BVBK

Brandenburgischer Verband
Bildender Künstlerinnen &
Künstler e. V.

Archiv: Projekte, Ausstellungen, Ausschreibungen

2019

WILHELMSAUER KUNSTMARKT

Jörg Engelhardt, Christine Hielscher, Christine Pfundt, Antje Scholz u.a.
Dauer und Öffnungszeiten: 7. und 8. Dezember 2019, 12 – 18 Uhr
Ort und Kontakt: Fachwerkkirche Wilhelmsaue
15324 Letschin OT Wilhelmsaue
http://www.kunst-im-oderbruch.de/

Weihnachtsauktion des Kunstvereins Hoher Fläming e.V.

Eva Galonska, Werner Reister u.a.
Dauer: 15. Dezember 2019 um 16 Uhr
Ort: Trauraum der Stadt Belzig, Wittenberger Straße 14,
Burg Eisenhardt, 14806 Bad Belzig
www.kunstverein-hoherflaeming.de

laborARTorium

Christine Hielscher, Karin Neubert, Tina Flau
Dauer: 16. November – 18. Dezember 2019
Öffnungszeiten: Mi – Fr: 15 – 19 Uhr, Sa: 12 – 16 Uhr und n.V.
Ort: ae-Galerie, Charlottenstraße 13, 14467 Potsdam
www.ae-galerie.de

12 + 12, 12 Künstler/innen der Galerie +12 Gastkünstler/innen

Ellinor Euler u.a.
Dauer 21. November – 21. Dezember 2019
Öffnungszeiten: Do – Fr: 15 – 18:30 Uhr, Sa: 14 – 18 Uhr
Veranstaltung: Ophelia Beckmann + Joerg Waehner: „Berliner Versteigerung zur japanischen Nacht“
12. Dezember 2019, 19 – 21 Uhr
Ort und Kontakt: e.p. contemporary, Pohlstraße 71, 10785 Berlin
info@ep-contemporary.de www.ep-contemorary.de

KONKRET – JAHRESENDAUSSTELLUNG

Kiki Gebauer, Heinz Bert Dreckmann, Michael M. Heyers, Michael Wagner u.a.
Dauer: 25. November – 17. Dezember 2019
Öffnungszeiten:Mo, Mi, Do: 10 – 16 Uhr
Di: 10 – 18 Uhr, So: 14 – 18 Uhr und n.V
Ort: Alte Feuerwache Loschwitz
Fidelio – F. – Finke – Straße 4, 01326 Dreden
Kontakt und weitere Informationen: mail@feuerwache-loschwitz.de
www.feuerwache-loschwitz.de

WILHELMSAUER KUNSTMARKT

Jörg Engelhardt, Christine Hielscher, Christine Pfundt, Antje Scholz u.a.
Dauer und Öffnungszeiten: 7. und 8. Dezember 2019, 12 – 18 Uhr
Ort und Kontakt: Fachwerkkirche Wilhelmsaue,
15324 Letschin OT Wilhelmsaue
http://www.kunst-im-oderbruch.de/

NKR PRÄSENTATION DER PLAKATE DES OPEN CALL#1

Monika Funke Stern u.a.
Vernissage: 12.Dezember 2019
Dauer: 12. Dezember – 22. Dezember 2019
Öffnungszeiten: Di, Fr: 15 – 20 Uhr, Sa, So: 14 – 18 Uhr
Ort und Kontakt: NKR Neuer Kunstraum Himmelgeister STR. 107 E, 40225 Düsseldorf
info@nkr-duesseldorf.de www.nkr-duesseldorf.de

WIR – Jubiläumsausstellung des Pritzwalker Kunstvereins

Annett Glöckner u.a.
Dauer: 04. Oktober – 21. Dezember 2019
Ort: Galerie Kunstverein für Prietzwalk und die Priegnitz
Öffnungszeiten: Do, Fr, Sa 14 – 17 Uhr
und nach Absprache unter 0160-899 6011
Kontakt: Kunst Freunde Pritzwalk – Kunstverein für Prietzwalk und die Priegnitz
Meyenburger Straße 4, 16928 Pritzwalk
http://www.kunstfreundepritzwalk.de/?page_id=2

Vorbote – was hier jetzt ist / was hier einst war (Schleier der Mnemosyne)

Rainer Walter Gottemeier
Zeitraum: 04. – 10. November 2019
Künstlergespräch mit J. Arndt (Dokumentarfilmer/Autor): 06. November 2019, 14:30-15:30 Uhr
Pavillion East-Side-Gallery
Ort: in Reichweite zur Oberbaumbrücke / Berlin
Gefördert mit Mitteln der Beauftragten der
Bundesregierung für Kultur und Medien zum 30. Jahrestag des Mauerfalls

Halt Grenzgebiet!

Klaus D. Fahlbusch
Vernissage: 07. November 2019, 18 Uhr
Dauer: 06. – 27. November 2019
Ort: Stadt- und Landesbibliothek im Bildungsforum Potsdam
Öffnungszeiten: Mo 15-19 Uhr, Di-Fr 10-19 Uhr, Sa 10-16 Uhr
Kontakt: Stadt- und Landesbibliothek im Bildungsforum Potsdam
Am Kanal 47, 14457 Potsdam
https://www.bibliothek.potsdam.de/

Erinnerung an den Mauerfall, Exklave Klein Glienicke, ein Stück DDR in Westberlin

Klaus D. Fahlbusch u.a.
Vernissage: 09. November 2019, 15 Uhr
geführter Mauerrundgang, Zeitzeugenberichte, Illumination des ehemaligen Mauerverlaufes durch
beleuchtete Ballons: 09. November 2019
Termine
09. November 2019, 15 – 19 Uhr
10. November 2019, 11 – 19 Uhr
Ort: Kammermusiksaal Havelschlösschen, Potsdam-Babelsberg
Kontakt: K. Fahlbusch c/o Bürgerverein Klein Glienicke
Kammermusiksaal Havelschlösschen, Waldmüllerstraße
3, 14482 Potsdam-Babelsberg
Tel. 0177 – 74 80 653
klaus@fahlbusch.com
http://www.fahlbusch.com/

Kunstpreis des VBK – Benninghauspreis 2019 FRAGILEWELTEN__________Birgit Borggrebe

Birgit Borggrebe
Vernissage: 08. November 2019
Dauer: 09. November – 01. Dezember 2019
Ort: Galerie VEREIN BERLINER KÜNSTLER
Öffnungszeiten: Di – Fr 15-19 Uhr, Sa-So 14-18 Uhr
Kontakt: VEREIN BERLINER KÜNSTLER
Schöneberger Ufer 57, 10785 Berlin
http://www.vbk-art.de/index.php/de/ausstellung-13.html

Fontane lesen_ mach dir ein Bild davon
LAND SCHAFFT KUNST zu Gast

Anna Arnskötter, Ernst Baumeister, Andrea Baumgartl, Rainer Ehrt, Moritz Götze, Klaus Hack, Johannes Heisig, Peter Herrmann, Michael Hischer, Heike Jeschonnek, Schirin Kretschmann, Volker Lehnert, Harry Meyer, Reinhard Osiander, Wolf-Dieter Pfennig, Hans Scheib, Christoph Scholz, Leo Seidel, Lothar Seruset, Bettina van Haaren, Pomona Zipser

Doppelausstellung in der Produzentengalerie M und im Kunstverein Die Brücke Kleinmachnow Landarbeiterhaus

Vernissage (Produzentengalerie M): 19. September 2019, 19 Uhr
Dauer (Produzentengalerie M): 20. September – 20. Oktober 2019
Vernissage (Kunstverein Die Brücke Kleinmachnow): 22. September 2019, 17 Uhr
Dauer (Kunstverein Die Brücke Kleinmachnow): 22. September – 20. Oktober 2019

Ort und Kontakt
Die Brücke Kleinmachnow Kunstverein e.V.
Zehlendorfer Damm 20, 14532 Kleinmachnow
Tel. 0173 – 811 24 51
https://bruecke-kleinmachnow.de

Öffnungszeiten
Sa – So 14 – 18 Uhr, sowie zu den Veranstaltungen von KulturRaum e.V. (http://www.kult-raum.de/)

 

Glücklich unterwegs und frei… Ein Fontane- Kunstprojekt

Katrin Mason Brown u.a.
Dauer: 23. Juni – 31. Oktober 2019
Ort: Kirchenruine Ganzer (open Air)
Kontakt: Kunstakademie-Ganzer in Kooperation mit der Weißensee
Kunsthochschule
Dorfstr.20, 16845 Ganzer
0171-4336688
kunstakademie-ganzer@t-online.de
http://www.kunstakademie-ganzer.de/Gluecklichunterwegs-und-frei

7. Internationale Pastell-Bienale Nowy Sacz – Polen

Sibylla Ponizil u.a.
Dauer: 06. September – 3. November 2019
Ort und Kontakt: Galeria Sztuki Wspolczesnej BWA SOKOL Gallery
Dlugosza 3 , 33-300 Nowy Sacz Polen
http://www.biennalepasteli.pl/

Zärtlichkeit – Tenderness

Mikos Meininger
Dauer: 12. September – 14. November 2019
Finissage und Katalogpräsentation: 12. November 2019, 18 Uhr
Ort: EWE Kunstparkhaus, Strausberg
Öffnungszeiten: Mo – Do 08 – 21; Fr 08 – 19; Sa 08 – 14 Uhr
Kontakt: EWE KUNSTPARKHAUS
Hegermühlenstraße 58, 15344 Strausberg
https://www.ewe.com/de/konzern/engagement/kunstparkhaus

konkrete positionen – Kunst soll stören

Kiki Gebauer u.a.
Dauer: 14. September – 08. November 2019
Ort: Galerie auf Zeit
Öffnungszeiten: Di – Sa 10 – 12, 15, 17; Sonn- und Feiertage 11 – 17 Uhr
Kontakt: Galerie auf Zeit
Kapitelsaal der Stadt Bad Hersfeld
Im Stift 6, 36251 Bad Hersfeld
haedke@die-galerie-auf-zeit.de
https://www.die-galerie-auf-zeit.de/

Gelenktes Loslassen

Christine Sophie Bloess
Dauer: 21. September – 26. Oktober 2019
Ort: HARTMANN GALLERY
Öffnungszeiten: Fr 15 – 18; Sa 12 16 Uhr und nach Vereinbarung
Kontakt: Reinhold Hartmann
Joachimstraße 3-4 10119 Berlin-Mitte
Tel. 01724108504
http://www.hartmanngallery.de/

Kurzes Flattern – Zeichnungen

Christine Pfundt
Dauer: 21. September – 13. November 2019
Ort und Kontakt: Galerie“ Zum Alten Warmbad“ (Amt Märkische Schweiz)
Sebastian -Kneipp Weg 1, 15377 Buckow
Tel. 033433 – 65 982
touristinfo@amt-maerkische-schweiz.de
http://www.maerkischeschweiz.eu/cms/front_content.php
Öffnungszeiten: Di – Fr 10 – 12:30, 13 – 16; Sa/ So 10 – 12:30, 13 – 17 Uhr

FORUM KONKRETE KUNST – Kunstsammlung Jena

Anna Werkmeister u.a.
Dauer: 21. September – 20. Oktober 2019
Ort: Kunstsammlung Jena
Öffnungszeiten: Di – So, 14 – 18 Uhr
Kontakt: Städtische Museen Jena
TRAFO Nollendorfer Str. 30, 07743 Jena
Tel. 03641 – 49 82 61

an den mond auf den mond und darüber hinaus

Heinz Bert Dreckmann, Lothar Krone, Peter Rohn u.a.
Dauer: 27. September – 10 November 2019
Ort und Kontakt: Kunsthaus sans titre
Französische Strasse 18, 14467 Potsdam
Tel. 0177 – 38 49 035
https://www.sans-titre.de/
Öffnungszeiten: Mi – Fr. 14 – 19; Sa 12 – 16 Uhr

Terra incognita – eine ortsbezogene Stipendiatenausstellung im Stellwerk und der Lagerhalle am Bahnhof Huglfing im Pfaffenwinkel

Sabine Drasen
Dauer: 27. September – 06. Oktober 2019
Finissage und Künstlergespräch: 06. Oktober 2019, 16 Uhr
Ort und Kontakt: Lagerhalle am Bahnhof Huglfing im Pfaffenwinkel
https://www.ausstellwerk-huglfing.de/
Öffnungszeiten: Sa+So+Feiertags 14 – 17 Uhr

Unter freiem HIMMEL

Bettina Hünicke
Dauer: 29. September – 03. November 2019
Ort und Kontakt: Schinkelkirche Petzow
Fercher Straße 52, 14542 Werder
Tel. 0176 – 64 36 36 34
atelier@Bettina-Huenicke.de
https://www.bettina-huenicke.de/
Öffnungszeiten: Sa – So 12 – 17 Uhr

Anima Mundi Festival 2019 – VISIONS

Corinne Holthuizen-Habermann u.a.
Vernissage: 03.Oktober 2019, 18 Uhr
Dauer: 03. Oktober – 24. November 2019
Ort: THE ROOM Contemporary Art Space, Venedig
Öffnungszeiten: Mo – Fr 9:30 – 17:30 Uhr
Kontakt: ITSLIQUID International Art Festival
Calle Larga San Marco, 374
Tel. +39 – 33 87 57 40 98
info@itsliquid.com
https://www.itsliquid.com/theroom/

Hand in Hand Projekt Teil II – Chinaprojekt Chengdu VR China/ Berlin

Marianne Gielen u.a.
Vernissage: 11. Oktober 2019, 19 Uhr
Dauer: 12. Oktober – 03. November 2019
Ort und Kontakt: Galerie Verein Berliner Künstler
Schöneberger Ufer 57, 10785 Berlin
info@vbk.de
http://www.vbk-art.de/index.php/de/ausstellung-13.html

Licht und Linie in Balance

Marita Wiemer
Vernissage: 19. Oktober 2019, 15 Uhr
Dauer: 19. Oktober – 29. Dezember 2019
Ort: Klostergalerie im Waschhaus
Öffnungszeiten: Di – So 10 – 17 Uhr
Kontakt: Dominikanerkloster Prenzlau, Kulturzentrum/ Museum
Uckerwiek 813, 17291 Prenzlau
Tel. 039847 52 65 (Fr. Genschow)
info@dominikanerkloster-prenzlau.de
https://www.prenzlau.eu/cms/detail.php/land_bb_boa_01.c.362837.de

Schattenrisse

Kathrin Karras
Vernissage (Ort: TRAFO.1): 19. Oktober 2019, 15 Uhr
Dauer: 19. Oktober – 28. November 2019
Ort: TRAFO.1, Regenmantel (Mark)
Regenmanteler Str. 30, 15306 Regenmantel (Mark)
Weitere Orte: TRAFO.2, Maxim-Gorki-Strasse, 15306 Lindendorf OT
Dolgelin
TRAFO.3, Reitwein
Weitere Informationen
http://www.kunstregen.eu/

Art Week in der Knaack 43

Allan Paul u.a.
Termine: 26. und 27. Oktober 2019, 14-20 Uhr
Ort und Kontakt: Knaack 43
Knaackstraße 43, 10435 Berlin
Tel. 0176 – 72 27 08 60
allan@projektpanama.de

3 Generationen – Malerei & Zeichnung

Christian Fleming u.a.
Dauer: 16. August – 29. September 2019
Ort: Galerie Café Matschke
Öffnungszeiten: Di – Do 15 – 22 Uhr, Fr – So 12 – 22 Uhr
Kontakt: Galerie Café Matschke
Alleestraße 10, 14469 Potsdam
Tel. 0331 – 28 00 359
info@matschkes-galeriecafe.de
http://www.matschkes-galeriecafe.de/

Transformationen – Von der Vielschichtigkeit der Wirklichkeit

Betina Kuntzsch, Marianne Stoll u.a.
Dauer: 25. August – 27. Oktober 2019
Finissage: 27. Oktober 2019, ab 15 Uhr
Ort: Kommunale Galerie Berlin
Öffnungszeiten: Di – Fr 10 – 17 Uhr, Mi 10 – 19 Uhr, So 11 – 17 Uhr
3. Oktober geschlossen
Kontakt: Kommunale Galerie Berlin
Hohenzollerndamm 176, 10713 Berlin
Tel. 030 – 90 29 16704
http://www.kommunalegalerie-berlin.de/

Realitätscheck

Susanne Ramolla, Christian Stötzner u.a.
Dauer: 31. August – 06. Oktober 2019
Performance : Nicole Wendel, CORHYTHM, Paneldiskussion : Die Kunst des Sammelns + Präsentation
der Publikation zur Ausstellung: 11. September 2019, 19 Uhr
Ort: KUNSTRAUM POTSDAM C/O Waschhaus
Öffnungszeiten: Mi – So 13 – 18 Uhr
Kontakt: Kunstraum Potsdam
Schiffbauergasse 4d, 14467 Potsdam
https://kunstraumpotsdam.de/

RAINER EHRT ANTIKE

Rainer Ehrt
Vernissage: 01. September 2019, 15 Uhr
Dauer: 01. September – 30. November 2019
Ort: Winckelmann – Museum Stendal
Öffnungszeiten: Di – So 10 – 17 Uhr
Kontakt: Winckelmann – Museum Stendal
Winckelmannstraße 36 – 38, 39576 Hansestadt Stendal
Tel. 03931 – 21 52 26
info@winckelmann-gesellschaft.com
https://www.winckelmann-gesellschaft.com/

dem Rande am fernsten, am weitesten Innen- Intimität in der Medienkunst

Monika Funke Stern u.a.
Vernissage: 05. September 2019, 19 Uhr
Dauer: 06. September – 13. Oktober 2019
Ort und Kontakt: NKR Neuer Kunstraum Düsseldorf
https://www.nkr-duesseldorf.de/de/1558428342

homesickness and other yearnings

Sue Hayward
Vernissage: 10. September 2019, 18 – 20 Uhr
Dauer: 10. September – 15. November 2019
Künstlerinnengespräch: 07. November 2019, 17:30 – 19 Uhr
Ort: Australische Botschaft, Berlin
Öffnungszeiten: Täglich 8:30 – 17 Uhr
Kontakt: Australische Botschaft, Berlin
Wallstraße 76-79, 10179 Berlin
RSVP-Berlin@dfat.got.au

Spurensicherung

Conrad Panzner
Vernissage: 12. September 2019, 19 Uhr
Dauer: 12. September – 30. Oktober 2019
Ort: Rathaus Kleinmachnow
Öffnungszeiten: Mo, Mi – Fr 8 – 18 Uhr, Di 8 – 20 Uhr, jeden 1. Samstag im
Monat 10 – 13 Uhr, sowie während der Veranstaltungen
Kontakt: Rathaus Kleinmachnow
Adolf-Grimme-Ring 10, 14532 Kleinmachnow

F. – Jahrhundertwanderungen

Angela Fensch, Marianne Gielen, Sylvia Hagen, Christine Hielscher, Liz Mields-Kratochwil u.a.
Eine Ausstellung der GEDOK Brandenburg in Kooperation mit der Stiftung Schloss Neuhardenberg
Vernissage: 14. September 2019, 16 Uhr
Dauer: 14. September – 08. Dezember 2019
Ort: Schloss Neuhardenberg, Ausstellungshalle
Öffnungszeiten: Di – So und Feiertagen 10 – 18 Uhr
Eintritt: 5 Euro / ermäßigt 3 Euro
Kontakt: Stiftung Schloss Neuhardenberg
Schinkelplatz, 15320 Neuhardenberg
Tel. 033476 – 60 07 50
https://www.schlossneuhardenberg.de/

Halbschatten 01

Jana Debrodt u.a.
Vernissage: 20. September 2019, 19:30 Uhr
Dauer: 21. September – 03. November 2019
Führungen: 29. September, 06. und 13. Oktober 2019, 16 Uhr
Finissage und Künstler*innengespräch: 03. November 2019, 19:30 Uhr
Ort: Kunstverein Neukölln
Öffnungszeiten: Mi – So 14 – 20 Uhr
Kontakt: Kunstverein Neukölln
Mainzer Str. 42 · 12053 Berlin
Tel. 030 – 56 82 19 64
info@kunstverein-neukoelln.de
https://www.kunstverein-neukoelln.de/

Berlin – Pozzuolo

Carsten Hensel, Birgit Knappe, Ilse Winckler, Mira Wunderer u.a.
Vernissage: 21. September 2019, 19 Uhr
Dauer: 21. Sepember – 20. Oktober 2019
Ort: Mostra D‘arte, Palazzi Moretti
Via G.B. Fioretti 25, 06061 Pozzuolo Umbro
https://www.enjoypozzuolo.com/en/history-culturepozzuolo/moretti-palace

TERRAN – Malerei und Zeichnung

Carola Czempik
Vernissage mit Violinenkonzert (Alexa Renger): 21. September 2019
Dauer: 21. September – 09. November 2019
Ort und Kontakt: Galerie Mönch
Reichstraße 52, 14052 Berlin
Tel. 0176 3479 3445
kontakt@galerie-moench.de
https://www.galeriemoench.de/
Öffnungszeiten: Fr 15-19 Uhr, Sa 11-15 Uhr

Kunstpreis der Stadt Weilburg

Kristine Narvida u.a.
Vernissage: 06. Oktober 2019, 11 Uhr
Dauer: 06. Oktober – 22. November 2019
Öffnungszeiten: Di – So 10 – 17 Uhr
Ort und Kontakt: Bergbau- und Stadtmuseum Weilburg an der Lahn
Schlossplatz 1, 35781 Weilburg
Tel. 06471 – 37 94 47
museum@weilburg.de
http://www.museum-weilburg.de/seite/352385/kunstpreis.html

7. Immenhäuser Glaspreis 2019

Angela Willeke u.a.
Dauer: 11. Mai 2019 – 12. Oktober 2019
Finissage: 12. Oktober 2019
Kontakt: Glasmuseum Immenhausen
Am Bahnhof 3, 34376 Immenhausen
https://www.immenhausen.de/verzeichnis/visitenkarte.php?mandat=164338

Regine Kuschke | Roswitha Schaab

Regine Kuschke u.a.
Vernissage: 21. August 2019, 19 Uhr
Dauer: 21. August – 09. Oktober 2019
Ort und Kontakt: GALERIE 100 , Bezirksamt Lichtenberg
Konrad-Wolf-Str. 99, 13055 Berlin
Tel. 030 – 97 11 103
galerie100@kultur-in-lichtenberg.de
https://www.berlin.de/ba-lichtenberg/auf-einen-blick/freizeit/kultur/
Öffnungszeiten: Di – Fr. 10 – 18, Sa 14 18 Uhr

Fundstücke

Adelheid Fuss u.a.
Vernissage: 24. August 2019, 17 Uhr
Dauer: 25. August – 5. Oktober 2019
Ort und Kontakt: Kunstverein Meissen
Burgstraße 2, 01662 Meißen
Telefon: 03521 – 47 665
kontakt@kunstverein-meissen.de
http://kunstverein-meissen.de/

Figur und Landschaft – Ausstellung zum 60. Geburtstag, Bronzeplastik, Malerei, Zeichnung

Claus Lindner
Vernissage: 24. August 2019, 16 Uhr
Dauer: 24. August – 06. Oktober 2019
Öffnungszeiten: Kirchenschlüssel im Ort erhältlich
Ort und Kontakt: Dorfkirche Zachow, Groß Nemerow, Herr Bose
Zachow 11, 17094 Groß Nemerow
Tel. 039605 – 20 642
kontakt@zinnober-zachow.de
https://www.zinnober-zachow.de/

Himmel und Erde

Volkmar Förster
Vernissage: 24. August 2019, 15 Uhr
Dauer: 24. August – 17. November 2019
Ort: Zehdenicker Str. 38, 17279 Lychen
Öffnungszeiten: Di – So 11 – 18 Uhr
Kontakt: Robert Günter
Zehdenicker Str. 38, 17279 Lychen
kontakt@kunstplatz-lychen.de
galerie-landart@gmx.de

TON SPUR – eine künstlerische Archäologie des Backsteins

Gisela Gräning
Vernissage: 04. September 2019, 19 Uhr
Dauer: 05. September – 06. Oktober 2019
Ort: St. Georgen Kirche, Wismar
Öffnungszeit: täglich 10 – 18 Uhr
Kontakt: St. Georgen Kirche
St. Georgenkirchhof 1A, 23966 Wismar
http://www.gg-artworks.de/gg-artworks.de/home.html

Nach allen Seiten – art-figura 2019 8. Kunstpreis der Stadt Schwarzenberg

Heinz Bert Dreckmann u.a.
Dauer: 05. Juli – 11. Oktober 2019
Ort: Perla Castrum
Öffnungszeiten: Di – So 10 – 17 Uhr
Kontakt: Perla Castum
Straße der Einheit 20, 08340 Schwarzenberg
https://www.art-figura.de/

Triade GLAS . MOOR . HOLZ

Angela Willeke  u. a.
Dauer: 04. Juli 2019 – 30.09.2019
Ort: Schloss Straßburg, Österreich / Kärnten
http://www.kulturring-strassburg.at/

BVBK e.V. Stellenausschreibung Sachbearbeiter*in Finanzen in Teilzeit (50%)

Der Brandenburger Verband Bildender Künstlerinnen und Künstler e.V. (BVBK) freut sich auf Ihre engagierte Mitarbeit und sucht zum eine*n Sachbearbeiter*in Finanzen in Teilzeit (50%).

Das Aufgabengebiet umfasst folgende Tätigkeiten:

Unterstützung der Geschäftsführung bei der finanziellen Steuerung von Projekten
Kontrolle und Erfassung von Belegen
Finanzbuchhaltun
Erstellung und Prüfung von Reisekostenabrechnungen
verantwortliche Überwachung und Durchführung von Mittelabrufe
Beantragung von Fördermitteln
Erstellung und Abwicklung von rechnerischen Verwendungsnachweisen
Umgang mit Abrechnungstools
Organisation und Bürotätigkeiten

Sie erfüllen folgende Voraussetzungen:

abgeschlossene kaufmännische Ausbildung, vorzugsweise zur/m Kauffrau/ -mann oder einen vergleichbaren Abschluss mit einschlägiger Berufserfahrung im Bereich Finanzmanagement, Rechnungswesen, Buchhaltung, Controlling
Erfahrung im Bereich der Finanzverwaltung und Abrechnung von Förderprojekten (mit Drittmittelgebern)
Erfahrungen in der Buchhaltung und im Umgang mit Datev
Sichere EDV-Kenntnisse (Tabellenkalkulation, Textverarbeitung etc.)
Zuverlässigkeit und Verantwortungsbewusstsein
Teamfähigkeit, Selbstständigkeit und Organisationsstärke
Interesse an Themen und Strukturen der Kunst und Kultur

Wir bieten:

ein interessantes und abwechslungsreiches Aufgabengebiet in einem kleinen engagierten Team und bei entsprechender Voraussetzung eine Bezahlung nach TVöD 8.
Der Arbeitsort ist in Potsdam und nicht barrierefrei.

Sind Sie interessiert?

Wir freuen uns auf Ihre aussagekräftige Bewerbung ausschließlich per E-Mail in einer pdf-Datei an die Adresse info@bbk-brandenburg.de (Betreff: Bewerbung Sachbearbeitung Finanzen). Die Grundlagen des Datenschutzes werden beachtet.
Nähere Auskünfte erhalten Sie auch gerne telefonisch oder per Email:
Petra Schmidt Dreyblatt, Geschäftsführerin, Tel. 0331 2706538, info@bbk-brandenburg.de

GEZIELTE SETZUNGEN

Übermalte Fotografie in der zeitgenössischen Kunst
Sabrina Jung u.a.
Vernissage: 02. Juli 2019, 18:30 Uhr
Dauer: 03. Juli – 06. Oktober 2019
Kuratorenführung: 06. August 2019, 18:30 Uhr
Ort: Sprengel Museum Hannover
Öffnungszeiten: Di 10 – 20 Uhr, Mi – So 10 – 18 Uhr
Kontakt: Sprengel Museum Hannover
Kurt-Schwitters-Platz, 30169 Hannover
Tel. 0511 – 168 43 875
sprengel-museum@hannover-stadt.de
https://www.sprengel-museum.de/

SKULPTURENPARK 2019 TheRhineArt

Heinz Bert Dreckmann u.a.
Vernissage: 16. Juni 2019, ab 12 Uhr
Dauer: 16. Juni – 06. Oktober 2019
Ort: Katharinenhof, Vennerstrasse 51 53177 Bonn
Öffnungszeiten: Fr 13 – 18 Uhr, Sa – So 11 – 18 Uhr
Kontakt und weitere Informationen
Katharinenhof, Vennerstrasse 51 53177 Bonn
Tel. 01777634600
http://www.therhineart.de/cms/

die LaGa KunstBLUME

Anna Arnskötter, Harms Cyrill Bellin, Andreas Dorfstecher, Annett Glöckner, Uschi Jung, Heike
Kropius, Jost Löber, Katja Martin, Anna Pauly, Lothar Seruset, Sebastian Stötzner, Rita Thiele,
Franziska Zänker, Zoyt u.a.
Vernissage: 01. Juni 2019, 11 Uhr
Dauer: 01. Juni – 20. Oktober 2019
Ort: HAUSumdieECKE, Wittstock/Dosse
Öffnungzeiten: täglich 10 – 19 Uhr
Kontakt: HAUSumdieECKE
Rosa-Luxemburg-Straße/Kyritzer Straße, Wittstock/Dosse
https://www.kunstblume2019.org/

…aller Welt Enden… Fontane 2019

Sylvia Hagen, Kathrin Karras u.a.
Dauer: 23. Januar – 13. Dezember 2019
Ort: Hauptgeschäftsstelle der Sparkasse Märkisch-Oderland
Große Straße 2-3, 15344 Strausberg
Mo, Fr 8.30 – 15.30; Di, Do 8.30 – 18.30; Mi 8.30 – 13 Uhr

2018

Kalinowski-Preis

Auslober: Nachlass-Stiftung Professor Horst Egon Kalinowski, die treuhänderisch von der Stiftung Kunstfonds verwaltet wird
Bewerbungsschluss: 31. Januar 2020

Der Preis wurde testamentarisch gestiftet von Professor Horst Egon Kalinowski.
Teilnahmeberechtigt sind Absolvent/innen der Akademie der Bildenden Künste Karlsruhe, deren Abschluss bei Antragstellung maximal zehn Jahre zurückliegt.
Das Preisgeld beträgt 10.000 €.

Informationen

MAROKKO – IMPRESSIONEN EINER MAL-REISE

Liz Mields-Kratochwil u.a.
Dauer: 10. November 2018 bis auf Weiteres
Ort: Maison Blanche
Kontakt: Maison Blanche
Körtestraße 15, 10967 Berlin

TEXTUREN IM DIALOG

07. September – 30. September 2018
Lesung: 30. September 2018, 15:00 Uhr
Jutta Rekus liest aus Gedichten von Rose Ausländer

Ursula Bierther, Scripturale Malerei und Zeichnung
Antje Scholz, Stickerei und Installation

Heimatlos
Ursula Bierther und Antje Scholz, 2018, Detail
Einladungskarte
Rückseite

Stipendium Junge Kunst Lemgo

Auslober: Alte Hansestadt Lemgo
Bewerbungsschluss: 15. November 2019

Teilnahmeberechtigt: Künstler_innen mit abgeschlossenem Studium an einer
Kunsthochschule (nicht älter als 35 Jahre) aus den Bereichen Malerei, Grafik, Skulptur, Performance, Installation, Fotografie und Video
Umfang: Ein Atelier (50qm), eine Wohnung (40qm), Zuschuss zu Unterhaltskosten (900/Monat), Einzelausstellung

Kontakt und Bewerbung: Alte Hansestadt Lemgo, Stipendium Junge Kunst
Geschäftsbereich Kultur, Marktplatz 1, 32657 Lemgo
Zur Wahrung der Anonymität soll Absender
„Stadtverwaltung 32655 Lemgo“ eingesetzt werden
https://www.lemgo.de/index.php?id=493

PHÖNIX – Der Kunstpreis für Nachwuchskünstler

Auslober: Eurobuch GmbH und Evangelische Akademie Tutzing
Bewerbungsschluss: 15. November 2019

Der PHÖNIX fördert talentierte Nachwuchskünstler durch den Ankauf von Kunst in Höhe von 20.000 Euro. Darüber hinaus werden die Preisträger durch Ausstellungen ihrer Werke, Pressearbeit und die langfristige Begleitung ihrer Aktivitäten unterstützt.
Teilnahmeberechtigt: Gemälde, Skulpturen und Papierarbeiten

Kontakt und Bewerbung an: Dr. Barbara Haubold
Elly-Ney-Straße 15, 82327 Tutzing
Tel. 08158 – 90 34 60
info@barbara-haubold.de
https://www.phönix-kunstpreis.de/

Connecting Lights – Das Lichtfestival zur Feier von 100 Jahren Groß-Berlin 2020

Auslober: Industriesalon Schöneweide e.V. in Kooperation mit dem Bezirk Treptow-Köpenick, der Senatsverwaltung für Wirtschaft, Energie und Betriebe und Visit-Berlin
Bewerbungsschluss: 15. November 2019, 14 Uhr

offenen einphasigen Ideenwettbewerb für Kunst im öffentlichen Raum mit drei Wettbewerbsteilen
Aufgabenstellung – die drei Wettbewerbsteile: Die Spree soll im Rahmen von „Connecting Lights“ als
ein verbindendes Element der Stadt und ihrer Bezirke dargestellt werden. Zur künstlerischen Inszenierung des Fluss- und Uferverlaufs sieht der Ideenwettbewerb drei Aufgabenteile vor: 1) Lichtkunstwerke, 2) Illumination / Inszenierung von elf Brücken, 3) Leucht-Elemente
Gegenstand des Wettbewerbs ist die Entwicklung von Lichtkunstwerken, einem Beleuchtungskonzept für Brücken und einem Leuchtelement.
Teilnahmeberechtigt: professionelle Künstlerinnen und Künstler sowie Künstlergruppen, die in Berlin oder im Bundesland Brandenburg leben und arbeiten
Geplanter Zeitrahmen des Festivals: 1.10. bis 11.10.2020
Realisierungsbeträge: Lichtkunstwerke: 12.000€, Illumination / Inszenierung von elf Brücken: 22.000€, Leucht-Elemente: 10.000€

Kontakt und weitere Informationen
lichtfest@industriesalon.de
Betreff: „Kunstwettbewerb Connecting Ligths“

Berlin Neubau Bundesamt für Strahlenschutz (BfS) Nichtoffener Kunst-am-Bau-Wettbewerb mit vorgeschaltetem Bewerberverfahren

Auslober: Bundesanstalt für Immobilienaufgaben (BImA)
Bewerbungsschluss: 19. November 2019, 16 Uhr

Wettbewerbsaufgabe: Ziel des Wettbewerbs ist es, einen künstlerischen Entwurf für den Neubau des Bundesamtes für Strahlenschutz, Berlin (Karlshorst) zu erhalten, welchem in der Auseinandersetzung mit der Architektur und dem Thema “Dialog“ gelingt, den Austausch zwischen Wissenschaft und Gesellschaft anzuregen, um somit zur Identitätsstiftung und Aufwertung des Standorts beizutragen. Als Standort für künstlerische Interventionen steht das mehrgeschossige Foyer des Neubaus zur
Verfügung.
Realisierungssumme: 155.000 € (brutto)

Kontakt und weitere Informationen: Bundesamt für Bauwesen und Raumordnung BBR
Ref. A 2, Straße des 17. Juni 112, 10623 Berlin
KaB-BfS@bbr.bund.de
https://www.bbr.bund.de/BBR/DE/WettbewerbeAusschreibungen/Kunstwettbewerbe/Lauf_Wettbewerbe/
aktuell_2019/WBW_KaB_BfS.html?nn=542570

Kunstwettbewerb im Rahmen des Bauvorhabens „Künstlerhaus / Generalsanierung im 3. Bauabschnitt“

Ausloberin: Stadt Nürnberg

Bewerbungsschluss Interessenbekundung: 21. November 2019

Kunstwettbewerb mit vorgeschaltetem Interessensbekundungsverfahren

Die vorgeschaltete Interessensbekundung ist spätestens am 21. November 2019 in Textform (max. 1 Seite DIN A4) via e-mail an kunstkulturquartier@stadt.nuernberg.de mit Benennung „Kunstwettbewerb
Künstlerhaus 3. Bauabschnitt“ einzureichen.

Wettbewerbsaufgabe: künstlerische Ausgestaltung des neuen Haupteingangs des
Künstlerhauses im Bereich der Fassade bzw. der Freiflächen zum Königstorgraben. Sowohl die
Materialität als auch die Form sind dabei frei. Es kann sich um ein aufragendes Objekt, eine Bodenarbeit, ein digitales, visuelles oder ein haptisches Kunstwerk handeln.

Budget für das Kunstwerk inkl. Künstlerhonorar und vorzubereitende Arbeiten ist mit max. 90.000 € brutto vorgesehen.

weitere Informationen: https://www.bbk-bundesverband.de/fileadmin/user_upload/uploads/ausschreibungen/kba3_kunstwb_auslobung_pm-fassung_191025.pdf

EREIGNIS M A L E R E I // 2020

Auslober: Bund Bildender Künstler Leipzig e.V.
Bewerbungsschluss: 25. November 2019

Die Ausstellung EREIGNIS MALEREI befragt mit dem Medium der Malerei eine typische Gattung der bildenden Kunst. In der heutigen Malerei verwischen die Grenzen inhaltlicher, formaler, technischer und stilistischer Art, bisher gewohnte Klassifizierungen erscheinen nicht mehr sinnvoll. Die Ausstellung EREIGNIS MALEREI präsentiert unterschiedliche Facetten regionaler, nationaler und internationaler zeitgenössischer Positionen und schlägt einen Bogen von Künstler_innen der älteren Generation
bis Heute. Die Exposition startet im Leipziger Tapetenwerk und wird an mehreren Orten im Kulturraum Leipziger Raum zu sehen sein.
Termin: 07.03. – 21.03.2020 Tapetenwerk Leipzig

Kontakt: Bund Bildender Künstler Leipzig e.V., Tapetenwerk, Haus K
Lützner Str. 91, 04177 Leipzig
Tel. 0341 – 261 88 99
info@bbkl.org
https://bbkl.org/

Symposium Künstlergut Prösitz

Auslober: sächsische Künstlerhaus „Künstlergut Prösitz“
Bewerbungsschluss: 30. November 2019

Ziel des Symposiums ist es, professionellen Künstlerinnen bildhauerisches / installatives Arbeiten während der vier Arbeitswochen auf dem Künstlergut zu ermöglichen. Einmalig und besonders ist dabei, dass sich das Stipendium an Künstlerinnen wendet, die zugleich Mütter sind. Das Prösitzer Symposium erlaubt ihnen, die Kinder mitzubringen. Für die Kinder (maximales Höchstalter 12 Jahre) wird auf dem Künstlergut Prösitz während des vierwöchigen Residenzaufenthaltes eine Kinderbetreuung bereitgestellt. So können sich die Frauen ihrer künstlerischen Arbeit widmen, mit Kolleginnen in der gleichen Lebenssituation in Austausch treten und sich auch ideal vernetzen. Am Ende des Symposiums soll eine Ausstellung und ein Gemeinschaftskatalog entstehen.
Zeitraum: Mai bis Oktober 2020
Leistung: 500 €, sowie Unterkunft und Kinderbetreuung

Kontakt und weitere Informationen: Künstlergut Prösitz e.V.
Prösitz 1, D – 04668 GRIMMA / OT Prösitz
https://www.kuenstlergut-proesitz.de/index.php/en/

Dialog- oder Gruppenausstellung im Japanisch-Deutschen Zentrum Berlin

Auslober: Japanisch-Deutsche Zentrum Berlin (JDZB)
Bewerbungsschluss (VERLÄNGERT!): 30. November 2019

Mit den Ausstellungen möchte das JDZB in erster Linie Nachwuchskünstler_innen eine Ausstellungsmöglichkeit in Berlin anbieten, die ihre Wurzeln in Japan sowie in Deutschland und/oder in anderen Ländern haben. Außerdemmöchte das JDZB die Zusammenarbeit zwischen japanischen und deutschen bzw. internationalen Künstler_innen aktiv fördern und ihre Ergebnisse einem kultur-und an Japaninteressierten Publikum zur Diskussion stellen.
Teilnahmeberechtigt: in Deutschland oder in Europa lebende Künstler_innen aus den BereichenMalerei, Fotografie, Videokunst, Bildhauerei oder Installationen
Zeitraum: Mitte 2020 bis 2021

Kontakt und weitere Informationen
Japanisch-Deutsches Zentrum Berlin, Kulturabteilung
Saargemünder Straße 214195 Berlin
bunka@jdzb.de
https://www.jdzb.de/fileadmin/Redaktion/Images/wirueber-uns/JDZB-AusschreibungKultur-2019.pdf

„Tag der offenen Ateliers“ in Potsdam am 3. Mai 2020, 11 – 18 Uhr

Auslober: Stadt Potsdam
Bewerbungsschluss: 6. Dezember 2019

Für den „Tag des offenen Ateliers“ werden teilnehmende Künstler/innen aus der Landeshauptstadt gesucht.
Teilnahmeberechtigt sind professionell arbeitende bildende Künstlerinnen und Künstler sowie Künstler/innengruppen.

Informationen

Baldreit – Stipendium

Auslober: die Stadt Baden-Baden
Bewerbungsschluss: 6. Dezember 2019

Teilnahmeberechtigt sind Schriftsteller, Bildende Künstler oder Komponisten.
Beim Baldreit-Stipendium handelt es sich um ein Aufenthalts-Stipendium das ein freies Atelier und ein monatl. Stipendium in Höhe von 760€ + 60€ Nebenkostenzuschuß beinhaltet. Es wird an zwei Bewerber/innen für jeweils 6 Monate (April bis September und Oktober bis März) vergeben.

Informationen

Galerie RWN ART

Auslober: Vereines „RWN ART“
Bewerbungsschluss: 08. Januar 2020

In der Zeit von Mai bis Anfang Oktober 2020 werden von circa vier bis fünf Ausstellungen mit einer Dauer von je fünf Wochen organisiert. Zwischen den einzelnen Ausstellungen liegt immer eine freie Woche zum Aufund Abbau. Der Verein unterstützt in allen Phasen der Ausstellung, bei der Pressearbeit, bei der Vorbereitung und Durchführung der Vernissage, ggf. auch Finissage.
Die Nutzung der Räumlichkeiten ist kostenfrei. Die Halle/ Galerie ist während der Ausstellung jedes Wochenende für die Öffentlichkeit zugänglich. Besuche außerhalb dieser Öffnungszeiten können organisiert werden. Die Räumlichkeiten sind für die Präsentation von Gemälde, Zeichnungen, Skulpturen, Fotos, Objekten und Installationen gleichermaßen geeignet.

Kontakt: RWN-ART Verein
Nemerower Str. 4-6; 17033 Neubrandenburg
rwn.art.verein@gmail.com

Der Blaue-Nacht-Kunstwettbewerb 2020

Auslober: Projektbüro im Kulturreferat der Stadt Nürnberg
Bewerbungsschluss: 09. Dezember 2019

DIE BLAUE NACHT bietet Künstler_innen die Möglichkeit, ihre Arbeiten (Werke und Projekte aus den Bereichen Bildende Kunst wie Lichtinszenierungen, (akustische) Installationen, Bewegung/Performance, (interaktive/ partizipative) Aktionen, neue Medien, etc.) einem größeren Publikum in den beteiligten Einrichtungen, in Innenhöfen, in geschlossenen, aber öffentlich zugänglichen Räumen und auf Plätzen der Nürnberger Innenstadt vorzustellen.
Termin: 01 .- 02. Mai 2020
Honorar: 1.500 Euro
Vergabe des Publikumspreis der N-ERGIE: 5.000 Euro

Kontakt und weitere Informationen: Christel Paßmann
Projektbüro im Kulturreferat der Stadt Nürnberg
Hauptmarkt 18, 90403 Nürnberg
blauenacht-kunstwettbewerb@gmx.de
https://blauenacht.nuernberg.de/Blaue-Nacht-Kunstwettbewerb

Ideenwettbewerb Für das 39er – Denkmal auf dem Reeser Platz (Düsseldorf)

Auslober: Landeshauptstadt Düsseldorf vertreten durch die Kommission für Kunst am Bau und im öffentlichen Raum der Landeshauptstadt Düsseldorf in Kooperation mit der Bezirksvertretung 1.
Bewerbungsfrist: 10. Dezember 2019

Ziel des offenen, zweiphasigen Wettbewerbs ist es, zeitgenössische, künstlerische und freiraumplanerische Ideen für eine pointierte, signifikante und kritische Kommentierung des 39er Denkmals auf dem Reeser Platz zu finden. Teilnahmeberechtigt sind professionelle Künstler/innen und Künstler/innengruppen weltweit.
Realisierungsbetrag: Die Teilnahme an der ersten Wettbewerbsphase ist unhonoriert. Die Teilnehmenden der zweiten Wettbewerbsphase erhalten eine Aufwandsentschädigung von 3.000 Euro (brutto). Zusätzlich sind Preisgelder von insgesamt circa 50.000 Euro ausgelobt.

Informationen

„Tage des Offenen Ateliers“ Landkreis Dahme-Spreewald am 2 – 3. Mai 2020

Auslober: Landkreis Dahme-Spreewald
Bewerbungsschluss: 13. Dezember 2019

Für die „Tage des offenen Ateliers“ werden teilnehmende Künstler/innen aus dem Landkreis gesucht. Alle Ateliers erscheinen in einer Infobroschüre, welche auch online zur Verfügung stehen wird.

Kontakt und weitere Informationen
Dezernat IV – Sachgebiet für Kultur-, Ausbildungs- und Sportförderung
Beethovenweg 14, 15907 Lübben (Spreewald)
Telefon: 03546-20 1608
Fax: 03546-20 2481

ART | an der Grenze | na granicy

Auslober: ART | an der Grenze | na granicy
Bewerbungsschluss: 15. Dezember 2019

Das deutsch-polnische Kunstfestival geht in eine neue Runde. Gesucht werden Kunstschaffende, die während des Festiavals ausstellen wollen.
Termin: 24.04.-01.05.2020 in Frankfurt (Oder)

Kontakt: ART | an der Grenze | na granicy
Kunstfestival | festiwal sztuki
art.an.der.grenze@gmail.com
http://art-an-der-grenze-ffo.weebly.com

Einmonatiges Atelierstipendium des Künstlerhauses Nordhalben 2020

Auslober: Maxhaus, Künstlerhaus Nordhalben
Bewerbungsschluss: 15. Dezember 2019

Umfang und Dauer: die Nutzung der Atelier-, Galerie-, Wohnräume für 3 bis 4 Wochen im Mai 2020, Betreuung der Pressearbeit, Erstattung der An- und Abreisekosten und eine
Kostenpauschale von 600 € für Reise-, Materialkosten und Verpflegung
Die Öffnung der Atelier-, Galerieräume zu Besuchszeiten im Sinne eines offenen Ateliers und eine
Abschlusspräsentation werden erwartet.

Kontakt und digitale Bewerbung an: Maxhaus, Künstlerhaus Nordhalben
kuenstlerhaus-nordhalben@web.de
https://kuenstlerhaus-nordhalben.jimdo.com/

Armin-Sandig-Preis 2020

Auslober: Kunstverein Hofe.V.in Kooperation mit der Stadt Hof und der Hamburger Armin-Sandig-Stiftung
Bewerbungsschluss: 31. Dezember 2019

Teilnahmeberechtigt: In Deutschland geborene oder lebende Künstlerinnen und Künstler, auch Autodidakten, die in den Bereichen Malerei und Zeichnung tätig sind
Preise: 1. Preis:5000 €, 2. Preis: als Förderpreis für einen jungen Künstler/Künstlerin:1500 Euro, Sonderpreis: Der Kunstverein Hof vergibt einen undotierten Sonderpreis, der mit einer Ausstellung in der Galerie im Theresienstein in Hof verbunden ist.

Kontakt und weitere Informationen
sandig-preis@t-online.de
https://www.bbk-bundesverband.de/fileadmin/user_upload/uploads/ausschreibungen/ausschreibung_zum_sandig-preis_pdf.pdf

2016

KUNSTAUSSTELLUNGEN IN DER VILLA NAJORK LEIPZIG

Auslober: Kunstsalon Villa Najork

Ausstellungsmöglichkeiten (jeweils 6 – 8 Wochen) im Kunstsalon Villa Najork, Ferdinand-Lasalle-Str. 22, 04109 Leipzig.
Räumlichkeiten: drei Etagen, 47 effektive laufende Meter für Bildhöhen bis zu 2,5 Metern. Licht und Hängesysteme vorhanden, Platz für Skulpturen in der Villla oder im Garten.
Kosten (inkl. Werbung, Versicherung, Hilfe, Provision): Soloausstellung 600 €, zwei Künstler je 300 €, drei Künstler
je 200 €, Skulpturen in Haus und Garten 300 €.

Kontakt. Kunstsalon Villa Najork, Torsten Russ
Tel. 01520 – 98 58 249
t.russ@web.de
facebook: Villa Najork Leipzig

ISTANBUL-STIPENDIUM FÜR BVBK-MITGLIEDER 2015

Der BVBK vergibt erstmals im Jahr 2015 in Kooperation mit dem Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kultur des Landes Brandenburg zweimonatige Istanbul-Stipendien an Mitglieder des Brandenburgischen Verbandes Bildender Künstlerinnen und Künstler e.V..
Das Stipendium soll den Künstlern wesentliche Impulse für ihre Entwicklung geben. Die Stipendiaten erhalten dadurch die Möglichkeit die Kunstszene in Istanbul kennenzulernen, internationale Kontakte zu knüpfen, Projekte mit anderen Künstlern auszutauschen und neue Impulse in die Brandenburgische Kunstszene einzubringen.
Der BVBK konnte den gemeinnützigen Verein „Diyalog Dernegi“ als Programmpartner gewinnen. Vor Ort steht ein deutschsprachiger Ansprechpartner zur Verfügung, der für die brandenburgischen Künstler Kontakte herstellt, Treffen vereinbart,  Galeristen und Kuratoren vorstellt und sein Netzwerk zur Verfügung stellt.
Die von einer Jury ausgewählten Stipendiaten für 2015 sind:
Angela Fensch
Gisela Gräning
Beret Hamann
Gunter Schöne

2015

THE COLORFIELD PERFORMANCE CH 2018

GESAMTKUNSTWERK IM RAHMEN VON KULTURHAUPTSTADT EUROPA – KÜNSTLER GESUCHT!

Im Rahmen der Gegebenheit dass Leeuwarden, die Hauptstadt der niederländischen Provinz Friesland, in 2018 Kulturhauptstadt von Europa wird, hat der friesische Künstler Dirk Hakze die Initiatieve ergriffen zusammen mit 1919 Künstlern ein großes Gesamtkunstwerk zu machen. Das Projekt läuft ab dem 15. Mai bis zum 1.Oktober 2018.
In 101 Tagen arbeiten pro Tag 19 Künstler an ihren Werken. Die Lokalität, auf der das Projekt stattfindet, liegt am Ringweg um die Stadt Sloten. Es werden 2018 Panele in der Form eines gleichschenkeligen Dreiecks mit Seitenmaßen von 233m installiert. Die Idee ist, durch ein gemeinschaftliches Konzept verschiedene individuelle Beiträge zu einer farbigen Einheit zusammenfließen zu lassen. Diese setzt eine starke Markierung in der friesischen Landschaft. Das Konzept schließt an dem Thema “Gemeinschaft” an, dem Motto von CH 2018.
The Colorfield Performance CH 2018 ist ein einzigartig Podium für Künstler. Jeder Künstler, sofern er Einwohner der Europäischen Union ist, kann an diesem Projekt teilnehmen. Mitmachen ist ein absolutes Erlebnis und liefert viele Vorteile: wie Publicity, Kontakte mit anderen Künstlern, Galerien, Museen und großem Zulauf an Publikum. Außerdem besteht die Möglichkeit zum Verkauf von Bildern.

Mehr Information und Teilnahmebedingungen finden Sie auf:
http://www.dirkhakze.com/projecten/the-colorfield-performance-ch-2018.htm

Große Weine – Große Kunst

Ort: Potsdam

In Kooperation mit dem Landesverband Berliner Galerien und dem VDP.Prädikatsweingüter fand auch in diesem Jahr die Veranstaltung Kunst und Wein unter dem Titel: „Große Weine – Große Kunst“ statt.
Die Produzentengalerie M beteiligte sich mit der aktuellen Ausstellung „Bombay Glitter meets Arctic Ocean“ von den Künstlerinnen Ellinor Euler und Ilka Raupach und bot den Besuchern eine Weinprobe mit dem Weingut Stigler (Ihringen/Kaiserstuhl).

Termin: 05. September 2015, 12:00 – 16:00 Uhr

 

Stadt für eine Nacht 2015

Ort: Potsdam, Schiffbauergasse

Termin: 11. – 12. Juli 2015, von 14:00 bis 14:00 Uhr

 

Istanbul-Stipendium für BVBK-Mitglieder 2016

Der BVBK vergaberstmals im Jahr 2015 in Kooperation mit dem Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kultur des Landes Brandenburg zweimonatige Istanbul-Stipendien an Mitglieder des Brandenburgischen Verbandes Bildender Künstlerinnen und Künstler e.V..
Das Stipendium soll den Künstlern wesentliche Impulse für ihre Entwicklung geben. Die Stipendiaten erhalten dadurch die Möglichkeit die Kunstszene in Istanbul kennenzulernen, internationale Kontakte zu knüpfen, Projekte mit anderen Künstlern auszutauschen und neue Impulse in die Brandenburgische Kunstszene einzubringen.
Für die zwei Stipendiatenaufenthalte 2016 wurden Katrin von Lehmann und David Lehmann ausgewählt.

 

2014

Kunst und Wein – Ein Sinnlicher Dialog

Ort: Potsdam

Erstmalig nahm auch die Produzentengalerie M am Veranstaltungsprogramm „Kunst und Wein“ teil.
Mit Kunst von Marion Angulanza und Renate Pfrommer zum Thema „Natur-Reflexion“ zusammen mit Wein vom Weingut Robert Weil.

Termin: 06. September 2014, 12:00 – 18:00 Uhr

 

KUNST- UND KULTURPROJEKT „Europaletti“

Auslober: Europaletti

Zum heutigen Zeitpunkt beteiligen sich KünstleInnen aus 10 Bundesländern in Deutschland an diesem europäischen Projekt. Der Abschluss von Phase 1 des Projektes sieht eine nationale Wanderausstellung in die Landeshauptstädte vor. Danach beginnt die Phase 2, der europäische Teil des Projektes „Europaletti“. Die teilnehmenden KünstleInnen sollen auf einer Europalette Kunst, Kultur und Traditionen ihres Bundeslandes darstellen. Es kann immer nur ein Künstler aus einem Bundesland teilnehmen. Mit der Palette wird ein einheitliches Symbol der Güterproduktion, der Warenflut und des Warenverkehrs, der Nützlichkeit, der Effizienz und des Konsums benutzt.
Projekt-Info und Teilnahmebedingungen/Anmeldung auf der Website.

Kontakt: Europaletti, Michael Schleicher
Bachstraße 55, 56170 Bendorf

Tel. 01702079849
europa-europaletti@t-online.de
www.euro-paletti.eu

Stadt für eine Nacht 2014

Ort: Potsdam

Termin: 12. – 13. Juli 2014

 

2013

Internationale Künstler auf der ART BRANDENBURG: Opole

Ort: Schinkelhalle und Arena, Schiffbauergasse, 14467 Potsdam

Internationale Künstler aus Opole zu Besuch auf der ART BRANDENBURG 2013.

Termin: 15. – 17. November 2013

 

Internationale Künstler auf der ART BRANDENBURG: Monaco

Ort: Schinkelhalle und Arena, Schiffbauergasse, 14467 Potsdam

Internationale Künstler aus Monaco zu Besuch auf der ART BRANDENBURG 2013.

Termin: 15. – 17. November 2013

 

Stadt für eine Nacht 2013

Ort: Schiffbauergasse, Potsdam

Presseberichte: Märkische Allgemeine Zeitung vom 24. Juni 2013

Termin: 22. – 23. Juni 2013

 

Austauschausstellung mit Bielefeld

Ort: Potsdam, Produzentengalerie M

Termin: 10. Januar – 03. Februar 2013

 

2012

7. Kunst-Genuss-Tour

Ort: Potsdam

Die Produzentengalerie M des BVBK e.V. hatte an diesem Tag – ebenso wie viele andere Galerien und Museen – bis 24 Uhr geöffnet.

Zu sehen war die Ausstellung „Transparenz und Dichte“ mit Grafiken von Susanne Pomerance und Fotografien von Ingo Kuzia.
Es gab Fingerfood und Wein. Abends spielte ein Akustik-Trio Swing und Jazz.

Termin: 8. September 2012

 

Brandenburg-Tag

Ort: Lübbenau

Das Forum Brandenburgischer Künstler repräsentierte in Zusammenarbeit mit dem BVBK, Brandenburgischer Verband Bildender Künstlerinnen und Künstler am BRANDENBURG-TAG die vielfältige Brandenburger Kunst-Szene. Gezeigt wurde ein vielfältiges Spektrum mit Kunst aus Brandenburg. Auf dem Festgebiet arbeiteten Brandenburger Bildhauer, Karikaturisten, Zeichner und weitere Genres gemeinsam. Besucher des BRANDENBURG-TAGes hatten die außergewöhnliche Chance, den Künstlern hautnah bei ihrer Arbeit über die Schulter zu schauen und persönlichen Kontakt aufzunehmen.

Termin: 01. – 02. September 2012

 

Stadt für eine Nacht 2012

Ort: Potsdam (Schiffbauergasse)

Alle waren da; zum 24 Studen Experiment, Hören, Sehen und Erleben.

Termin: 7. /8. Juli 2012

Austauschausstellung mit dem BBK Schwaben-Nord und Augsburg

Titel: „Vernetzen²“

Ort: Augsburg

Brandenburger und Augsburger Künstler stellen gemeinsam aus. Hier der Link zur Veranstaltung in der Produzentengalerie M.

Künstler:
Annedore Dorn, Dorothea Dudek, Ingrid Olga Fischer,  Johanna Hoffmeister, Stefan Juttner, Rainer Kaiser, Norbert Kiening, Anda Manea, Anna Maria Moll, Helmut Ranftl, Christine Reiter, Jo Thoma, Nina Zeilhofer (BBK Schwaben-Nord und Augsburg)
Irene Anton, Silvia Klara Breitwieser, Frauke Danzer, Ellinor Euler, Ushi F, Walter Gramming, Katrin von Lehmann, Christian Stötzner (BVBK)

Zeitraum: 22. April – 20. Mai 2012

 

2011

Internationale Gastkünstler auf der Art Brandenburg: Luzern

Im Vorfeld des 10-jährigen Städtepartnerschaftsjubiläums zwischen Potsdam und Luzern, lud der BVBK Luzerner Künstler dazu ein, an der vom BVBK organisierten Künstlermesse ART BRANDENBURG teilzunehmen. Den teilnehmenden Künstlern wurde ein Messestand zur Verfügung gestellt.

Künstler: Irene Naef, Ursula Stalder
Zeitraum: 3. – 6. November 2011

 

6. Kunst-Genuss-Tour

Ort: Potsdam

Die Produzentengalerie M des BVBK e.V. hatte an diesem Tag – ebenso wie viele andere Galerien und Museen – bis 24 Uhr geöffnet.

Termin: 10. September 2011

 

Stadt für eine Nacht 2011

Ort: Potsdam (Schiffbauergasse)

Die Schiffbauergasse wird für 24 Stunden zum pulsierenden Herzen Potsdams… zur „STADT FÜR EINE NACHT“.

Termin: 9./10. Juli 2011

 

Morgenstern-Ausstellung

Ort: Turmgalerie Bismarkhöhe, Hoher Weg 150, 14524 Werder

Eine Ausstellung anlässlich des Geburtstages von Christian Morgenstern.

Künstler: Irene Anton, Michael Auth, Sonja Blattner, Elke Bullert, Bernd A. Chmura,
Gudrun Fischer-Bomert, Tina Flau, Michael M. Heyers, Horst Werner Schneider, Annette
Strathoff, Edith Wittich
Termin: 15. Mai 2011

 

2010

Messe Ingolstadt

Der BVBK präsentierte sich 2010 auf der Kunstmesse in Ingolstadt.

Künstler: Heinz Bert Dreckmann, Gudrun Venter

 

MARKierungen. Künstler sehen Brandenburg

Ort: Kunstmuseum (Cottbus)

Gemeinsam mit dem Kunstmuseum Dieselkraftwerk Cottbus wurde diese Ausstellung entwickelt. Sechzig Bildende Künstler aus dem Land Brandenburg bewarben sich um die Teilnahme. Aus allen bildkünstlerischen Ausdrucksformen – wie Malerei, Plastik, Grafik, Fotografie, Video und Installation – wurden zwölf Positionen durch eine Jury ausgewählt.

Künstler: Solveig Bolduan, Rainer Ehrt, Fritz Fabert, Alexander Janetzko, Ingar Krauss, Ilka Raupach, Heidrun Rueda, Gudrun Venter, Hans-Georg Wagner, Jonas Ludwig Walter, Christiane Wartenberg, Ilse Winckler
Zeitraum: 31. Januar – 11. April 2010

© BVBK 2010
© BVBK 2010
© BVBK 2010
© BVBK 2010
© BVBK 2010
© BVBK 2010
© BVBK 2010

Austauschausstellung mit dem BBK Sachsen-Anhalt

Titel: „Abstrakt“

Ort: Magdeburg

(Künstler des BBK Sachsen-Anhalt stellten unter dem Motto „Lusthaus“ in der Produzentengalerie M in Potsdam ihre Werke aus.)

Künstler: Heinz Bert Dreckmann, Marianne Gielen, Ingrun Junker, Angela Willeke

Zeitraum: 9. Februar – 5. März 2010

© BVBK 2010
© BVBK 2010
© BVBK 2010
© BVBK 2010

Internationaler Künstleraustausch Potsdam – Perugia

Titel: „PotsBlitz“

Ort: Perugia, Italien

Anlässlich des 20-jährigen Städtepartnerschaftsjubiläums zwischen Potsdam und Perugia organisierte der BVBK einen Künstleraustausch mit der Gruppe TREBISONDA. (Hier der Link zur Veranstaltung in der Produzentengalerie M.)

Künstler: Ina Abuschenko-Matwejewa, Birgit Cauer, el.doelle, Sabine Drasen, Klaus D. Fahlbusch, Beret Hamann-Retha

Zeitraum: 25. September – 3. Oktober 2010

© BVBK 2010
© BVBK 2010
© BVBK 2010
© BVBK 2010

2009

Austauschausstellung mit dem BBK Heidelberg

Titel: „Irreal“

Ort: Heidelberg

Der BVBK zeigte in den Räumen des BBK Heidelberg die Ausstellung „Irreal“. Sie befasste sich mit dem irrealen in Motiven, Gestalten und Figuren der Bildenden Kunst. Das Thema korrespondierte mit der Ausstellung “Real” der Heidelberger Künstler in der Produzentengalerie M.

Künstler: Marcus Golter, Michael M. Heyers, Ilka Raupach, Frauke Danzer, Walter Gramming, Birgit Borggrebe, Bernd A. Chmura, Ellinor Euler, Sabine Drasen, Sybille Junge, Karsten Kelsch

Ausstellung in Potsdam: 11. Juni – 19. Juli 2009
Ausstellung Heidelberg:
3. Juli – 16. August 2009

© BVBK 2009
© BVBK 2009
© BVBK 2009
© BVBK 2009
© BVBK 2009
© BVBK 2009

Ausstellung im Kongresshotel

Ort: Potsdam (Templiner See)

Künstler: Marianne Gielen, Stephan J. Möller

© Dipl. Ing. Helmut Reck
© Dipl. Ing. Helmut Reck
© Dipl. Ing. Helmut Reck

4. Kunst-Genuss-Tour

Ort: Potsdam

Die Produzentengalerie M des BVBK e.V. hatte an diesem Tag – ebenso wie viele andere Galerien und Museen – bis 24 Uhr geöffnet.

Termin: 12. September 2009

 

Internationale Gastkünstler auf der Art Brandenburg: Perugia

Im Vorfeld des 20-jährigen Städtepartnerschaftsjubiläums zwischen Potsdam und Perugia, lud der BVBK Künstler aus Perugia dazu ein, an der vom BVBK organisierten Künstlermesse ART BRANDENBURG teilzunehmen. Den teilnehmenden Künstlern wurde ein Messestand zur Verfügung gestellt.

Künstler: Alessandra Baldoni, Danilo Fioruggi, Robert Lang, Lucilla Ragni
Zeitraum: 5. – 8. November 2009

 

Fotografieausstellung „Grenzgebiet“

Künstler: Hans-Dieter Behrendt, Klaus D. Fahlbusch, Harald Hirsch, Andreas Höfer

Die Ausstellung zeigte bisher unveröffentlichte Aufnahmen der Mauer und des Mauerstreifens im Grenzgebiet um Berlin. Anlässlich des 20. Jahrestages des Mauerfalls und im Rahmen der Kulturland-Kampagne „Freiheit. Gleichheit. Brandenburg. Demoktatie & Demokratiebewegungen“ wurden die Fotografien während der Kunstmesse ART BRANDENBURG sowie auf der Abschlussveranstaltung vom Kulturland Brandenburg gezeigt.

Zeitraum/Termin: 5 . – 8. November/8. Dezember 2009

 

2008

UNESCO Weltkulturerbetag

Ort: Krongut Bornstedt (Trauzimmer)

Künstler: Christine Sophie Bloess, Birgit Borggrebe, Beret Hamann-Retha, Bettina Schilling
Termin: 1. Juni 2008

© BVBK 2008
© BVBK 2008
© BVBK 2008
© BVBK 2008

3. Kunst-Genuss-Tour

Ort: Potsdam

Die Produzentengalerie M des BVBK e.V. hatte an diesem Tag – ebenso wie viele andere Galerien und Museen – bis 24 Uhr geöffnet.

Termin: 23. August 2008

 

Austauschausstellung mit dem BBK Wiesbaden

Titel: „Ohne Sorgen“

Ort: Wiesbaden (Kunsthaus)

Je fünf Künstler aus dem BBK Wiesbaden und dem BVBK beteiligten sich an den Ausstellungen. Hier der Link zur Veranstaltung in der Produzentengalerie M.

Künstler:
Frank Deubel, Wolfgang Gemmer, Ursula Heermann-Jensen, Renate Reifert, Brigitte Wachendorf (BBK Wiesbaden)
Tina Flau, Roswitha Grüttner, Sabine Ploss, Christian Uhlig, Petra Walter-Moll (BVBK)

Zeitraum: 24. Oktober – 16. November 2008

2007

Austauschausstellung mit dem BBK Oberbayern & Ingolstadt

Ort: Ingolstadt (Harderbastei)

(Hier der Link zur komplementären Veranstaltung in der Produzentengalerie M)

Künstler: Nicola Berner, Bernd A. Chmura, Ellionor Euler, Peter Frenkel, Rainer Fürstenberg, Marianne Gielen, Gerhard Göschel, Walter Gramming, Gisela Gräning, Beret Hamann-Retha, Michael M. Heyers, Dorothea Neumann, Ernst Joachim Petras, Heike Adner, Karl Rätsch, Rose Schulze, Karsten Schuster, Lothar Seruset, Rudolf Sittner

Zeitraum: 17. Juni – 08. Juli 2007

© BVBK 2007
© BVBK 2007
© BVBK 2007
© BVBK 2007

2. Kunst-Genuss-Tour

Ort: Potsdam

Die Produzentengalerie M des BVBK e.V. hatte an diesem Tag – ebenso wie viele andere Galerien und Museen – bis 24 Uhr geöffnet.

Termin: 29. September 2007

© BVBK 2007
© BVBK 2007
© BVBK 2007

2006

Architekturfotografie aus dem Land Brandenburg

Ort: „Haus im Güldenen Arm“ (Potsdam)

Künstler: Peter Frenkel, Marianne Gielen, Harald Hirsch, Heike Isenmann, Manfred Kriegelstein, Michael Lüder, Michael H. Rohde, Uwe Schulze, Petra Walter-Moll
Zeitraum: 3. Juni – 2. Juli 2006

© BVBK 2006
© BVBK 2006
© BVBK 2006
© BVBK 2006

Jazzfestival Potsdam

Die Produzentengalerie M war einer der Spielorte des Jazzfestivals Potsdam.
Konzert der Gruppe Doublewood: Danuta Jacobasch und Rolf von Nordenskjöld.

Termin: 10. September 2006

© BVBK 2006
© BVBK 2006
© BVBK 2006

2005

Landesschulausstellung „anders sein“

Ort: Stadtbibliothek (Bernau)

Die erste Landesschulausstellung dokumentiert die Arbeit von bildenden Künstlern mit Kindern und Jugendlichen an Ganztagsschulen. In der Stadtbibliothek in Bernau wurde die Ausstellung durch Martin Gorholt, Staatssekretär im Ministerium für Bildung, Jugend und Sport des Landes Brandenburg eröffnet.

Künstler: Bettina Hünicke, Angela Frübing, Katrin Mason Brown, Klaus Storde, Sabine Voerster, Doris Maria Langenhoff

© BVBK 2005
© BVBK 2005
© BVBK 2005
© BVBK 2005

Internationaler Künstleraustausch Potsdam – Jyväskylä

Anlässlich der 20-jährigen Städtepartnerschaft Potsdam – Jyväskylä (Finnland) organisierte der BVBK Arbeitsaufenthalte von brandenburgischen Künstlern in Jyväskylä und von finnischen Künstlern in Potsdam. Im Anschluss wurde eine Ausstellung in der Produzentengalerie M durch Kulturrätin Hannele Malms von der finnischen Botschaft eröffnet.

Künstler: Virpi Lehto, Aino-Kaarina Pajari, Rose Schulze, Dorothea Nerlich

© BVBK 2005

Denkmal für die Opfer der Hexenverfolgung

Ort: Bernau (an der Stadtmauer neben dem Henkerhaus)

Im Rahmen des Kulturlandthemas 2005. „Der Himmel auf Erden – 1000 jahre Christentum“
Das Kulturwerk des BVBK widmete sich einem Kapitel der christlichen Kirchengeschichte – der Hexenprozesse. Das entstandene Kunstwerk sollte nicht als Mahnmal zur Rehabilitierung der Täter dienen, sondern als Ehrenmal für die Opfer.ö

Idee, Konzept und Gestaltung sowie die kuratorische Leitung des Projekts: Annelie Grund aus Wandlitz, Künstlerin des BVBK
Eröffnung: 31. Oktober 2005 (am Henkerhaus in Bernau)

© BVBK 2005
© BVBK 2005
© BVBK 2005

2004

Skulpturenpark Liebenberg – Landschaften und Gärten

Ort: Schloßpark Liebenberg

Ausstellung von 28 Bildhauern aus Brandenburg im Lennépark in Liebenberg

Künstler: Regina Roskoden, Claus Lindner, Erika Stürmer-Alex, Jost Löber, Dorothea Nerlich, Egidius Knops, Karsten Schuster, Lothar Seruset, Ernst Petras, Stephan Möller, Michael M. Heyers, Annette Tucholke, Christian Bonnert, Elke Bullert, Manfred Rößler, Rainer Fürstenberg, Horst Engelhard, Reinherd Grimm, Frank Seidel, Songhag Ky, Joachim Karbe, Christian Roehl, Cornelia und Axel Schulz, Hans O. Lehnert, Alexei Kostroma, Anka Goll, Anna Arnskötter
Eröffnung: 03. Juli 2003 (Ende 2006 wurde der Skulpturenpark wieder abgebaut)

© BVBK 2004
© BVBK 2004
© BVBK 2004
© BVBK 2004
© BVBK 2004
© BVBK 2004
© BVBK 2004
© BVBK 2004

2003

Künstlersymposium Glindow

Thema: Alte Technologie – Innovative Ideen zum Thema Europa

Ort: Ziegelei, Glindow
Ausstellung: Pavillon auf der Freundschaftsinsel, Potsdam

Die Künstlergruppe „TOOON“ organisierte das Symposium in der Ziegelei Glindow mit Künstlern aus Brandenburg und den Partnerstädten Potsdams. Die entstandenen Arbeiten wurden im September 2003 während des „Brandenburg-Tages“ ausgestellt.

Künstler (Partnerstädte): Johanna Lewandowska (Opole), Brigitte Steinemann-Reis (Luzern), Niina Lethonen-Braun (Jyväskylä)
Künstler (BVBK): Elke Bullert, Stephan J. Möller, Dorothea Nerlich, Regina Roskoden, Maren Simon, Christian Uhlig
Zeitraum: 10. Juni – 30. Juni 2003

© BVBK 2003
© BVBK 2003
© BVBK 2003
© BVBK 2003

Bilderwechsel – Wechselbilder Internationale Wanderausstellung

Jubiläum der 30-jährigen Städtepartnerschaft Potsdam – Opole

Ausstellungsort: ‚Haus im Güldenen Arm‘ und ‚Produzentengalerie M‘, Potsdam und ‚Galeria Sztuki Wspólczesnej‘, Opole

Anlässlich der 30-jährigen Partnerschaft der Städte Opole und Potsdam stellten 12 Potsdamer Künstler ihre Werke in der Galeria Sztuki Wspólczesnej aus und 12 polnische Künstler im Gegenzug in der Produzentengalerie M des BVBK.

Ausstellungszeit: 06. Juni – 29. Juni 2003 in Potsdam
04. Juli – 03. August 2003 in Opole

© BVBK 2003
© BVBK 2003
© BVBK 2003
© BVBK 2003