersdorf
Bewerbungsschluss. 31. Januar 2020

Der Heimatverein Göpfersdorf vergibt seit 2018 ein Stipendium zur Förderung und Würdigung der
Druckgrafik. Künstler_innen können in der Druckwerkstatt für Hoch- und Tiefdruck vier Wochen (Juli-August 2020) arbeiten, sich ausprobieren und experimentieren. Eine Präsentation des Werks, das während des Stipendiums entstanden ist, schließt den Aufenthalt ab.
Umfang: freie Übernachtung in einer Pension vor Ort, 400 € Reisekostenpauschale, 500 € Materialkostenzuschuss

Kontakt und weitere Informationen: Günter Lichtenstein
Dorfstr. 12 04618 Göpfersdorf
guenter.lichtenstein@leitermann.de
https://www.quellen-hof.de/

Cranach-Stipendien 2020 und 2021

Auslober: Cranach-Stiftung
Bewerbungsschluss: 30. Januar 2020

Umfang: Drei Cranach-Stipendien (ein Stipendium für 2020, zwei Stipendien für 2021) für bildende Künstler, verbunden mit Aufenthalten von je einem Monat in der ehemaligen Cranach-Werkstatt. Die Stipendien umfassen eine Förderung in Höhe von je 700,00 Euro. Außerdem werden eine Unterkunft und die Cranach-Werkstatt zur Verfügung gestellt. Die Stipendien werden für den Zeitraum Mitte Juni bis Mitte September 2020 bzw. für den gleichen Zeitraum 2021 ausgeschrieben.

Kontakt und weitere Informationen: Cranach-Stiftung Wittenberg
Markt 4, 06886 Lutherstadt Wittenberg
http://cranach-stiftung.de/

Kunstpreis 2020 der Bernd und Gisela Rosenheim-Stiftung

Auslober: Bernd und Gisela Rosenheim-Stiftung
Bewerbungsfrist: 31. Januar 2020

Thema: Gestalten des Mythos
Teilnahmeberechtigt: Malerei auf festem Bildträger, Skulpturen
Preisgeld: 5000 €
Ausstellung (29.08. – 20.09.2020): (Preisträger u.a.) in der denkmalgeschützten Kulturhalle
“Alte Turnhalle” in Lohr am Main ausgerichtet + Katalog.

Kontakt und weitere Informationen: KUNSTPREIS 2020
Bernd und Gisela Rosenheim-Stiftung
bundgrosenheim-stiftung@t-online.de
http://www.berndundgiselarosenheim-stiftung.de/

Künstlerfilm – 37. Neuenburger Kunstwoche

Auslober: Kunstverein Bahner e.V.
Bewerbungsschluss: 31. Januar 2020

Gesucht werden fünf Künstler_innen, aus den Sparten Zeichentrick-, Trick-, Animations-, Experimental- bis Kurzfilm. Vom 22.-28.06.2020 sollen neue Filme entstehen / bereits begonnene Projekte weiterentwickelt werden. Die Arbeitsergebnisse werden in der Abschlusspräsentation der Öffentlichkeit präsentiert.
Aufwandsentschädigung: 900 € sowie kostenlose Unterkunft und Verpflegung

Kontakt und weitere Informationen: Kulturbüro Gemeinde Zetel
Ohrbült 1, 26340 Zetel
Tel. 04453 – 93 52 99
kultur@zetel.de

Ausstellungen und Aufenthalte. Novopo Project in Weitenhagen

Auslober: NOVOPO, Künstlerhaus in Vorpommern
Bewerbungsschluss: Es gibt keine Deadline. Anfragen für Gastaufenthalte können laufend eingereicht werden.

NOVOPO ist ein nichtkommerzielles, artist-run Projekt, das sich mit Natur als Ausgangspunkt der künstlerischen Arbeit auseinandersetzt. Schwerpunkt der Projektarbeit die künstlerische / kunsttheoretische Untersuchung des gegenwärtigen Naturverständnisses in modernen
urbanen Lebenssituationen, im Spannungsfeld zu (vermeintlich) ländlicher Idylle.
Dauer: Künstler_innen können 1-4 Wochen, Juni – September auf dem Hof in Weitenhagen im Küstenvorland Mecklenburg Vorpommerns zu arbeiten. Der Aufenthalt (Unterkunft) ist kostenfrei.

Kontakt und weitere Informationen
https://www.novopo.de/k%C3%BCnstleraufenthalte/bewerbung-novopo-weitenhagen/

WERKLEITZ-PROJEKTFÖRDERUNG – CENTRE FOR MEDIA ART

Auslober: Werkleitz Gesellschaft e.V.
Bewerbung: jederzeit möglich

Unterstützung von bis zu vier Film- und Medienprojekten durch kostenfreie Bereitstellung von Technikequipments sowie Schnittplätzen für die Dauer von max. 30 Tagen.

Kontakt: Werkleitz Gesellschaft e.V.
Schleifweg 6, 06114 Halle (Saale)
https://werkleitz.de/stipendien/projektforderung

PROJEKTFÖRDERUNG DES KULTURWERKS DER VG BILD-KUNST

Auslober: Kulturwerk der VG BILD-KUNST

Kreative aus allen drei Berufsgruppen (Bildende Kunst, Berufsgruppe 1) können sich bei der Stiftung Kulturwerk zu den unten stehenden Terminen um einen finanziellen Zuschuss für ihr Vorhaben bewerben.
Förderzeitraum: laufendes Jahr

Kontakt: Kulturwerk der VG BILD-KUNST
Weberstr. 61, 53113 Bonn
Tel. 0228 – 91 534 13
kloepfer@bildkunst.de
Bewerbungsformular und weitere Informationen
http://www.bildkunst.de/vg-bild-kunst/stiftung-kulturwerk/bewerbungsformular-berufsgruppe-i.html

WORKSHOPS FÜR KÜNSTLER UND KULTURSCHAFFENDE

Veranstalter: Kulturnetzwerk Kulturverein Nord e.V.

Im Rahmen des Projektes „Netzwerk Kulturtourismus“ werden Workshops in Bad Saarow zu günstigen Konditionen angeboten.
Themen: Homepage erstellen, Story Telling, Service Qualität, u.a.

Kontakt und Anmeldung: Kulturnetzwerk Kulturverein Nord e.V.
Tel. 03361 – 70 80 94 oder 03361 – 34 41 30
Kulturnetzwerk@kulturverein-nord.de
http://www.kulturtour-oder-spree.de/

SCULPTURE NETWORK – EUROPAS PLATTFORM FÜR ZEITGENÖSSISCHE SKULPTUR

Auslober: sculpture network

sculpture network ist Europas führende Plattform  für dreidimensionale Kunst – eine non-profit Organisation zur aktiven Förderung und Unterstützung zeitgenössischer Skulptur.
sculpture network wendet sich an: Künstler, Kuratoren, Kunsthistoriker und andere Kunstsachverständige, kulturelle Organisationen und Institutionen sowie an alle Kunstfreunde.
Thema 2018: Architektur und Skulptur

Kontakt: sculpture network, Ilaria Specos
ilaria.specos@sculpture-network.org
Tel.: +49 89 51 68 97 93
http://www.sculpture-network.org/index.php?id=1879&L=0

PROGRAMM INITIATIVE OBERSCHULE (IOS)

Auslober: IOS-Regionalpartner (BBV Eberswalde / Stiftung SPI / WIBB GmbH)

Kulturelle Bildung ist besonders in ihrer Fähigkeit der Stärkung von sozialen Schlüsselkompetenzen der jungen TeilnehmerInnen im Hinblick auf ihre Ausbildungsfähigkeit gefragt. Den Vergabemarktplatz Brandenburg finden Sie unter folgendem Link:
http://vergabemarktplatz.brandenburg.de/VMPCenter/company/welcome.do

Alle Projekte werden auf dem Vergabemarktplatz Brandenburg unter dem Suchbegriff / Kategorie CPV-Code: Unterricht im Sekundarbereich / 80200000-6 veröffentlicht. Zur Ansicht der ausgeschriebenen Projektangebote der Schulen, auf die Kulturschaffende als Dienstleister bieten können, ist eine Registrierung auf dem Vergabemarktplatz vonnöten.

Kontakt: www.ios-potsdam.de