BVBK

Brandenburgischer Verband
Bildender Künstlerinnen &
Künstler e. V.

Ausschreibungen & Wettbewerbe

BERLINER PROJEKTFONDS KULTURELLE BILDUNG

Auslober: Berliner Projektfonds Kulturelle Bildung

Der Berliner Projektfonds Kulturelle Bildung ist ein Förderprogramm des Landes Berlin. Hier können Einzelpersonen, Gruppen, Vereine oder Einrichtungen Förderanträge stellen, um Geld für Projekte der Kulturellen Bildung zu erhalten. Verschiedene Förderungen möglich.
Bedingungen:
1) Tandemprojekt zwischen einem Kulturpartner und einem Partner aus dem Bereich Bildung oder Jugend
2) Projektzielgruppe: Kinder, Jugendliche oder Erwachsene bis 27 Jahren
3) Fokus auf künstlerische Arbeiten

Kontakt und weitere Informationen: fondsinfo@kulturprojekte.berlin
Tel: 030 – 247 49 800
https://www.kubinaut.de/de/finanzen/berliner-projektfonds-kulturelle-bildung/kurzinformationen/

PFALZPREIS FÜR BILDENDE KUNST 2018

Auslober: Bezirksverband Pfalz
Bewerbungsfrist: 11. Mai 2018

Teilnahmeberechtigt: Schüler einer Kunstschule, Studierende und Absolventen einer Kunsthochschule bzw. einer Kunstakademie, Mitglieder eines Berufsverbandes bildender Künstler/innen oder einer anderen Künstlervereinigung sowie freischaffende bildende Künstler/innen, die eine abgeschlossene
Ausbildung an einer Kunstschule, eine Ausstellungs- oder Publikationspraxis oder eine kontinuierliche Beschäftigung mit bildnerischer Gestaltung aufweisen können.
Genre: Malerei
Preise: Hauptpreis ist mit 10.000 Euro, Nachwuchspreis mit 2.500 Euro

Kontakt und Bewerbung: Museum Pfalzgalerie Kaiserslautern
Stichwort: Bewerbung Pfalzpreis
Museumsplatz 1, 67657 Kaiserslautern
Tel. 0631 – 3647-204
www.bv-pfalz.de/preise-events/pfalzpreis-fuer-bildende-kunst/

CAPTURING SPACES – VIEWS ON THE IN-BETWEEN

Auslober: Projektraum stay hungry
Bewerbungsschluss: 18. Mai 2018, 23:59 Uhr

Ausgangspunkt sind ganz alltägliche Orte der urbanen und öffentlich zugänglichen Architektur einer Stadt. Im besonderen setzt sich das Projekt mit Orten auseinander, die zum Sitzen, Verweilen, Warten, Ausruhen oder auch Kommunizieren gedacht sind. Hierbei bilden Sitzgelegenheiten die Grundlage der kuratorischen Idee, die die künstlerische und soziologische Erforschung und Untersuchung des Stadtraums zum Thema hat.
Teilnahmeberechtigt: Künstler*innen aus der Bildenden Kunst, Literatur, Film,
Tanz, Musik, Schauspiel u.s.w.

Kontakt und Bewerbungen an
info@stayhungry-projectspace.de
http://stayhungry-projectspace.de/

MARION ERMER PREIS 2018

Auslober: Marion Ermer Stiftung und Museum der bildenden Künste Leipzig
Bewerbungsfrist: 21. Mai 2018

Teilnahmeberechtigt: Künstler*innen der Bereiche Malerei, Druckgrafik, Zeichnung, Skulptur, Installation, Medienkunst, Performance, mit Wohnsitz in den neuen Bundesländern (ausgenommen Berlin), die nicht älter als 35 Jahre sind und ein abgeschlossenes Studium haben oder sich noch im Studium befinden.
Preise: vier jeweils mit 5.000 Euro dotierte Preise
mit Möglichkeit einer Gemeinschaftsausstellung im Museum der bildenden Künste Leipzig

Kontakt und weitere Informationen: Kuratorenteam Marion Ermer Preis 2018
Dr. Marcus Andrew Hurttig, Elizabeth Youngman
Stichwort: „Marion Ermer Preis“
Tel. 0341 – 21 69 99 17 oder 03 41 – 21 69 99 0
marion-ermer-preis@leipzig.de
http://www.marion-ermer-stiftung.de/
https://mdbk.de/

PLAKAT POLITISCH MACHEN – 60 JAHRE KUNST STATT WERBUNG

Auslober: nGbK Berlin
Bewerbungsfrist: 22. Mai 2018

International offener, einphasiger Kunstwettbewerb der nGbK Berlin – Kunst im Untergrund 2018
Im Jubiläumsjahr 2018 kehrt der Kunstwettbewerb an den U-Bahnhof Alexanderplatz zurück. Auf den Hintergleisflächen an der Linie U5 werden politische Großplakate bzw. Plakatserien unter dem Motto „Recht auf Stadt“ präsentiert, die in Beziehung mit der Großsiedlung Berlin-Hellersforf gesetzt werden.

Kontakt und weitere Informationen: neue Gesellschaft für bildende Kunst e.V. (nGbK)
Oranienstraße 25, 10999 Berlin
http://ngbk.de/de/show/70/plakat-politisch-machen-60-jahre-kunst-statt-werbung

BAUHAUS100

Auslober: Galerie Bernau
Bewerbungsfrist: 25. Mai 2018

Künstler*innen sind aufgerufen, sich für eine Einzel- oder Gruppenausstellung im Jahr 2019 in der GALERIE BERNAU zu bewerben! Die Galerie widmet dem Bauhaus ihr Jahresprogramm und möchte im Rahmen von bauhaus100 historische Zeugnisse ebenso neu entdecken wie die Bedeutung des Bauhauses für die Gegenwart und Zukunft.
Finanzen: Ausstellungsvergütung: Einzelausstellung: 500 € , Gruppenausstellung (2-5 Künstler*innen): jeweils 200 €, Gruppenausstellungen(ab 6 Künstler*innen) jeweils 100 €. Produktions- und Materialkosten nach Absprache. Transportkosten werden (bis max. 500 €) übernommen.

Kontakt: Galerie Bernau
Bürgermeisterstraße 4, 16321 Bernau
Tel. 03338 – 8068
galerie@best-bernau.de
https://www.galerie-bernau.de/

5. BERLIN ART PRIZE

Auslober: Berlin Art Prize e.V.
Bewerbungsfrist: 30. Mai 2018

Teilnahmeberechtigt: KünstlerInnen, die seit mindestens sechs Monaten in Berlin leben
Ausstellung nominierter Künstler: 31. August – 28. September 2018, The Shelf, Berlin Kreuzberg
Preise: Ausstellungshonorar für Nominierte: 700,00 €
Drei GewinnerInnen erhalten Preisgeld, eine Trophäe und
die Einladung zu einer vierwöchigen Residency in Marrakesch,
Marokko, im Frühjahr 2019

Kontakt: Berlin Art Prize e.V.
Sanderstraße 3, 12047 Berlin
Tel.030 – 88 49 29 64
contact@berlinartprize.com
http://berlinartprize.com/wp-content/uploads/2018/04/BAP_2018_Bewerbungsformular_DE.pdf

KUNSTPREIS HAUS AM KLEISTPARK 2018

Auslober: kommunale Galerien Tempelhof-Schöneberg
Bewerbungsfrist: 30. Mai 2018

Thema: Transition (Der Begriff kommt von dem l ateinischen „transitio“„Übergang“, bzw. „transire“ „hinübergehen“ und bedeutet Wandel, Wechsel oder Umbruch; auch Übergang von einem Zustand in einen anderen.) Das Thema bietet vielfältige Möglichkeiten der künstlerischen Umsetzung.
Teilnahmeberechtigt: Künstler*innen, die in Berlin, Brandenburg leben und arbeiten
Dotierung: 5.000 Euro

Kontakt: HAUS am KLEISTPARK, Kommunale Galerien
Kennwort: Kunstpreis 2018
Grunewaldstr. 6–7, 10823 Berlin
Informationen: Lutz Demmer, Projektkoordination
Tel. 030/90277–6964
lutz.demmer@ba-ts.berlin.de
https://www.hausamkleistpark.de/index.php/kunstpreise/kunstpreis

LITHOGRAFIE-WETTBEWERB DER MÜNCHNER KÜNSTLERHAUS-STIFTUNG

Auslober: Münchner Künstlerhaus-Stiftung
Bewerbungsfrist: 31. Mai 2018

Mit dem Preis möchte die Münchner Künstlerhaus-Stiftung die Kunst der Lithografie in den Fokus der Aufmerksamkeit rücken und die KünstlerInnen in ihrer Arbeit materiell und ideell unterstützen.
Teilnahmeberechtigt: Lithografie-KünstlerInnen aus aller Welt jeder Altersklasse
Preise: 1. Preis € 3.000,-, 2. Preis € 2.000,-, 3. Preis € 1.000,-, Preis €
500,- für Studenten

Kontakt: Münchner Künstlerhaus-Stiftung
Lenbachplatz 8 · 80333 München
Tel: 089 599 184-25
stiftung@kuenstlerhaus-muc.de
https://www.lithotage.de/de/wettbewerb/

NEUBAU DIENSTGEBÄUDE FÜR DAS HAUPTZOLLAMT DÄNHOLM IN STRALSUND

Auslober: Bundesanstalt für Immobilienaufgaben
Bewerbungsfrist: 31. Mai 2018, 14:00 Uhr

Nichtoffener, anonymer Kunst am Bau-Wettbewerb mit vorgeschaltetem offenem Berwerberverfahren.
Wettbewerbsaufgabe: Für den Innenstandort Foyer soll ein künstlerisches Konzept entwickelt werden. Es kommen Deckenarbeiten, hängende Installationen, Licht- und Videoobjekte sowie interaktive Installationen in Frage.
Realisierungsbetrag: 74.000 Euro (brutto)

Kontakt
heike.engel@bbl-mv.de (Betrieb für Bau und Liegenschaften
Mecklenburg-Vorpommern, Geschäftsbereich Neubrandenburg)

ZWEISTUFIGER, INTERNATIONALER REALISIERUNGSWETTBEWERB ZUR ERRICHTUNG EINES MARKTBRUNNENS IN CHEMNITZ

Auslober: Stadt Chemnitz

Wettbewerbsunterlagen abrufbar ab 01.Juni
http://www.chemnitz.de/chemnitz/de/aktuelles/aktuelle-themen/marktbrunnen/index.html

Kontakt
Stadt Chemnitz, Dezernat für Stadtentwicklung und Bau,
Sekretariat, Friedensplatz 1, 09111 Chemnitz

VERMIETUNG UND BETRIEB DES KREISKULTURHAUSES

Auslober: Stadt Seelow, Betrieb des Kreiskulturhauses Seelow
Bewerbungsfrist: 01. Juni 2018

Die Stadt Seelow sucht zum 01.01.2019 ein Eventmanagement als Betreiber in Eigenregie für das
Kreiskulturhaus, Erich-Weinert-Str. 13, in Seelow.
Es stehen für Veranstaltungen ein großer Saal einschließlich Bühne mit Technik, Umkleideräume, Bar
und ein kleiner Saal mit Bühne und Bar zur Verfügung. Nebenräume, Außenanlagen, Equipment, WC-Anlagen sind vorhanden.

Kontakt: Stadt Seelow, Fachbereich Innere Verwaltung
Küstriner Straße 61, 15306 Seelow
frank.moericke@seelow.de

KUNST/MITTE: MITTELDEUTSCHE MESSE FÜR ZEITGENÖSSISCHE KUNST

Auslober: dieHO e.V., KUNST/MITTE
Bewerbungsschluss: 15. Juni 2018

KUNST/MITTE ist eine von Magdeburger Kulturschaffenden kuratierte Initiative, die es sich zum Ziel setzt, eine Kunstmesse in Mitteldeutschland zu etablieren.
Teilnahmeberechtigt nationale und internationale Künstler*innen, Galerien
Termin: Do. 6. – So. 9. September 2018

Kontakt: dieHO e.V., KUNST/MITTE
Alt-Westerhüsen 31, 39122 Magdeburg
Tel: 0177 7010218
http://kunst-mitte.com/aussteller-werden/schnellueberblick

KULTURELLE BILDUNG IM LAND BRANDENBURG 2018

Auslober: Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kultur des Landes Brandenburg
Bewerbungsfrist: erste Förderrunde: 05. Januar 2018
zweite Förderrunde: 15. Juli 2018

Das Förderprogramm Kulturelle Bildung des Landes Brandenburg richtet sich gleichermaßen an Kitas, Grundschulen, Kommunen, Kultureinrichtungen, Vereine, Verbände sowie Künstlerinnen und Künstler. Die Projekte sollen dabei im Land Brandenburg lebende Menschen aller Generationen ansprechen und Zugänge zu Angeboten kultureller Bildung eröffnen.
Teilnahmeberechtigt zur ersten Förderrunde: Projekte Kultureller Bildung, die im Februar 2018 beginnen
und bis zum 31.12.2018 abgeschlossen sind.
Eine zweite Ausschreibungsfrist für Projekte, die in der zweiten Jahreshälfte beginnen, wird im Frühjahr 2018 veröffentlicht.
Förderung: Insgesamt stehen im Jahr 2018 200.000 € zur Verfügung.

Kontakt und Bewerbung an: Brandenburgische Gesellschaft für Kultur und Geschichte
gGmbH, Frau Brigitte Faber-Schmidt
Schloßstraße 12, 14467 Potsdam
http://plattformkulturellebildung.de/forderung-antragstellung/

IFA AUSSTELLUNGSFÖRDERUNG

Auslober: Institut für Auslandsbeziehungen, Abteilung Kunst
Bewerbungsfrist: 15. August 2018

Das ifa (Institut für Auslandsbeziehungen) fördert im Ausland stattfindende Ausstellungen zeitgenössischer deutscher oder in Deutschland lebender Künstlerinnen und Künstler, die seit mindestens 5 Jahren in Deutschland leben. Fördermittel können für Transport- und Reisekosten
sowie die Miete für technisches Equipment beantragt werden.

Kontakt und weitere Informationen: Institut für Auslandsbeziehungen, Abteilung Kunst
Ingrid Klenner
Charlottenplatz 17, 70173 Stuttgart
Tel. 0711.2225.171
klenner@ifa.de
https://www.ifa.de/kunst/kunstfoerderung/ausstellungsfoerderung.html

INTERNATIONAL LIGHT ART AWARD 2019

Auslober: Zentrum für Internationale Lichtkunst Unna und die innogy Stiftung
Bewerbungsfrist: 16. September 2018

Der Preis zeichnet alle zwei Jahre vielversprechende Künstler*innen aus, deren Werke für die Weiterentwicklung der Lichtkunst wegweisend sind. Es werden Künstler*innen gesucht, die Licht als primäres Arbeitsmittel nutzen und einen Blick in eine mögliche Zukunft der Lichtkunst gewähren. Ziel des International Light Award ist es, zur Entwicklung neuer Formen von Lichtkunst zu inspirieren.

Kontakt und weitere Informationen: https://www.ilaa.eu/

KUNSTAUSSTELLUNGEN IN DER VILLA NAJORK LEIPZIG

Auslober: Kunstsalon Villa Najork

Ausstellungsmöglichkeiten (jeweils 6 – 8 Wochen) im Kunstsalon Villa Najork, Ferdinand-Lasalle-Str. 22, 04109 Leipzig.
Räumlichkeiten: drei Etagen, 47 effektive laufende Meter für Bildhöhen bis zu 2,5 Metern. Licht und Hängesysteme vorhanden, Platz für Skulpturen in der Villla oder im Garten.
Kosten (inkl. Werbung, Versicherung, Hilfe, Provision): Soloausstellung 600 €, zwei Künstler je 300 €, drei Künstler
je 200 €, Skulpturen in Haus und Garten 300 €.

Kontakt. Kunstsalon Villa Najork, Torsten Russ
Tel. 01520 – 98 58 249
t.russ@web.de
facebook: Villa Najork Leipzig

WERKLEITZ-PROJEKTFÖRDERUNG – CENTRE FOR MEDIA ART

Auslober: Werkleitz Gesellschaft e.V.
Bewerbung: jederzeit möglich

Unterstützung von bis zu vier Film- und Medienprojekten durch kostenfreie Bereitstellung von Technikequipments sowie Schnittplätzen für die Dauer von max. 30 Tagen.

Kontakt: Werkleitz Gesellschaft e.V.
Schleifweg 6, 06114 Halle (Saale)
https://werkleitz.de/stipendien/projektforderung

THE COLORFIELD PERFORMANCE CH 2018

GESAMTKUNSTWERK IM RAHMEN VON KULTURHAUPTSTADT EUROPA – KÜNSTLER GESUCHT!

Im Rahmen der Gegebenheit dass Leeuwarden, die Hauptstadt der niederländischen Provinz Friesland, in 2018 Kulturhauptstadt von Europa wird, hat der friesische Künstler Dirk Hakze die Initiatieve ergriffen zusammen mit 1919 Künstlern ein großes Gesamtkunstwerk zu machen. Das Projekt läuft ab dem 15. Mai bis zum 1.Oktober 2018.
In 101 Tagen arbeiten pro Tag 19 Künstler an ihren Werken. Die Lokalität, auf der das Projekt stattfindet, liegt am Ringweg um die Stadt Sloten. Es werden 2018 Panele in der Form eines gleichschenkeligen Dreiecks mit Seitenmaßen von 233m installiert. Die Idee ist, durch ein gemeinschaftliches Konzept verschiedene individuelle Beiträge zu einer farbigen Einheit zusammenfließen zu lassen. Diese setzt eine starke Markierung in der friesischen Landschaft. Das Konzept schließt an dem Thema “Gemeinschaft” an, dem Motto von CH 2018.
The Colorfield Performance CH 2018 ist ein einzigartig Podium für Künstler. Jeder Künstler, sofern er Einwohner der Europäischen Union ist, kann an diesem Projekt teilnehmen. Mitmachen ist ein absolutes Erlebnis und liefert viele Vorteile: wie Publicity, Kontakte mit anderen Künstlern, Galerien, Museen und großem Zulauf an Publikum. Außerdem besteht die Möglichkeit zum Verkauf von Bildern.

Mehr Information und Teilnahmebedingungen finden Sie auf:
http://www.dirkhakze.com/projecten/the-colorfield-performance-ch-2018.htm

PROJEKTFÖRDERUNG DES KULTURWERKS DER VG BILD-KUNST

Auslober: Kulturwerk der VG BILD-KUNST

Kreative aus allen drei Berufsgruppen (Bildende Kunst, Berufsgruppe 1) können sich bei der Stiftung Kulturwerk zu den unten stehenden Terminen um einen finanziellen Zuschuss für ihr Vorhaben bewerben.
Förderzeitraum: laufendes Jahr

Kontakt: Kulturwerk der VG BILD-KUNST
Weberstr. 61, 53113 Bonn
Tel. 0228 – 91 534 13
kloepfer@bildkunst.de
Bewerbungsformular und weitere Informationen
http://www.bildkunst.de/vg-bild-kunst/stiftung-kulturwerk/bewerbungsformular-berufsgruppe-i.html

LOSITO KUNSTPREIS 2018

Auslober: Losito Kressmann-Zschach Foundation
Bewerbungszeitraum: 05. März – 12. April 2018

Der Losito Kunstpreis wird im Rahmen einer Ausstellung der 20 Werke vergeben, die in die egere Wahl gekommen sind. Anliegen des Preises sind die Förderung und Würdigung herausragender künstlerischer Positionen, die wichtige Akzente in der zeitgenössischen Kunst. Es erscheint ein Begleitband, der die Preisträger und ihre Werke sowie die Ausstellung und deren beteiligte Künstler vorstellt.
Teilnahmeberechtigt: KünstlerInnen aus dem Bereich der Malerei und Zeichnung/ Grafik aus Berlin-Brandenburg
Thema: Integration
Preisgelder: 1. Preis: 7.000 Euro, 2. Preis: 5.000 Euro und 3. Preis 3.000 Euro

Kontakt. Losito Kressmann-Zschach Foundation, Frau Anke Zeisler
Tel 030-44 793 511, 0172-830 89 28.
lositokunstpreis@lkzf.de
http://www.lkzf.de/

WORKSHOPS FÜR KÜNSTLER UND KULTURSCHAFFENDE

Veranstalter: Kulturnetzwerk Kulturverein Nord e.V.

Im Rahmen des Projektes „Netzwerk Kulturtourismus“ werden Workshops in Bad Saarow zu günstigen Konditionen angeboten.
Themen: Homepage erstellen, Story Telling, Service Qualität, u.a.

Kontakt und Anmeldung: Kulturnetzwerk Kulturverein Nord e.V.
Tel. 03361 – 70 80 94 oder 03361 – 34 41 30
Kulturnetzwerk@kulturverein-nord.de
http://www.kulturtour-oder-spree.de/

KUNST- UND KULTURPROJEKT „Europaletti“

Auslober: Europaletti

Zum heutigen Zeitpunkt beteiligen sich KünstleInnen aus 10 Bundesländern in Deutschland an diesem europäischen Projekt. Der Abschluss von Phase 1 des Projektes sieht eine nationale Wanderausstellung in die Landeshauptstädte vor. Danach beginnt die Phase 2, der europäische Teil des Projektes „Europaletti“. Die teilnehmenden KünstleInnen sollen auf einer Europalette Kunst, Kultur und Traditionen ihres Bundeslandes darstellen. Es kann immer nur ein Künstler aus einem Bundesland teilnehmen. Mit der Palette wird ein einheitliches Symbol der Güterproduktion, der Warenflut und des Warenverkehrs, der Nützlichkeit, der Effizienz und des Konsums benutzt.
Projekt-Info und Teilnahmebedingungen/Anmeldung auf der Website.

Kontakt: Europaletti, Michael Schleicher
Bachstraße 55, 56170 Bendorf

Tel. 01702079849
europa-europaletti@t-online.de
www.euro-paletti.eu

SCULPTURE NETWORK – EUROPAS PLATTFORM FÜR ZEITGENÖSSISCHE SKULPTUR

Auslober: sculpture network

sculpture network ist Europas führende Plattform  für dreidimensionale Kunst – eine non-profit Organisation zur aktiven Förderung und Unterstützung zeitgenössischer Skulptur.
sculpture network wendet sich an: Künstler, Kuratoren, Kunsthistoriker und andere Kunstsachverständige, kulturelle Organisationen und Institutionen sowie an alle Kunstfreunde.
Thema 2018: Architektur und Skulptur

Kontakt: sculpture network, Ilaria Specos
ilaria.specos@sculpture-network.org
Tel.: +49 89 51 68 97 93
http://www.sculpture-network.org/index.php?id=1879&L=0

PROGRAMM INITIATIVE OBERSCHULE (IOS)

Auslober: IOS-Regionalpartner (BBV Eberswalde / Stiftung SPI / WIBB GmbH)

Kulturelle Bildung ist besonders in ihrer Fähigkeit der Stärkung von sozialen Schlüsselkompetenzen der jungen TeilnehmerInnen im Hinblick auf ihre Ausbildungsfähigkeit gefragt. Den Vergabemarktplatz Brandenburg finden Sie unter folgendem Link:
http://vergabemarktplatz.brandenburg.de/VMPCenter/company/welcome.do

Alle Projekte werden auf dem Vergabemarktplatz Brandenburg unter dem Suchbegriff / Kategorie CPV-Code: Unterricht im Sekundarbereich / 80200000-6 veröffentlicht. Zur Ansicht der ausgeschriebenen Projektangebote der Schulen, auf die Kulturschaffende als Dienstleister bieten können, ist eine Registrierung auf dem Vergabemarktplatz vonnöten.

Kontakt: www.ios-potsdam.de