BVBK

Brandenburgischer Verband
Bildender Künstlerinnen &
Künstler e. V.

Kunst am Bau

 

 

OFFENES BEWERBUNGSVERFAHREN FÜR DIE TEILNAHME AM KUNSTWETTBEWERB „KARLSRUHER INSTITUT FÜR TECHNOLOGIE (KIT), CAMPUS SÜD, NEUBAU LERN- UND ANWENDUNGSZENTRUM MECHATRONIK“

Auslober: Land Baden-Württemberg vertreten durch den Landesbetrieb Vermögen und Bau Baden-Württemberg

Abgabefrist: 15. Oktober 2020

Für den Studiengang Mechatronik und Informationstechnik am KIT soll der Neubau eines Lehrgebäudes mit Hörsaal, Projektarbeitsräumen, Lernflächenund Werkstätten entstehen. Das Gebäudekonzept wird vom Leitgedanken des offenen Hauses als identitätsstiftendem Treffpunkt geprägt, in dem interdisziplinäre Teamarbeit in einem motivierenden, inspirierenden Umfeld möglich ist und der kreative Geist des Projektprozesses sichtbar und greifbar ist. Es ist ein Kunstbeitrag zu entwickeln der einen Bezug zur Nutzung herstellt und sich mit der Architektur des Gebäudes auseinandersetzt. Für Kunst am Bau werden zwei Standorte vorgegeben.

Für die Ausführung des Kunstwerkes einschl. Honorar stehen 130.000 € brutto zur Verfügung. Jeder / jede für den Wettbewerb ausgewählte Teilnehmer/-in, der / die eine den Wettbewerbsbedingungen entsprechende Arbeit einreicht, erhält ein Bearbeitungshonorar von 2000 € brutto. Teilnahmeberechtigung Künstlerinnen / Künstler / Künstlergruppen, die freischaffend tätig sein.

Informationen

 

WETTBEWERB GEMEINSCHAFTSKUNSTWERK IN OBER-RAMSTADT

Abgabefrist: 31. Oktober 2020

Ausgeschrieben wird ein offener 2-stufiger Wettbewerb für ein Gemeinschaftskunstwerk für den öffentlichen Raum mit ortsspezifische Ausrichtung; prozess- und erfahrungsorientiertes Vorgehen unter Einbeziehung der Einwohner.

Bei der Teilnahme an Stufe 2 des Wettbewerbs bekommen die Teilnehmer*innen 1250 € brutto als Aufwandsentschädigung incl. Reisekosten bezahlt. Das Realisierungsbudget liegt bei 15000 €