M

Produzentengalerie

DEMNÄCHST IN DER GALERIE M

Hier und Da – homeland

Vernissage: 20. Juli 2017, 19:00 Uhr
Dauer: 20. Juli – 20. August 2017

Das Leben fordert heute aus wirtschaftlichen und politischen Gründen eine große Flexibilität sowie eine geografische, soziale, geistige und körperliche Mobilität. Ständig wechselnde Wohnsitze, sei es als Flüchtlinge, Wanderarbeiter oder aus anderen Gründen – ähnlich Nomaden – lässt keine Zeit für soziale Bindungen vor Ort. Der altmodische Begriff „Heimat“ bekommt eine neue emotionale Bedeutung in den Bereichen: Identifikation, familiäre Lebensumstände und Heimatgefühle. Was bedeutet Heimat? Müssen wir uns zu Hause fühlen, um zu überleben? Ist ein Haus etwas, was Innen ist oder Draußen ist? Ist es ein soziales Konstrukt und wozu dient es? Hat Heimat eine Form (Objekt, Melodie, Ton, Ort, Geruch?)

2016 erhielt Sibylla Weisweiler ein vom Land Brandenburg gefördertes Auslandsstipendium für einen  Artist in Residence Aufenthalt im Atelierhaus TARE im norwegischen Leinesfjord. Hier trafen sich Künstler*innen aus den Niederlanden, Belgien, Deutschland und Norwegen, um zum Thema HIER UND DA/Homeland/Heimat zu arbeiten. Die Ergebnisse wurden am Ende des Aufenthaltes in einer Ausstellung vor Ort in TARE gezeigt.

Mit einer Auswahl der während dieser Zeit entstandenen künstlerischen Arbeiten stellen sich die norwegischen Künstlerinnen Line Hvoslef (Malerei), Grethe Unstad (Malerei), Elke Karnik (Video Installation) und Kamilla Sajetz Mathisen (Skulpturen) zusammen mit Frauke Danzer (Installation) und Sibylla Weisweiler (Grafik und Malerei) in der Produzentengalerie M vor.

Sibylla Weisweiler
HIER und DA
2017
Hier und Da - homeland
Einladungskarte, Rückseite