BVBK

Brandenburgischer Verband
Bildender Künstlerinnen &
Künstler e. V.

Eckhard Herrmann

T 03334 - 28 39 55
eckhard@herrmannart.de
www.herrmannart.de

16244 Schorfheide, OT Finowfurt

Arbeitsgebiete
Kunst am Bau, Plastik/Installation, Restaurierung

Bevorzugte Materialien
Kupfer – Edelstahl – Messing – Stahl – Aluminium – Naturstein – Email

Vita
1949 in Finowfurt geboren
1969 Abitur und Berufabschluss als Maschinenbauschlosser
1969-1974 Studium an der Hochschule für industrielle Formgestaltung Halle, Burg Giebichenstein, Fachbereich Metallgestaltung, Diplom
seit 1974 Mitglied im Verband bildender Künstler
1975 bis heute Einzelausstellungen und Ausstellungsbeteiligungen

Werke im öffentlichen Raum
Land Brandenburg: Eberswalde, Eisenhüttenstadt, Frankfurt, Schwedt, Nauen, Birkenwerder
Land Niedersachsen: Delmenhorst
Land Nordrhein-Westfalen: Schalksmühle
Land Sachsen-Anhalt: Sandersdorf

Leistungsangebot in Entwurf und Ausführung
Architekturbezogene Kunst im Innen- und Außenraum Vollplastik, Relief, Schrift, Signet, Brunnenplastik, Metallätzungen, Unikate in jahrtausendealter Gürtel- und Aufziehtechnik, Stahlplastik, Restaurierungen, inhaltlich-bildkünstlerische Konzeptionen

Erläuterungen zur Abbildung „Germanie barvarica“
Germania: Personifikation Germaniens; in römischer Zeit als trauernde Gefangene dargestellt, im Mittelalter als gekrönte Frau, im 19. Jahrhundert als Walküre (begleitet die toten Krieger nach Walhall), Sinnbild eines geeinten Deutschlands.

Die Eisenhüttenstädter GERMANIA tritt uns als Tod auf einem germanischen Kultwagen (der ursprünglich die Sonnenscheibe trägt) gegenüber.
Neben den uns überkommenen historischen Darstellungen als Gefangene, Gekrönte und Walküre, stellt der Autor eine so noch nicht gezeigte neue Interpretation der Germania als Zeichen auf eine Säule.

Es ist natürlich auch eine Provokation, die unter anderem daran erinnert, dass Deutschland vielen Völkern aber auch dem eigenen oft als Tod begegnet ist.
Die Alte Hure Germania ist wieder schwanger, denn „der Schoß ist fruchtbar noch, aus dem das kroch…“.

© Eckhard Herrmann/VG Bild-Kunst 2003
„GERMANIA barbarica“ (Arbeitstitel: Figur auf Säule)
Eisenhüttenstadt vom 24. 07. 2000 bis 12. 08. 2000
Stahl (Metallurgiepleinar)
Technik: geschnitten, gebogen, geschweißt, feuerverzinkt,
Höhe der Figur: 4.00 m, mit Säule ca. 10.00 m
© Eckhard Herrmann/VG Bild-Kunst 2003
„GERMANIA barbarica“ (Arbeitstitel: Figur auf Säule) Ausschnitt
Eisenhüttenstadt vom 24. 07. 2000 bis 12. 08. 2000
Stahl (Metallurgiepleinar)
Technik: geschnitten, gebogen, geschweißt, feuerverzinkt,
Höhe der Figur: 4.00 m, mit Säule ca. 10.00 m
© Eckhard Herrmann/VG Bild-Kunst 2003
„GERMANIA barbarica“ (Arbeitstitel: Figur auf Säule) Ausschnitt
Eisenhüttenstadt vom 24. 07. 2000 bis 12. 08. 2000 Stahl (Metallurgiepleinar)
Technik: geschnitten, gebogen, geschweißt, feuerverzinkt,
Höhe der Figur: 4.00 m, mit Säule ca. 10.00 m