BVBK

Brandenburgischer Verband
Bildender Künstlerinnen &
Künstler e. V.

Potsdam-Mittelmark

  • Beate Simon
    14806 Bad Belzig

    Arbeitsgebiete
    Malerei, Performance, Plastik/Installation, Zeichnung

    Künstlerische Schwerpunkte: expressive, kalligrafische Tuschearbeiten; mixed media abstrakt, Tusche, Acryl; abstrakte Energy-Portraits

  • Saskia Glückauf
    14542 Werder / Havel

    Arbeitsgebiete
    Malerei

  • Corinne Holthuizen-Habermann
    14532 Kleinmachnow

    Arbeitsgebiete
    Fotografie

  • Anke Doepgen
    anke.doepgen@t-online.de
    14532 Kleinmachnow

    Arbeitsgebiete
    Grafik, Malerei

     

     

    Anke Doepgen
    Momentum 1
    Anke Doepgen
    Momentum 6
  • Gunhild Kreuzer

    T 0173 . 24 91 235
    14513 Teltow

    Arbeitsgebiete
    Fotografie, Kunst am Bau, Performance, Plastik/Installation

  • Monika Lukretia Taffet

    T 033209 . 43 91 27
    tmonika@gmx.de
    www.monikataffet.de

    14548 Schwielowsee, OT Caputh

    Arbeitsgebiete
    Grafik, Malerei, Zeichnung

    KÜNSTLERISCHE SCHWERPUNKTE
    Pastose Ölmalerei auf Leinwand, Landschaften (Potsdam und Umgebung, Ostsee, Deutschland, AUsland), Stillleben und Mensch

    VITA
    13.1.1968: geboren in Neumarkt am Mieresch, Siebenbürgen
    1978-86: Besuch des Kunstgymnasiums in Neumarkt am Mieresch
    6.12.1986: Aussiedlung in die Bundesrepublik Deutschland
    1989: Abitur in Bayern
    1989-96: Studium an der Hochschule der Künste (HdK/heute UdK) Berlin bei Prof. Dietmar Lemcke
    1996: Meisterschülerin
    1997-2002: Lehramtsstudium  – Kunst an der  Universität der Künste (UdK) Berlin bei Prof. Klaus Fußmann
    1997-2002: Lehramtsstudium  – Biologie an der Technischen Universität Berlin
    2001/2002: Stipendiatin der Dorothea Konwiarz-Stiftung
    2001: Gast der Internationalen Künstlerkolonie, Gyergyószárhegy, Rumänien
    2004-2007: Mitglied des Künstlersonderbundes Deutschland
    2006: Malaufenthalt auf Usedom und Rügen
    2006: Gast der Internationalen Künstlerkolonie des XII. Bezirkes von Budapest, Budapest – Szántód/Plattensee
    2007: Malaufenthalt in Lüneburg
    2007 Gast der Internationalen Künstlerkolonie in Som/ Plattensee, Ungarn
    2011-2012: Mitglied im Salzburger Kunstverein
    2011-2013: Mitglied im Kunstverein Focus Europa
    2016: Katalog Monika Taffet: Landschaft und Meer, Hardcover, 100 Seiten
    Seit 2016 Zusammenarbeit mit Kunsthaus ARTES, Hannover
    Seit 2017 Zusammenarbeit mit Ars Mundi, Hannover
    Mitglied im Rainforest Art Foundation Europe in Zusammenarbeit mit der Galerie Wild, Zürich
    Seit 2018: Mitglied im Brandenburgischer Verband Bildender Künstlerinnen und Künstler e.V. (BVBK)

     

    AUSSTELLUNGEN

    1985
    Einzelausstellung, Neumarkt am Mieresch, Siebenbürgen

    1992
    Bundesgartenschau Berlin, Humboldthafen

    1993
    „Werkstatt Drucke“, Galerie im Kulturhaus Spandau, Berlin

    1994
    Einzelausstellung, Europäisches Gymnasium, Kastl bei Amberg/Bayern

    1996
    Rotes Rathaus am Alexanderplatz, Berlin

    1997
    Einzelausstellung in der Radierwerkstatt der HdK Berlin
    Steinway-Haus Berlin, Institut für Neue Musik

    1998
    Einzelausstellung, Haus Ungarn am Alexanderplatz, Berlin

    1998-99
    „Sieger – zwei Seiten der Kreativität“; München, Berlin, Düsseldorf, Frankfurt, Hamburg, Hannover, Stuttgart

    1999
    Galerie Meyer, Lüneburg

    2001
    Kastell von Gyergyószárhegy, Rumänien

    2001/02
    Galerie D. Konwiarz, Berlin
    Galerie Formart, Potsdamer Platz, Berlin

    2002
    Einzelausstellung, Galerie am Savignyplatz, Berlin (mit Katalog)
    Einzelausstellung, Galerie Sebastian Drum,  Schleswig

    2003
    Galerie Thorsten Billib, Berlin
    Einzelausstellung, Galerie Meyer, Lüneburg
    Forum Behrenstrasse, Berlin
    Künstlersonderbund Deutschland in der Kommunalgalerie Wilmersdorf, Berlin
    Galerie Netuschil, Darmstadt
    Kunst und Kultur zu Hohenaschau, Bayern

    2004
    Galerie Sebastian Drum, Schleswig
    Einzelausstellung, Galerie Storkower Bogen, Berlin
    Künstlersonderbund Deutschland in der Kommunalgalerie Wilmersdorf, Berlin
    Einzelausstellung, Rössle-Galerie in der Charité, Berlin in Zusammenarbeit mit der Galerie am Gendarmenmarkt, Berlin
    Einzelausstellung, Galerie Epikur, Wuppertal (mit Katalog)

    2005
    Art Karlsruhe mit der Galerie Epikur, Wuppertal
    Art Frankfurt mit der Galerie Epikur, Wuppertal
    Künstlersonderbund Deutschland in der Kommunalgalerie Wilmersdorf, Berlin
    Galerie am Gendarmenmarkt, Berlin
    Galerie Supper, Pforzheim
    Galerie Epikur, Wuppertal

    2006
    Galerie am Gendarmenmarkt, Berlin
    Art Karlsruhe mit der Galerie Epikur, Wuppertal
    Einzelausstellung, Kunst-Kabinett Usedom, Benz
    Art.Fair21 Cologne mit der Galerie Epikur, Wuppertal

    2007
    Art Karlsruhe mit der Galerie Epikur, Wuppertal
    Liste Köln mit der Galerie Epikur, Wuppertal
    Galerie Saraie, Berlin
    Fine Art Cologne mit der Galerie Epikur, Wuppertal
    Einzelausstellung, Galerie Meyer, Lüneburg

    2008
    Art Karlsruhe mit der Galerie Epikur, Wuppertal
    Einzelausstellung, Galerie Epikur, Wuppertal (mit Katalog)
    Galerie Netuschil, Darmstadt
    Kunsthaus Müllers, Rendsburg
    Art.Fair21 Cologne mit der Galerie Epikur, Wuppertal
    Galerie Supper, Karlsruhe

    2009
    Art Karlsruhe mit der Galerie Epikur, Wuppertal
    Geburt des Sohnes Konstantin

    2010
    Kunsthaus Müllers, Rendsburg
    Kunsthaus Hänisch, Kappeln/Schlei
    Art.Fair Köln mit der Galerie Supper,  Karlsruhe
    Galerie Supper, Karlsruhe

    2011
    Art Karlsruhe mit der Galerie Peerlings, Krefeld
    Einzelausstellung, Galerie Peerlings, Krefeld (mit Katalog)
    Galerie Incontro, Eitorf bei Bonn
    Galerie Ricarda Fox, Mülheim an der Ruhr

    2012
    Art Karlsruhe mit der Galerie Peerlings, Krefeld
    „Grenzenlos“ mit Focus Europa in Marktredwitz und in Mende/Südfrankreich
    ARKA Gallery mit Focus Europa, Vilnius/Litauen
    Kunst im Auenpark, Internationale Kunstausstellung mit Focus Europa, Marktredwitz
    Galerie Incontro, Eitorf bei Bonn
    Einzelausstellung, Galerie Ricarda Fox, Mülheim an der Ruhr
    Einzelausstellung, Kunstverein Bad Kreuznach
    Galerie Netuschil, Darmstadt
    Art.Fair 21 Köln mit der Galerie Baumgarten, Freiburg
    Einzelausstellung, Kunstverein Norden
    Accrochage, Galerie Ricarda Fox, Mülheim an der Ruhr

    2013
    Einzelausstellung, Galerie Lindbeck, Isernhagen/Hannover
    Galerie Supper, Baden-Baden
    AK Herrenhausen Kunstsalon, Hannover mit der Galerie Lindbeck, Isernhagen/Hannover
    7. International Contemporary Art mit Focus Europa, Kulmbach/Bayern
    20 Jahre Galerie Ricarda Fox, Mülheim an der Ruhr

    2014
    Einzelausstellung, Kunstverein Plauen, Galerie im Malzhaus
    C.A.R., Contemporary Art Ruhr, mit der Galerie Ricarda Fox, Mülheim an der Ruhr
    Einzelausstellung, Kunstverein Wesseling/Köln
    Galerie Supper, Baden-Baden

    2015
    Kunsthaus Müllers, Rendsburg
    Tribute to the Woman, Royal Opera Arcade, London
    Galerie Supper, Baden-Baden

    2016
    Galerie Supper, Baden-Baden
    Werkschau in der Galerie Tobien, Husum
    Sparkasse Karlsruhe Ettlingen, „Der gekreuzte Blick“
    Kunsthandlung Messerschmidt, Flensburg

    2017
    Flensburg und die Förde, Kunsthandlung Messerschmidt, Flensburg
    11. Kunsttour Caputh (bei Potsdam)

    Monika Taffet
    Im Park
    2012
    30 x 70 cm (Detail)
    Öl auf Leinwand
    Monika Taffet
    Entlang der Allee im Park Sanssouci Potsdam, Nr. 2
    2017-18
    40 x 25 cm
    Öl auf Leinwand
    Monika Taffet
    Baum an der St.-Jürgen-Treppe Flensburg
    2017
    32,5 x 46 cm
    Öl auf Leinwand
  • Beate Lein-Kunz
    beate.lein-kunz@gmx.de
    beate-lein-kunz.de

    14532 Kleinmachnow

    Arbeitsgebiete
    Malerei, Plastik/Installation

    Beate Lein-Kunz

    20x 20cm
    Lehm, Pigmente, Acryl
    Beate Lein-Kunz

    20x 20cm
    Lehm, Pigmente, Acryl
    Beate Lein-Kunz

    20x 20cm
    Lehm, Pigmente, Acryl
  • Karin Müller-Grunewald
    www.mueller-grunewald.de

    14532 Kleinmachnow

    Arbeitsgebiete
    Fotografie

    Vita (Auswahl)
    16.10. in Leipzig geboren
    1960-62 – Schneiderlehre VEB Vestis‘
    1962-65 – IfL Leipzig, Staatsexamen
    bis 1980 – Lehrerin in Kleinmachnow, Wechsel zur DEFA als Pädagogische Betreuerin für Filmkinder und Jugendliche sowie Darstellersuche / Scout für Cikon Film Prod. u.v.m. u.a.
    1993-98 – Scout oder Casting für Besetzungen diverser Film- und Fernsehproduktionen in Berlin und Potsdam u.a. mit eigener Video-Kamera und Equipment
    1994-08 – Selbständig mit Firmengründung: Agentur GESICHTER, Agentur Büro/Studio im MedienHaus Filmstudios Babelsberg, zuletzt Agentur by Karin Müller-Grunewald in Kleinmachnow
    2007 Dienstlich: Film Festival in Albanien/Tirana und Film Festival in China/Nanjing
    seit 2011 – Technik- Präsentationen, Workshops bei verschiedenen Künstlern in Berlin und Umland
    seit 2012 – Mitglied und aktiv im Projektteam: Kunstmeile Stahnsdorf e.V.; Eigene Studien: Malerei und Fotografie
    Okt.2013  Fotoaufnahmen über dem Fläming, Ballonflug
    Mai 2014 – Studienreise, Studienaufenthalt – London und Cornwall, in St Ives (back road artworks)
    seit  2015 – Malerei und Fotografie in öffentlichen Gebäuden, Freiberuflich eigenes Management – Ausstellungen
    seit 2017 – Mitglied im BVBK

     

    Ausstellungen (Auswahl)
    2017
    ART A10 2017 Ausstellung & ART A10 Kunstpreis
    EZ Rathaus Kleinmachnow

    2016
    ART Innsbruck-21. Internationale Messe
    Open-Air Kunstmesse ART… Essenz 2016, Berlin
    ART STUTTGART – Internationale Messe
    Galerie Initiative Bunker zu Kunsträumen,  Zurow
    EZ: Galerie Kontraste Neumünster

    2015
    EZ: Galerie Kunst am Gendarmenmarkt, Hilton Hotel Berlin
    IN/ARTE WERKKUNST GALLERY, Berlin
    12. Internationale Messe für zeitgen. Kunst BERLINER LISTE 2015 I Kraftwerk Berlin
    EZ: Mittelbrandenburgische Sparkasse, Stahnsdorf

    2014
    EZ: Offene Ateliers 2014 Potsdam-Mittelmark, Am Wall  Kleinmachnow
    Mein Bild von Stahnsdorf – anlässlich des 750. Jubiläums – Foyer im Gemeindezentrum

    2013
    Offene Ateliers 2013 Potsdam-Mittelmark by Gudrun Angelika Hoffmann, Atelier Pegasus

    2012-17
    3.-8. STAHNSDORFER KUNSTmeile DORFPLATZ  und im Autohaus

    2012 – EZ: Commerzbank Berlin-Wannsee

    06.11.11+2.11.14.+7. Teltower Kunst-Sonntag in der Biomalz-Fabrik Teltow

    Karin Müller-Grunewald
    Landtag Potsdam
    2016
    Fotografie Montage
    Karin Müller-Grunewald
  • Franka Schwarz

    T 01512 . 07 53 073
    franka.schwarz@googlemail.com
    www.frankaschwarz.de

    14797 Kloster Lehnin

    Arbeitsgebiete
    Malerei, Plastik/Installation

    Vita
    ab 2015:Aufbau  Atelier „Frohes Schaffen“ in Trechwitz/Kloster Lehnin
    2010-2011 Meisterschülerstudium an der Kunsthochschule Berlin Weißensee bei Prof. Werner Liebmann
    2004-2010 Studium der Freien Kunst /Malerei an der Kunsthochschule Berlin Weißensee bei Prof. Liebmann und Ka Bomhardt
    1985 geboren in Brandenburg an der Havel

    Technik/Thematik:
    Heimatkunst mit mehr oder weniger plausiblem Inhalt (Sci-fi) –  zwei- und dreidimensional, mit und ohne Licht, auf und hinter Glas und div. Materialien.

    Franka Schwarz
    Trechwitzer Maria und Kind
    2017
    Franka Schwarz
    Guter Wald
    2018
    Franka Schwarz
    Im Wald
    2015
  • Michael Theis
    michael-theis@gmx.net
    www.michael-theis.com

    14797 Kloster Lehnin

    Arbeitsgebiete

  • Kerstin Weßlau

    T 0173-866 29 68
    kwesslau@web.de
    14552 Michendorf OT Langerwisch

    Arbeitsgebiete
    Film/Video, Fotografie, Gebrauchsgrafik, Grafik, Malerei, Plastik/Installation, Restaurierung

  • Eva Galonska

    T 033841 69 00 11
    e.galonska@gmx.de
    www.evagalonska.de

    14806 Bad Belzig

    Arbeitsgebiete
    Malerei, Performance, Plastik/Installation

    Lebenslauf

    1979 geboren in München
    2002 Studium der Bildenden Kunst, Universität der Künste, Berlin
    2006  Studiensemester an der University of the Arts, Lonodon
    2008 Meisterschülerin
    2009 lebt in Bad Belzig

     

    Einzelausstellungen    

    2017
    EVA GALONSKA, GAPGAP, Leipzig
    Tage der offenen Ateliers Brandenburg, Bad Belzig

    2016
    novus annimalis, Kunstverein Hoher Fläming, Bad Belzig
    Hanseart Lübeck, Messe

    2014
    Berliner Liste, Messe
    Geil auf Gelb, Stadtbibliothek, Treuenbrietzen

    2013
    Nachtversprechen, Burg Eisenhardt, Bad Belzig
    dunkle Flecken, Kunstverein Hoher Fläming, Bad Belzig

    2006
    ÜberAll one day painting, WimbledonSchool of Art, London

     

    Gruppenausstellungen

    2017
    Festival für Freunde, Dahnsdorf
    THE FLYING FEELD, Kuratiert von Anne Schreiber und Sarah Alexander, Berlin

    2015 Art Brandenburg, Messe
    2013 pop up gallery, Galerie affordableart.de, Hamburg
    2011 open art space, Alte Brauerei, Potsdam
    2009 itk goes art, Haus der Kunst, München
    2008 Sarah Alexander, Eva Galonska, Malerei, Galerie Iris Schuhmacher, Berlin
    2007 Westerweiterung, Kuratiert von Stipendiaten der Friedrich-Ebert Stiftung, Berlin
    2006    Ausser Haus, Berlin

     

    Stipendium

    Erasmusstipendium

     

    Presse

    Bauer sucht Kultur, Märkische Allgemeine Zeitung

    Eva Galonska
    ohne Titel
    2017
    200 x 250 cm
    Acryl und Öl auf Baumwolle
    Eva Galonska
    Liebling
    2017
    100 x 100 cm
    Acryl und Öl auf Baumwolle
    Eva Galonska
    Laß` Utopia gehen!
    2013
    200 x 250 cm
    Öl auf Baumwolle
  • Werner Reister

    T 033841 - 453 881
    reister.berlin@hotmail.de
    www.werner-reister.de ; www.reister-schmuck.de

    Baitzer Bahnhofstraße 47
    14822 Brück OT Baitz

    Arbeitsgebiete
    Malerei, Plastik/Installation, Schmuck

    Vita
    1943 geboren in Pforzheim (aufgewachsen in Königsbach)
    1957-1960 Lehre als Goldschmied in Pforzheim
    1960-1963 Studium an der Kunst- und Werkschule, Pforzheim, Malerei und Schmuckdesign
    1963-1965 Lehre als grafischer Zeichner Verlag H. Schöner, Königsbach
    1965-1971 Hochschule für Bildende Künste, Berlin, Studium Malerei, Meisterschüler
    1972 Mitglied der KWARZ-Gruppe, Berlin
    1980 Preis der Deutschen Kunsthandwerker
    2008 Gründungsmitglied des ”Kunstverein Hoher Fläming e. V.”
    Mitgründer der Galerie des KHF in Belzig
    Lebt in Baitz/Hoher Fläming

    Ausstellungen im In- und Ausland
    Arbeiten in privatem und öffentlichem Besitz

    Workshops:
    1975 Goethe Institut, Salvador/Bahia
    1979 Goethe Institut, Kalkutta
    1983 Goethe Institut, Rio de Janeiro; Goethe Institut, Belo Horizonte; Goethe Institut, Salvador/Bahia
    2001 Goethe Institut, Dakar
    2002 Goethe Institut, Dakar
    2003 Kunsthof, Berlin; Goethe Institut, Dakar und Goethe Forum, München
    2009 Workshop in Baitz /Hoher Fläming; Goethe Institut, Ljubljana

    Werner Reister
    Brosche
    Feingold, Silber, Kasein
    Werner Reister
    Konstellation
    2016
    75 x 95 cm
    Mischtechnik auf Bütten
    Werner Reister
    In Erinnerung an...
    2008
    Höhe 24,5 cm
    Holz bemalt
    Werner Reister
    Großes Gelbes Haus
    2010
    48 x 40 cm
    Drahtgeflecht
  • Bettina Lehfeldt
    bettina@lehfeldtgraphic.de
    www.lehfeldtmalerei.de

    14532 Kleinmachnow

    Arbeitsgebiete
    Gebrauchsgrafik, Malerei

    o. T., 2014 Acryl auf Leinwand 30 x 30 cm
    O. T., 2014 Acryl auf Leinwand 90 x 90 cm
    Mein Haus am roten Meer, 2014 Acryl auf Papier 50 x 62 cm
  • Todd Severson

    T 033203-600034
    todd_severson@msn.com
    www.toddseverson.de

    14532 Kleinmachnow

    Arbeitsgebiete
    Malerei, Plastik/Installation

    Vita

    Ausbildung
    1988-1991 (MFA) Louisiana State University Baton Rouge LA (USA)
    1984-1986 (BFA) University of Minnesota Minneapolis MN (USA)
    1983-1984 Nova Scotia College of Art and Design Halifax Nova Scotia (Canada)

    Auszeichnungen / Stipendien / Werke im öffentlichen Raum:
    2004 -MINNESOTA MOSAIC Minneapolis Public Library Capital Projects
    Sumner Library -Gary N Sudduth Room
    2004 -Jerome Foundation Project Grant NCC Minneapolis
    2000 -MSAB Fellowship Minnesota State Arts Board Artist Fellowship
    1997 -Residency Grant Bemis Center for Contemporary Art Omaha Nebraska
    1997 -First Prize 1997 KUNST UND KOMMERZ Hamburg Germany
    1995 -First Prize HEINRICH DER LOEWE UND SEINE ZEIT Herrschaft und
    Repraesentation der Welfen 1124 bis 1235 Herzog Anton-Ulrich Museum, Braunschweig Germany

    Ausstellungen (Auswahl)
    2010 -INDIVIDUAL TO ICON -FROM FOLK ART TO FACEBOOK
    Plains Art Musuem, Fargo ND
    2008 -LIMINAL Flanders Contemporary Minneapolis MN
    – NOT NOT CLAY Gallery 13 Minneapolis MN
    2007 -Minnesota Biennial 3D II Minnesota Museum of American Art
    – Minneapolis Central Library – Cargill Gallery
    -NEW ABSTRACTION Flanders Contemporary Minneapolis,MN
    2005 -THREE JEROME ARTISTS Northern Clay Center Minneapolis MN
    -TYPICAL UNIVERSE Flanders Contemporary Minneapolis, MN
    2004 -Exit Art THE PRESIDENCY New York NY
    -Rochester Art Center MOVE, ROCHESTER MN
    2003 -Flanders Contemporary Minneapolis MN
    -Art Lounge Hamburg Germany
    2002 -Minneapolis Institute of Art THREE WAY VISION -MAEP
    -Galerie Maximillian Krips Cologne Germany
    2001 -West u Vereins Bank Foyer fuer Junge Kunst
    EMPORE Buchholz Germany
    -Flanders Contemporary Minneapolis Minnesota
    2000 -Haus am Waldsee- ARTISTENMETAPHYSIK-FRIEDRICH
    NIETZSCHE IN DER KUNST DER NACHMODERNE Berlin
    -Bielefelder Kunstverein -Museum Waldhof AM RANDE DES
    JAHRTAUSENDS Bielefeld Germany
    -Lawndale Art Center VIS A VIS Houston Texas
    1999 -Kunsthof TAUSEND DEUTSCHE PORTRAITS Berlin
    Oranienburgerstr-Galerie Cato Jans Hamburg
    -CSPS YES-NOWHERE Cedar Rapids Iowa
    -CHAINSAW PAINTINGS Galerie Cato Jans Hamburg
    -Artscan DADA HOU – DADA YOU Houston Texas
    1997 -PUNCH IN-OUT Kunsthaus Hamburg
    -EDELTRAUD SAMMLERS BILDER-CAFE Galerie Cato Jans Hamburg
    1995 -ARENA Mercedeshaus Hamburg
    -ULLA UND IHR NEUER KREIS Braunschweig Torhaus Braunschweig
    -HEINRICH DER LOEWE UND SEINE ZEIT Herzog Anton-Ulrich Museum Braunschweig
    1994 -FUER FN- NIETZSCHE IN DER BILDENDEN KUNST DER LETZTEN 30 JAHRE Orangerie Belvedere Weimar Germany
    -ST KEVINS PARADE Kampnagelfabrik Hamburg Germany

    MARE NOSTRUM (detail) 8 Holztafeln, Acryllack, Chainsaw Sgraffito
    366 x 84 cm, 2008
    MARE NOSTRUM 8 Holztafeln, Acryllack, Chainsaw Sgraffito
    366 x 84 cm, 2008
    TAUSEND DEUTSCHE PORTRAITS 1000 Bilder, Oel auf Holz Tafeln, Bleirahmen 1994-2001, 2010
  • Carolin Wachter
    carowa@hotmail.de
    www.carolinwachter.com

    14542 Werder, OT Glindow

    Arbeitsgebiete
    Plastik/Installation

  • Oda Schielicke

    T 0172 - 39 39 613
    info@atelier-schielicke.de
    www.atelier-schielicke.de

    Atelier Oda Schielicke
    Zum Großen Zernsee 6F
    14542 Werder (Havel)

    Arbeitsgebiete
    Malerei

    Vita
    1951 in Potsdam geboren
    1966-70 Schülerin der Kunsterzieherin Suse Ahlgrimm
    1968 Schülerin des Caputher Malers Prof. Magnus Zeller
    1970 Abitur Helmholtz-Schule Potsdam
    1970-1974 Studium an der Universität Leipzig, Sektion Kulturwiss./Germanistik, FB Kunsterziehung/Geschichte; Künstlerische Praxis bei Prof. Peter Schnürpel
    1974-86 Diplom Kunsterzieherin
    1998 freiberuflich als Malerin und Grafikerin
    2002-07 Lehrauftrag an einer Schule für geistig Behinderte

    Einzelausstellungen und Ausstellungsbeteiligungen
    seit 1998 im In- und Ausland (Auswahl)
    1998 Galerie „Jordan“ Potsdam
    2000 Deutsche Bank Potsdam; Havelländische Malerkolonie
    2001 Jubiläumsausstellung Schloss- Caputh
    2003 Galerie „Romstedt“  Potsdam

    2004
    Personalausstellung Kirche Petzow
    Landtag in Potsdam,  Schloss Völs in Südtirol
    Nationalgalerie Kaliningrad

    2006 Galerie „ Bartscht“  Berlin
    2007  „Galerie auf der Freundschaftsinsel“ Potsdam
    2008 Ausstellung „Villa Finckenstein“ Potsdam

    2009
    Hanse ART Kunstmesse Lübeck
    Hanse ART Kunstmesse Bremen

    2010
    Ausstellung „Energie und Wasser“ Potsdam
    Jubiläumsausstellung „Suse Ahlgrimm“ Freundschaftsinsel

    2011 Jubiläumsausstellung „Lendelhaus Werder“
    2012 Ausstellung  Villa „Quistorp“ Potsdam

    2013
    Ausstellung Museum  „Kloster-Zinna“
    ART Kunstmesse Brandenburg Potsdam

    2014
    LDX Artodrome Gallery Berlin “Aufbruch”
    LDX Artodrome Gallery Berlin „Intuition“
    Art Hamptons New York
    Einzelausstellung „In Wandlung“ Stadtgalerie Werder

    2015 Kunsttour Caputh
    2016 Galerie „Baumhaus“ Wismar

    Oda Schielicke
    Serie von Federzeichnungen auf Bütten
    jeweils: Höhe: 90 x Breite 70 cm
    Oda Schielicke
    Oda Schielicke
    Oda Schielicke
  • Manfred Rößler

    T 33205 . 621 36
    k-strauss@gmx.net
    14552 Michendorf, OT Langerwisch

    Arbeitsgebiete
    Grafik, Kunst am Bau, Plastik/Installation

    Vita
    in Cottbus geboren
    1953 – 1957 Studium an der FH für Angewandte Kunst in Berlin-Potsdam, danach Assistent an diesem Institut
    1957 – 1960 Externstudium der Pädagogik an der Karl-Marx-Universität Leipzig
    1962 – 1966 Externstudium an der Hochschule für Bildende und Angewandte Kunst in Berlin
    10jährige Lehrtätigkeit an der FH für Angewandte Kunst Berlin-Potsdam
    seit 1970 freiberufliche Tätigkeit als Baukeramiker, Grafiker und Plastiker

    Preise
    „Theodor-Fontane-Preis“
    Preisträger des Wettbewerbs FTZ Beelitz

    Ausstellungen
    Zahlreiche Ausstellungen im In- und Ausland
    Aufnahme von grafischen und plastischen Arbeiten in den Bestand des Potsdam-Museums

    Architekturgebundene Arbeiten
    Rheinsberg, Aachen, Leipzig, Berlin, Potsdam, Gera, Chemnitz, Bad Muskau, Krauschwitz, Kühlungsborn, Polen und USA

    Grafiken und Plastiken in Privatbesitz
    Berlin, Aachen, Leipzig, Hannover,
    Frankreich, Schweiz, Niederlande, USA

    © Manfred Rößler 2008
    Ohne Titel
    © Manfred Rößler 2008
    "Engel"
    50 x 70 cm
    Kreide
    © Manfred Rößler 2008
    "Die Maske"
    Höhe 165 cm
    Klinkerkeramische Plastik
  • Ilka Raupach

    T 033 209 . 212 12
    info@ilkaraupach.de
    www.ilkaraupach.de

    Auguststraße 10
    14548 Schwielowsee, OT Caputh

    Arbeitsgebiete
    Kunst am Bau, Landart, Plastik/Installation

    Ilka Raupach

     

    1976 in Hennigsdorf geboren

    2009-2019 künstlerische/wissenschaftliche Mitarbeiterin am Institut für Architekturbezogene Kunst,    Department Architektur der Technischen Universität Braunschweig

    2004 dreimonatige künstlerische Assistenz für ICEHOTEL Jukkasjärvi, Schweden

    Schneeseminar Finse, Norwegen

    2000-2005 Studium Kunst/Freie Bildhauerei an der Burg Giebichenstein Kunsthochschule Halle  und an der Bergen Academy of Art and Design, Norwegen

    1998 viermonatiges Studium bei Schnitzern in Uummannaq und Ilulissat, Grönland

    1996-2000 Ausbildung zur Elfenbeinschnitzerin und Meisterin in Michelstadt/Odenwald

     

    Stipendien und Preise

    2020 LABVERDE, Amazonas, Brasilien

    2015 Reisestipendium des Deutschen Generalkonsulats in Montreal, Kanada

    Artist in Residence, Acaia Institute, São Paulo, Brasilien

    2014 The Arctic Circle, Art and Science Expedition to Svalbard

    InterStip Arbeitsstipendium des Ministeriums für Wissenschaft, Forschung und Kultur des Landes Brandenburg

    2013 Internationaler Bernsteinkunstpreis, Deutsches Bernsteinmuseum Ribnitz-Damgarten

    Preis Kiruna Snow Festival, Schweden

    2011 Artist in Residence, Nelimarkka-Museum Alajärvi, Finnland

    Preis Vinje snøforming, Norwegen

    2009 Keramikpreis der Ofenstadt Velten

    2007 Nominierung für den 2. Rostocker Kunstpreis

    Preis der aquamediale 3, Lübben

    Preis der Batuz-Foundation, Reise und Ausstellung im Cabildo de Montevideo, Uruguay

    2006 Preis der aquamediale 2, Lübben

    2005 Skulpturen am Radweg – Kunst in der Landschaft, Odenwald

    2004 LEONARDO-Stipendium

     

    Arbeiten in Sammlungen und im öffentlichen Raum

    Deutsches Elfenbeinmuseum, Erbach

    Grassimuseum, Leipzig

    Tobiashammer, Ohrdruf

    Skulpturen am Radweg – Kunst in der Landschaft, Zimmern/Odenwald

    Landschaftspark Althaldensleben-Hundisburg

    Nelimarkka-Museum Alajärvi, Finnland

    Zugvögel, Svendborg, Dänemark

    OPEN HOUSE, Caputh

    Siedlung, Lübbenau

    WegZeichen, Rhoden-Diemelstadt

    ICEHOTEL Jukkasjärvi, Schweden

    Schnee- und Eisskulpturen in Kanada, Schweden, Norwegen, Svalbard, Schweiz und Uruguay

     

     Kunst am Bau

    2016 Westend Greifswald, 2. Wettbewerbsphase

    2013 Brunnen am Marktplatz in Bernau bei Berlin, 3. Platz

    2011 Bayerisches Landesamt für Umwelt in Augsburg, 2. Wettbewerbsphase

    2010 Krankenhaus Martha-Maria, Halle/Saale, 2. Wettbewerbsphase

    Akademie der Naturforscher – Leopoldina, Halle/Saale, 2.Wettbewerbsphase

    2008 Universität Potsdam, Standort Golm, 3. Platz

    Universität Potsdam, Standort Griebnitzsee, 2. Wettbewerbsphase

    Gedenkstätte für das Kriegsgefangenenlager Altengrabow, 2.Wettbewerbsphase

    2005 ICEHOTEL Jukkasjärvi, Schweden

    Skulpturen am Radweg – Kunst in der Landschaft, Zimmern /Odenwald, Preisträgerin und Realisierung

     

    Ausstellungen und Projekte (Auswahl)

    2020
    LABVERDE, Amazonas, Brasilien
    AMANTIKIR, Kunstverein Lüneburg (solo)
    Kiruna Snow Festival, Schweden
    AMANTIKIR, Im Güldenen Arm, Potsdam (solo)
    2019
    Vinje snøforming, Norwegen
    Function.Anomy, Rathaus Reinickendorf, Berlin
     ISHAV, Galerie St.Spiritus, Greifswald (solo)
    WAS IST WAHR, Kunstmuseum Singen und St. Bonifatius Mannheim
    2018
    Urban elements, Kunstwege Pontresina, Schweiz
    Vinje snøforming, Norwegen
     WAS IST WAHR, Morat-Institut, Freiburg
    The water was pure and clear, Galerie Group Global 3000, Berlin
    2017
    DRUCK, Wenzel-Hablik-Museum, Itzehoe
    Vinje snøforming, Norwegen
    Wege durch Wolfswinkel, Endmoräne, Papierfabrik Wolfswinkel, Eberswalde
    OPEN HOUSE, Caputh
    Spreewaldatelier, Lübbenau
    2016
    em>ISHAV Spuren in Eis und Schnee, Galerie Bernau, Bernau (solo)
     
Vinje snøforming, Norwegen
    Marianne-Brandt-Wettbewerb 2016, Industriemuseum Chemnitz
    Zugvögel, Svendborg, Dänemark
     Tools Spektrale 7, Luckau
    2015
    International de sculpture sur neige du carnaval de Quebec, Kanada
    tilbake, Galleri Svalbard, Longyearbyen, Svalbard (solo)
    Vinje snøforming, Norwegen
    Cranach 2.0, Exerzierhalle Lutherstadt Wittenberg und Festung Rosenberg, Fürstenbau in Kronach
    Bombay Glitter meets Arctic Ocean, Galerie M, Potsdam
    2014
    The Arctic Circle, Art and Science Expedition to Svalbard
    Kiruna Snow Festival, Schweden
    Vinje snøforming, Norwegen
    Dialogue Landscape, Galerie Huuto, Helsinki, Finnland
    2.Skulpturen-Sommer, Botanischen Garten der Universität Ulm und in der Griesbadgalerie Ulm
    2013
    Kiruna Snow Festival, Schweden
    MADE IN POTSDAM, Waschhaus Kunstraum, Potsdam
    Ensilumi – Der erste Schnee, Galerie Alte Schule Adlershof, Berlin
    III. Internationaler Bernsteinkunstpreis, Deutsches Bernsteinmuseum Ribnitz-Damgarten
    Überbleibsel, Konnektor – Forum für Künste, Hannover
    Genmais und anderes Geflügel, ae Galerie, Potsdam
    2012
    Im Weinberg. Kunst und Natur eine Einheit? Spektrale 5, Luckau
    Vinje snøforming, Norwegen
    2011
    Höhler Biennale, Gera
    den Himmel entlang, Schinkelkirche Petzow (solo)
    Vinje snøforming, Norwegen
    2010
    MARKierungen, Kunstmuseum Dieselkraftwerk Cottbus
    Leben Lieben Leiden, Bomann-Museum, Celle
    Schneefestival Hovden, Norwegen
    Licht und Schatten, Kaiserdom Königslutter
    Goethe-Institut Bordeaux, Frankreich
    Glasplastik und Garten, Munster
    Wildwuchs, Stadtgalerie Ketzin (solo)
    2009
    IRREAL, Kunstverein Heidelberg
    Tanagra, Pavillon der Freundschaftsinsel Potsdam
    Gartenträume einer Kurfürstin, Ofenmuseum Velten
    Monaden, Kunstverein Schwedt
    2008
    KUNST-BAU-ZELLE Spektrale 3, JVA Luckau
    Email, Coburg
    2007
    Rostocker Kunstpreis, Rostocker Kunsthalle
    Correspondence, Cabildo de Montevideo, Uruguay
    fünf Himmelsrichtungen, Atelierhaus Wilhelmstraße, Stuttgart
    aquamediale 3, Lübben Spreewald
    zwischen ufern, Pavillion der Freundschaftsinsel Potsdam
    2006
    Rasen über Kopfsteinpflaster, Kunstverein Wilhelmshöhe, Ettlingen
    aquamediale 2, Lübben Spreewald
    Line of Beauty, Landschaftspark Althaldensleben-Hundisburg
    2005
    Gleichungen, Mathematische Bibliothek der TU Berlin
    Junge Kunst im Ruhrgebiet, Gladbeck
    Trouble I – Female body, Stadtbad Oderberger Straße Berlin
    2004  NEUE KUNST IN ALTEN GÄRTEN, Lenthe
    2002  Identitäten – Orte, Beziehungen, Geschichten, Körper; Löwenpalais und DGB-Haus Berlin
    2001  Skulptur aktuell IV, Bielefeld-Sennestadt
    2000  Ilka Berndt, Deutsches Elfenbeinmuseum, Erbach (solo)

    © Ilka Raupach 2008
    was geborgen liegt
    2005
    Kupfer und Glas
    vierteilig je 100 cm im Durchmesser
    © Ilka Raupach 2008
    snövit vaknar (erwachen)
    Aktion im Gefrierhaus Jukkasjärvi (Schweden)
    2004
    Eis aus dem Torne
    200 x 90 x 80 cm
    © Ilka Raupach 2008
    aufgebrochen
    2004
    Stahl und Papier
    fünfteilig je 90 x 80 x 70 cm
    2017 Ilka Raupach Erle geflammt eine Erle - 10 Kaulquappen 100-80 cm lang x 25 cm
    ILKA RAUPACH Quercus nixum Quebec
    ILKA RAUPACH Siedlung
    ILKA RAUPACH Urban elements
    2015 Collage Seidenpapier und Kleister aus Brasilien 58 x 47 cm
    Ilka Raupach wenn ich nur land und tief genug grabe
  • Ute Paulmann-Boll

    T 033849 . 50 202 und 0152 . 03 48 85 63
    utepaulmannboll@aol.com
    14827 Wiesenburg, OT Reetz

    Arbeitsgebiete
    Grafik, Zeichnung

    Vita

    2017
    „FOOD/Futter“ Einzelausstellung in der Galerie des Kunstvereins Hoher Fläming, Bad Belzig
    Ausstellungsbeteiligung zum Thema „Kopfkino“, Kunstpreis Heise, Dessau
    Ausstellungsbeteiligung zum Thema „Traum und Wirklichkeit“, Kunsthalle Wiesenburg/Mark
    Art Brandenburg gemeinsam mit dem Kunstverein Hoher Fläming

    2016
    künstl. Dorfprojekt Reetz: ein Dorf töpfert seine Geschichte (mit Brigitte Hessler, Keramikerin)

    2015
    Winter bis jetzt :  Arbeit am Grafikzyklus FOOD/Futter
    künstl. Dorfprojekt Fredersdorf: ein Dorf töpfert seine Geschichte (mit Brigitte Hessler, Keramikerin)
    Teilnahme an der „ Art Brandenburg“, Potsdam
    Artwork für die CD „Hinter den Fassaden“ der Band „Lautmaler“, Potsdam
    Trickfilm „Das Schauermärchen vom Graupelschauer“ mit Maik Wieland, Cutter zu einem Lied der „Lautmaler“  (https://www.youtube.com/watch?v=JTVfYzKRrcg)

    2014
    Plakate gegen rechts! Grundschule Wiesenburg als Reaktion auf NPD-Plakate bei den Kommunalwahlen 2014
    Idee, Konzept und Leitung des genreübergreifenden Kunstprojekts „Kunst- trifft- Musik- trifft Poesie“ mit Musikern und Schriftstellern aus der Region und überregional (Gerhard Henschel, Beatrix Langner etc…) – mit dem Kunstverein Bad Belzig und dem Kunstverein Laubach, Hessen- es erschien ein Katalog
    Trickfilm „Lost“ mit Maik Wieland, Cutter, der Sprecherin Viola Sauer und den Musikern Miriam Bohse, Arne Assmann, Olaf Garbow https://www.youtube.com/watch?v=kea28TRNQDo

    Seit 2013
    Mitglied als Künstlerin des Begleitausschusses zur Vergabe von Fördermitteln des Landesaktionsplans Hoher Fläming  „Demokratie leben“ und „wo wir nicht handeln, handeln andere“- aktiv gegen Rechtsextremismus, Gewalt und Menschenfeindlichkeit
    „Von Kindern und Menschen“ Ausstellung von Zeichnungen  im Kunstverein Hoher Fläming

    2009-2012
    Konzept und Durchführung der „Münchhausenstrategie
    Hoher Fläming“ – sich am eigenen Schopf aus dem Sumpf ziehen- gemeinsam mit der „Dorfwerkstadt“, Berlin  (Andrea Isermann-Kühn) , ein von der EU gefördertes Projekt zur Wiedereingliederung arbeitsloser Jugendlicher in den Arbeitsmarkt ( u.a. durch Kunst und Kreativität)
    Idee, Konzept, Durchführung von  „Schatzkiste Welt“ an der Grundschule Wiesenburg – ausgewählt und vorgestellt zum Kindertag im Landtag Brandenburg bei Mathias Platzeck
    „Waldbühne“  Idee, Konzept, Durchführung: Bau eines Amphitheaters als grüne Aula für die Grundschule Wiesenburg

    2008
    Idee, Konzept, Durchführung „Der kleine Weltgarten“ Grundschule Wiesenburg – Umgestaltung des Schulgartens zum „Kleine Weltgarten“
    „Das Tor zum Fläming“ Leitung des Skulpturenprojekts als Anfang des Kunstwanderweges mit Kindern und Jugendlichen aus dem Fläming (mit Angelika Knie, Dorothea Neumann, Angela Frübing)
    Mitbegründerin des „Kunstvereins Hoher Fläming“

    1999 Eintritt in den BBK Brandenburg – bis 2010 aktive Mitarbeit in der AG „Künstler für Schüler“, ( http://www.bewegung-kunst.de)
    Ab 1990 als freiberufliche Grafikerin tätig, Ausstellungen in Berlin, Potsdam, Baden-Baden, Glauchau, Wriezen, Laubach, Bad Belzig, Zerbst

    Freie Kunstschule Stuttgart, Freie Kunstschule Berlin, Studium der Philosophie und Literaturwissenschaft Uni Stuttgart, Ausbildung zur Köchin mit Ausbildereignungsprüfung, Baden-Baden, Ausbildung zum Coach, Alice Salomon Hochschule Berlin,
    1959 in Ludwigsburg, Württ.  geb.
    Lebt und arbeitet im Südwesten Brandenburgs

    c
    Ute Paulmann-Boll
    Himmelsrichtung Nordost
    aus der Serie FOOD/FUTTER
    2016
    65 x 40 cm
    Überzeichnung
    Ute Paulmann-Boll
    Alles schläft
    aus der Serie FOOD/FUTTER
    2016
    65 x 40 cm
    Überzeichnung
  • Benjamin Ortleb

    T 033 203 . 237 181
    b.o.art@gmx.de
    www.benjamin-ortleb.de

    14532 Kleinmachnow

    Arbeitsgebiete
    Elektronische Musik, Fotografie, Grafik, Malerei, Objekt, Webdesign

    Vita
    1965 geboren in Berlin
    1985 Abitur
    1981-1988 Mal- und Aktzeichenkurse bei André Bednarczik
    Drucktechniken im Atelier Rheinstrasse bei Stephan Halbscheffel
    Lithographiekurs an der Sommerakademie in Salzburg bei Werner Otte
    Hospitanz im Malersaal der Deutschen Oper, Berlin
    1988-1991 Ausbildung zum Grafik-Designer am Lette-Verein Berlin
    1992-1997 Studienaufenthalte in den USA (Ost-Westküste), Europa und Südostasien
    Artist-In-Residence bei Klaus Ihlenfeld (Bildhauer), Barto, PA.
    Grafik-Assistent bei Bert Ihlenfeld & Associates Carmel,CA.
    1998 Geburt meines Sohnes Julian Jerome
    2000 Weiterbildung als Webmaster am Institut L4, Berlin
    2001-2004 Master of Arts/Art in Context am Institut für Kunst im Kontext, Universität der Künste Berlin
    2007-2010 Bachelor of Education (Kunst/Englisch), Universität Potsdam
    2010-2012 Master of Education (Kunst/Englisch), Universität Potsdam
    2012-2013 Referendariat – 2. Staatsexamen

    Seit 1992 Freisschaffender Künstler und Grafiker in Berlin und Brandenburg
    Seit 1998 Künstlerische Leitung von Kreativworkshops in verschiedenen Jugendfreizeiteinrichtungen und Schulen in Berlin und Brandenburg
    Seit 2000 Mitglied der Japan-Germany Contemporary Fine Arts Exchange Association mit wechselnden Ausstellungen in Deutschland und Japan
    Seit 2006 Workshopleiter im Verein Jugend im Museum e.V. Berlin
    Seit 2007 Mitglied des Brandenburger Vereins Bildender Künstler (BVBK)
    Seit 2012 Kunstpädagoge

    Mulit-Media Projekte
    2005 Remix des Stückes „Darker“ des norwegischen Trompeters Nils-Petter Molvaer für das Musikmagazin „JazzEcho“.
    2006 Remix des Stückes „Help me somebody“ von David Byrne & Brain Eno im Rahmen des Re-Releases von „My Life in the Bush of Ghosts“.
    2010-12 Musikalischer Support der Perkussionsgruppe und der Campus Band aus der Evangelischen Grundschule Kleinmachnow unter der Leitung von Alexander Doll anlässlich der Galafeiern der Hoffbauer Stiftung im Nicolaisaal in Potsdam.
    2012-16 Multi-Media Performances mit Alexander Doll (E-Drums)

    Ausstellungen
    1983 Musikerfoyer der Berliner Philharmonie
    1984 Praxis Dr. Karimi-Kreuter, Galerie Laubach Berlin
    1985 Dresdner Bank
    1986 Praxis Dr. Cornelia Wolschner
    1987 Café Odeon
    1988 Firma Krone Berlin
    1989 Haus Olszewski
    1990 Software AG Berlin
    1992 Galerie für Energien aller ART
    1993-2004 Galerie „At the roof“, Nürnberger Versicherungen Berlin, Musikerfoyer der Berliner Philharmonie
    1994 Colloquium Galerie Wannsee, Praxis Dr. Frohloff
    1995 Galerie „At the roof“, 4th.u.5th. Set
    1996 Hotel Steigenberger Berlin, Galerie „At the roof“, 6th. Set
    1997 Bork & Partner Potsdam, Bali-Kino Zehlendorf
    1998 Kammerspiele Kleinmachnow
    2000 Steinway & Sons Berlin
    2002 Galerie Romstedt, Potsdam
    2003 Landtag Potsdam, Gallery San, Kyoto
    2004 Praxis Dr. Ulli Wolschner, Berlin
    2006 Potsdamer Landtag
    2009 OD-OS Retina Care Unlimited, Teltow
    2012 Bali-Kino Zehlendorf – „Tense (E)motion on Canvas“
    2013 Trafo.1 Galerie Falkenhagen „Grooves-Musical Portraits on Vinyl“, Bali-Kino Zehlendorf – „Der (Still) Stand der Bilder“
    2014 Rathaus Kleinmachnow „The Past Inside the Present“
    2016 Bali-Kino Zehlendorf – „Au delà des écrans blanc“

    Gruppenausstellungen
    1985-89 Freie Berliner Kunstausstellung Berlin
    1987 Galerie L/16/3, Berlin
    1988 Querschnitt I, Stadthaus Böcklerpark
    1995 A.R.S. Gallery, Ravensburg
    1996 Schmidt-Olufsen, Berlin, ILB-Bank, Luckenwalde, Sperl Galerie, Potsdam
    1997 Kunstreich am Pergamonmuseum, Berlin, Telco-Tech Zentrum, Teltow, Sperl Galerie
    1998 Querschnitt XI, Sperl Galerie
    1999 IKB-Bank, Berlin, Hotel de ville, Gonfreville L´Orcher, Frankreich
    2000 Goethe-Institut Kyoto, Japan, Alte Feuerwache, Zehlendorf. Sprachzentrum für Japanisch e.V., Frankfurt
    2001 Goethe-Institut Kyoto, Japan
    2002 Sprachinstitut f. Japanisch, Frankfurt
    2003 Goethe-Institut Kyoto, Japan
    2004 Japanisches Zentrum Berlin, Galerie Nering und Stern, Berlin
    2005 Rathaus Kleinmachnow
    2006 Goethe-Institut Kyoto, Hype Gallery Berlin
    2007 Brandenburgischer Kunstpreis, Schloss Neuhardenberg, Produzentengalerie „M“ des BVBK, Potsdam
    2008 Brandenburgischer Kunstpreis, Schloss Neuhardenberg, Produzentengalerie „M“ des BVBK, Potsdam
    2009 Kyoto International Community House, Japan, Art-Brandenburg, Potsdam.
    2010 Produzentengalerie „M“ des BVBK, Potsdam
    2014 Ereignis 6-2114, Internationale Druckgrafik Ausstellung, Leipzig
    2016 Artbox Projects Miami
    2017 Artbox Projects Basel

    Benjamin Ortleb
    The French Connection - Meeting the Dealers
    2017
    70 x 100 cm
    Öl auf Leinwand
    Benjamin Ortleb
    The French Connection - Car Race
    Benjamin Ortleb
    The Man who fell to Earth I
    2015
    90 x 110 cm
    Öl auf Leinwand
    Benjamin Ortleb
    Cracks in the Groove
    2014
    70 x 70 cm
    Vinyl auf Acryl
  • Dorothea Neumann

    T 03327 . 562 28
    dorothea.neumann@web.de
    www.neumann-kunstwerk.de

    14548 Schwielowsee

    Arbeitsgebiete
    Malerei, Plastik/Installation

    Vita
    1950 geboren und aufgewachsen in Lüdinghausen Westfalen
    1968-1976 Ausbildung und Tätigkeit als med. techn. Assistentin
    In den folgenden Jahren Teilnahme an zahlreichen künstlerischen
    Seminaren der VHS und der Universität Osnabrück
    1984-1991 Studium der Kunstgeschichte, Malerei u. Literaturwissenschaften an der Universität Osnabrück
    Lebt seit 1992 als freischaffende Malerin in Geltow bei Potsdam
    Verheiratet, 1 Kind
    Mitglied in Brandenburgischen Verband Bildender Künstler und in der GEDOK Brandenburg

    Ausstellungen – Auswahl
    1991 Spannungsräume Soest u. Bd. Oeynhausen P
    1993 Galerie Nauen 1993 P; Kulturministerium Potsdam; Vis a Vis – Kunst aus Berlin und Brandenburg im Heidelberger Schloß und im Funkturm Berlin
    1994 Kulturministerium Potsdam
    1996 Speckgüürtel – Schloß Oranienburg; Panzerhalle 96 – Ausstellung auf dem Gelände der ehemaligen Kaserne Groß Glienicke K
    1997 Hauptsächlich Ich – Rathaus Fürstenwalde und Kunstspeicher Schwalenberg K; Ein schöner Blick in dieser Zeit – Panzerhalle Groß Glienicke K; Der Reiz der Gegensätze – Galerie Samtleben Potsdam mit Gerda Ebert P
    1998 Kunstfelder – Burgmühle Brandenburg; Neue Farben – Kulturhaus Altes Rathaus Potsdam
    1999 Farb – und Fundstücke – GEDOK – Galerie Kunstflügel P; Einheit – Künstlerinnen im Dialog – Zehn Jahre nach dem Mauerfall – Stapelhaus Köln K
    2000 Offene Netze – Panzerhalle Groß Glienicke; d `etail – Galerie B Frankfurt O; Einheit- Künstlerinnen im Dialog – Waschhaus Potsdam; Arte e Astronomia – visioni del
    2000 – Campo Bisenzo/Florenz K
    2001 Kunst und Astronomie – Alter Refraktor Potsdam K; Idas Töchter – GEDOK Brandenburg, Altes Rathaus Potsdam; Kunst Kompatibel – Landesmuseum Detmold
    P – Personalausstellungen; K – Katalog

    © Dorothea Neumann/VG Bild-Kunst 2007
    „Brodelnd“
    2013
    100 x 100 cm
    Pappe, Sand, Mischtechnik auf Karton
    © Dorothea Neumann/VG Bild-Kunst 2007
    „Paradiesapfel“
    2012
    65 x 69 cm
    Holz, Acryl, Sand auf Nessel
    © Dorothea Neumann/VG Bild-Kunst 2007
    „Rose“ – Installation 2012
    ca. 300 x 300 cm, variabel
    Holz, Acryl, Pappe
  • Siegrid Müller-Holtz

    T 030 . 873 69 14
    siegrid@mueller-holtz.de
    www.pro-arte-caputh.de

    Atelier Pro Arte
    Weinbergstraße 20, Eingang Uferpromenade
    14548 Schwielowsee, OT Caputh

    Arbeitsgebiete
    Malerei

    Im Ferienort Caputh bei Potsdam, 35 km vor den Toren Berlins, befindet sich das Atelier Pro Arte der Malerin Siegrid Müller-Holtz mit 1000 qm Gartenland in idyllischer Lage an der Uferpromenade (Havel) in unmittelbarer Nähe der Fähre. Atelierbesucher sind stets willkommen. Die Künstlerin führt Sie gerne durch ihre neuen Bilderwelten. AUF NACH CAPUTH!

    Vita
    Geb. 1948 in Stralsund
    1957 Umzug nach Krefeld
    1968 Kunststudium in Münster
    lebt und arbeitet seit 1971 in Berlin-Wilmersdorf
    1996 Eröffnung der ATELIER GALERIE PRO ARTE, Caputh
    Im Jahr 2007 verlegte die Künstlerin ihren Lebensmittelpunkt ganz und gar nach Caputh, Gemeinde Schwielowsee.

    Mitglied in verschiedenen Künstlervereinigungen – Auswahl
    1991 bis 2001 Berufsverband Bildender Künstler, BBK Berlin
    seit 1997 Verein Berliner Künstler, VBK, Berlin
    seit 2000 Association RUN ART, Ile de la Réunion
    seit 2001 Association Internationale des Arts Plastiques, AIAP, UNESCO Paris
    seit 2001 Brandenburgischer Verband Bildender Künstler, BVBK, PotsdamAssociation Delta, Paris
    seit 2009 KunstHaus Potsdam e. V.

    Arbeiten in öffentlichen und privaten Sammlungen – Auswahl
    Museum Checkpoint Charly, Berlin!
    Berliner Zeitung, Berlin
    Botschaft der arabischen Republik Ägypten, Berlin
    Nationalgalerie Yerevan, Armenien
    Artothek der Staatsbibliothek, Berlin
    Artothek Berlin-Hohenschönhausen
    Sparkasse, Schweinfurt
    Berliner Volksbank, Oranienburg
    8 Skulpturen, hergestellt für den Kritikerpreis der Berliner Zeitung
    East Side Gallery, Mauerprojekt Berlin, „Gemischte Gefühle“, 1990
    Rekonstruktion des Bildes „Gemischte Gefühle“ auf 6 Segmenten der Berliner Mauer“, Projekt East Side Gallery, 2009

    Teilnahme an Ausstellungen und Projekten im Ausland – Auswahl
    1999 Künstleraustausch Berlin – Paris, Association „Le Génie de la Bastille“, Paris
    1999 Heart Galerie, Paris
    Salao International de Sao Paulo, LE PETIT FORMAT, Brasilien
    1999 Arte Contemporanéo, Barcelona, Spanien
    2000 Galerie Val Santinho, Sao Paulo, Brasilien
    1999 Einladung zu einem fünfwöchigen Arbeitsaufenthalt und Ausstellung mit der Malerin KaTy Deslandes in Zusammenarbeit mit dem Kunstverein RUN ART auf der Insel Réunion, Überseedepartment Frankreichs im Indischen Ozean
    2000 Le petit formart, Galerie Artitude,Paris
    2000 Armenien 2000, Nationalgalerie Yerevan, Armenien
    2000 Jurymitglied der Ausstellung „Salao International de Sao Paulo II“
    2000 Einzelausstellung Galerie Artitude, Paris
    2001 Jurymitglied, Galerie Rue Delta, Paris, „Lettre d’amour“
    2001 Beteiligung: Shan Gallery, Shanghai, China
    2002 vierwöchiger Studien- und Arbeitsaufenthalt im Senegal, Westafrika
    2002 Studienaufenthalt in der Toskana, Italien
    2003 sechswöchiger Arbeitsaufenthalt auf Gran Canaria, Spanien
    2003 Studienaufenthalt in Mexiko auf der Yucatan Halbinsel
    2004 Galerie M, BVBK Potsdam „Globalitäten“ Einzelausstellung
    2005 Form-Art, Internationale Kunstmesse, Glinde b. Hamburg, Jury
    2005 1. Art Brandenburg, BVBK u. Messe Potsdam, Jury
    2007 2. Art Brandenburg, Kunstraum Schiffbauergasse, Potsdam, BVBK und Messe Potsdam, Jury
    2008 „Honeur Ora Adler“ mit Ora Adler aus Paris, Vera Krickhahn, Galerie Verein Berliner Künstler, VBK
    2008 Adis Gallery, Ubut, Bali, Indonesien, Ausstellung u. Arbeitsaufenthalt
    2009 East Side Gallery, Rekonstruktion des Mauerbildes „Gemischte Gefühle“ von 1990 auf 6 Mauersegmenten, Berlin, die längste OPEN AIR GALERIE der WeltInternationales Kunstprojekt auf 1,3 km, Berlin-Friedrichshein, Jury
    2009 Association „Le Genie de la Bastille“, Künstleraustausch in Paris,Verein Berliner Künstler, VBK
    3. Kunsttour Caputh, Schwielowsee bei Potsdam
    3. ARTE BRANDENBURG, BVBK u. Messe Potsdam, Jury

    © Siegrid Müller-Holtz 2011
    Serie Terra X, unbekanntes Land II
    2011
    18 x 19 cm in Objektkasten 40 x40 cm
    MT auf Wabenpappe
    © Siegrid Müller-Holtz 2011
    Wasser-Pflanzen - Serie
    2011
    24 x 30 cm
    Draht, Pergament auf Leinwand
    © Siegrid Müller-Holtz 2011
    Wasser-Pflanzen - Serie
    2011
    24 x 30 cm
    Draht, Pergament auf Leinwand
  • Michael M. Heyers

    T 033 203 . 774 64
    michael.m.heyers@t-online.de
    www.michael-m-heyers.com

    14532 Kleinmachnow

    Arbeitsgebiete
    Objekt, Plastik/Installation

    Vita
    1949 geboren in Solingen
    Industriekaufmann, Betriebswirt, Dipl. Handelslehrer, Bildhauer
    1991-1994 Arbeitsaufenthalte bei verschiedenen Bildhauern (Johannes Abel, Eberhard Killguss, Peter Rosenzweig)
    seit 1995 freiberuflich als Künstler (Autodidakt) im Atelierhaus „Panzerhalle“ in Groß Glienicke / Potsdam
    seit 1996  Regelmäßige Durchführung von Studienreisen und Teilnahme an Künstlersymposien im In- und Ausland

    Ausstellungstätigkeit im In- und Ausland (Auswahl)
    Arnstadt / Aschaffenburg / Bad Belzig / Bad Harzburg / Bayreuth / Berlin / Brandenburg an der Havel / Bremen / Brilon / Caputh / Dresden / Edinburgh (Schottland) / Frankfurt-Oder / Garlitz / Glinde / Hamburg / Heidelberg / Ingolstadt / Jesteburg / Kleinmachnow / Leipzig / Liebenberg / Luckau / Lübeck / Murnau / Neuhardenberg / Paris (Frankreich) / Piano di Mommio (Italien) / Potsdam / Ribbeck / Riegel am Kaiserstuhl / Schwarzenberg im Erzgebirge / St. Andreasberg / Sterling (Schottland) / Wadgassen / Waltrop / Werder an der Havel / Wiesenburg / Zossen

    Michael M. Heyers
    drei kreise grau I weiss
    2017
    Tiefe 2,4 cm, Ø 77,2 cm
    Holz, Öl, Acryl
    Michael M. Heyers
    cloud no. three
    2016
    H 65,5 cm / B 51 cm / T 10,5 cm
    Holz, Acryl
    Michael M. Heyers
    dance with me
    2012
    H 64 cm / B 144 cm / T 5,5 cm
    Holz, Acrylfarben (rückseitig reflektierend)
    Michael M. Heyers
    bloody sotschi
    2014
    H 50 cm / B 160 cm / T 2,5 cm
    Holz, Acryl
  • Rainer Ehrt

    T 033203-77 395 ; 0173 - 81 12 451
    info@editon-ehrt.de
    www.rainerehrt.de

    E.-Thälmann-Str. 64
    14532 Kleinmachnow

    Arbeitsgebiete
    Cartoon, Grafik, Künstlerbuch, Malerei, Plastik/Installation

    Vita
    1960 in Elbingerode/Harz geboren
    1979 Abitur in Wernigerode
    1981/82 Designstudium Kunsthochschule Halle /Burg Giebichenstein
    1982/83 Druckereiarbeiter in Halle und Leipzig
    1983-88 Studium/Diplom an der Kunsthochschule Halle /Burg Giebichenstein  bei Günter Gnauck (Schrift), Gudrun Brüne(Zeichnen), Eva Natus- Salamoun und Rainer Schade (Illustration)

    lebt & arbeitet seit 1987 in Kleinmachnow bei Berlin

    1993 Gründung „edition ehrt“ für Originalgrafik und Künstlerbücher
    2005 Gründung Künstlermesse „Art Brandenburg“ (Mit Daniela Dietsche) www.art-brandenburg.de
    2009 Gründung Neuer Kleinmachnower Kunstverein  www.bruecke-kleinmachnow.de
    2009 – 13 Lehrauftrag Kunsthochschule Berlin Weißensee

    Preise
    1995 Preis des Berliner Senats beim Berliner Karikaturensommer
    1996 Silberner Gothaer der Gothaer Karikade
    1997 Helen-Abbott-Förderpreis für Bildende Kunst Berlin/Washington
    1998 Best political Cartoon New Statesman Cartoon Competition London
    2004 Best of Illustration 3×3 magazine, New York
    2007 1. Preis Brandenburgischer Kunstpreis Schloß Neuhardenberg
    2008 Grand Prix World Press Cartoon Sintra / Portugal
    2010 Grand Prix Satyricon Legnica
    2012 Publikumspreis Deutscher Karikaturenpreis Dresden
    2016 excellence award  world humor award Salsomaggiore/Italy

    Arbeiten im Besitz von u. a.
    Land Brandenburg, Wilhelm-Busch-Museum Hannover, Staatliche Kunstsammlungen Cottbus, Stadt und Universität Göttingen, Staatl. Bücher- und Kupferstichsammlung Greiz, AOK Land Brandenburg, Bibliothek des germ. Nationalmuseums Nürnberg, Schweizerische Nationalbibliothek, Stadt Wernigerode, Kleist- Museum Frankfurt/O, Kunstverein Rheinsberg, Haus der Geschichte Bonn, Anhaltische Landesbibliothek Dessau, Staatsbibliothek Preußischer Kulturbesitz Berlin, Geheimes Staatsarchiv Preußischer Kulturbesitz Berlin, Deutsches Historisches Museum Berlin, Bayrische Staatsbibliothek Bamberg, Klassikstiftung Weimar/Anna-Amalia-Bibliothek, Bach- Haus Eisenach

    Veröffentlichungen u.a. in
    Eulenspiegel, Märkische Allgemeine, Der Tagesspiegel, Nebelspalter, Cicero, Manager-Magazin, Neue Züricher Zeitung, Frankfurter Allgemeine Zeitung, The London Times

    Publikationen
    „Preußisches Panoptikum“  Espresso Verlag Berlin 2001
    „Mozart 2006“ Kunstverlag Weingarten
    „Globaler Krisencartoonismus“ SchaltZeit Verag Berlin 2009
    „Die Wahrheit singen“ (Mit Marion Welsch) Edition Andreae Berlin 2010
    „Preußischer Bilderbogen“ Parthas Verlag Berlin 2012
    „Preußische Landfahrten“ Lyrik und Bilder dahlemer Verlagsanstalt Berlin 2015
    „Bruder Luther“ Lutherische Verlagsanstalt Hannover 2016

    © Rainer Ehrt/VG Bild-Kunst 2007
    "Hauptstadtmetamorphosen"
    Skulpturengruppe
    "Quadriga"
    Malerei, Zeichnungen
    Ausstellung zur Eröffnung der Landesvertretung Brandenburg in Berlin 2000
    © Rainer Ehrt/VG Bild-Kunst 2007
    "Baal-Monologe"
    2007
    Seitenformat 40 x 56 cm
    Acryl auf präpariertem Bütten
    Künstlerbuch-Unikat (Brandenburgischer Kunstpreis 2007)
  • Heike Cybulski

    T 033 845 . 907 44
    kontakt@heike-cybulski.de
    www.heike-cybulski.de

    14822 Borkwalde

    Arbeitsgebiete
    Malerei, Plastik/Installation

    Vita
    1969 in Jena geboren, lebt seit 2003 als freischaffende Künstlerin in Borkwalde
    1989 neben dem Beruf autodidaktische Malstudien, erste Ausstellungen
    2003 Umzug nach Borkwalde, Aufbau von Atelier und Werkstatt
    2004 erfolgt die Aufnahme in den Berufsverband bildender KünstlerInnen Brandenburg BVBK
    2007 endteckt Heike Cybulski für sich eine weitere künstlerische Ausdrucksform: das plastische Gestalten mit dem Material Stahl

    Einzelausstellungen (Auswahl)
    2016 Potsdam, Kulturministerium
    2015 Wünsdorf, NEUE GALERIE
    2014 Petzow, Schinkelkirche
    2012 Luckenwalde, Galerie im Kreishaus
    2012 Berlin, Centre Bagatelle
    2011 Potsdam, Wirtschaftsministerium
    2010 Jena, Galerie Kunsthof
    2009 Potsdam, Kulturministerium
    2008 Berlin, Galerie im Gericht
    2006 Chemnitz, Regierungspräsidium
    2006 – 2007 Potsdam, IHK
    2005 Tröbnitz, Saalgalerie Klaus Langmann
    2004 Hagen, AllerWeltHaus
    2004 Treuenbrietzen, Heimatmuseum
    2003 Ostseeinsel Poel, Kunstmühle
    2003 -2004 Potsdam, Deutsche Bank
    2002 Gotha, Galerie Club Parterre
    1999 Jena, Galerie Haus auf der Mauer
    1996 Potsdam, Altes Rathaus
    1993 Jena, Galerie Haus auf der Mauer

    Ausstellungsbeteiligungen (Auswahl)

    2016 Schloss Neuhardenberg, Ausstellungshalle
    2016 Dornburg-Camburg, Kunstgarten
    2016 Timmendorfer Strand, Kunstmeile der Ostsee-Galerie
    2014 Wünsdorf, NEUE GALERIE
    2014 Berlin, ART Stalker
    2012 Berlin, Inselgalerie
    2012 Werder, Stadtgalerie Kunst-Geschoss
    2011 Caputh, Kunsttour
    2011 Wittenberg, Altes Rathaus
    2011 Wiesenburg, Kunsthalle
    2010 Potsdam, Albert Baake GALERIE
    2009 Werder, Stadtgalerie Kunst-Geschoss
    2007 Königs Wusterhausen, KunstBörse 106
    2006 Schloss Neuhardenberg, Ausstellungshalle
    2005 Schloss Neuhardenberg, Ausstellungshalle
    2005 Jena, Offenes Atelier Klaus Langmann
    2005 Potsdam, Produzentengalerie “M“

    Kunstmessen
    2016 Lübeck, Kunstmesse HanseArt
    2013 Berlin, Kunstmesse BERLINER LISTE (vertreten durch die Albert Baake GALERIE)
    2013 Berlin, Kunstmesse B.AGL ARTafFAIRs (International Contemporary Art Mall by Ada de Boer)
    2011 Potsdam, Künstlermesse ART Brandenburg
    2009 Potsdam, Künstlermesse ART Brandenburg
    2008 Oldenburg, Kunstmesse HanseArt
    2007 Potsdam, Künstlermesse ART Brandenburg

    Werke im öffentlichen Raum (Auswahl)

    Kunstmeile der Ostsee-Galerie Timmendorfer Strand
    Kulturhaus Centre Bagatelle, Berlin
    Autohaus Babelsberg, Potsdam
    Stadtgalerie Kunst-Geschoss, Werder/Havel

    © Heike Cybulski 2016
    Grande Dame
    2015
    Stahl
    Höhe: 200 cm
    © Heike Cybulski 2016
    Der andere Weg
    2014
    Mischtechnik auf Leinwand
    120 x 100 cm
    © Heike Cybulski 2016
    Paar
    2014
    Stahl
    Höhe: 76 cm und 91 cm
  • Julia Winter
    juliawinterkeramik@gmx.de
    www.juliawinterkeramik.de

    14542 Werder, OT Glindow

    Arbeitsgebiete
    Malerei, Plastik/Installation

  • Michael Wagner
    mike@mikewagnerceramics.com
    www.mikewagnerceramics.com

    14542 Werder, OT Glindow

    Arbeitsgebiete
    Plastik/Installation

  • Eberhard Trodler
    14532 Stahnsdorf

    Arbeitsgebiete
    Grafik, Malerei

  • Uwe Paul Schulze

    T 0177 41 1512 4
    u.schulze.18960@web.de
    Zum Jagenstein 15
    14478 Potsdam

    Arbeitsgebiete
    Fotografie

    Beruflicher Werdegang
    1960 – in Potsdam geboren
    1976 – Baufacharbeiter im WBK Potsdam
    1990 – Aquarientechniker am Potsdam Museum
    2000 – freischaffender Fotograf und Journalist
    2004 – Studium der Fotografie bei Prof. Arno Fischer in Berlin
    2005 – Kunststipendium des Landes Brandenburg
    2005 – Mitgliedschaft im BVBK
    2010 – Studium Medien-Design an der Medien Akademie Berlin

     

    Ausstellungsliste

    1997
    Preisträger beim Barnack Fotowettbewerb
    Ausstellung im Fotoclub Potsdam „Potsdam im Blick“

    1998
    Mitgliedschaft in der GfF Brandenburg
    Ausstellung „ Gestern und Heute“ in Perugia
    Ausstellung „Perugia“ im alten Rathaus Potsdam
    Ausstellung „Potsdam“ im Foyer des Magistrates Potsdam

    1999
    Teilnahme und Ausstellung beim Fotowettbewerb „Multikulturelle in Potsdam“
    Ausstellung „Potsdamer Ansichten“ in Parma (Italien)
    Ausstellungsbeteiligung „Brandenburger Naturschönheiten“

    2000
    Mitgliedschaft in der Gesellschaft Deutscher Tierfotografen
    Ausstellungsbeteiligung in Oldenburg „Potsdam Stellt sich vor“
    Erfolgreiche Teilnahme an der Landesfotoschau in Schwedt

    2001
    Ausstellung „Fotografie auf anderen Wellenlängen“

    2003
    Ausstellung “ Lofoten, Inseln im Licht des Nordens” im Museum Wolmirstedt Magdeburg
    Ausstellung „ein Circuszelt für Potsdam“ Im Kino Melodie
    Ausstellung in der Galerie Herr die Neuen

    2004
    Ausstellung „Lofoten, Inseln im Licht des Nordens“ im Kaffee der Galerie „M“ Potsdam

    2006
    Ausstellungsbeteiligung „Architektur“ im BVBK

    2007
    Ausstellung „Vom Glück des Lebens“ in der Kirche Petzow
    Ausstellungsbeteiligung „Potsdamer Fotografen“ im Kutschstall des HBPG Potsdam

    2017
    Preisträger beim Fotowettbewerb der BWG Hamburg
    Beteiligung am Fotowettbewerb 100 Jahre Nikon

    2018
    Wanderausstellung « Mensch Arbeit Handycap »

    Uwe Schulze
    treadmill
    2019
    Photo Shop Composing
    Uwe Schulze
    Urban Art 01
    2019
    Photo Shop Composing
    Uwe Schulze
    Urban Art 02
    2019
    Photo Shop Composing
  • Rotraud Rospert

    T 030 - 53 145 994
    rrospert@vodafone.de
    www.ro-ros-art.de

    Alt-Pichelsdorf 15
    13595 Berlin

    Arbeitsgebiete
    Malerei

  • José Nuevo-Gomez
    www.jose-nuevo.de/

    14547 Salzbrunn

    Arbeitsgebiete
    Plastik/Installation, Restaurierung

  • Horst Misch
    14548 Caputh

    Arbeitsgebiete
    Kunst am Bau, Plastik/Installation, Restaurierung

  • Frieda Knie
    werkstattlerie.knie@gmx.de
    www.werkstattlerie-naerrinnen.de

    14806 Borne

    Arbeitsgebiete
    Grafik, Landart, Plastik/Installation

  • Julia Grade
    gradeporzellan@gmx.de
    www.juliahass.de

    14542 Werder, OT Glindow

    Arbeitsgebiete
    Gebrauchsgrafik, Grafik, Plastik/Installation

  • Martin Grade
    mgrade76@gmx.de
    www.martingrade.de

    14542 Werder, OT Glindow

    Arbeitsgebiete
    Plastik/Installation

  • Adelheid Fuss

    T 0177-30 74 619
    adelheidfuss@web.de
    www.adelheid-fuss.de

    Sellostraße 22
    14471 Potsdam

    Arbeitsgebiete
    Grafik, Plastik/Installation

    Vita
    1977 geboren in Sibiu, Rumänien
    1987 Ausreise nach Deutschland
    1997 – 1998 Studium der Romanistik und Slavistik in Tübingen
    1999 – 2002 Ausbildung zur Holzbildhauerin in Flensburg
    2002 – 2009 Studium der Bildhauerei an der Burg Giebichenstein Kunsthochschule Halle bei Prof. Bernd Göbel
    2005 – 2006 Erasmusstipendium für die Akademie der schönen Künste Athen, Griechenland
    2009 Diplom
    seit 2009 freischaffend tätig
    2018 – Wilhelm von Kügelgen – Stipendium, Bernburg

    Ausstellungen (Auswahl):
    2018
    Skulptur und Grafik, Städtische Galerie Schloss Donzdorf
    Zwischen : Zeiten, Haus des Gastes, Waren / Müritz
    Ausstellung zum Brandenburgischen Kunstpreis, Schloss Neuhardenberg

    2017
    Adelheid Fuss – Skulptur | Martin Noll – Malerei, Die Brücke Kleinmachnow Kunstverein e.V.
    wechsel | SPIEL, Projektgalerie Nummeriert & Signiert zu Gast in der Galerie Sybille Nütt, Dresden

    2016
    FIDEM XXXIV, Museum TreM.a, Namur, Belgien
    ZWISCHEN RAUM, Werkgalerie Hentzsch, Dallgow-Döberitz

    2015
    Teilnahme an der 5. ART Brandenburg, Potsdam
    art-figura, Perla Castrum, Schwarzenberg

    2014
    FIDEM XXXIII, Archäologisches Museum, Sofia, Bulgarien
    SPEKTRALE 6, Kulturkirche, Luckau

    2013
    Teilnahme an der 4. ART Brandenburg, Potsdam
    „Klassentreffen – sieben Positionen figürlicher Bildhauerei“, Galerie hinter dem Rathaus, Wismar

    2012 „Neumitglieder 2011“, Galerie M des BVBK, Potsdam

    2011
    Ausstellung zum Brandenburgischen Kunstpreis, Schloss Neuhardenberg
    „viel ist immer gut“, Künstlerhaus 188, Halle/Saale

    2010
    „Das Phänomen des Raumes“, Kunstforum Halle und Kunstverein Talstrasse, Halle/Saale
    „10 + 10 Positionen“, Kunsthalle Villa Kobe, Halle/Saale, Nancyhalle, Karlsruhe

    2009
    „kunstinbetrieb II“, Halle/Saale
    „Moving“, RaumTemporär, Berlin

    2008
    „einraum“, Forum für zeitgenössische Keramik, Halle/Saale
    „Dies sind die Feste des Ewigen, die heiligen Berufungen, …“ Museum Synagoge Gröbzig

    Adelheid Fuss
    transit V
    2015
    Bronze
    Adelheid Fuss
    Taumel
    2017
    Bronze
    Adelheid Fuss
    instabil
    2009
    Epoxydharz
  • Corinna Dahme
    14558 Rehbrücke

    Arbeitsgebiete
    Plastik/Installation

  • Heike Adner
    heike-adner@gmx.de
    www.heike-adner.de

    16548 Glienicke Nordbahn

    Arbeitsgebiete
    Plastik/Installation