BVBK

Brandenburgischer Verband
Bildender Künstlerinnen &
Künstler e. V.

Landart

  • Simone Elsing
    14109 Berlin

    Arbeitsgebiete
    Kunst am Bau, Landart, Plastik/Installation

  • ameret
    contact@ameret.eu
    www.ameret.eu

    10629 Berlin

    Arbeitsgebiete
    Landart, Malerei, Performance, Plastik/Installation, Zeichnung

  • Kiki Gebauer

    T 030 2182804
    kiki.gebauer@web.de
    www.kiki-gebauer.de

    Bamberger Str. 18
    10779 Berlin

    Arbeitsgebiete
    Fotografie, Kunst am Bau, Landart, Plastik/Installation

  • Erika Stürmer-Alex

    T 033 470 . 248
    estzaeckerick@web.de
    www.stuermer-alex.de

    15306 Lietzen

    Arbeitsgebiete
    Grafik, Kunst am Bau, Landart, Malerei, Plastik/Installation

    Vita
    in Wriezen geboren
    1958-1963 Studium Malerei/Grafik und Kunst am Bau an der Hochschule für bildende und angewandte Kunst in Berlin-Weißensee
    ab 1963 Wohn- und Arbeitsort in Woltersdorf/Erkner
    seit 1975 Erweiterung der Malerei und Grafik zur Collageplastik und Plastik aus Polyesterlaminat. Studienreisen nach Ungarn, Russland, Rumänien, Polen, Jugoslawien, Paris 1982 Erwerb eines Gehöftes in Kreis Seelow als Arbeits- und Wohnort. Arbeit an baubezogener Plastik, Leitung alljährlicher Malwochen in
    1991 Mitbegründerin „Endmoräne – Künstlerinnen aus Brandenburg und Berlin e.V.“
    1993/1994 Studienaufenthalte in London, in Rom (Ehrengästin der Villa Massimo), auf Naxos/Griechenland (Teilnahme am Marmor-Plenair); Mitglied der GEDOK Brandenburg
    1996 Studienaufenthalt und Leitung eines Symposiums in Brasilien
    1996-2000 Wiederaufnahme der Arbeit für Kunst am Bau
    1999 Studienaufenthalt in New York

    Preise und Stipendien
    1992 Förderpreis des Landes Brandenburg
    2001 Stipendium der Stiftung Kulturfond für das Künstlerhaus Schloß Wiepersdorf

    Ausstellungen – Auswahl seit 1994
    1994 Dresden, Galerie Nord; Brüssel, EG-Vertretung des Landes Brandenburg mit Hedwig Bollhagen; Berlin, Berliner Dom (Kunstandacht des Ev. Kunstdienstes) mit Joelle Leandre, Paris (Musik)
    1996 Berlin, Inselgalerie; „Teile eines Ganzen – Rom“; Frankfurt/Oder, Galerie B (mit Ingrid Kerma); Küstrin-Kietz; Oderinsel, „Epitaph für eine Vergangenheit (Das Teehaus der Erinnerung)“, 15 Installationen; Berlin, Berliner Dom (Kunstandacht), „Es schmeckt mir gut – ungeklärte Verhältnisse – Dialog zum Gedenken“, Installation mit Musik (Komposition und Aufführung Inge Morgenroth und Martina Cizek); Potsdam, Galerie am Nikolaisaal „TERRA-ERDE-EARTH“ (mit Marlene Almeida und Ingrid Kerma)
    1997 Fürstenwalde, Kulturfabrik „Rom und Anderes“
    1997 Altranft, Galerie im Schloss, “
    1988-1998, Arbeiten aus 10 Jahren“ Frankfurt/Oder Kunstkeller Lessingstrasse „Kleine Veränderungen“
    1999 Frankfurt/Oder, Theaterbahnhof, Foyer „Mein grüner Kakadu“, Reliefs und Assemblagen
    2000 Seelow, Galerie im Kulturhaus, „Resteverwertung“ (mit Katalog), Brandenburg, Galerie des Klinikum Brandenburg, „Resteverwertung 2“
    2000 Bernau, Galerie Bernau, „Zwischentöne – Resteverwertung 3″
    2001 Kunsthof , meta-atem-galerie,“Wandeln im Park 1“; Städtische Galerie Eisenhüttenstadt/Fürstenberg, „Wandeln im Park 2“
    2002 Rangsdorf,Galerie Kunstflügel (GEDOK Brandenburg), Berlin, Inselgalerie

    Werke in Sammlungen
    Staatliche Museen zu Berlin/Stiftung Preussischer Kulturbesitz, Nationalgalerie
    Brandenburgische Kunstsammlungen Cottbus
    Staatliche Kunstsammlungen Dresden
    Galerie Junge Kunst Frankfurt/Oder
    Museum der Bildenden Künste Leipzig
    Staatliche Museen Schwerin
    Johann Gutenberg Universität Mainz
    Universitätsgalerie Evansville-Indiana (USA)
    Kent State University-Kent/Ohio (USA)
    Department of Art Saragota Springs – New York
    Sammlung der Grundkreditbank Berlin
    und in Privatbesitz

    © Erika Stürmer-Alex/VG Bild-Kunst 2003
    "Einzug des Hermes"
    Standort: Foyer im Neubau der Industrie- und Handelskammer Frankfurt/Oder
    1998
    340 x 250 x 80 cm
    Metall, Polyester, Glasfaser
    © Erika Stürmer-Alex/VG Bild-Kunst 2003
    "Heroische Landschaft"
    2002
    274 x 552 cm
    Collage aus Fototapete, Fotokopien, Malerei mit Acrylfarben
    © Erika Stürmer-Alex/VG Bild-Kunst 2003
    "Das Versprechen"
    2001
    150 x 135cm
    Schablonendruck über Arylmalerei
  • Ilka Raupach

    T 033 209 . 212 12
    info@ilkaraupach.de
    www.ilkaraupach.de

    Auguststraße 10
    14548 Schwielowsee, OT Caputh

    Arbeitsgebiete
    Kunst am Bau, Landart, Plastik/Installation

    Ilka Raupach

     

    1976 in Hennigsdorf geboren

    2009-2019 künstlerische/wissenschaftliche Mitarbeiterin am Institut für Architekturbezogene Kunst,    Department Architektur der Technischen Universität Braunschweig

    2004 dreimonatige künstlerische Assistenz für ICEHOTEL Jukkasjärvi, Schweden

    Schneeseminar Finse, Norwegen

    2000-2005 Studium Kunst/Freie Bildhauerei an der Burg Giebichenstein Kunsthochschule Halle  und an der Bergen Academy of Art and Design, Norwegen

    1998 viermonatiges Studium bei Schnitzern in Uummannaq und Ilulissat, Grönland

    1996-2000 Ausbildung zur Elfenbeinschnitzerin und Meisterin in Michelstadt/Odenwald

     

    Stipendien und Preise

    2020 LABVERDE, Amazonas, Brasilien

    2015 Reisestipendium des Deutschen Generalkonsulats in Montreal, Kanada

    Artist in Residence, Acaia Institute, São Paulo, Brasilien

    2014 The Arctic Circle, Art and Science Expedition to Svalbard

    InterStip Arbeitsstipendium des Ministeriums für Wissenschaft, Forschung und Kultur des Landes Brandenburg

    2013 Internationaler Bernsteinkunstpreis, Deutsches Bernsteinmuseum Ribnitz-Damgarten

    Preis Kiruna Snow Festival, Schweden

    2011 Artist in Residence, Nelimarkka-Museum Alajärvi, Finnland

    Preis Vinje snøforming, Norwegen

    2009 Keramikpreis der Ofenstadt Velten

    2007 Nominierung für den 2. Rostocker Kunstpreis

    Preis der aquamediale 3, Lübben

    Preis der Batuz-Foundation, Reise und Ausstellung im Cabildo de Montevideo, Uruguay

    2006 Preis der aquamediale 2, Lübben

    2005 Skulpturen am Radweg – Kunst in der Landschaft, Odenwald

    2004 LEONARDO-Stipendium

     

    Arbeiten in Sammlungen und im öffentlichen Raum

    Deutsches Elfenbeinmuseum, Erbach

    Grassimuseum, Leipzig

    Tobiashammer, Ohrdruf

    Skulpturen am Radweg – Kunst in der Landschaft, Zimmern/Odenwald

    Landschaftspark Althaldensleben-Hundisburg

    Nelimarkka-Museum Alajärvi, Finnland

    Zugvögel, Svendborg, Dänemark

    OPEN HOUSE, Caputh

    Siedlung, Lübbenau

    WegZeichen, Rhoden-Diemelstadt

    ICEHOTEL Jukkasjärvi, Schweden

    Schnee- und Eisskulpturen in Kanada, Schweden, Norwegen, Svalbard, Schweiz und Uruguay

     

     Kunst am Bau

    2016 Westend Greifswald, 2. Wettbewerbsphase

    2013 Brunnen am Marktplatz in Bernau bei Berlin, 3. Platz

    2011 Bayerisches Landesamt für Umwelt in Augsburg, 2. Wettbewerbsphase

    2010 Krankenhaus Martha-Maria, Halle/Saale, 2. Wettbewerbsphase

    Akademie der Naturforscher – Leopoldina, Halle/Saale, 2.Wettbewerbsphase

    2008 Universität Potsdam, Standort Golm, 3. Platz

    Universität Potsdam, Standort Griebnitzsee, 2. Wettbewerbsphase

    Gedenkstätte für das Kriegsgefangenenlager Altengrabow, 2.Wettbewerbsphase

    2005 ICEHOTEL Jukkasjärvi, Schweden

    Skulpturen am Radweg – Kunst in der Landschaft, Zimmern /Odenwald, Preisträgerin und Realisierung

     

    Ausstellungen und Projekte (Auswahl)

    2020
    LABVERDE, Amazonas, Brasilien
    AMANTIKIR, Kunstverein Lüneburg (solo)
    Kiruna Snow Festival, Schweden
    AMANTIKIR, Im Güldenen Arm, Potsdam (solo)
    2019
    Vinje snøforming, Norwegen
    Function.Anomy, Rathaus Reinickendorf, Berlin
     ISHAV, Galerie St.Spiritus, Greifswald (solo)
    WAS IST WAHR, Kunstmuseum Singen und St. Bonifatius Mannheim
    2018
    Urban elements, Kunstwege Pontresina, Schweiz
    Vinje snøforming, Norwegen
     WAS IST WAHR, Morat-Institut, Freiburg
    The water was pure and clear, Galerie Group Global 3000, Berlin
    2017
    DRUCK, Wenzel-Hablik-Museum, Itzehoe
    Vinje snøforming, Norwegen
    Wege durch Wolfswinkel, Endmoräne, Papierfabrik Wolfswinkel, Eberswalde
    OPEN HOUSE, Caputh
    Spreewaldatelier, Lübbenau
    2016
    em>ISHAV Spuren in Eis und Schnee, Galerie Bernau, Bernau (solo)
     
Vinje snøforming, Norwegen
    Marianne-Brandt-Wettbewerb 2016, Industriemuseum Chemnitz
    Zugvögel, Svendborg, Dänemark
     Tools Spektrale 7, Luckau
    2015
    International de sculpture sur neige du carnaval de Quebec, Kanada
    tilbake, Galleri Svalbard, Longyearbyen, Svalbard (solo)
    Vinje snøforming, Norwegen
    Cranach 2.0, Exerzierhalle Lutherstadt Wittenberg und Festung Rosenberg, Fürstenbau in Kronach
    Bombay Glitter meets Arctic Ocean, Galerie M, Potsdam
    2014
    The Arctic Circle, Art and Science Expedition to Svalbard
    Kiruna Snow Festival, Schweden
    Vinje snøforming, Norwegen
    Dialogue Landscape, Galerie Huuto, Helsinki, Finnland
    2.Skulpturen-Sommer, Botanischen Garten der Universität Ulm und in der Griesbadgalerie Ulm
    2013
    Kiruna Snow Festival, Schweden
    MADE IN POTSDAM, Waschhaus Kunstraum, Potsdam
    Ensilumi – Der erste Schnee, Galerie Alte Schule Adlershof, Berlin
    III. Internationaler Bernsteinkunstpreis, Deutsches Bernsteinmuseum Ribnitz-Damgarten
    Überbleibsel, Konnektor – Forum für Künste, Hannover
    Genmais und anderes Geflügel, ae Galerie, Potsdam
    2012
    Im Weinberg. Kunst und Natur eine Einheit? Spektrale 5, Luckau
    Vinje snøforming, Norwegen
    2011
    Höhler Biennale, Gera
    den Himmel entlang, Schinkelkirche Petzow (solo)
    Vinje snøforming, Norwegen
    2010
    MARKierungen, Kunstmuseum Dieselkraftwerk Cottbus
    Leben Lieben Leiden, Bomann-Museum, Celle
    Schneefestival Hovden, Norwegen
    Licht und Schatten, Kaiserdom Königslutter
    Goethe-Institut Bordeaux, Frankreich
    Glasplastik und Garten, Munster
    Wildwuchs, Stadtgalerie Ketzin (solo)
    2009
    IRREAL, Kunstverein Heidelberg
    Tanagra, Pavillon der Freundschaftsinsel Potsdam
    Gartenträume einer Kurfürstin, Ofenmuseum Velten
    Monaden, Kunstverein Schwedt
    2008
    KUNST-BAU-ZELLE Spektrale 3, JVA Luckau
    Email, Coburg
    2007
    Rostocker Kunstpreis, Rostocker Kunsthalle
    Correspondence, Cabildo de Montevideo, Uruguay
    fünf Himmelsrichtungen, Atelierhaus Wilhelmstraße, Stuttgart
    aquamediale 3, Lübben Spreewald
    zwischen ufern, Pavillion der Freundschaftsinsel Potsdam
    2006
    Rasen über Kopfsteinpflaster, Kunstverein Wilhelmshöhe, Ettlingen
    aquamediale 2, Lübben Spreewald
    Line of Beauty, Landschaftspark Althaldensleben-Hundisburg
    2005
    Gleichungen, Mathematische Bibliothek der TU Berlin
    Junge Kunst im Ruhrgebiet, Gladbeck
    Trouble I – Female body, Stadtbad Oderberger Straße Berlin
    2004  NEUE KUNST IN ALTEN GÄRTEN, Lenthe
    2002  Identitäten – Orte, Beziehungen, Geschichten, Körper; Löwenpalais und DGB-Haus Berlin
    2001  Skulptur aktuell IV, Bielefeld-Sennestadt
    2000  Ilka Berndt, Deutsches Elfenbeinmuseum, Erbach (solo)

    © Ilka Raupach 2008
    was geborgen liegt
    2005
    Kupfer und Glas
    vierteilig je 100 cm im Durchmesser
    © Ilka Raupach 2008
    snövit vaknar (erwachen)
    Aktion im Gefrierhaus Jukkasjärvi (Schweden)
    2004
    Eis aus dem Torne
    200 x 90 x 80 cm
    © Ilka Raupach 2008
    aufgebrochen
    2004
    Stahl und Papier
    fünfteilig je 90 x 80 x 70 cm
    2017 Ilka Raupach Erle geflammt eine Erle - 10 Kaulquappen 100-80 cm lang x 25 cm
    ILKA RAUPACH Quercus nixum Quebec
    ILKA RAUPACH Siedlung
    ILKA RAUPACH Urban elements
    2015 Collage Seidenpapier und Kleister aus Brasilien 58 x 47 cm
    Ilka Raupach wenn ich nur land und tief genug grabe
  • Jost Löber

    T 038789-60209
    jost.loeber@gmx.de
    www.jost-loeber.de

    16928 Groß Pankow

    Arbeitsgebiete
    Grafik, Kunst am Bau, Landart, Performance, Plastik/Installation

    Technik – Thematik
    Form follows Fiktion
    Materialerkundung Materialermüdung
    Situationen materialisieren
    Elementare Dinge
    Elementarteilchen
    Anwesenheiten
    Die Räume mitspielen lassen

    Vita
    Berufsausbildung
    Studium Malerei/Grafik – Burg Giebichenstein, Halle
    Studium Freie Kunst/Malerei Kunsthochschule Berlin-Weissensee

    Ausstellungen
    1993 Strandhalle Ahrenshoop
    1994 Waschhaus Potsdam
    1995 Feuerinstallation am Seddiner Königsgrab
    1997 Installation in der Concordia Berlin-Weissensee

    Ausstellungsbeteiligungen
    1994 Kunsthaus Guttenberg Ahrenshoop
    1995 Gemeinschaftskomposition für den Borker See
    1997 Rauminstallationen im Schloß Demerthin
    1998 Installation einer Camera Obscura auf dem Kasernenhof am Waschhaus Potsdam, 1999 Internationales Kunstforum Drewen
    Kunstraum Neuruppin 2000-10-26 „Im Wind“ Landschaftskunst Ahrenshoop

    © Jost Löber 2008
    Stahlschiff bei der Ausstellung "IM WIND"
    Ahrenshoop 2000
    © Jost Löber 2008
    "Installation im bateau-phare"
    1999
    © Jost Löber 2008
    Stahlschiff/Steinschiff: "Steinstahl"
    Internationales Bildhauersymposium Kunsthaus Strodehne 1999
  • Olaf Haugk

    T 03301 . 701 324
    info-oha@web.de
    www.olafhaugk.de

    15566 Schöneiche

    Arbeitsgebiete
    Grafik, Landart, Malerei, Restaurierung

    Vita
    1962 Geburt in Oranienburg
    1979 Seemannslehre bis 1984 Seemann
    1985 Studium Erzieher und Zeichenlehrer
    1989 Gründungsmitglied der Künstlergruppe Briesetal
    1989 5-jähriges Förderstudium Malerei/Grafik, BKKA Potsdam
    1990-1995 Künstlergruppe Briesetal, Kreativwerkstatt wird betrieben, Malerei, Grafik, Design
    1996 aus der Kreativwerkstatt wird Atelier, hinzu kommen Bildhauerei/Plastik, Objekte, Kunstdruck

    Technik – Thematik
    Gemälde:
    Ölmalerei auf Leinwand, zumeist impressive Spachtelarbeit, oft Landschaft, Acryl, meist auf Karton, auch zunehmend abstrakter werdend.
    Acrylmischtechnik:
    Meist landschaftlicher Ursprung, Portrait
    Design:
    vom Entwurf, Handzeichnung bis zum Datenträger. Bei Porzellandesign vom Entwurf bis zum Produkt. Medaillen vom Entwurf bis zum Produkt
    Zeichnung:
    Federzeichnung, Pinselzeichnung
    Plastik:
    Verwendung Stein, Metall, Holz

    Ausstellungen
    Seit 1987 regelmäßig mehrere Ausstellungen pro Jahr
    1999 u.a. beim „Naju International Festival“, Korea

    © Olaf Haugk 2008
    "Für Dich v. M. G."
    2002
    80 x 60 cm
    Öl auf Leinwand
    © Olaf Haugk 2008
    "Untersicht"
    80 x 60 cm
    Öl auf Leinwand
    © Olaf Haugk 2008
    "R. Ot"
    60 x 85 cm
    Acrylmischtechnik, Karton
  • Birgit Cauer

    T 030 . 290 069 19
    mail@bcauer.de
    www.bcauer.de

    Neues Atelierhaus Panzerhalle in der ehemaligen Waldschule
    Knobelsdorfstr. 44
    14059 Berlin

    Arbeitsgebiete
    Grafik, Kunst am Bau, Landart, Plastik/Installation, Zeichnung

    Vita
    1961 Geboren in Frankfurt am Main
    1982 – 1989 Studium der Kunstwissenschaften M.A., Frankfurt/M
    1986 – 1991 Arbeitsaufenthalte und Studium an der Accademia di Belle Arte in Carrara, Italien
    seit 1999 in Berlin
    seit 2004 Atelier im Atelierhaus Panzerhalle, Potsdam/ Groß Glienicke
    seit 2007 Mitglied bei Scotty Enterprises, Produzentengalerie, Berlin

    Stipendien:
    1997 Stipendium bei Artists Unlimited, Bielefeld
    1999 und 2009 Käthe-Dorsch- und-Agnes-Straub-Stipendium
    2009 Stipendium der Dong-Wang-University, Hualien, Taiwan
    2010 Bildungsprogramm ÜBER LEBENSKUNST der Bundeskulturstiftung, Berlin

    Ausgewählte Ausstellungen und Projekte:
    2011 GEHAG-Forum, Berlin
    2010 Hommage an Minna Cauer, Matthäus Kirchhof, Berlin Galleria Trebisonda, Perugia
    FLÄMISCHES HAUS – Eine Transplantation, Kunstwanderweg Belzig (Wettbewerb)
    ÜBERWACHUNGSRAUM (mobil), Kunstraum Potsdam
    2009 KOI – playground for a curious fish, Dong-Wang-University, Hualien, Taiwan
    FLUXUS ARBORUM – Installation, Aquamediale Lübben, Preisträgerin
    OPERA CORPUSCULA – LEIBWERKE, Rauminstallation, Scotty Enterprises, Berlin
    2008 ARBORETUM, 4. Internationaler Waldkunstpfad, Darmstadt
    Galerie Christiane Klein, Darmstadt
    ACROCOLEPHIUS – Schläuche ´gen Schwere, Raumassemblage, Scotty Enterprises, Berlin
    2007 Universität der Künste, Berlin
    Housing I, International Performance-arts-festival, Pärnu, Estland
    2004-2007 LABYRINTHUS, Landartprojekt, Kloster Helfta, Lutherstadt-Eisleben
    2004 Galerie Francoise Heitsch, München
    MEZ 10.40, Galerie Nord, Berlin
    2003 Mehr als ein Leib, Galerie Apex, Göttingen
    Kunstpunkt, Berlin
    1999 Von Leibern, Leibchen und anderen Leiblichkeiten, Kommunale Galerie der Stadt Darmstadt
    1998 Körper, Kornspeicher, Wolfenbüttel
    1995 Sonnenchronometer, 3. Europa-Biennale Niederlausitz, Braunkohletagebau

    © Anke Oehme 2010
    EIN HERZ FÜR MINNA CAUER - Eine Hommage
    2010
    Lederstiefel, Plastikband, Glasperlen, Plastikschläuche, Armiereisen, LED-Lichterkette
    ca. 2,50 m hoch und ca. 1,00 x 1,00 m Durchmesser
    Installation auf dem St. Matthäuskirchhof Berlin
    ©Birgit Cauer/VG Bild-Kunst 2010
    LIQUIDUM
    2010
    Marmor, Plastikschläuche, MP3-Player, Lautsprecher
    Marmorskulptur ca. 120 cm lang, Gesamtinstallation Maße variabel
    ©Birgit Cauer/VG Bild-Kunst 2010
    Herzkammer
    (Detail der Installation: OPERA CORPUSCULA - LEIBWERK)
    2009
    Kreislauf aus diversen Plastikschläuchen, fluoreszierenden Flüssigkeiten, Schwarzlicht, Pumpe, roter Vorhang
    Temporäre Installation im Projektraum Scotty Enterprises e.V., Berlin
  • Solveig Karen Bolduan

    T 035 698 . 72 880
    03130 Felixsee, OT Klein Loitz

    Arbeitsgebiete
    Kunst am Bau, Landart, Malerei, Plastik/Installation

    Vita
    1958 geboren in Pritzwalk, Kindheit in Bad Saarow
    1976 Abitur in Hoyerswerda
    1976-78 Scheibentöpferlehre in Saalfeld
    1978-83 Studium an der Kunsthochschule Berlin Weißensee, Diplom Bildhauerei/Keramik
    1983 freischaffend in Spremberg und Klein Loitz tätig
    Mitglied des VBK, bzw BVBK
    1993 Hauptpreis der Europa-Biennale Niederlausitz
    1994 Mitglied der GEDOK-Brandenburg
    1995 Arbeitsaufenthalt mit Stipendium in Rio de Janeiro 1996 Gewinnerin der Wettbewerbe „Kunst am Bau“: Investitionsbank des Landes Brandenburg und Kreiskrankenhaus Herzberg

    Symposien – Auswahl
    Teilnahme an 15 internationalen Symposien, u.a.in:
    Brasilien, Italien, Armenien
    Europa-Biennale für LAND-ART, Objektkunst und Multimedia 1 und 2, Hauptpreis bei der 2.Europa-Biennale

    Ausstellungen und Ausstellungsbeteiligungen (Auswahl)
    Rio de Janeiro, Museu de Arte Moderna
    Bonn, Frauen Museum
    Cottbus, Brandenburgische Kunstsammlungen
    Ludwigshafen, Wilhelm-Hack-Museum
    Itschewan (Armenien)
    Imperia (Italien)
    Potsdam, Waschhaus, Staudenhofgalerie, Galerie M, Filmmuseum
    Berlin, Verein Bildender Künstler
    Berlin, Sophien-Edition
    Cottbus, Galerie Eva Blobel
    Cottbus, Essag Hauptverwaltung
    Senftenberg, Laubag Hauptverwaltung
    Frankfurt/Oder, Galerie Junge Kunst, Galerie B
    Krefeld, Dresden, Rostock, Senftenberg, Zielona Gora und Opole (Polen), Brüssel, Aachen, Kassel, Lübeck, Kiel

    Werke in öffentlichen und privaten Sammlungen – Auswahl
    Museum Junge Kunst Frankfurt/Oder
    Brandenburgische Kunstsammlungen Cottbus
    Kunstsammlung Lausitz
    Museu de Arte Moderna, Rio de Janeiro
    Investitionsbank des Landes Brandenburg, Potsdam
    Kreiskrankenhaus Herzberg
    Essag Hauptverwaltung
    Laubag Hauptverwaltung
    Carl-Thiem-Klinikum Cottbus
    Amtsgericht Hoyerswerda, Kreissparkasse Finsterwalde

    © Solveig Bolduan/VG Bild-Kunst 2003
    "Abacus"
    Investitionsbank des Landes Brandenburg, Potsdam
    1997
    Sandstein, schwarzer Ganit (Nero Impala), Edelstahl
    400 x 250 x 85 cm
    © Solveig Bolduan/VG Bild-Kunst 2003
    "Große Naive"
    © Solveig Bolduan/VG Bild-Kunst 2003
    "Idylle mit Verfallsdatum"
    Detail, Brandenburgische Kunstsammlungen Cottbus
    2000
    div. Naturmaterialien, Plastfolie, Holz, Plexiglas
    ca. 200 x 400 x 450 cm
  • Klaus Storde
    16348 Prenden

    Arbeitsgebiete
    Grafik, Kunst am Bau, Landart, Plastik/Installation

  • Antje Scholz
    antjescholz@web.de
    www.antjescholz.de

    15324 Letschin

    Arbeitsgebiete
    Grafik, Landart, Malerei, Plastik/Installation

  • Katja Martin
    hallokatja@gmx.de
    www.katja-martin.de

    19348 Horst

    Arbeitsgebiete
    Film/Video, Kunst am Bau, Landart, Malerei

  • Frieda Knie
    werkstattlerie.knie@gmx.de
    www.werkstattlerie-naerrinnen.de

    14806 Borne

    Arbeitsgebiete
    Grafik, Landart, Plastik/Installation

  • Rainer Gottemeier
    rainer.gottemeier@gmx.de
    www.rainer-gottemeier.net

    14476 Potsdam/Fahrland

    Arbeitsgebiete
    Fotografie, Kunst am Bau, Landart, Performance, Plastik/Installation

  • Jana Debrodt
    janadebrodt@gmx.net
    www.jana-debrodt.de

    Straße am Haussee 31
    16278 Angermünde, OT Neukünkendorf

    Arbeitsgebiete
    Klangkunst, Kunst am Bau, Landart, Performance, Plastik/Installation

    Klangkünstlerin, freie Kunst, klassische Bildhauerei, Kunst im öffentlichen Raum

    Vita
    Studium der freien Kunst, Bildhauerei an der Kunsthochschule Berlin Weißensee,  Kommunikationswissenschaften und elektroakustische Komposition an der TU-Berlin und der HFG Karlsruhe.
    Meisterschülerin durch Inge Mahn

    Lehrtätigkeiten an der KHB-Berlin, Bauhaus-Universität Dessau.
    Aufgenommen in die „Die Sammlung Künstlerinnen„
    Stipendiatin der Studienstiftung des deutschen Volkes,
    Finalistin des PLOPP Hörspielwettbewerbes der Akademie der Künste,
    Stipendiatin des “Goldrausch” Künstlerinnenprojektes Art IT.
    Vorstand Initiative temporäre Kunsträume e.V.
    Mitglied des BVBK

    Weitere Informationen
    Portfolio
    http://www.werk4um.de/

    Jana Debrodt
    Der Zipfel
    Jana Debrodt
    Fledermausradar
    Jana Debrodt
    Pfütze