BVBK

Brandenburgischer Verband
Bildender Künstlerinnen &
Künstler e. V.

Fotografie

  • Christof Wegner alias (aka) CeeWee

    T 0176 - 985 933 44
    www.christof-wegner.eu

    10119 Berlin

    Arbeitsgebiete
    Fotografie, Photographic Paintings

    Vita
    Geboren in Herford, Wechsel nach Bielefeld, nach verschiedenen Ausbildungen Dozent an
    einer privaten Berufsschule.

    Lebt seit 2009 mit der Künstlerin Mareike Felsch bei Berlin

    Seit 2013 freischaffender Künstler, Atelier in Berlin, regelmäßige Ausstellungen im In – und Ausland, Arbeitsaufenthalte in Europa und Asien

    2016 erste „Photographic Paintings“ im Stil des Minimalismus, Gründung des Kunstkollektivs und der Temporären Galerie studio/4/2/ mit Mareike Felsch

    Christof Wegner ist Mitglied des BBK und der Europäischen Kunstprojekte EL-DRAC und ARTSURPRISE

     

    Photographic Paintings
    Der Minimalismus in der Kunst der 50er und 60er Jahre mit seiner Reduzierung auf das Wesentliche und der schematischen Klarheit prägt Wegners aktuelle Fotoarbeiten von modifizierten Stadtsilhouetten. Die großformatigen Fine Art Prints auf Hahnemühle German Etching wirken, präsentiert als handsignierte, limitierte Editionen kaschiert auf Aludibond, stark bildhaft. Für die Aufnahmen bereist er Großstädte im In- und Ausland.
    „Die Basis für meine Kunst sind Fotografien. Das Ziel ist, Bilder daraus zu machen.“

     

    Referenzen
    2018
    Aufnahme in den BBK, der Deutsche Kulturat zeigt ein Sonderformat von Berlin II als Dauerleihgabe

    2017
    Teilnahme am Dauerkunstprojekt Time Out – 12 Positions, erstmals veröffentlicht im Berliner Einstein Zentrum Villa Chronoi

    2016
    Berlin I erzielt das höchste Gebot für ein Foto bei der Auktion in der Deutschen Bank Berlin

     

    Ausstellungen (Auszug)
    Galleria di Marchi, Bologna
    Galerie studio/4/2/, Potsdam
    Galerie Z22, Berlin
    M.concept raum + design, Potsdam
    Offene Ateliers, Potsdam*
    Produzentengalerie, Bielefeld

    Kunstauktion des Round Table 5, Berlin*
    Kunstauktion der Stiftung Überleben, Berlin

    AlsterArt, Hamburg
    Altonale , Hamburg*
    Art Brandenburg, Potsdam
    ART…ESSENZ, Berlin*
    art’pu:l, Eupen/Belgien
    art’pu:l, Köln-Pulheim
    Ahlsen KUNSTwinter, Berlin
    Einstein Zentrum Chronoi, Berlin
    Kulturelle Landpartie, Wendland*
    Main Art, Erlenbach a. M.
    Max-Planck-Institut, Göttingen u. Golm
    Zeche Zollverein, Essen

    *mehrfach

    Christof Wegner
    Berlin I
    2016
    Fine Art Print auf German Etching , kaschiert auf Aludibond
    120 x 70 cm
    Christof Wegner
    Hamburg Süd
    2019
    Fine Art Print auf German Etching , kaschiert auf Aludibond
    120 x 70 cm
    Christof Wegner
    ILB 1
    2019
    Fine Art Print auf German Etching , kaschiert auf Aludibond
    120 x 60 cm
  • Dominique Raack

    T 0331 - 27 34 297
    post@dominique-raack.de
    www.dominique-raack.de

    Rechenzentrum Potsdam
    Dortustraße 46
    14467 Potsdam

    Arbeitsgebiete
    Fotobasierte Kunst, Fotografie, Grafik, Keramik

    Vita

    1975                 geboren in Hoyerswerda
    1988-1992        Sportschule Cottbus
    1994                 Abitur
    1994-1997        Ausbildung zur MTL, Cottbus
    1997-2001        Anstellung als MTL, Cottbus
    2001-2006        Studium Europäische Medienwissenschaft
    Universität Potsdam/ FH Potsdam/ HFF Potsdam
    Abschlussarbeit: »Blau« (experimentelles Video zur Farbe „Blau“)
    2012-2018         Weiterbildungen im Bereich Design, Video,  Medien, Didaktik für Kunstschaffende
    seit 2013          Fotobasierte Kunst
    seit 2016          Atelier im Rechenzentrum

    als freiberufliche Künstlerin und Grafikdesignerin in Potsdam tätig

     

     

    Ausstellungen (Auswahl)

    2018
    »Art Camp 2«, Villa Francke, Potsdam
    »WerkStadtReligion«, Rechenzentrum Potsdam

    2017
    Rechenzentrum zu Gast bei der Art Brandenburg, Potsdam
    »Promises from the Moon«, Pomonatempel auf dem Pfingstberg, Potsdam
    »Projekt Frieden«, [Kun:st] International, Galerie Kerstan, Stuttgart
    »Umlaufbahnen«, Kosmos Rechenzentrum, Potsdam

    2016
    »Weihnachtsausstellung«, Galerie Kunstwerk, Potsdam
    Gastkünstlerin im Rechenzentrum, Potsdam
    »open studios«, Centro Negra, Blanca (Spanien)

    2014                 »Unsterblicher Christian Morgenstern«, Turmgalerie der Bismarckhöhe, Werder/ Havel

    2013                 »Geschichten aus dem Wald«, Praxis Buchholz, Potsdam

    2008                 »ausgepuppt« (Video), Galerie 22, Potsdam

     

    Aufenthalte | Stipendien

    2016              Residenzstipendium_AADK Spain, Murcia (Spanien)

    2013              Studienaufenthalt_Barcelona, Spanien

    2003              6-monatiger Lebens- und Arbeitsaufenthalt

    Dominique Raack
    Flow
    2016
    Fotografie/ Digital
    30 x 30 cm - Limitierte Auflage

    4 Elemente
    2016
    Keramik
    ca. je 24 cm
    Dominique Raack
    Schwimmen
    2018
    Fotografie/ Digital
    60 x 50 cm - Limitierte Edition
    Dominique Raack
    Mondregen
    2015
    Fotografie/ Digital
    30 x 40 cm - Limitierte Edition
  • Corinne Holthuizen-Habermann
    14532 Kleinmachnow

    Arbeitsgebiete
    Fotografie

  • Annett Glöckner

    T 0160 - 918 966 27
    windlieder@googlemail.com
    www.annett-gloeckner.de

    16866 Barenthin

    Arbeitsgebiete
    Fotografie, Kunst am Bau, Objekt, Performance, Schrift und Text

    Artist Statement
    Schrift und Text sind das Material meiner Arbeit.
    Als gelernte Schriftsetzerin, Gestalterin von Textbüchern Ostberliner Punkbands und ausgebildete Künstlerin im Bereich Visuelle Kommunikation – zieht sich Schrift und Text seit Jahren durch mein Schaffen.
    Ich arbeite in verschiedenen Medien: Performances der eigenen Lieder und Gedichte stehen gleichberechtigt neben Raumarbeiten mit Schrift. Ortspezifisch füge ich Außen- und Innenräumen Textpassagen und Liedstrophen hinzu.
    Unterwegs sein ist mir wichtig. Es entstehen dabei Fotos und Sprachaufzeichnungen, aus denen ich Arbeiten schaffe, die man als walkes and rides bezeichnen kann. Doch eigentlich sind es flights.

    Vita
    1964 geboren in Borna bei Leipzig
    lebt und arbeitet in Barenthin, Brandenburg
    1982 – 87 Lehre im Bleisatz, Ausbildung im Fotosatz
    1987 – 93 Hochschule der Künste Berlin, Abschluss: Diplom-Designerin + Meisterschüler von Prof. Bernhard Boës
    1988 – 95 Studium Flamenco-Tanz und Bühnentätigkeit
    ab 1997 Weiterbildung Tanz, Performance, Gesang
    ab 2005 Dichtung, Komposition und Vortrag eigener Lieder, Performances

    Stipendien
    1992 Frauenprojektförderung der Hochschule der Künste Berlin
    1991 Atelierstipendium der Karl-Hofer-Gesellschaft in Stockholm

    Einzelausstellungen und Kunst im öffentlichen Raum (Auswahl)
    2018 Hörbe, handgeschriebener Literaturpfad, Kyritz
    2017 Ich erinnere mich an, Kunstaktion mit Einwohnern, Museum Neuruppin
    2012 – 17 Temporäre Offene Ateliers, Offene Ateliers im Land Brandenburg
    2015 Ich möchte gern, Textinstallation, Markt Kyritz
    2013 + 15 Wintersession, Kunstraum Rosenwinkel
    2015 Europabank, Wittstock, mit A. Dorfstecher, Reihe Kunst-Bänke-Touren
    2012 Rathaus + Licht, Interventionen mit Text, Rathaus Kyritz Moose und Flechten, Inselgalerie Berlin, mit Ch. Geiselmann
    2009 Lichtobjekte und Malerei, Siechenhauskapelle Neuruppin
    2008 Magma – Effi Briest 2008, Galerie am Bollwerk Neuruppin
    2001 Grasland II, Kunstraum Neuruppin
    1998 Hütten und Paläste, Orangerie Putbus, Insel Rügen
    1992 Lacoma, Wort-Skulptur, B 169 bei Drebkau, Lausitz

    Gruppenausstellungen (Auswahl)
    2015 + 17 Verborgene Höfe 1 + 2, Stadt Kyritz
    2014 Kyrkhud presenterar, Folkshogskola Kyrkhud, Dalsland, Schweden
    2000 Kunst aus der Prignitz, Gotisches Haus Spandau
    1999 Künstler unserer Region, Kunstraum Neuruppin
    1996 + 97 Die Zimmer, Renaissance-Schloß Demerthin
    1991 6 från Berlin, Moderna Museet Stockholm
    Reflexionen – Reaktionen, Bahnhof Westend Berlin

    Performances, Musikalische Lesungen (Auswahl)
    2017 unterwegs, mit der Schauspielerin Inga Busch, Kloster Kyritz
    2010 – 16 Unten am Fluss, Musikalische Lesungen, Außenbereich der Stadt Kyritz
    2015 Mein roter Faden, Apostel Paulus Kirche Berlin
    2010 Baba Jaga trifft Kriemhild, Temnitzkirche Netzeband
    2005 Wilde Hilde, zarte Elfe, HAU Hebbel am Ufer Berlin, „100° Berlin“
    2003 + 04 Windlieder, Universität der Künste Berlin, Alumni-Fest

    © Annett Glöckner / VG Bild-Kunst, 2018
    unterwegs (wie meine Arbeiten entstehen)
    2017
    Performance mit Fotoprojektion, Liedern und Geschichten. mit der Schauspielerin Inga Busch – Rezitation aus Büchern von Erika Jong. Kloster Kyritz. Offene Ateliers im Land Brandenburg, gefördert von der Stadt Kyritz
    © Annett Glöckner / VG Bild-Kunst, 2018
    Ich möchte gern
    2015
    7 x 3m
    Textinstallation am Markt, Kyritz, geschrieben mit der Hand, Acryl auf Dachpappe, Text mit Schülern und Einwohnern aus Kyritz und Umgebung, gefördert von der Stadt Kyritz, Projekt „Verborgene Höfe“
    © Annett Glöckner / VG Bild-Kunst, 2018
    Lacoma
    1992
    14 x 3 m
    Wort-Skulptur aus Teilen eines Tagebau-Baggers. mit einer Bagger-Brigade der Lausitzer Braunkohle AG während der Verschrottung des Baggers. Standort: Bundesstraße 169, Höhe Leuthen bei Drebkau, Lausitz
    Videofilm Lacoma, 1993, Länge 53 min, Youtube
    gefördert von der LAUBAG und der Frauenförderung der Hochschule der Künste Berlin. mit freundlicher Unterstützung der Medienwerkstatt Cottbus
  • Anas Homsi
    anas@anashomsi.com
    www.anashomsi.com

    Potsdam

    Arbeitsgebiete
    Film/Video, Fotografie, Grafik, Malerei, Zeichnung

  • Sabrina Jung
    atelier@sabrina-jung.de
    www.sabrina-jung.de

    14776 Brandenburg

    Arbeitsgebiete
    Collage, Fotografie, Kunst am Bau

  • Gunhild Kreuzer

    T 0173 . 24 91 235
    14513 Teltow

    Arbeitsgebiete
    Fotografie, Kunst am Bau, Performance, Plastik/Installation

  • Karin Müller-Grunewald
    www.mueller-grunewald.de

    14532 Kleinmachnow

    Arbeitsgebiete
    Fotografie

    Vita (Auswahl)
    16.10. in Leipzig geboren
    1960-62 – Schneiderlehre VEB Vestis‘
    1962-65 – IfL Leipzig, Staatsexamen
    bis 1980 – Lehrerin in Kleinmachnow, Wechsel zur DEFA als Pädagogische Betreuerin für Filmkinder und Jugendliche sowie Darstellersuche / Scout für Cikon Film Prod. u.v.m. u.a.
    1993-98 – Scout oder Casting für Besetzungen diverser Film- und Fernsehproduktionen in Berlin und Potsdam u.a. mit eigener Video-Kamera und Equipment
    1994-08 – Selbständig mit Firmengründung: Agentur GESICHTER, Agentur Büro/Studio im MedienHaus Filmstudios Babelsberg, zuletzt Agentur by Karin Müller-Grunewald in Kleinmachnow
    2007 Dienstlich: Film Festival in Albanien/Tirana und Film Festival in China/Nanjing
    seit 2011 – Technik- Präsentationen, Workshops bei verschiedenen Künstlern in Berlin und Umland
    seit 2012 – Mitglied und aktiv im Projektteam: Kunstmeile Stahnsdorf e.V.; Eigene Studien: Malerei und Fotografie
    Okt.2013  Fotoaufnahmen über dem Fläming, Ballonflug
    Mai 2014 – Studienreise, Studienaufenthalt – London und Cornwall, in St Ives (back road artworks)
    seit  2015 – Malerei und Fotografie in öffentlichen Gebäuden, Freiberuflich eigenes Management – Ausstellungen
    seit 2017 – Mitglied im BVBK

     

    Ausstellungen (Auswahl)
    2017
    ART A10 2017 Ausstellung & ART A10 Kunstpreis
    EZ Rathaus Kleinmachnow

    2016
    ART Innsbruck-21. Internationale Messe
    Open-Air Kunstmesse ART… Essenz 2016, Berlin
    ART STUTTGART – Internationale Messe
    Galerie Initiative Bunker zu Kunsträumen,  Zurow
    EZ: Galerie Kontraste Neumünster

    2015
    EZ: Galerie Kunst am Gendarmenmarkt, Hilton Hotel Berlin
    IN/ARTE WERKKUNST GALLERY, Berlin
    12. Internationale Messe für zeitgen. Kunst BERLINER LISTE 2015 I Kraftwerk Berlin
    EZ: Mittelbrandenburgische Sparkasse, Stahnsdorf

    2014
    EZ: Offene Ateliers 2014 Potsdam-Mittelmark, Am Wall  Kleinmachnow
    Mein Bild von Stahnsdorf – anlässlich des 750. Jubiläums – Foyer im Gemeindezentrum

    2013
    Offene Ateliers 2013 Potsdam-Mittelmark by Gudrun Angelika Hoffmann, Atelier Pegasus

    2012-17
    3.-8. STAHNSDORFER KUNSTmeile DORFPLATZ  und im Autohaus

    2012 – EZ: Commerzbank Berlin-Wannsee

    06.11.11+2.11.14.+7. Teltower Kunst-Sonntag in der Biomalz-Fabrik Teltow

    Karin Müller-Grunewald
    Landtag Potsdam
    2016
    Fotografie Montage
    Karin Müller-Grunewald
  • Ruth Hillebrand Dane
    atelier@ruth-hillebrand.de
    www.ruth-hillebrand.de

    Arbeitsgebiete
    Film/Video, Fotografie, Grafik, Kunst am Bau, Malerei, Zeichnung

  • Kathrin Karras

    T 033094 - 70 465
    Kathrin.Karras@gmx.de
    www.karrasfotografie.de

    16775 Löwenberger Land OT Grünberg

    Arbeitsgebiete
    Fotografie

    Über meine künstlerische Arbeit

    Mittelpunkt meiner ist Arbeit stets der Mensch, als Porträt, als Landschaft, in ständiger Verwandlung begriffen und auch ganz besonders in Form seiner Bild gewordenenTräume.
    Mich bewegt und interessiert der Mensch mit seiner Geschichte, mit all dem, was ihn ausmacht, was ihn ängstigt, hindert, fordert.
    Wie werden wir, wer wir sind? Woher kommen wir? Wohin gehen wir? Was bleibt?
    Um dem nachzuspüren, sammle ich Geschichten, Träume, meine eigenen und die anderer Menschen.
    Fotografie ist für mich eine Spurensuche im Innen und im Aussen.

     

    Lebenslauf

    1967 in Guben (Deutschland) geboren
    1974-1984 Schulzeit in Guben und Cottbus
    1984-2003 in Berlin Ausbildung der Satztechnik mit Abitur
    1987-2003 verschiedene Tätigkeiten
    2003 Geburt Tochter Louise
    2005/2006 Studium Fotografie, „imago-fotokunst“  Berlin, Künstlerische Leitung Ursula Kelm
    2007-2011 fortlaufendes autodidaktisches Studium der Fotografie (Mentorin: Ursula Kelm und Gundula Schulze Eldowy, Teilnahme Seminare/Workshops (u.a. G.Gnaudschun, H.Paris, N.M.Rüfenacht, D.Wenders, N.Bibel, T.Kierock))

    2007/2008
    Jugend-Förderpreis für Bildende Kunst
    Anerkennung der Sparkasse Spree-Neiße, Cottbus
    Anerkennung bei der 8.Internationale Barnack Biennale

    K.Karras lebt und arbeitet als freischaffende Fotografin in Grüneberg und Berlin.

     

    Einzelausstellungen

    2007
    Galerie im Pfarrhaus, Falkenthal (Brandenburg)
    Galerie Haus 23, Cottbus

    2008
    Galerie Caritas, Berlin

    2009
    Galerie Kolorit, Oranienburg
    Atelier Kunstvoll, Oranienburg

    2010
    Atelier Kunstvoll, Oranienburg

    2011/12
    Filmtheater Weltspiegel, Cottbus

    2012/13 
    Galerien der AOK NORDOST (Berlin, Brandenburg, Mecklenburg-VP)
    Kunstprojekt & Kunstpreis<  Berlin und Rostock 12-monatige Wanderausstellung

    2012 Galerie Schloss- und Gut Liebenberg, Liebenberg (Brandenburg)
    2013/14 Galerie imago Fotokunst, Berlin
    2015  Zeitkunstgalerie, Halle
    2016/17 Zukunft im Zentrum GmbH, Berlin

     

    Gruppenausstellungen

    2006 Galerie imago Fotokunst, Berlin
    2007 Galerie Fango, Cottbus
    2007 Galerie Schloss und Gut Liebenberg, Liebenberg (Brandenburg)
    2010 self hub, Berlin
    2010 Galerie Haus 23, Cottbus
    2012 Galerie im Oranienwerk, Oranienburg
    2012 Kutschstall Potsdam
    2014 dkw-Kunstmuseum Dieselkraftwerk Cottbus, “Transformationen”
    2007-2014 / 2015 Projektzentrum für Zeitgenössische Kunst – Motorenhalle, Dresden
    2015 Zentrum für Kunst und Medientechnologie – ZKM Karlsruhe, „Beam on“
    2016 Galerie im Oranienwerk, Oranienburg, 1. Artroom
    2016 Galerie Mühle Himmelpfort, Künstlernetzwerk Ruppiner Seenland
    2017  Franziskanerkloster Gransee, Gransee

    Kathrin Karras
    aus Schattenrisse #5
    2011
    0,80 x 120 cm
    Pigmentdruck auf Alu dibond
    Kathrin Karras
    aus Ankunft #1
    2015
    0,60 x 0,90 cm
    Pigmentdruck auf Alu dibond
    Kathrin Karras
    aus Familienalbum #10
    2017
    100 x 140 cm
    Pigmentdruck auf Alu dibond
  • Kerstin Weßlau

    T 0173-866 29 68
    kwesslau@web.de
    14552 Michendorf OT Langerwisch

    Arbeitsgebiete
    Film/Video, Fotografie, Gebrauchsgrafik, Grafik, Malerei, Plastik/Installation, Restaurierung

  • Betina Kuntzsch

    T 030 . 44 05 38 29
    betina.kuntzsch@gmx.de
    10779 Berlin

    Arbeitsgebiete
    Film/Video, Fotografie, Grafik, Kunst am Bau, Zeichnung

  • Katja Gragert

    T 0176.72 54 14 58
    info@gragert-photography.com
    Potsdam

    Arbeitsgebiete
    Fotografie

  • David Lehmann
    dalearts@gmx.de
    www.david-lehmann.de

    Arbeitsgebiete
    Film/Video, Fotografie, Grafik, Malerei, Plastik/Installation, Zeichnung

    Vita:
    Lebt und arbeitet in Cottbus
    1987 geboren in Luckau
    2007 Abitur in Cottbus
    ab 2009 Studium der Bildenden Kunst an der Universität der Künste Berlin (UdK)
    2012-2013 Tutor der Fachklasse Prof. Valérie Favre
    2013 Absolvent der UdK
    2014 Meisterschülerabschluss bei Prof. Valérie Favre
    Seit 2015 Mitglied bei dem Brandenburgischen Verband Bildender Künstlerinnen & Künstler e. V.

    Ausstellungen (Auswahl) (Einzelausstellung (EA) Gruppenausstellung (GA))

    2020

    „Jetzt! Junge Malerei in Deutschland“, GA, Deichtorhallen, Hamburg

    2019

    „Jetzt! Junge Malerei in Deutschland“, GA, Kunstmuseum Bonn
    „Jetzt! Junge Malerei in Deutschland“, GA, Museum Wiesbaden
    „Jetzt! Junge Malerei in Deutschland“, GA, Kunstsammlungen Chemnitz- Museum Gunzenhauser

    2018

    “10 Jahre Regina Pistor-Preis”, GA, UdK, Berlin
    “Losito Kunstpreis 2018”, GA, Stiftung Starke, Berlin (Katalog)

    2017

    “Keep Talking Traumfänger”, EA, Friedrich-Naumann-Stiftung für die Freiheit, Potsdam
    “Capriccio-Kunstpreis des Haus am Kleistpark 2017“, GA, Haus am Kleistpark, Berlin
    “Scheinwelt”, Doppelausstellung, Greskewitz-Kleinitz Galerie, Hamburg

    2016
    “BRANDENBURGISCHE KUNSTPREISTRÄGER“, GA, Vertretung des Landes Brandenburg bei der EU, Brüssel
    “Menschen sind Teufel und leben im Kino”, EA, Kunstmuseum Dieselkraftwerk, Cottbus
    “Makula”, EA, Foyer der Ostdeutschen Sparkassenstiftung, Berlin (Katalog)
    “Istanbul Stipendiaten des Landes Brandenburg 2015/16“, GA, Galerie M, Potsdam‘
    “Der Brandenburg-Atlas“, GA, Brandenburgischer Kunstverein, Potsdam

    2015
    “Deutsche Woche 2015”, GA, St.-Annen-Kirche, Sankt Petersburg
    “PARERGA UND EXIL”, EA, Galerie Fango, Cottbus
    “30 Jahre Kunstsammlung Lausitz”, GA, Museum Kunstsammlung Lausitz, Senftenberg
    “Je suis le cinéma pluraliste!”, EA, Burg Beeskow
    “Salon der Gegenwart 2015”, GA, Große Bleichen, Hamburg (Katalog) 

    2014

    “Regina Pistor-Preis“, EA, UdK, Berlin (Katalog)
    “Tiefenrausch“, EA, Kulturhaus der BASF, Schwarzheide (Katalog)
    “Artist and Model“, GA, Galerie Florent Tosin, Berlin
    “Ausgezeichnet. Stipendiaten/innen und Preisträger/innen der UdK 2012 -2013“,GA, Haus am Kleistpark, Berlin
    “Transformationen”, GA, Kunstmuseum Dieselkraftwerk, Cottbus
    “OSTRALE ´014”, GA, Ostragehege, Dresden (Katalog)
    “Heinrich von Kleist und seine Bilderwelten”, GA, Kleist-Haus, Frankfurt/ Oder

     2013
    “Nachschlag“, GA, Uferhallen, Berlin
    “Brandenburgischer Kunstpreis 2013“, GA, Schloss Neuhardenberg (Katalog)

    2011    
    “Veilchen“, GA, Uferhallen, Berlin

     

    Preise/ Stipendien

    2013
    Nachwuchsförderpreis für Bildende Kunst des Ministeriums für Wissenschaft,
    Forschung und Kultur des Landes Brandenburg (MWFK)
    Regina Pistor-Preis 2013
    2013-2014 Deutschlandstipendium des Bundesministeriums für Bildung und Forschung

    2014
    Sonderstipendium “Kleist und seine Bilderwelten”

    2016
    Istanbul-Stipendium des MWFK in Kooperation mit dem Brandenburgischen Verband Bildender Künstlerinnen und Künstler e.V.

    2017
    Nominiert für den “Kunstpreis des Haus am Kleistpark 2017”
    Nominiert für den “Blooom Award by Warsteiner 2017”

    2018
    Nominiert für den “Losito-Kunstpreis 2018”

     

    Arbeiten in öffentlichen Sammlungen

    Das Brandenburgische Landesmuseum für moderne Kunst (Cottbus), Kleist-Museum Frankfurt/Oder, Museum Kunstsammlung Lausitz (Senftenberg)

    David Lehmann
    Borderline
    2018
    Gouache-Harz-Öl-auf-Leinwand
    100x80cm
    David Lehmann ua ausgestellt im Kunstmuseum Bonn
    David Lehmann
  • Ingar Krauss
  • Andrea Juliette Grote

    T 033203 . 80 890
    info@andreagrote.de
    www.andreagrote.de

    Waldwinkel 31
    14532 Kleinmachnow

    Arbeitsgebiete
    Fotografie, Kunst am Bau, Malerei, Plastik/Installation

    Ausbildung:
    1997 – Ernennung zur Meisterschülerin der Universität der Künste, Berlin

    Preise und Stipendien:
    2015 – „Lebenselixier“; Bildhauersymposium, internationaler Wettbewerb, Bad Schlema (Juli 2015)
    1996 – Stipendium der Ecolé Nationale Superieure des Beaux Arts Paris
    95 -96 – Studienaufenthalt in der Ecolé Nationale Superieure des Beaux Art, Paris
    90/91 – Erster Preis im international ausgeschriebenen Wettbewerb: „oltro il muro – Über die Mauer hinaus“

    Ausstellungen und Ausstellungsbeteiligungen
    (K)= Katalog, (AB)= Ausstellungsbeteiligung, (EA)= Einzelausstellung
    2015 – „inne_halten“, Galerie Gondwana, Berlin (Sept. 2015)
    2015 – Wettbewerbsausstellung „Lebenselixier“, Bildhauersymposium mit Projektpräsentation für ein Jahr, Bad Schlema
    2015 – „Zeit“, Wettbewerbsausstellung, internationaler Kunstpreis der Galerie QQArt und Sparkasse der Stadt Hilden
    2014 – „Schichten“, EA, Galerie Edith-K-Raum, Deggendorf
    2014 – „zwischen_zeit“ EA, Galerie im Rathaus, Kleinmachnow
    2009 – „entailed by the times – Zeit bedingt“, Galerie Neuköllner Leuchtturm, Berlin, EA
    2009 – „Am Wasser“, Galerie im Rathaus Kleinmachnow, EA
    2004 – „MinuteView“, EA, Galerie Rotes Haus, Berlin, (K)
    2004 – „Zusammentreffen“, AB in Zusammenarbeit mit von Jan-Holger Mauss, aplanat – Galerie für Fotografie, Hamburg
    2000 – „time <-> pieces II“, EA, galerie peripherie, Tübingen (K)
    1999 – „Ansichten vom Künstler- Photografische Portraits seit 1945“, Ausstellungsbeteiligung in Zusammenarbeit mit Jan-Holger Mauss, Schloss Arolsen, Kassel; Städtische Galerie, Erlangen
    1998 – „time <-> pieces“, EA, Kunstverein Deggendorf, Stadtmuseum Deggendorf, (K)
    1997 – Teilnahme an Druckgrafik Kunstpreis 1997, Südwest LB Forum, Stuttgart
    1995 – „Meisterschüler“, Neue Galerie, AB
    90-91 – „oltro il muro“, Wettbewerbsausstellung, AB, Haus der Kulturschaffenden, Berlin und Brera, Mailand (K)
    1987 – „Altarbild-Geist und Körper“, Wettbewerbsausstellung, AB, Deutsches Historisches Museum, Berlin, Kunst-Station Sankt Peter, Köln, Hamburg (K)
    1987 – „kunstpreis junger westen“, Wettbewerbsausstellung, AB, Kunsthalle Recklinghausen, (K)
    1985 – „Klasse Herrfurth“, AB, Neue Galerie, Berlin

    Andrea Juliette Grote
    O.T.
    2015
    Bearbeitetes Glas, Installation im öffentlichen Raum
    ca. 200 x 100 x 70 cm
    Andrea Juliette Grote
    O.T.
    2009
    Farbfotografie analog
    50 x 50 cm und 100 x 100
    Andrea Juliette Grote
    O.T.
    2015
    Farbfotografie analog
    50 x 50 cm und 100 x 100
  • Anna Werkmeister

    T 0178.4482339
    anna.werkmeister@t-online.de
    www.annawerkmeister.com

    10823 Berlin

    Arbeitsgebiete
    Film/Video, Fotografie, Grafik, Malerei, Plastik/Installation

  • Kiki Gebauer

    T 030 2182804
    kiki.gebauer@web.de
    www.kiki-gebauer.de

    Bamberger Str. 18
    10779 Berlin

    Arbeitsgebiete
    Fotografie, Kunst am Bau, Landart, Plastik/Installation

  • Fang Wang
    fkwang@t-online.de
    14467 Potsdam

    Arbeitsgebiete
    Fotografie

  • Barbara Schnabel
    post@barbara-schnabel.de
    10437 Berlin

    Arbeitsgebiete
    Film/Video, Fotografie

  • Eva Moeller
    info@eva-moeller.de
    12209 Berlin

    Arbeitsgebiete
    Fotografie, Malerei

  • Gabriele Styppa

    T 033 234 . 600 35
    styppa@web.de
    www.gabriele-styppa.de

    Am Elsbusch 5
    14641 Wustermark, OT Priort

    Arbeitsgebiete
    Fotografie, Malerei, Plastik/Installation

    Vita
    Geboren in Berlin
    1978 – 84 Studium Visuelle Kommunikation HDK Berlin
    1984 – 89 Studium der Malerei HDK Berlin
    Seit 1989 Freischaffende Künstlerin
    Seit 1990 Beschäftigung mit Fotografie
    1996 Umzug nach Priort / Brandenburg
    1997 – 99 Weiterbildung Kunsttherapie, Modellprojekt Kunsttherapie, HDK Berlin
    2001 Wiederbeginn der Beschäftigung mit Malerei
    Seit 2002 Künstlerische Lehrtätigkeit in Potsdam und Nauen
    2003 – 2005 Fortbildung zum Kreativitätspädagogen

    Ausstellungen und Ankäufe
    1990 Werkvertrag Künstlerförderung, Berlin
    Wandgestaltung Kunst am Bau, Theta Wedding, Berlin
    1991 „2. Deutscher Photopreis 91“, Galerie der Landesgirokasse, Stuttgart (Katalog)
    1993 Werkvertrag Künstlerförderung, Berlin
    „Die anderen Künste“, Villa Oppenheim, Kunstamt Charlottenburg, Berlin
    1994 Werkvertrag Künstlerförderung, Berlin
    „Werkschau 2, Photoarbeiten und Installationen“, Künstlerförderung, Berlin (Katalog)
    1995 Ankauf der Artothek des Neuen Berliner Kunstverein
    1996 Multimediaprojekt „Mit Haut und Himmel“ im Planetarium der Wilhelm – Foerster – Sternwarte, Berlin (Mit der Malerin Ute Schwagmayer)
    1997 Wiederholung Multimediaprojekt „Mit Haut und Himmel“
    Seit 2003 Beteiligung „Offene Ateliers“ in Brandenburg
    2004 „Mit Himmel und Erde“, Einzelausstellung, Galerie und Museum Falkensee „Havelländische Künstler“, Blaues Haus, Nauen
    2007 „Weißer Wiesennebel braut Lurche“, Ausstellung zu Gedichten Gertrud Kolmars, Galerie und Museum Falkensee

    © Gabriele Styppa 2009
    o. T.
    Diorama I zu Gedichten von Gertrud Kolmar
    2008 / 09
    20 x 30 x 15 cm
    Fotografie, Malerei, Objekte
    © Gabriele Styppa 2009
    Meermädchen
    Farbfoto aus der Serie „Mensch und Meer“
    2008 / 09
    40 x 60 cm
    Farbfotografie
    © Gabriele Styppa 2009
    Stadt_Landbeziehung 9
    Licht / Schattenbild aus der Serie "Stadt_Landbeziehung"
    2005 / 06
    40 x 60 cm
    Farbfotografie
  • Sabine Ploss

    T 033 208 . 515 09
    s.ploss@web.de
    www.sabineploss.de

    Kartzower Dorfstraße 11
    14476 Potsdam, OT Kartzow

    Arbeitsgebiete
    Fotografie, Gebrauchsgrafik, Grafik, Malerei, Plastik/Installation, Zeichnung

    Vita
    Geboren in Bielefeld 1943
    Studium Freie und angewandte Grafik, Werkkunstschule Bielefeld
    Seit 1963 in Berlin lebend
    Studium Freie und Angewandte Grafik, UdK Berlin
    Studium Pädagogik, Fachrichtung Kunst, UdK Berlin

    Arbeit als Lehrerin an der Berliner Grundschule von 1972 bis 2003
    1991-2001 Freistellung von Unterrichtsstunden für
    -die Leitung künstlerischer Werkstätten im ATRIUM, der Jugendkunstschule von Berlin/Reinickendorf,
    -die Leitung künstlerischer Werkstätten bei KUNST-WERKSTATT-EXPERIMENT der Berliner Oberschulen für ausgewählte Schüler
    -sowie Werkstattleitung im KULTURKARUSSEL der Reinickendorfer Grundschulen

    Bis 2003 mehrere Ausstellungen in privaterem Rahmen
    Verkäufe meiner Arbeiten an private Sammler im Bundesgebiet und in Luxemburg.
    Seit 2004 freischaffende Künstlerin mit Wohnsitz und Atelier in Kartzow/Potsdam mit regelmäßiger Ausstellungstätigkeit.
    Bevorzugte Techniken sind Eitempera, Aquarell, Öl-Pastellkreiden und Materialcollagen.
    2004: Gröündungsmitglied der Künstlerinnengruppe 6 Frauen.Neukölln in Berlin
    Seit 2006 Mitglied im BVBK

    Ausstellungen
    2004: 48 Stunden Neukölln / Berlin , 6. Kunst- und Kulturfestival
    „Nacht und Nebel“, Berlin/Neukölln

    2005: 48 Stunden Neukölln / Berlin, 7. Kunst- und Kulturfestival
    „Begine“, Frauenkulturzentrum Berlin/Schöneberg, 6Frauen.Neukölln: „Was da ist“
    „Magistrale“, Berlin/Schöneberg
    „Nacht und Nebel“, Berlin/Neukölln

    2006: 48 Stunden Neukölln/Berlin, 8. Kunst- und Kulturfestival
    Frauenhotel „artemisia“, Berlin/Wilmersdorf
    6Frauen.Neukölln: „Kunst zum Frühstück“
    Ratswaage Lankwitz, Bezirksamt Steglitz-Zehlendorf/Berlin, 6Frauen.Neukölln: „Ausgewogen“
    Produzentengalerie M, Potsdam, „Druckgrafik“, Ausstellung des BVBK, Juryauswahl

    2007: Helene-Nathan-Bibliothek Neukölln, Kulturamt Neukölln/ Berlin, 6Frauen.Neukölln: „Forget Paris“
    Produzentengalerie M, Potsdam, „Neue Mitglieder II“, Ausstellung des BVBK
    Produzentengalerie M, Potsdam, „Tierische Betrachtungen“, Ausstellung des BVBK, Juryauswahl
    48 Stunden Neukölln/Berlin, 9.Kunst- und Kulturfestival, Galerie ART LAB, Neukölln, 6Frauen.Neukölln, „Stürmische Nächte“ und mehr

    © Sabine Ploss 2008
    Und dann im Tal das Abendrot
    2007
    80 x 100 cm
    Eitempera
    © Sabine Ploss 2008
    Die Verpuppung 2
    100 x 80 cm
    Eitempera
    © Sabine Ploss 2008
    Santos
    80 x 120 cm
    Eitempera, Tusche
  • Benjamin Ortleb

    T 033 203 . 237 181
    b.o.art@gmx.de
    www.benjamin-ortleb.de

    14532 Kleinmachnow

    Arbeitsgebiete
    Elektronische Musik, Fotografie, Grafik, Malerei, Objekt, Webdesign

    Vita
    1965 geboren in Berlin
    1985 Abitur
    1981-1988 Mal- und Aktzeichenkurse bei André Bednarczik
    Drucktechniken im Atelier Rheinstrasse bei Stephan Halbscheffel
    Lithographiekurs an der Sommerakademie in Salzburg bei Werner Otte
    Hospitanz im Malersaal der Deutschen Oper, Berlin
    1988-1991 Ausbildung zum Grafik-Designer am Lette-Verein Berlin
    1992-1997 Studienaufenthalte in den USA (Ost-Westküste), Europa und Südostasien
    Artist-In-Residence bei Klaus Ihlenfeld (Bildhauer), Barto, PA.
    Grafik-Assistent bei Bert Ihlenfeld & Associates Carmel,CA.
    1998 Geburt meines Sohnes Julian Jerome
    2000 Weiterbildung als Webmaster am Institut L4, Berlin
    2001-2004 Master of Arts/Art in Context am Institut für Kunst im Kontext, Universität der Künste Berlin
    2007-2010 Bachelor of Education (Kunst/Englisch), Universität Potsdam
    2010-2012 Master of Education (Kunst/Englisch), Universität Potsdam
    2012-2013 Referendariat – 2. Staatsexamen

    Seit 1992 Freisschaffender Künstler und Grafiker in Berlin und Brandenburg
    Seit 1998 Künstlerische Leitung von Kreativworkshops in verschiedenen Jugendfreizeiteinrichtungen und Schulen in Berlin und Brandenburg
    Seit 2000 Mitglied der Japan-Germany Contemporary Fine Arts Exchange Association mit wechselnden Ausstellungen in Deutschland und Japan
    Seit 2006 Workshopleiter im Verein Jugend im Museum e.V. Berlin
    Seit 2007 Mitglied des Brandenburger Vereins Bildender Künstler (BVBK)
    Seit 2012 Kunstpädagoge

    Mulit-Media Projekte
    2005 Remix des Stückes „Darker“ des norwegischen Trompeters Nils-Petter Molvaer für das Musikmagazin „JazzEcho“.
    2006 Remix des Stückes „Help me somebody“ von David Byrne & Brain Eno im Rahmen des Re-Releases von „My Life in the Bush of Ghosts“.
    2010-12 Musikalischer Support der Perkussionsgruppe und der Campus Band aus der Evangelischen Grundschule Kleinmachnow unter der Leitung von Alexander Doll anlässlich der Galafeiern der Hoffbauer Stiftung im Nicolaisaal in Potsdam.
    2012-16 Multi-Media Performances mit Alexander Doll (E-Drums)

    Ausstellungen
    1983 Musikerfoyer der Berliner Philharmonie
    1984 Praxis Dr. Karimi-Kreuter, Galerie Laubach Berlin
    1985 Dresdner Bank
    1986 Praxis Dr. Cornelia Wolschner
    1987 Café Odeon
    1988 Firma Krone Berlin
    1989 Haus Olszewski
    1990 Software AG Berlin
    1992 Galerie für Energien aller ART
    1993-2004 Galerie „At the roof“, Nürnberger Versicherungen Berlin, Musikerfoyer der Berliner Philharmonie
    1994 Colloquium Galerie Wannsee, Praxis Dr. Frohloff
    1995 Galerie „At the roof“, 4th.u.5th. Set
    1996 Hotel Steigenberger Berlin, Galerie „At the roof“, 6th. Set
    1997 Bork & Partner Potsdam, Bali-Kino Zehlendorf
    1998 Kammerspiele Kleinmachnow
    2000 Steinway & Sons Berlin
    2002 Galerie Romstedt, Potsdam
    2003 Landtag Potsdam, Gallery San, Kyoto
    2004 Praxis Dr. Ulli Wolschner, Berlin
    2006 Potsdamer Landtag
    2009 OD-OS Retina Care Unlimited, Teltow
    2012 Bali-Kino Zehlendorf – „Tense (E)motion on Canvas“
    2013 Trafo.1 Galerie Falkenhagen „Grooves-Musical Portraits on Vinyl“, Bali-Kino Zehlendorf – „Der (Still) Stand der Bilder“
    2014 Rathaus Kleinmachnow „The Past Inside the Present“
    2016 Bali-Kino Zehlendorf – „Au delà des écrans blanc“

    Gruppenausstellungen
    1985-89 Freie Berliner Kunstausstellung Berlin
    1987 Galerie L/16/3, Berlin
    1988 Querschnitt I, Stadthaus Böcklerpark
    1995 A.R.S. Gallery, Ravensburg
    1996 Schmidt-Olufsen, Berlin, ILB-Bank, Luckenwalde, Sperl Galerie, Potsdam
    1997 Kunstreich am Pergamonmuseum, Berlin, Telco-Tech Zentrum, Teltow, Sperl Galerie
    1998 Querschnitt XI, Sperl Galerie
    1999 IKB-Bank, Berlin, Hotel de ville, Gonfreville L´Orcher, Frankreich
    2000 Goethe-Institut Kyoto, Japan, Alte Feuerwache, Zehlendorf. Sprachzentrum für Japanisch e.V., Frankfurt
    2001 Goethe-Institut Kyoto, Japan
    2002 Sprachinstitut f. Japanisch, Frankfurt
    2003 Goethe-Institut Kyoto, Japan
    2004 Japanisches Zentrum Berlin, Galerie Nering und Stern, Berlin
    2005 Rathaus Kleinmachnow
    2006 Goethe-Institut Kyoto, Hype Gallery Berlin
    2007 Brandenburgischer Kunstpreis, Schloss Neuhardenberg, Produzentengalerie „M“ des BVBK, Potsdam
    2008 Brandenburgischer Kunstpreis, Schloss Neuhardenberg, Produzentengalerie „M“ des BVBK, Potsdam
    2009 Kyoto International Community House, Japan, Art-Brandenburg, Potsdam.
    2010 Produzentengalerie „M“ des BVBK, Potsdam
    2014 Ereignis 6-2114, Internationale Druckgrafik Ausstellung, Leipzig
    2016 Artbox Projects Miami
    2017 Artbox Projects Basel

    Benjamin Ortleb
    The French Connection - Meeting the Dealers
    2017
    70 x 100 cm
    Öl auf Leinwand
    Benjamin Ortleb
    The French Connection - Car Race
    Benjamin Ortleb
    The Man who fell to Earth I
    2015
    90 x 110 cm
    Öl auf Leinwand
    Benjamin Ortleb
    Cracks in the Groove
    2014
    70 x 70 cm
    Vinyl auf Acryl
  • Petra Lehnardt-Olm

    T 030 . 437 480 20
    petra@lehnardt-olm.de
    www.lehnardt-olm.de

    Karwitzer Pfad 19c
    13503 Berlin

    Arbeitsgebiete
    Fotografie, partizipatorische Projekte

    Vita
    * 1963 in Berlin
    1981 Allgemeine Hochschulreife, Berlin
    seit 1981 koordinierende und kuratorische Berufserfahrung
    1983-86 Ausbildung mit Gesellenbrief in der Orthopädietechnik, Berlin
    1986-87 Orthopädietechnik
    1987-94 Busfahrerin im öffentlichen Dienst (BVG)
    seit 1994 hauptberuflich freischaffend als Fotografin und Künstlerin
    Arbeitsaufenthalte in Europa, Afrika, Mexiko und Russland
    1999-2000 Abschluss Design an der MEDIADESIGN HOCHSCHULE Berlin
    seit 2004 Bildungsarbeit an Grundschulen in Berlin und Brandenburg
    2013 Leben und Arbeit in Russland – fotografische Positionen, Auftrags-Dokumentation für Thyssen Schachtbau GmbH; Juni bis Oktober: Wolgograd, Beresniki, Moskau, Kotelnikovo und Norilsk

    2016
    – Gemeinsam ANKOMMEN, interkulturelles Fotografie-Projekt mit Schülern aus Regel- und Willkommensklassen in Kooperation mit der Ellef-Ringnes Grundschule, Berlin, Das Projekt wurde realisiert mit Unterstützung des Bezirksamtes Reinickendorf, Abteilung Schule, Bildung und Kultur
    – setzen, stellen, legen – LEER! Orte in Deutschland, realisiert mit der freundlichen Unterstützung der Dezentralen Kulturarbeit Reinickendorf, SPD Bürgerbüro, Berlin

    Förderungen, Ankäufe, Arbeiten im Öffentlichen Raum (Auswahl)
    2016 Arbeitsstipendium Neuendorfer Kunstwoche 2016, Projekt MenschenLAND: Naturraumforschung mit Performance und fotografischen Positionen; Friesland, Zetel
    2015 Nominierung BLOOOM Award by WARSTEINER, Köln
    2014 Ankauf Sammlung Communigate, Frankfurt (Oder)
    2003 Ankauf Fertility-Center Berlin
    2002 Ankauf Sammlung Martin Quilitz, Berlin
    2001 Ankauf Aagaard Galerie
    1999 Ankauf Frauenhotel Artemisia
    1997 Ankauf Amtsgericht Sigmaringen

    Einzelausstellungen (Auswahl)
    2015 Verlassen, fotografische Positionen, SPD Bürgerbüro, Berlin*
    2013 Fundstücke, Metamorphosen und Zeitspuren, Malerei, Zeichnung, Festspielhaus Wittenberge*

    2012
    – Zwiesprache mit der Zeit, Malerei, Objekte und Zeichnung, Haus Chorin in Chorin
    – Karfreitag, Installation, in Ahrenshoop am Hohen Ufer neben einem Wanderweg in Sichtweite des Meeres
    – Kunst und Couch, Galerie Ruhnke, Potsdam
    – Stadt für eine Nacht, Fotografie, AGK-Pavillon, Potsdam

    2011 Leben – Dialog mit der Natur, Malerei und Objekte, Musikimprovisation, GZPP Potsdamer Platz, Berlin

    2010
    – 10 Jahre Künstlerhof Frohnau, Ausstellung fotografische Positionen, Künstlerhof Frohnau, Berlin
    – NaturRaumForschung, Konzept, Malerei, Fotografie und Ton, Region Alicante bis Almeria (E), Präsentation: Cuevas del Rondo, Rojales (E)
    – Leben, Konzept, Malerei, Objekte, Zeichnung und Fotografie, Vokal, Stadtkirche Liebenwalde

    2009 zwei KünstlerLeben, Installation, FotoCollagen, Texte und Zeichnungen, Künstlerhof Frohnau, Berlin
    2006 Zwiespalt… en tête-a-tête, Konzept und Fotografie, Fertilitiy-Center Berlin
    2004-05 Tango … sich berühren, Textperformance und Ausstellung, Galerie Goethes Barometer, Berlin und Bali-Kino, Berlin
    2004 Tango . . . sich berühren, Malerei, Stiftung Starke, Berlin*

    2003
    – Mit allen Sinnen, Malerei, Sparkassen-Galerie, Schwerin
    – Silhouetten des Augenblicks, Malerei, Textperformance, Galerie Coburg in Coburg
    – hautnah, Malerei, Berlin*

    2002
    – JahresZeichen, Konzept und Malerei, Mönchskirche, Salzwedel
    – Tanz · Feuer · Erde, Konzept Malerei; Galerie Scorpion, Hamburg
    – Spuren von Tanz, Konzept und Malerei, Gitarre, Vokal, Fertilitiy-Center Berlin
    – Natur & Inszenierung, Fotografie, Malerei, Frauenhotel Artemisia, Berlin

    2001
    – TanzForm, Malerei, Skulpturen, Galerie Nadja Peters, Fehmarn
    – Spuren von Tanz, Altes Gutshaus Glinde, Hamburg

    2000
    – Zeit, Malerei und Musik, Galerie Prinzipium, Berlin*
    – Reiseklänge, Fotografie, Gitarre und Vokal, Humboldt-Krankenhaus, Berlin*

    1999 Über alles die Liebe, Konzept und fotografische Positionen, Schloss Schwante, Oberkrämer

    1998
    – Szenen der Gezeiten, Malerei, Robert Koch-Institut, Berlin und COMMERZBANK, Berlin*
    – TanzTheater, Malerei, GitarrenImprovisationen, Werkstatt der Kulturen, Berlin*
    – aufgelesen, Malerei und Fotografie, Kunstprojekt in Kooperation mit der Allende-Realschule Oranienburg / 9. Regelklasse / Kunstpädagogin Bärbel Scholz, Schloss Schwante, Oberkrämer*
    – Zwischentöne, Malerei im Fertility-Center Berlin*
    – Prozesse, Malerei und Zeichnung, Humboldt-Bibliothek, Berlin

    1997
    – Symbiose, Malerei und Druckgrafik, Krankenhaus Reinickendorf, Berlin*
    – Farbrausch, Malerei und Druckgrafik im FBZ, Sigmaringen*

    1996
    – Haut und andere Grenzen, Malerei, Lyrik, Frauenzentrum Ewa, Berlin*
    – Prozesse, Malerei und Linolschnitte, Frauenhotel Artemisia, Berlin*

    1995 GANZ NAH, Malerei und Druckgrafik, Aagaard-Galerie, Berlin*

    1994
    – SCHNITT, Druckgrafik, Rathaus Kreuzberg, Berlin*
    – Natur und Raum, Malerei und Druckgrafik, Humboldt-Krankenhaus, Berlin*

    Projekte I Gruppenausstellungen I Auswahl
    seit 2016 Projekt NaturRaumForschung (in progress): DREI ungenannte FRAUEN; NaturRäume in Berlin und Brandenburg

    2016
    – elf stellen sich vor – 6. Empfang für Reinickendorfer Künstler, Humboldt-Bibliothek, Berlin
    – Mail-Art – Tierisches und Menschliches, Wanderausstellung der Kunst i n i t i a t i v e  unARTig

    2015 Malerei, Zeichnung und Objekt aus dem Künstlerhof Frohnau, Rath. Reinickendorf, Berlin
    seit 2015 between, Buchprojekt / at work, Konzept und Fotografie

    2014
    – PRESENT by Michaela Zimmer, Fotografie, Projektraum Bethanien, Berlin
    – Kunstvisite, Fotografie, Charité Campus Benjamin Franklin, Berlin

    2013
    – SpiegelBilder, Arbeiten zu Zitaten von Friedrich II, Wanderausstellung Polen/Deutschland (Gorzów Wielkopolski (PL), Krzeszyce (PL), Angermünde, Bad Freienwalde, Gransee, Templin und Altlandsberg)
    – NaturRaum7 – Künstlersymposium, Ahrenshoop
    – FOENkunstpreis, Stadtgebiet, Erfurt
    – Potsdam – Bielefeld, sechs Künstlerinnen, Galerie M, Potsdam
    – Feldspannung, sechs Künstlerinnen, Ravensberger Spinnerei, Bielefeld
    – Organisation zweier Gruppenausstellungen des BBK OWL und BBK Brandenburg
    – Erotik Mann, Skulptur, Fotografie, Malerei/Zeichnung, Altes Rathaus, Wörth am Rhein

    2012 NaturRaum – 7 Tage Künstlersymposium

    2010
    – Projekt NaturRaumForschung, Elbufer in Sachsen-Anhalt
    – LEBEN – FundStückeSpurenSuche, Audio-Fotoinstallation als Video, Laufzeit 5:26 Minuten
    Uraufführung: 4.9.2010 im Künstlerhof Frohnau, Berlin

    2008-11
    – nie genug, Foto-Audio-Installation, Dauer: ca. 7 Minuten, Uraufführung: RAW-Tempel, Berlin; weitere Aufführungen: Künstlerhof Frohnau, Berlin, Phantastango (2009), Pfännerhall / Braunsbedra
    – Projekt MEERraumForschung, Konzept, Malerei, Zeichnung, Experiment, Ton und Fotografie, Ückeritz, Usedom
    – Mensch und Natur, Malerei, Nationalpark St. Andreasberg, St. Andreasberg
    – Neumitglieder 2010, Malerei, Galerie M, Potsdam

    2007-10
    – Lollybird der Film. Cap á Pie, Tanz, Performance und Site-Konzept, fotografische Positionen, Künstlerhof Frohnau, Berlin, realisiert mit freundlicher Unterstützung des Kulturamtes Reinickendorf und Neukölln
    – Flugversuche, Tanz, Performance und Site-Konzept, Künstlerhof Frohnau, Berlin
    – NATURraum – KörperRAUM: eine GrenzForschung, fotografische Positionen, Performance, alter Mauerstreifen, Wald in Frohnau und Künstlerhof Frohnau, Berlin

    2006 Teilnahme an Bewegung: Werden Im Wandel, Workshop-Reihe im Naturraum mit Bettina Mainz

    2004-12     jährlich gemeinsame Projekte zum Tag der offenen Tür Künstlerhof Frohnau
    2003 Entdeckungen – Kunst aus Reinickendorf, Rathaus-Galerie Reinickendorf, Berlin

    2002
    – La ventana al cielo, Ev. Johanneskirche Frohnau, Berlin
    – 7 Frauen, Malerei, Fertilitiy-Center Berlin

    2001
    – art dans la ville, Malerei, Installation, Collage, Plastik, Galerie Plat C‘est bow, Saint Etienne (F)
    – Musikalische Begegnungen, Druckgrafik, Galerie Scorpion, Hamburg
    – FormArt, Altes Gutshaus Glinde, Hamburg

    2000-01 Projekt NaturRaumForschung, fotografische Positionen, Künstlerhof Frohnau, Berlin

    2000
    – Aufbruch, Rathaus Reinickendorf, Berlin
    – Projekt Kunstallee 2000, Objekte, Performance und Ausstellung mit 21 Künstlern des Künstlerhofes Frohnau
    – Musikalische NaturRaumForschung, Musik und Performance, fotografische Positionen; Berliner Mauerstreifen und Frohnauer Wald, Berlin

    1999-2013 Ausstellung zum Tag der offenen Tür, Künstlerhof Frohnau, Berlin

    1999
    10 Jahre Ausstellungen, Frauenhotel Artemisia, Berlin
    Projekt Zeit – WORK in PROGRESS, Villa Patricia, Kühlungsborn

    1998
    FBK im Labsaal, Berlin
    Druckgrafik, Schloss Schwante, Oberkrämer

    1997 Ausstellung Anne-Biermann-Preis, Fotografie, Museum f. Angewandte Kunst, Gera
    1996 Porträts: Gesichter aus aller Welt, Fotografie, Kreissparkasse Lüchow-Dannenberg, Lüchow
    1992-94 Freie Berliner Kunstausstellung, Malerei, Messehallen Berlin

    1988-94
    VHS, Fontanehaus, Berlin
    VHS, Atrium, Berlin
    FNK, Labsaal, Berlin

    Veröffentlichungen (Auswahl)
    2017 MenschenLAND, Fotoedition 2017

    2016
    – WASSER, Fotoedition 2016
    – setzen, stellen, legen – LEER! Orte in Deutschland, Katalog zu Ausstellung im SPD-Bürgerbüro

    2015
    – Transparenz und Raum, limitierte, handsignierte Fotoedition 2015
    – Verlassen, Katalog zur Ausstellung im SPD-Bürgerbüro

    2013 Berührung, signierte Fotoedition 2013
    2012 Nah und Fern, signierte Fotoedition 2012
    2010 wie gewachsen, signierte Fotoedition 2010
    1999 RabenLEBEN, signierte Grafikedition

    Mitgliedschaften (Auswahl)
    seit 2017 bbk berlin
    2017 Gründung W 5 ·17 Berlin, Künstler*innenNETZ
    seit 2011 VG-Bildkunst
    seit 2010 BBK
    seit 1999 Ateliergemeinschaft Künstlerhof Frohnau

    © Petra Lehnardt-Olm
    Wasser # 05 2016
    2016
    50 x 75 cm und 30 x 45 cm
    Auflage 3
    Fotografie, Pigmentdruck auf Hahnemühle Photo Rag 308
    © Petra Lehnardt-Olm
    Wald # 02 2016
    2016
    50 x 75 cm und 30 x 45 cm
    Auflage 3
    Fotografie, Pigmentdruck auf Hahnemühle Photo Rag 308
    © Petra Lehnardt-Olm
    Urwald # 03 2016
    2016
    50 x 75 cm und 30 x 45 cm
    Auflage 3
    Fotografie, Pigmentdruck auf Hahnemühle Photo Rag 308
  • Katrin von Lehmann

    T 0177 . 33 11 509
    katrin@vonlehmann.com
    www.vonlehmann.com

    Neues Atelierhaus Panzerhalle e. V.
    Seeburger Chaussee 2 Haus 5
    14476 Potsdam

    Arbeitsgebiete
    Collage, Fotografie, Objekt, Zeichnung

    Mich interessiert vor allem das Themenfeld Wissenschaft und Kunst und darin besonders das Experiment. Ein wissenschaftliches Experiment sollte so angelegt sein, dass sich Neues ereignen kann. Es fasziniert mich, dass das Experiment mit seinem systematischen Vorgehen komplexe, chaotisch anmutende Prozesse in den Lebenswissenschaften erklären soll. Das heißt, dass Unbekanntes, bislang nicht Gewusstes in einer experimentellen Anordnung sichtbar gemacht werden kann.
    Nach Recherchen zu Themen wie Wolkenklassifikation, Zellkernteilung, menschliche Vielfalt und genetische Grundlagenforschung entwickle ich – oft von Interviews mit den Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern angeregt – künstlerische Experimentalanordnungen. Das Neue zeigt sich mir besonders in den Phasen, in denen ich mit den von mir zugrunde gelegten Regelwerken an Grenzen gelange und Entscheidungen darüber hinaus treffen muss.
    Mein Material ist das Papier. Techniken wie Schneiden, Falten, Schichten, Lochen oder Flechten kombiniere ich mit Zeichnung oder Fotografie. So entstehen Fotoflechtungen, Faltungen, Lochungen und Zeichnungen. 

    Vita
    1959 – in Berlin geboren
    1984-91 – Akademie der Bildenden Künste München Abschluss mit dem 1. und 2. Staatsexamen
    2006 – Gründungsmitglied von Scotty Enterprises | Kunstverein für zeitgenössische Kunst und experimentelle Medien | Berlin
    2008 – Neues Atelierhaus Panzerhalle | Brandenburg
    Mitgliedschaft Deutscher Künstlerbund
    2009 – Mitgliedschaft BVBK | Potsdam
    2011 – Lehrauftrag an der UdK Berlin | Fakultät Bildende Kunst | Fachbereich Industrial Design
    2012-2014 – vertreten in der Galerie Kit Schulte Contemporary Art
    2014 Bergen-Horta Projekt | Entwicklung neuer Arbeiten vor Ort in Zusammenarbeit mit dem Bjerknes Center for Climate Research (BCCR) in Bergen/Norwegen und den Departments of Oceanography and Fisheries, University of the Azores (DOP) in Horta    auf den Azoren
    2016 – Vortrag in der Stiftung für Zufall und Gestaltung | Berlin
    Vortrag in der Boğaziçi Universität | Department für Molekularbiologie und Genetik      Istanbul

    Stipendien/Auszeichnungen (Auswahl)
    2017 – Wiepersdorf Stipendium
    2016 – Istanbul Stipendium des BVBK
    2013 – Brandenburgischer Kunst-Förderpreis BKF
    2012 – Artist-in-Residence | Max-Planck-Institut für Wissenschaftsgeschichte Berlin
    2010 – 2. Preis | Kunst und Wissenschaft | Berliner Wirtschaftsgespräche e.V.
    2009 – Arbeitsstipendium | Wettermuseum Lindenberg | Brandenburg
    – Förderung | Käthe-Dorsch und Agnes-Straub Stiftung | Berlin
    2004 – Arbeitsstipendium | Denkmalschmiede Höfgen | Sachsen
    2002 – Arbeitsstipendium in Künstlerhaus Nackel | Brandenburg
    1991-1993 – DAAD-Stipendium | Lissabon

    Einzelausstellungen (Auswahl)
    2015 – Punctum | (mit Caroline Bayer) Frauenmuseum Berlin in Kommunalen Galerie Berlin
    – Shifting | Bjerknes Center for Climate Research | Bergen | Norwegen
    2014 – Gemischtes Doppel 3 | (mit Anne Heinlein) | Dieselkraftwerk Cottbus
    2013 – Blick auf Vielfalt | Max-Planck-Institut für Wissenschaftsgeschichte | Berlin
    2011 – NOT DEFINED | Kommunale Galerie Berlin
    2009 – Ich habe es vergessen! | Scotty Enterprises | Berlin
    2008 – Künstlerhaus Mousonturm | (mit Thomas Erdelmeier) | Frankfurt am Main
    2007 – Bewegungsmuster der Hand | Kunstverein Schöningen
    2001 – Folha | Jardim Botânico | Lissabon
    2000 – Zugriffe | Galerie weisser elefant  | Berlin

    Gruppenausstellungen (Auswahl)
    2017
    Penetrating Paper | Gebohrt, Geschnitten, Gefaltet | Semjon Contemporary | Berlin
    Der Brandenburg Atlas | Eine Stichprobe | BKV Potsdam
    – WissensARTen | Zoologisches Forschungsmuseum Alexander König | Bonn

    2016
    Ursuppe | work in progress im Max-Planck-Institute für Molekulare Genetik Berlin
    Istanbul Stipendiaten | Produzentengalerie BVBK | Potsdam
    Open To Closer  | Periferi  | Istanbul
    Nulla dies sine linea | Satellite Berlin

    2015
    Das gute Leben The Good Life | Projekt im Potsdamer Stadtraum | gefördert von Ministerium für Bildung und Forschung | Neues Atelierhaus Panzerhalle
    Neue Webarten | Neue Galerie Dachau
    – GEHAG FORUM | Deutsche Wohnen | Berlin
    – Global Paper 3 | Stadtgalerie im Stadtmuseum Deggendorf

    2014 – Made in Potsdam | Waschhaus Kunstraum Potsdam
    2013 – Volta New York | Galerie Kit Schulte Contemporary Art | (Messe) | New York City

    2012
    – Das Eigene und das Andere in der Fotografie | Deutscher Künstlerbund
    – Friedrich und Potsdam – Die Erfindung (s)einer Stadt | Potsdam Museum
    Paralleles Labor-Zellteilung-Lebensbäume | Galerie Kit Schulte | Berlin

    2011
    – NordArt | Kunstwerk Carlshütte Rendsburg | Schleswig Holstein
    Spielwiese | Galerie Widmer und Theodoridis | Zürich

    2009 – Der Geschmack von Wolken | Kunstraum Potsdam
    2002 – Placebo | Haus am Lützowplatz | Berlin

    Sammlungen
    2017 – Geophysikalisches Institut Bergen | Norwegen
    2013 – Allianz Stiftungsforum Pariser Platz | Berlin
    2011 – Artothek | Kommunale Galerie Berlin
    2002 – Artothek | Amerika Gedenkbibliothek Berlin
    1998 – Artothek | NBK | Berlin
    sowie verschiedene private Sammlungen im In- und Ausland

    Publikationen
    2017 – VOR HAUPT NACH SPEISE | Juliane Laitzsch, Katrin von Lehmann, Eva-Maria Schön (Hg)
    2016 – Gegenwart als Geschichte | Die Sammlung im Allianz Forum Berlin | Allianz SE (Hg.) Katalog
    Nulla dies sine linea  | Satellite Berlin – Art in collaboration gGmbH (Hg.) Katalog
    Das gute Leben. Faszination und Fassade. Zwei Projekte im Potsdamer Stadtraum
    Ein Projekt von Neues Atelierhaus Panzerhalle | Petra Stegmann (Hg.) Katalog
    2015 – Papier Global 3 Paper | Stadtmuseum Deggendorf (Hg. Birgitta Petschek-Sommer) | Katalog
    2014 – Die Feigenmauer aufdecken | Dieselkraftwerk Cottbus (Hg. Ulrike Kremeier) | Einzelkatalog
    2012 – Spektrale 5. Im Weinberg. Kunst und Natur eine Einheit? | Landkreis Dahme-Spree (Hg.)     Katalog
    Friedrich und Potsdam – Die Erfindung (s)einer Stadt | Potsdam Museum – Forum für Kunst und Geschichte  | Jutta Götzmann (Hg.) | Katalog
    ParadeStücke | Ausstellung im Schloss Sacrow | Neues Atelierhaus Panzerhalle (Hg.) | gefördert durch Landeshauptstadt Potsdam | Katalog
    2010 – textura memoriae 4 | gefördert durch Berliner Wirtschaftsgespräche | Einzelkatalog
    2005 – textura fotográfica 3 | gefördert durch VG-Bild-Kunst Bonn | Einzelkatalog
    2009 – Der Geschmack von Wolken | Neues Atelierhaus Panzerhalle (Hg.) |  Katalog
    2002 – placebo | Haus am Lützowplatz (Hg.) | Einzelkatalog

    ©Katrin von Lehmann/VG Bild-Kunst
    Proxy 1-05
    2015
    184,5 x 112,5 cm
    Buntstift auf Papier
    ©Katrin von Lehmann/VG Bild-Kunst
    Proxy 4
    2015
    je ca. 18 x 15 x 16 cm
    Ausgestanzte Papiere aus der Serie Proxy 2 und 3 in 5 Glasgefäße, geblasen
    ©Katrin von Lehmann/VG Bild-Kunst
    World Citizen 1735 -1990 (Detail)
    2013
    Ø 130 cm
    Fotoflechtung
  • Manfred Kriegelstein
    kriegel@snafu.de
    www.manfred-kriegelstein.de

    14469 Potsdam

    Arbeitsgebiete
    Fotografie

    Vita
    Manfred Kriegelstein DGPh, MFIAP,
    ist 1951 geboren und beschäftigt sich seit 1977 autodidaktisch mit Photographie. Bei internationalen Fotowettbewerben und -ausstellungen wurden ihm bisher über 1300 Auszeichnungen und Preise verliehen. Kriegelstein ist Autor, der bei der edition q Berlin erschienenen Fotobände „Ästhetik der Photographie“, „Farbe im Schwarz“ – Lanzarote und „Rückseite einer Stadt“ – Berlin Kreuzberg. Letzterer wurde mit dem Kodak Photobuchpreis ausgezeichnet!

    Kriegelsteins Abhandlungen über Prinzipien formal-ästhetischer Photographie wurden in zahlreichen Publikationen im In- und Ausland veröffentlicht. Seine photographischen Zyklen Lanzarote, Kreuzberg, Gesichter Indiens, Cemetery, Vision Frau, Fantasy World, Photoexpressionen und Ästhetik der Vergänglichkeit wurden in ca. 70 Einzelausstellungen weltweit von Buenos Aires bis Taipeh dem internationalen Publikum präsentiert.

    Kriegelstein ist Leiter von internationalen photographischen Workshops und Seminaren.
    1984 wurde er in die Deutsche Gesellschaft für Photographie berufen. (DGPh)
    1987 erhielt er für seine fotografischen Leistungen den höchsten Ehrentitel der Federation Internationale De L’Art Photographique: „Maitre Photographe De La FIAP“ (MFIAP)!

    Kriegelstein ist anerkannter Juror bei nationalen und internationalen Photowettbewerben.
    Seit 1992 beschäftigt er sich intensiv mit der elektronischen Bildverarbeitung um seine kreativen Grenzen zu erweitern.

    Seit über 15 Jahren ist er regelmäßiger Leiter von Photoworkshops – und Seminaren, insbesondere über Fragen der Bildgestaltung- und bewertung.

    Kriegelstein präsentiert seine Exponate auf Hahnemühle-FineArt Papier.

    Einzelausstellungen
    1981: Berlin
    1983: Berlin, Lanzarote, Istanbul
    1984: Berlin
    1985: Berlin, Hamburg, Polen, CSSR, Spanien, Österreich, Belgien
    1986: Burghausen, Polen, CSSR, Österreich, Frankreich
    1987: Hannover, Saarbrücken, Wetzlar, Istanbul, Ankara, Polen
    1988: Sofia, CSSR
    1989: Berlin, Buenos Aires, Cypern, CSSR, Husum (Germany), Paris
    1990: Göttingen, Singen, Eisenach, Halle, Linz, CSFR, Rostov (UDSSR), Leningrad (UDSSR)
    1991: Graz, Riga
    1993: Tschechische Republik, Istanbul
    1994: Zaragossa (Spanien), Riga (Lettland), Taipei (Taiwan)
    1995: Hünfeld (Germany) Zaragossa (Spanien)
    1996: Turnhout (Belgien), Berlin, Pirmasens, Würzburg, Potsdam (Germany)
    1997: Kroatien, Frankreich, Slowenien, Belgien, Rumänien
    1998: Taipei (Taiwan)
    1999: Catania (Italien)
    2000: Hannover
    2001: Potsdam, Taipei
    2002: Dublin
    2003: Zaragossa (Spanien), Reus (Spanien), Istanbul
    2004: Berlin
    2005: Brügge (Belgien)
    2006: Stettin (Polen)

    © Manfred Kriegelstein 2008
    ArsMorbiduum
    84 x 56 cm
    Photographie - Pigment FineArt-Druck
    © Manfred Kriegelstein 2008
    ArsMorbiduum
    84 x 56 cm
    Photographie - Pigment FineArt-Druck
    © Manfred Kriegelstein 2008
    ArsMorbiduum
    84 x 56 cm
    Photographie - Pigment FineArt-Druck
  • Thomas Kläber

    T 0355 . 422 888
    info@fotodesign-klaeber.de
    www.thomas-klaeber.de

    03099 Kolkwitz

    Arbeitsgebiete
    Fotografie

    Vita
    geboren 1955
    1976-1981 Studium an der Hochschule für Grafik und Buchkunst Leipzig (HfGB)
    1981 Abschluß als Diplom-Fotografiker
    1981-1983 Zusatzstudium an der HfGB Leipzig bei Professor Helfried Strauß
    seit 1983 freiberuflicher Fotograf wohnhaft in Kolkwitz
    Mitglied im Brandenburgischen Verband Bildender Künstler
    und der Deutschen Gesellschaft für Photographie (DGPh)

    Ausstellungen
    1980 1. FIAP-Foto-Forum, Große Sonderplakette und FIAP-Silbermedaille, Helsinki (Finnland)
    1982 IX. Kunstausstellung der DDR, Dresden
    1984 Junge Künstler der DDR, Berlin, Förderpreis
    1985 Internationaler Fotowettbewerb anläßlich der Universiade, Kobe (Japan), Jury-Hauptpreis
    1986 Fotografie in der Kunst der DDR, Cottbus
    1988 X. Kunstausstellung der DDR, Dresden
    1992 Helfried Strauß und Schüler, Castrop-Rauxel; Brandenburger Umwelten, Bonn, Landesvertretung Brandenburg
    1997 100 Kunstwerke (2. Kunstausstellung des Landes Brandenburg), Cottbus
    1998 Altes, neues Brandenburg, Staatskanzlei Potsdam
    2001 „Die metamorphen Zeichen“ – Kunstpreis der Havelstadt Brandenburg (Förderpreis); Förderpreis für Bildende Kunst des Landes Brandenburg, Potsdam
    2002 3. Polaroid International Photography Awards „Honorable Mention“ (The Europe/Africa Region)

    Bücher – Kataloge
    1989 „Wegzeichen Begegnungen mit Frankfurt/O.“(Der grüne Hering, Band 3)
    1991/92 „Jubel und Schmerz der Mandelkrähe“ (Jurij Koch) Fotografien aus drei Dörfern der Lausitz, Domowina, Verlag Bautzen
    1992 „Kunstszene Tagebau“, 1. Land-Art-Symposium, Cottbus, Edition BRAUS Heidelberg
    1993 „Fundsachen“, Ausstellungskatalog
    1994 „Landleben“, Ausstellungskatalog; „Europa-Biennale Niederlausitz“ (Pritzen II),2. Land-Art-Symposium, Cottbus
    1995 „Beeskow in Bildern“, Bildband
    1996 „Getrennte Räume“ (JVA Frankfurt/Oder); „Verlassene Räume“ (GUS-Liegenschaften)
    1997 „Landleben 2“, Ausstellungskatalog; „Burg Beeskow“, Dokumentationsbildbandüber den Wiederaufbau 1991-1996); „Schmerz der Freiheit“, Fabrik-Verlag Cottbus; Caddish – Modefotografie
    1998 „Europa-Biennale Niederlausitz 1995″3. Land-Art-Symposium 1999 Yeti – Exner Design – Produktwerbung Outdoor
    2000 „Fürst Pückler Land“ be.bra verlag; „Fundsachen II“ (Ausstellungskatalog)
    2001 „Melken und gemolken werden“ (Tanja Busse), Ch. Links Verlag Berlin; „Cottbus – Schöne Seiten einer Stadt“, Alpha-Verlag Cottbus
    2002 „Wiednitz – Ein Lausitzer Dorf und seine Geschichten“ (Matthias Körner)

    © Thomas Kläber/VG Bild-Kunst 2003
    "Fürst-Pückler-Land"
    © Thomas Kläber/VG Bild-Kunst 2003
    "Elemente"
    © Thomas Kläber/VG Bild-Kunst 2003
    "Landleben"
  • Dietrich Jacobs

    T 033 451 . 62 46
    info@anderweide.de
    www.berlinerfilz.de

    16259 Gersdorf

    Arbeitsgebiete
    Fotografie, Plastik/Installation

    Vita
    1958 in Salzwedel/Altmark geboren, Abitur
    1980-85 techn. Studium, TU Dresden, Diplom
    1985-87 Arbeit als Energetiker
    seit 1987 Arbeit mit Textilfasern und Naturfärberei, freischaffend in Berlin und im Oderbruch
    1994-97 Studienaufenthalte in Skandinavien, Italien, Spanien und Mittelamerika
    1998 Gründungsmitglied Künstlergruppe Kraftfelder

    Ausstellungen
    1988 Plastik zum Begreifen, Dom zu Brandenburg
    1989 „Off Line“, Berlin
    1990 Goetheinstitut, Stockholm
    1991 Kunstspeicher, Uelzen
    1992 „Grenzen“ Villa Matteotti, Imperia Italien; „Accrochage“ Kunsthof, Berlin Mitte
    1993 Theaterarbeiten ( Kostüm ) Bremen und Leipzig, Treuhandanstalt Berlin
    1994 Kunsthalle Karlsruhe; Textilmuseum Tilgurg, Niederlande
    1995 Galerie Artrium, Bordesholm
    1996 Galerie 1, Koblenz
    1997 Handwerksforum Hannover; Konzerthalle Bad Freienwalde
    1998 Mönchskirch Salzwedel; Kraftfelder, Kloster Chorin
    1999 Galerie im Bahnhof, Bad Freienwalde
    2000 elements- Ziegeleipark Mildenberg
    2001 Kunstspeicher Friedersdorf; Galerie im Bahnhof, Bad Freienwalde

    Werke in öffentlichem Besitz
    Stadttheater Bremen, Leipziger Volkstheater, Modemuseum München

    © Dietrich Jacobs/VG Bild-Kunst 2003
    "Feldzeichen"
    1998
    Höhe 220 cm
    Holz, Metall, Filz
    © Dietrich Jacobs/VG Bild-Kunst 2003
    "Metamorphose"
    1998
    80x60x150 cm
    Papier, Filz
    © Dietrich Jacobs/VG Bild-Kunst 2003
    "Yello submarine"
    2000
    100x100x220 cm
    Installation: Kunststoff, Metall
  • Heike Isenmann

    T 0331 … 505 37 35
    frau_isenmann@web.de
    www.frau-isenmann.de

    14469 Potsdam

    Arbeitsgebiete
    Fotografie, Gebrauchsgrafik, Grafik, Kunst am Bau, Malerei, Restaurierung

    Vita
    geb. am 4. 10. 1966 in Potsdam
    1982 Mittlere Reife
    1985 Damenmaßschneiderin
    1992 Theatermalerin/Fachschulabschluss an der HfBK Dresden
    2000 Grafik-Designerin/Diplom an der Fachhochschule Potsdam
    2000 Geburt des Sohnes Edgar
    1985 – 1988 Schneiderin am „Hans-Otto-Theater“ Potsdam
    1988 – 1989 1-jähriges Praktikum in den Werkstätten des „Hans-Otto-Theater“, Potsdam
    1990 3-monatiges Praktikum in den Filmstudios Babelsberg
    seit 1990 Arbeiten als Bühnen- und Kostümbildnerin
    1991 4-monatiges Praktikum Malsaal des Stadttheater „Toneelgroup Amsterdam“
    seit 1992 grafisches Arbeiten und Theaterprojekte mit Kindern und Jugendlichen
    seit 1992 Lehrauftrag an der Kunstschule Babelsberg
    1992 Dts,/Fran. Künstler im Austausch nach Monpellier, als Theatermalerin
    seit 1993 Plakatgestaltung
    seit 1995 eigene Fotoprojekte
    seit 2000 Foto-Grafik-Designerin
    2002 „Ausfall“ Kunstwerkstatt der LAG des Landes Brandenburg
    Studienreisen 1995, 1999, 2000 mehrmonatige Studienreisen nach Südamerika, insbesondere Chile

    Preise und Stipendien
    1999 „Kunstpreis für Fotografie“ der Stadt Brandenburg
    2001 Stipendium „Malerei und Fotografie“ Stipendium im Kunsthaus Strodehne

    Ausstellungen
    1997 Ausstellung zum Fotoprojekt „Cheeese“, Kunstfabrik Potsdam
    1998 Beteiligung mit Bestandsaufnahme der Strodehne – Ausstellung „dekade“
    1999 Fotoausstellung „Zwischenwelten“, im Frauenzentrum Potsdam
    1999 Teilnahme an der Ausstellung „Stipendiaten“, Land Brandenburg LOTTO GmbH
    2000 Ausstellung der Diplomarbeit „Fremde Heimat“ im Potsdam-Center Potsdam
    2000 Fotografie „Russische Seele“ des Offenen Kunstvereins, Kunstwerk Potsdam
    2001 Ausstellung mit Strodehne-Stipendiaten „Flugsand der Zeit“ im Potsdam-Center
    2002 Ausstellung „Zahlen“, Augustinum in Essen
    2002 Fotografie „Narziss und Goldrausch“ AFP Finanzdienstleistungen GmbH, Potsdam

    © Heike Isenmann 2008
    Maschenka
    2000
    Fotografie
    © Heike Isenmann 2008
    Odyssee
    2002
    40 x 45 cm
    Radierung
    © Heike Isenmann 2008
    Verheissung
    1996
    Inszenierte Fotografie
  • Marianne Gielen

    T 0331 . 200 46 79
    marianne.gielen@gmx.de
    www.marianne-gielen.de

    Hebbelstraße 28
    14469 Potsdam

    Arbeitsgebiete
    Fotografie, Malerei, Performance, Plastik/Installation

    © Marianne Gielen 2016
    Geheimnis 2
    2016
    100x100 cm
    Acryl auf Leinwand
    © Marianne Gielen 2016
    Lichtung 1
    2016
    100x100 cm
    Acryl auf Leinwand
    © Marianne Gielen 2017
    Die Vermehrung des Kapitals in der digitalen Welt
    2017
    100 cm
    Acryl auf Leinwand
  • Monika Funke Stern

    T 0163. 6691463
    funke-kadyrov.gbr@snafu.de
    www.monika-funke-stern.de

    14612 Falkensee

    Arbeitsgebiete
    Film/Video, Fotografie, Plastik/Installation

    Vita
    Medienkünstlerin, Malerin, Fotografin, Regisseurin, Autorin,Doktor der Philosophie.
    Lehraufträge und Assistenz am Fachbereich Visuelle Kommunikation an der Universität der Künste Berlin.
    Gründung der Galerie „Die Werkstatt e.V.“ Berlin.
    Freie und TV-, Kurz- und Spielfilmproduktionen. Experimentelle Videos, Installationen.  Planung und Aufbau des Videostudios“ Confu- Baja Video“
    Workshops, Ateliers und Lectures in Italien, Frankreich, Brasilien, Elfenbeinküste, Nigeria, Kamerun, Gambia, Philippinen.
    1987- 2008 Professur für Film/Video am Fachbereich Design der Fachhochschule Düsseldorf. Teilnahme an Auswahlkommissionen und Jurys
    Mitglied der Deutschen Filmakademie, des Künstlerinnenverbandes „Endmoräne e. V.“, des BVBK- Brandenburg.
    Werke vertreten im Centre Pompidou Paris, Int. Media Art Institute Düsseldorf, Centre Audiovisuel Simone de Beauvoir, Neuer Berliner Kunstverein, Museum Hamburger Bahnhof, Stiftung Deutsche Kinemathek u.a.
    Lebt und arbeitet in Falkensee, Neues Atelierhaus Panzerhalle Groß-Glienicke/Potsdam, und Krim

    Links:
    www.art-movie.de
    www.atlas-online.de
    www.deutsche-filmakademie.de
    www.deutsche-kinemathek.de
    www.endmoraene.de
    www.imaionline.de
    www.kulturserver-nrw.de
    www.mediaartbase.de
    www.nbk.org
    www.artlas-online.de

    Ausstellungen (Auswahl):
    2017 Die Brücke, Landarbeiterheim Klein- Machnow, Einzelausstellung
    2017 Verlagshaus Cornelsen Berlin, Einzelausstellung
    2017 Carl Laemmle, ein Schwabe gründet Hollywood, Museum Ulm, Film
    2016 Wirtschaftsministerium Potsdam, Zyklen und Zyklone, Einzelausstellung
    2016 Wegbegleiter, Kulturmühle Perwenitz
    2016 Post Human, Galérie des Pécheurs, Monaco
    2016 Es ist nicht alles Gold, was glänzt. Friedrich- Naumann- Stiftung Potsdam, Malerei, Fotografie, Filmstills, Installation, Solo-Expo
    2016 Und die wunderliche Welt dreht sich weiter, ehem.NaturkundemuseumDieselkraftwerk Cottbus
    2016 Kleine Galerie Eberswalde, Solo-Expo
    2015 StART, Rechenzentrum Potsdam
    2015 The Ocean is calling, Solo-Expo, Pressezentrum Jalta/Krim
    2015 Art Brandenburg, Malerei, Fotografie, Filmstills, Filmloop
    2015 Nachlese, Malerei, Galerie Rathaus Hoppegarten
    2015 Sand im Geschiebemergel, Freilichtmuseum Altranft, Film/Foto
    2015 Wegbegleiter, Kulturmühle Perwenitz, Fotografie
    2015 OCEAN Contemporary, GEDOK Galerie Berlin, Fotografie
    2015 Bewegte und bewegende Bilder, Fotografie, Filmloops, Malerei
    Museum- Galerie Falkensee, Solo Expo, Katalog
    2014 Verflixt und zugenäht, Endmoräne e.V., ehemaliges Nähmaschinenwerk Wittenberge, Installationen, Katalog
    2014 Spektrale 6 Luckau:  Woher-Wohin? Auf der Suche nach einer neuen Heimat. Installation
    2014 Act/react Feminism, Kunstakademie Berlin
    2014 Die Grosse, Museum Kunstpalast Düsseldorf, Fotografien, Katalog
    2013  Verlandet, Lennépark Hoppegarten, Installation, Katalog
    2013 Beständig ist nur die Veränderung, Galerie M Potsdam, Film/Foto, Folder, Einzelausstellung zus. mit H.-B. Dreckmann
    2013 Perspektivenwechsel, Diözesanmuseum Bamberg, Fotomontage, Katalog
    2012 „Wellen“, Galerie QQArt Langenfeld, Leuchtkasten Fotomontage
    2012 Schwarze Schokolade, Frauenmuseum Bonn, Filmloops, Fotografie, Katalog
    2012 Move around the corner, Galerie M Potsdam
    2012 LineaRES, Heinersdorf, Filmloop, Zeichnungen, Katalog
    2011 „Die Grosse“, Museum Kunstpalast Düsseldorf, Großfotos, Katalog
    2011 „Abgeräumt, Imbiss geplant, Führungen ins Universum, ehemaliges Militärkasernengelände Neuhardenberg, Filminstallationen, Katalog
    2010 Gel(i)ebtes Leben, Body- Mind- Index 75-84- 89, Villa Thyssen, Filminstallation, Figuren, Fotos, Props, Katalog

    © Monika Funke Stern 2012
    Jeder ein Star
    18 x 13 cm
    Mischtechnik auf Papier
    © Monika Funke Stern 2012
    When I grow up I want to be a tourist
    2011
    Großfoto 58 x 85 cm
    Gambia, Ausstellung "Die Grosse", Museum Kunstpalast Düsseldorf
    © Monika Funke Stern 2012
    Pieta
    Filminstallation im Bunker des ehemaligen Militärkasernengeländes Neuhardenberg
    2011
  • Alice Bahra

    T 0331 . 621 561
    kontakt@alicebahra.de
    www.alicebahra.de

    14480 Potsdam

    Arbeitsgebiete
    Fotografie, Plastik/Installation

    Vita
    1945 geboren in Landsberg/Lech
    1965/1966 Geburt der beiden Kinder
    1971-76 Töpferlehre, Meisterprüfung, Abendstudium für Plastik
    seit 1976 freischaffend in eigener Werkstatt
    1992 Studienreise nach Philadelphia und New York, USA
    seit 1992 Beginn der raumbezogenen Arbeiten
    ab 1996 fotografische Notizen

    Preise und Stipendien
    1993 + 99 Stipendium der Stiftung Kulturfonds, Berlin
    1994 + 97 Stipendium für Bildende Kunst des Ministeriums für Wissenschaft, Forschung und Kultur des Landes Brandenburg, Potsdam
    1994 Förderpreis für Bildende Kunst des Landes Brandenburg
    2002 Stipendium Atelierhof Werenzhain
    Otto-Niemeyer-Holstein-Stipendium

    Ausstellungen seit 1994
    1994 Waschhaus Potsdam Ausstellungsprojekt Changeant
    1994/95 Galerie im Staudenhof Potsdam – FÖRDERPREIS für Bildende Kunst des Landes Brandenburg 1994
    1995 Waschhaus Potsdam – STIPENDIATEN für Bildende Kunst 1994 des Landes Brandenburg
    1996 DIE HÖGE Bassum, Bremen – KON/TRÄR Symposium und Ausstellung
    1996 Künstlerwerkstatt im Bahnhof Westend; ÜBER GRENZEN – Das siebzigste Jahr Ausstellung der GEDOK Berlin
    1997 Zeitgleich – Cottbuser Messe- und Tagungszentrum; – 100 KUNSTWERKE 2.Kunstausstellung des Landes Brandenburg
    1997/1998 Frauenmuseum Bonn; Kunsthalle Dominikanerkirche Osnabrück; Galerie am Fischmarkt Erfurt; GABRIELE MÜNTER PREIS 1997
    1999 Galerie Haus 23, Cottbus – SEQUENZEN fotografische Notizen zu RaumZeitBewegung
    2000 Coudray Haus, Kulturkreis Bad Berka – SEQUENZEN fotografische Notizen + Installation
    2001 Kunstforum Bonn – PUNKTUELL-LINEAR Potsdamer Künstler in Bonn
    2002 Pavillon auf der Freundschaftsinsel, Potsdam – TANGRAM-CHOREOGRAPHIE DES LICHTS 1.2002 mit Ute Safrin und Thomas Kumlehn
    Kunstpavillon Heringsdorf – CHOREOGRAPHIE DES LICHTS 2.2002

    © Alice Bahra/VG Bild-Kunst 2003
    CHOREOGRAPHIE DES LICHTS 1
    2001
    INSTALLATION, NYLON, BLEI, PAPIER
    200 x 300 x 600 cm
    in der Ausstellung PUNKTUELL-LINEAR im KÜNSTLERFORUM BONN 2001
    © Alice Bahra/VG Bild-Kunst 2003
    CHOREOGRAPHIE DES LICHTS 1
    2002
    TANGRAM mit UTE SAFRIN und THOMAS KUMLEHN im Pavillon auf der Freundschaftsinsel Potsdam
    INSTALLATION, NYLON, BLEI, PAPIER
    12 x 15 x 3,5m
    2 Ansichten
    © Alice Bahra/VG Bild-Kunst 2003
    CHOREOGRAPHIE DES LICHTS 2
    2002
    INSTALLATION NYLON, BLEI, PAPIER im KUNSTPAVILLION HERINGSDORF
    2 Ansichten
    © Alice Bahra/VG Bild-Kunst 2003
    CHOREOGRAPHIE DES LICHTS 2
    2002
    INSTALLATION NYLON, BLEI, PAPIER
    im KUNSTPAVILLION HERINGSDORF
  • Arvo Wichmann
    info@arvowichmann.de
    www.arvowichmann.de

    10405 Berlin

    Arbeitsgebiete
    Fotografie, Malerei

  • Sabine Voerster
    16348 Wandlitz, OT Prenden

    Arbeitsgebiete
    Fotografie

  • Gudrun Venter
    info@gudrun-venter.de
    www.gudrun-venter.de

    14621
    Schönwalde-Glien

    Arbeitsgebiete
    Fotografie, Malerei, Plastik/Installation

  • Peter Maria Stajkoski
    stajkoski@t-online.de
    www.stajkoski.de

    16833 Lentzke/Fehrbellin

    Arbeitsgebiete
    Fotografie, Plastik/Installation

  • Monika Schulz-Fieguth
    m@schulz-fieguth.de
    www.schulz-fieguth.com

    14467 Potsdam

    Arbeitsgebiete
    Fotografie

  • Uwe Paul Schulze

    T 0177 41 1512 4
    u.schulze.18960@web.de
    Zum Jagenstein 15
    14478 Potsdam

    Arbeitsgebiete
    Fotografie

    Beruflicher Werdegang
    1960 – in Potsdam geboren
    1976 – Baufacharbeiter im WBK Potsdam
    1990 – Aquarientechniker am Potsdam Museum
    2000 – freischaffender Fotograf und Journalist
    2004 – Studium der Fotografie bei Prof. Arno Fischer in Berlin
    2005 – Kunststipendium des Landes Brandenburg
    2005 – Mitgliedschaft im BVBK
    2010 – Studium Medien-Design an der Medien Akademie Berlin

     

    Ausstellungsliste

    1997
    Preisträger beim Barnack Fotowettbewerb
    Ausstellung im Fotoclub Potsdam „Potsdam im Blick“

    1998
    Mitgliedschaft in der GfF Brandenburg
    Ausstellung „ Gestern und Heute“ in Perugia
    Ausstellung „Perugia“ im alten Rathaus Potsdam
    Ausstellung „Potsdam“ im Foyer des Magistrates Potsdam

    1999
    Teilnahme und Ausstellung beim Fotowettbewerb „Multikulturelle in Potsdam“
    Ausstellung „Potsdamer Ansichten“ in Parma (Italien)
    Ausstellungsbeteiligung „Brandenburger Naturschönheiten“

    2000
    Mitgliedschaft in der Gesellschaft Deutscher Tierfotografen
    Ausstellungsbeteiligung in Oldenburg „Potsdam Stellt sich vor“
    Erfolgreiche Teilnahme an der Landesfotoschau in Schwedt

    2001
    Ausstellung „Fotografie auf anderen Wellenlängen“

    2003
    Ausstellung “ Lofoten, Inseln im Licht des Nordens” im Museum Wolmirstedt Magdeburg
    Ausstellung „ein Circuszelt für Potsdam“ Im Kino Melodie
    Ausstellung in der Galerie Herr die Neuen

    2004
    Ausstellung „Lofoten, Inseln im Licht des Nordens“ im Kaffee der Galerie „M“ Potsdam

    2006
    Ausstellungsbeteiligung „Architektur“ im BVBK

    2007
    Ausstellung „Vom Glück des Lebens“ in der Kirche Petzow
    Ausstellungsbeteiligung „Potsdamer Fotografen“ im Kutschstall des HBPG Potsdam

    2017
    Preisträger beim Fotowettbewerb der BWG Hamburg
    Beteiligung am Fotowettbewerb 100 Jahre Nikon

    2018
    Wanderausstellung « Mensch Arbeit Handycap »

    Uwe Schulze
    treadmill
    2019
    Photo Shop Composing
    Uwe Schulze
    Urban Art 01
    2019
    Photo Shop Composing
    Uwe Schulze
    Urban Art 02
    2019
    Photo Shop Composing
  • Anja Isabel Schnapka
    anjaisabel@schnapka.net
    www.fotofragmen.de

    14473 Potsdam

    Arbeitsgebiete
    Fotografie

  • Sabine Ranft
    sabine@artenweise.de
    www.artenweise.de

    Artenweise
    Wallitzer Weg 19
    16909 Zootzen

    Arbeitsgebiete
    Fotografie, Grafik, Malerei, Plastik/Installation

  • Mathias Mühle
    mat.muehle@web.de
    14482 Potsdam

    Arbeitsgebiete
    Fotografie, Grafik, Malerei, Plastik/Installation

  • Jürgen Mau
    info@juergenmau.de
    www.juergenmau.de

    15848 Tauche

    Arbeitsgebiete
    Fotografie, Malerei

  • Ingo Kuzia
    info@ingo-kuzia.de
    www.fotowork-kuzia.de

    14621 Schönwalde-Glien

    Arbeitsgebiete
    Fotografie

  • Gregor Krampitz
    g.krampitz@gmx.de
    13089 Berlin

    Arbeitsgebiete
    Fotografie, Kunst am Bau, Plastik/Installation

  • Carsten Hensel
    mail@carstenhensel.de
    14467 Groß-Glienicke

    Arbeitsgebiete
    Fotografie, Kunst am Bau, Malerei, Performance, Plastik/Installation

  • Heike Hannemann-Klein
    info@heikehannemann.de
    www.heikehannemann.de

    11469 Potsdam

    Arbeitsgebiete
    Fotografie, Grafik, Malerei

  • Gisela Gräning
    gisela.graening@berlin.de
    www.gg-artworks.de

    Schmöckwitzer Str. 29
    15732 Eichwalde

    Arbeitsgebiete
    Collage, Fotografie, Plastik/Installation, Zeichnung

    Vita
    Geboren in Kiel
    Lebt und arbeitet in Eichwalde bei Berlin
    Studium der Biologie, Promotion an der Universität Hamburg
    Mikrofotografie
    Gründungsmitglied des Schulzendorfer Salons
    Mitglied im Kulturbeirat Eichwalde, Planung und Durchführung von Ausstellungen und Veranstaltungen in der Alte Feuerwache Eichwalde
    Mitglied im BBK Brandenburg
    Mitglied im Kunstverein Carlshöhe Eckernförde

    Preise und Stipendien
    2016 Artist in Residence, Pomares, Portugal.
    2015 Istanbulstipendium des BBK Brandenburgs und des Ministeriums für Wissenschaft, Forschung und Kultur des Landes Brandenburg.
    2010 Artist in Residence, Regenerativ Verfahren des Kunstvereins Frankfurt/Oder.

    2015 2.Preis Stiftung Preußische Schlösser  und Gärten Berlin Brandenburg.
    „Lange Kerls – Muster, Mythen, Maskerade“, Schloss Königs Wusterhausen.
    1998 1.Preis der Deutschen Gesellschaft für Immunologie zum Thema. „Visionen zum    Immunsystem“. „Im Gewebe“.

    Ausstellungen
    ae Galerie Potsdam, Galerie M Potsdam, Landesmuseum Ratingen, Kunstverein Haus 8 Kiel, Galerie Würtenberger Berlin, Vattenfall Cottbus, Galerie Altes Rathaus Fürstenwalde, Galerie Furuichi Berlin, Galerie timeforart Hamburg, Goethe Institut Izmir, Usedomer Kunstverein, Haus der Zeit Hamburg, Institut für Kunstgeschichte Mainz, Charité Berlin, Galerie Harderbastei Ingolstadt, ART Brandenburg, Galerie Schöber Dortmund, Otto Nagel Galerie Berlin, Galerie Ambuzzi Rom, Esch sur Súre Luxemburg, Stiftung Naturschutz Berlin, Haslach Österreich, Carnuntum Wien, Gotisches Haus Berlin, Museum Cloppenburg, Museum Eberswalde, Museum für Völkerkunde Hamburg.

    Sammlungen und öffentliche Einrichtungen
    Sammlung Meyer in Luxemburg
    Sammlung Vattenfall Europe Mining AG
    Sammlung des Landkreises Dahme Spreewald

    Gisela Gräning
    Mosaiknachbarschaft III
    2016
    60 x 130 cm
    Collage, Acryl, Fotografie auf Chinapapier, Chinapapier, Tinte, montiert auf Leinwand auf Kappaplatte
    Gisela Gräning
    Geister
    2016
    40 x 120 cm
    Collage, Acryl, Fotografie auf Chinapapier, Chinapapier, Tinte, montiert auf Malkarton
    Gisela Gräning
    Zwei
    2012
    90 x 60 cm
    Composite, Fotografien, Collage, Chinapapier, auf Canvas
    Gisela Gräning
    Vazgeçmem - ich gebe nicht auf
    2015
    10 x 15 cm
    Wortkollage
  • Rainer Gottemeier
    rainer.gottemeier@gmx.de
    www.rainer-gottemeier.net

    14476 Potsdam/Fahrland

    Arbeitsgebiete
    Fotografie, Kunst am Bau, Landart, Performance, Plastik/Installation

  • Angela Fensch
    fensch.angela@gmail.com
    www.angela-fensch.de

    13088 Berlin

    Arbeitsgebiete
    Fotografie

  • Klaus D. Fahlbusch
    klaus@fahlbusch.com
    www.fahlbusch.com

    14482 Potsdam

    Arbeitsgebiete
    Film/Video, Fotografie

  • Birgit Dworak
    24111969A@nexgo.de
    03046 Cottbus

    Arbeitsgebiete
    Fotografie, Kunst am Bau, Plastik/Installation

  • el. doelle
    eldoelle@yahoo.de
    www.eldoelle.de

    10437 Berlin

    Arbeitsgebiete
    Fotografie, Kunst am Bau, Malerei, Plastik/Installation

  • Ria den Breejen

    T 030-32200344
    riadb@arcor.de
    Sophie-Charlotten-Str. 28 b
    14059 Berlin

    Arbeitsgebiete
    Fotografie, Malerei

  • Christine Sophie Bloess
    tine@gmx.de
    www.bloess-art.de

    14163 Berlin

    Arbeitsgebiete
    Film/Video, Fotografie, Malerei, Plastik/Installation