BVBK

Brandenburgischer Verband
Bildender Künstlerinnen &
Künstler e. V.

Ausschreibungen & Wettbewerbe

STIPENDIEN KÜNSTLERHAUS ECKERNFÖRDE

Auslober: Förderkreis Schleswig-Holsteinisches Künstlerhaus Eckernförde
Bewerbungsschluss: 31. August 2016

Ausgeschrieben werden ca. siebenundzwanzig Monatsstipendien des Kultusministeriums Schleswig-Holstein an bildende Künstlerinnen und Künstler, die in mehrmonatige Projektstipendien umgewandelt werden.
Höhe des Monatsstipendiums: 700 Euro (abzüglich Ateliernutzung und Telefon)

Bewerbung über Onlineformular
http://www.otte1.org/kontakt/
http://www.otte1.org/bewerbung/

STIPEMDIUM FÜR GLOART ACADEMY 2016

Auslober: Globart Academy
Einsendeschluss: 30. Juli 2016

Die jährliche GLOBART Academy ist ein viertägiges Symposium, bei dem Impulsgeber, Visionäre und Querdenker aus Kunst, Wissenschaft und Wirtschaft an einen Tisch kommen. Mit besonderen Schwerpunkten auf neue Technologien und Medien, die Maker-Szene, Umweltfragen, die
Digitalisierung und den Flüchtlingsdiskurs.
Thema: Wie wir die Gegenwart wahrnehmen, um das Kommende zu gestalten
Termin: 22. – 25. September 2016
Kloster UND, Undstraße 6, 3500 Krems

Weitere Informationen: Globart
Goldschmiedgasse 10/3/3, 1010 Vienna, Austria
phone: +43 1 534 62 87
fax: + 43 1 534 62 67
http://www.globart.at/programm-academy-2015/

IDEENWETTBEWERB ZUKUNFTSZEICHEN RUHR

Auslober: Projektbüro WissensNacht Ruhr Referat 4 Kultur u. Sport
Einsendeschluss: 31. August 2016, 24 Uhr (postalischen Eingangs)

Entwicklung eines Zukunftszeichens für die Wissensmetropole Ruhr mit klarem Bezug zu Themen der Wissenschaft und Bildung. Es soll einen einen hohen Wiedererkennungswert haben, originell, ansprechend, innovativ und nicht erklärungsbedürftig sein.
Preise: 1. Platz: 10.000, 2. Platz. 5.000, 3. Platz: 3.000 Euro

Kontakt und Bewerbungsformular unter
info@zukunftszeichen.ruhr
www.zukunftszeichen.ruhr

GUSTAV-WEIDANZ-PREIS FÜR JUNGE BILDHAUERINNEN UND BILDHAUER

Auslober: Burg Giebichenstein Kunsthochschule Halle
Bewerbungsschluss: 01. September 2016

Der Preis ist im Jahr 2016 mit 2.500 Euro dotiert. Die Burg Giebichenstein Kunsthochschule Halle und das Kunstmuseum Moritzburg Halle (Saale) verbinden mit der Preisvergabe eine Studio-Ausstellung des künstlerischen Werkes der Preisträgerin oder des Preisträgers. Teilnahmeberechtigt sind junge Bildhauerinnen und Bildhauer, die ihren Wohnsitz in der Bundesrepublik Deutschland und das 35.
Lebensjahr noch nicht überschritten haben.

Kontakt: Burg Giebichenstein Kunsthochschule Halle, University of Art and Design, Gustav-Weidanz-Stiftung, Neuwerk 7, 06108 Halle (Saale)
Tel. 0345 – 77 51 605
weidanz-stiftung@burg-halle.de
http://www.burg-halle.de/hochschule/information/aktuelles/a/ausschreibung-gustav-weidanz-preis-2016/

BLOOM AWARD

Auslober: Warsteiner Gruppe
Bewerbungsfrist: 31. Juli 2016, 23:59 Uhr (Einreichung des vollständigen Teilnahmeformulars)

Alle künstlerischen Ausdrucksformen, ob bildende Kunst, Urban Art, Fotografie oder Film werden für den 2010 durch Warsteiner ins Leben gerufenen, internationalen Wettbewerb mit Spannung erwartet.
Gesucht werden Kunstschaffende, die bewusst an den Schnittstellen zwischen Kunst und Kreativindustrie arbeiten und Grenzen traditioneller Ausdrucksformen verschwimmen lassen.

Kontakt und Bewerbung unter
http://www.blooomawardbywarsteiner.com/Registrierung

INTERNATIONAL LIGHT ART AWARD

Auslober: Zentrum für Internationale Lichtkunst Unna und die RWE Stiftung für Energie und Gesellschaft
Bewerbungsfrist: 31. Juli 2016

Eine renommierte internationale Jury zeichnet vielversprechende Künstler und Künstlerinnen aus, deren Werke für die Weiterentwicklung der Lichtkunst wegweisend sind.
Aus den Bewerbern werden drei Finalisten ausgewählt, die
ihre Konzepte im Zeitraum Oktober 2016 bis März 2017 umsetzen.
Im April wird der Sieger ausgewählt, im Anschluss
findet eine Ausstellung statt.

Kontakt und weitere Informationen
http://www.ilaa.eu/en/the-award

SKULPTUR FÜR DEN JEANETTE-WOLFF-PLATZ GESUCHT – DINSLAKEN

Auslober: Stadt Dinslaken
Bewerbungsfrist: 19. August 2016

Mehrstufiger Wettbewerb für Künstlerinnen und Künstler
mit dem Ziel, eine Skulptur zum Andenken an Jeanette
Wolff in Dinslaken auf dem gleichnamigen Platz zu schaffen.
Aus den eingereichten Skizzen und Zeichnungen wird
die Jury bis zu 10 Entwürfe aus-wählen und ihre Urheber
dazu auffordern, ihre Vorstellungen in Form eines konkreten
Modells einzureichen.

Kontakt: Stadt Dinslaken – Museum Voswinckelshof, Dr. P. Theißen
Stichwort: Künstlerwettbewerb Jeanette Wolff
Elmar-Sierp-Platz 1, 46535 Dinslaken
https://www.dinslaken.de/de/tourismus-freizeit/skulptur-fuer-den-jeanette-wolff-platz-gesucht/

ZEIG DICH! DAS REGIONALE KULTURPROGRAMM AUF DEM KIRCHENTAG

Auslober: Deutscher Evangelischer Kirchentag
Entwurfsabgabe: 15. September 2016
Vor-Ort-Termin für interessierte Künstlerinnen und Künstler:
St. Elisabeth-Kirche: 15. Juli 2016, 10.00 bis 18.00 Uhr, St. Matthäus-Kirche: 15. Juli 2016, 14.00 bis 16.00 Uhr, Zwingli-Kirche: 18. Juli 2016

„Zeig dich!“ – Unter diesem Motto plant ein von der Evangelischen Kirche Berlin-Brandenburg-schlesische Oberlausitz (EKBO) berufener Kulturbeirat ein regionales Kulturprogramm in Berlin anlässlich des Deutschen Evangelischen Kirchentages.
An drei Orten in Berlin sollen aktuelle Positionen zeitgenössischer Kunst erlebbar werden. Die Peripherie der Ausstellungsorte wird außerdem mit künstlerischen Interventionen, Installationen und Performances bespielt. Zudem ist die Einbeziehung des umgebenden öffentlichen Raumes Bestandteil des Projektes.
Im Rahmen der Ausschreibung werden künstlerische Projekte erwartet, die das Thema „Zeig Dich!“ aufnehmen und für den Zeitraum vom 25. bis 27. Mai 2017 für einen der folgenden drei Ausstellungsorte entwickelt werden: St. Elisabeth-Kirche in Berlin-Mitte, St. Matthäus-Kirche im Kulturforum, Berlin-Tiergarten, Zwingli-Kirche in Berlin-Friedrichshain.
Für die Gewinnung der Künstlerinnen und Künstler ist eine offene Ausschreibung für alle künstlerischen Genres vorgesehen. Die Jury wird aus Fachleuten des Regionalen Kulturbeirates und externen Fachleuten besetzt.
Die zur Realisierung ausgewählten künstlerischen Projekte sollen jeweils mit einem Volumen von bis zu 5.000 Euro unterstützt werden. Eine Honorierung der Entwürfe ist nicht vorgesehen.

Ausführliche Informationen unter: https://www.kirchentag.de/programm/regionales_kulturprogramm/zeig_dich.html

WERKSTATT- / ATELIERRÄUME ZU VERMIETEN

Im STEINWERK, Biesthal sind zurzeit folgende Künstlerräume frei:
A 1 Atelierraum im Dachgeschoß: Arbeitsfläche 68 qm, 4,50 € pro qm Kaltmiete, weitere Fläche ist verhandelbar
B Bildhauerarbeitsplatz (Benutzung an Werktagen): Arbeitsfläche 40-60qm, 4,50 € pro qm Kaltmiete
C Separater Schuppen: Arbeitsfläche 120 qm, 4,00 € pro qm Kaltmiete
Ort: Steinwerk, Ateliergemeinschaft in Biesthal
Bei Interesse E-Mail senden an: Anne Schulz info@steinwerk-biesenthal.de
Lanker Str.5 16359 Biesenthal
Tel.: 03337/451933, Mobil: 0170/1837255
http://www.steinwerk-biesenthal.de/

GAILDORFER STADTMALER-STIPENDIUM

Auslober: Förderkreis Kunst & Kultur Gaildorf
Bewerbungsfrist: 15. August 2016

Die Stadt Gaildorf  bietet professionellen freischaffenden Künstler/innen die Möglichkeit, im zentral gelegenen  Alten Schloß 12 Monate (01. Januar – 31. Dezember 2017)  zu wohnen und zu arbeiten.
Für die Dauer des Aufenthaltes gewährt die Stadt den Stipendiat/innen ein Barstipendium in Höhe von 500 Euro monatlich. Die Wohn- und Arbeitsräume werden für 12 Monate mietfrei (inkl. Mietnebenkosten) zur Verfügung gestellt. Das Atelier besitzt einen Internetzugang, Grundfläche ca. 45m².
Teilnahmeberechtigt: Bewerben können sich professionelle freischaffende Künstler/innen aus allen Bereichen.

Kontakt: Stadtverwaltung Gaildorf
Stichwort „Stadtmaler“
Schloßstr. 20, 74405 Gaildorf
Tel. (07971) 25 30
Fax (07971) 25 31 88
http://www.kunst-und-kultur-gaildorf.de/stipendium.html

STIPENDIEN KÜNSTLERHAUS ECKERNFÖRDE

Auslober: Förderkreis Schleswig-Holsteinisches Künstlerhaus Eckernförde
Bewerbungsfrist: 01. Juli bis 31. August 2016 (nur online möglich)

Der Förderkreis Schleswig-Holsteinisches Künstlerhaus Eckernförde schreibt ca. siebenundzwanzig Monatsstipendien des Kultusministeriums Schleswig-Holstein vorbehaltlich der Deckung durch Landeshaushaltsmittel u.a. an bildende Künstlerinnen und Künstler ohne Altersbeschränkung aus, die in mehrmonatige Projektstipendien umgewandelt werden (z.B.: 2 x 5-Monats-, 3 x 3-Monats- und 4 x 2-Monatsstipendien).
Die Höhe eines Monatsstipendiums wird 700 Euro abzüglich 125 Euro für die Atelierbenutzung betragen. Ebenfalls verpflichtend ist die monatliche Telefonpauschale von 22 Euro, womit unbegrenzt Inlandsgespräche geführt werden können.

Kontakt: Förderkreis Künstlerhaus, Sven Wlassack
http://www.otte1.org/bewerbung/

FORSCHUNGSNEUBAU PROTEINZENTRUM HALLE DER MARTIN-LUTHER-UNIVERSITÄT HALLE-WITTENBERG

Auslober: das Land Sachsen-Anhalt in Kooperation mit dem BBK
Landesverband Sachsen-Anhalt
Bewerbungsfrist. 19. August 2016

2-stufiger Wettbewerb
Ziel des Wettbewerbes ist das Erlangen von künstlerischen Entwürfen für bis zu 3 ausgeschriebene
Standorte.
Realisierungsbudget: max. 200.000 Euro + Teilnahmehonorar 2.000 Euro (für
die zweite Stufe)

Kontakt und Unterlagen: BBK Landesverband Sachsen-Anhalt
http://www.bbk-sachsenanhalt.de/

TEILOFFENER REALISIERUNGSWETTBEWERB FÜR DAS DEUTSCHE BIOMASSEFORSCHUNGSZENTRUM IN LEIPZIG

Auslober: Bundesrepublik Deutschland, vertreten durch das Sächsische Staatsministerium der
Finanzen (SMF), vertreten durch den Staatsbetrieb Sächsisches Immobilien- und Baumanagement
(SIB), Niederlassung Leipzig 1
Bewerbungsfrist: 10. August 2016

Wettbewerbsaufgabe: Die Wettbewerbsaufgabe besteht darin, mit der Kunst am
Bau für das DBFZ ein künstlerisches Konzept zu entwickeln, das dazu beiträgt, die Aufgaben und die
Funktionsweise des DBFZ auf künstlerische Weise zu vermitteln.
Budget: insgesamt 300.000 Euro

Kontakt und Unterlagen
dbfz-kunst@urbaneprojekte.de

ATELIER IM KUNSTHAUS SANS TITRE FREI

Ansprechpartner: Mikos Meininger
Kunsthaus sans titre
Kontakt: Französische Straße 18, 14467 Potsdam
Tel. 0172 394 20 39
meininger@sans-titre.de
http://www.sans-titre.de/

KUNST TRIFFT GESUNDHEIT – AUSSTELLUNGSREIHE MIT KUNSTPREIS DER AOK NORDOST

Auslober: AOK Nordost
Bewerbungsfrist: 30. September 2016

Ab sofort können sich wieder Künstlerinnen und Künstler an der Ausschreibung für die Ausstellungsreihe 2017 bewerben.
Voraussetzung ist, dass sie in Berlin, Brandenburg oder Mecklenburg Vorpommern leben/arbeiten oder dies in den vergangenen fünf Jahren getan haben.
Zugelassen sind zweidimensionale Arbeiten wie Malerei, Grafik, Zeichnungen, Collagen und Fotografien.

Kontakt: AOK Nordost, Anett Münnich
Tel. 0800 – 26 50 80 31 157
anett.muennich@nordost.aok.de
Weiterführende Informationen und Unterlagen
https://nordost.aok.de/inhalt/kunst-trifft-gesundheit-1/

SCULPTURE NETWORK – EUROPAS PLATTFORM FÜR ZEITGENÖSSISCHE SKULPTUR

Auslober: sculpture network

sculpture network ist Europas führende Plattform  für dreidimensionale Kunst – eine non-profit Organisation zur aktiven Förderung und Unterstützung zeitgenössischer Skulptur.
sculpture network wendet sich an: Künstler, Kuratoren, Kunsthistoriker und andere Kunstsachverständige, kulturelle Organisationen und Institutionen sowie an alle Kunstfreunde.
Thema 2016: Natur als Material für die Skulptur
„Während unsere politischen Führer die Zukunft unseres Planeten diskusstieren, beschäftigen sich Kunsteinrichtungen mit der Lage des menschlichen Daseins, Lebensumfeld, Verhalten, sozialen Zuständen und politischen Hoffnungen. Die Begriffe Land Art, Eco Art, Bio Art, Kunst und Umwelt, Kunst in der Natur, Ecoventions, Earthworks bestehen nun schon seit geraumer Zeit und spiegeln die großen Sorgen von heute wieder. Die Programme von sculpture network werden sich 2016 mit dieser Untersuchung in ganz Europa befassen.

Kontakt: sculpture network, Ilaria Specos
ilaria.specos@sculpture-network.org
Tel.: +49 89 51 68 97 93
http://www.sculpture-network.org/index.php?id=1879&L=0

ATELIER- UND AUSSTELLUNGSFLÄCHE IN GÖRZKE ZU VERMIETEN

Vermiete ca. 200 m2 große, sonnige Arbeits- und / oder Ausstellungsfläche in ehemaligem Konsum in 14828 Görzke (bei Bad Belzig). Die Räumlichkeiten können wochen- oder monatsweise von Künstlern gemietet werden. Gartennutzung, Übernachtungsmöglichkeit vorhanden.
Kosten nach Vereinbarung.

Kontakt: Herr Fazeli
Tel. 0152 01572854
fazeli@email.de
Bilder unter: www.einkaufsquelle-galerie.de

IFA-PROGRAMM: KÜNSTLERKONTAKTE

Auslober:Institut für Auslandsbeziehungen (ifa)
Bewerbungsschluss: 31. Januar und 15. August jeden Jahres (Poststempel)

Förderung für: Arbeitsaufenthalte und Reisen zeitgenössischer Künstler/innen u.a. aus Entwicklungs- und Transformationsländer. Deutsche Bewerber können Reisekostenzuschüsse beantragen, um Kontakte in diese Länder herzustellen. Ebenfalls gibt es Zuschüsse für Ausstellungen, Performances, Artist-in-Residenz-Programme, Workshops, Symposien u.a.

Kontakt: Institut für Auslandsbeziehungen, Abteilung Kultur, Nina Hülsmeier
Charlottenplatz 17, 70173 Stuttgart
Tel. 0711 – 22 25 170Fax 0711 – 22 25 194
http://www.ifa.de/kunst/kunstfoerderung/kuenstlerkontakte.html

KUNSTWERK WERKKUNST XXII

Auslober: Schloss Reinbek, Bärbel Müller-Rousseau
Bewerbung durchgehend möglich

Verkaufsausstellung
Termin: 03. – 04. September 2016
Teilnahmeberechtigt: Künstlerinnen und Künstler der Angewandten Kunst, besonders Bildhauerarbeiten und Objektkunst

Bewerbungssunterlagen und Kontakt: Bärbel Müller-Rousseau
Holsteiner Straße 13B, 21465 Reinbek
Tel. 040 – 72 23 641

11. INTERNATIONALE BEGEGNUNG

Veranstalter: Bundesverband Bildender Künstler, Regionalverband Bonn.Rhein-Sieg e.V.

Internationale Begegnung mit Künstler/innen aus Deutschland und Polen in Annaberg, Polen.
Termin: 10. – 24. Juli 2016
Kostenpunkt: 14 Tage Aufenthalt (Halbpension): 415 Euro

Kontakt und Anmeldung: BBK Bonn.Rhein-Sieg e.V., Almuth Leib
Im Rathaus Bad Godesberg
Kurfürstenallee 2-3, 53177 Bonn
Tel. 02642 – 40 29 44, Mobil 0174 – 20 03 030
leib-art@gmx.de
http://www.bbk-bonn-rhein-sieg.de/information

WORKSHOPS FÜR KÜNSTLER UND KULTURSCHAFFENDE

Veranstalter: Kulturnetzwerk Kulturverein Nord e.V.

Im Rahmen des Projektes „Netzwerk Kulturtourismus“ werden Workshops in Bad Saarow zu günstigen Konditionen angeboten.
Themen: Homepage erstellen, Story Telling, Service Qualität, u.a.

Kontakt und Anmeldung: Kulturnetzwerk Kulturverein Nord e.V.
Tel. 03361 – 70 80 94 oder 03361 – 34 41 30
Kulturnetzwerk@kulturverein-nord.de
http://www.kulturtour-oder-spree.de/

Kunst- und Kulturprojekt „Europaletti“

Auslober: Europaletti

Zum heutigen Zeitpunkt beteiligen sich KünstleInnen aus 10 Bundesländern in Deutschland an diesem europäischen Projekt. Der Abschluss von Phase 1 des Projektes sieht eine nationale Wanderausstellung in die Landeshauptstädte vor. Danach beginnt die Phase 2, der europäische Teil des Projektes „Europaletti“. Die teilnehmenden KünstleInnen sollen auf einer Europalette Kunst, Kultur und Traditionen ihres Bundeslandes darstellen. Es kann immer nur ein Künstler aus einem Bundesland teilnehmen. Mit der Palette wird ein einheitliches Symbol der Güterproduktion, der Warenflut und des Warenverkehrs, der Nützlichkeit, der Effizienz und des Konsums benutzt.
Projekt-Info und Teilnahmebedingungen/Anmeldung auf der Website.

Kontakt: Europaletti, Michael Schleicher
Bachstraße 55, 56170 Bendorf

Tel. 01702079849
europa-europaletti@t-online.de
www.euro-paletti.eu

Programm Initiative Oberschule (IOS)

Auslober: IOS-Regionalpartner (BBV Eberswalde / Stiftung SPI / WIBB GmbH)

Kulturelle Bildung ist besonders in ihrer Fähigkeit der Stärkung von sozialen Schlüsselkompetenzen der jungen TeilnehmerInnen im Hinblick auf ihre Ausbildungsfähigkeit gefragt. Den Vergabemarktplatz Brandenburg finden Sie unter folgendem Link:
http://vergabemarktplatz.brandenburg.de/VMPCenter/company/welcome.do

Alle Projekte werden auf dem Vergabemarktplatz Brandenburg unter dem Suchbegriff / Kategorie CPV-Code: Unterricht im Sekundarbereich / 80200000-6 veröffentlicht. Zur Ansicht der ausgeschriebenen Projektangebote der Schulen, auf die Kulturschaffende als Dienstleister bieten können, ist eine Registrierung auf dem Vergabemarktplatz vonnöten.

Kontakt: www.ios-potsdam.de

Weitere Bewerbungsinformationen sind bei den Auslobern anzufordern. Für die Seriosität der Ausschreibungen übernehmen wir keine Gewähr.

Weitere Ausschreibungen und Wettbewerbe:
www.bbk-bundesverband.de
www.bbr-bund.de
www.igbk.de
www.kunstfonds.de