BVBK

Brandenburgischer Verband
Bildender Künstlerinnen &
Künstler e. V.

Susanne Ramolla

T 0160.94523272
susanneramolla@arcor.de
www.susanneramolla.de

14467 Potsdam

Arbeitsgebiete
Malerei, Zeichnung

Vita
1967 – geboren in Cottbus
1989 – 92 – Studium Farb-und Oberflächendesign, Fachhochschule Potsdam
1992/93 – Studium Freie Malerei, Akademie für Kunst und Industrie AKI Enschede/Niederlande
2000/01 – Studium Multimedia Design, Akademie für Digitale Medien CIMdata Berlin

Ausstellungen / Auswahl – Beteiligungen
2018 – Galerie BVBK, Potsdam
2017 – ART Brandenburg, Potsdam
2016 – Galerie Sperl, Potsdam • GILKA Parkours, Tankhalle, Wiepersdorf/D
2015 – ART Brandenburg, Potsdam
2013 – Kunstraum, Made in Potsdam • Brandenburgischer Kunstpreis, Schloss Neuhardenberg
2010 – Heimatfestival, Potsdam
2007 – Kunstpanorama, Heimatflimmern, Luzern/Schweiz • Cabildo Correspondence, Montevideo/Uruguay
2006 – Brandenburgischer Kunstpreis, SchlossNeuhardenberg
2005 –  Torhaus Wellingbüttel, Hamburg • Kulturministerium Potsdam • Galerie Sperl, Potsdam • ART Brandenburg Kunstmesse, Potsdam
2004 – Gerhardt – Hauptmann-Museum, Anachronismen II – zeitlos, Berlin
2003 – Kabinett des Städtischen Museum Junge Kunst, Vergessene Werte, Frankfurt/O
2002 – Angela Novus, Peruggia/Italien • Galerie im Waschhaus between the bridges, Potsdam
2001 – Ticket Galerie, Preußen, Potsdam • Städtische Galerie Fürstenwalde, Position III – 4 Frauen aus Deutschland
2000 – Bonn, Künstlerforum, punktuell-linear

Ausstellungen / Auswahl – Beteiligungen
2017 – Kunstraum Potsdam • Paare & Passanten mit Alex Lebus/ Berlin
2013 – TAZ Container Stillehalten, Potsdam
2009 – Galerie KJPD Thurgau, Weinfelden/Schweiz • Galerie Domaine Savary de Beauregard/Frankreich
2008 – Kunstverein Celle e.V., Mondmilch
2005 – Intergalerie, Ramoons
2003 – Galerie Zeisler, innercirle, Berlin • Galerie im Gewerkschaftshaus Das innere Feld, Potsdam
1999 – Kunsthaus Erfurt • Konrad Adenauer-Stiftung, Schloß Wendgräben,
Galerie im Waschhaus Black&Blue mit Frank Gaudlitz, Potsdam

Stipendien
2016 – Residenzstipendium der Stiftung Kulturfonds/Schloß Wiepersdorf
2007 – Preis der Batuz-Foundation, Reise und Ausstellung im Cabildo de Montevideo, Uruguay
2005 – Residenzstipendium des VCCA, Virginia/USA
2004 – Residenzstipendium der Stiftung Kulturfonds/Schloß Wiepersdorf
1997 – Residenzstipendium der Ostdeutschen Sparkassenstiftung  Burg Beeskow/Brandenburg
1996 – Arbeitsstipendium des Kulturministerium Potsdam

Publikation
2017 – Susanne Ramolla – Paare & Passanten / Herausgeber Edition Kunstraum Potsdam
1999 – Susanne Ramolla – Malerei / Herausgeber Ostdeutsche Sparkassenstiftung, Michel Sandstein Verlag, Dresden

Lehrtätigkeit
seit 2011 – Malerei & Grafik Honorardozent Kunstschule Potsdam

Arbeiten in öffentlichen und privaten Sammlungen

Susanne Ramolla
Engel I
2013
Schellack, Asphaltlack auf Schlagmetall
50 x 40 cm
Susanne Ramolla
Kleines All
2016/17
Lacke, Beize, Tusche, Fineliner, Kugelschreiber auf Karton je 70 x 35 cm
7,00 x 3,50 m
Susanne Ramolla
Ich bin das Boot
2015
Schellack, Klavierlack, Pigmente, Asphaltlack auf Acryl
110 x 67 cm