BVBK

Brandenburgischer Verband
Bildender Künstlerinnen &
Künstler e. V.

Uckermark

  • ushi f

    Galerie/Atelier Orangenhain
    Dorfstraße 39
    17268 Ringenwalde-Temmen

    Arbeitsgebiete

  • Volkmar Förster

    T 039889. 569882
    galerie-landart@gmx.de
    www.galerie-landart.de

    GalerieLANDArt
    Funkenhagen 16
    17268 Boitzenburger Land / Funkenhagen

    Arbeitsgebiete

  • Christian Uhlig

    T 03331 . 301 370
    krischan@christian-uhlig.com
    www.christian-uhlig.com

    16278 Angermünde

    Arbeitsgebiete
    Kunst am Bau, Malerei, Plastik/Installation

    Vita
    Ein Jahr vor Kriegsende in Dresden geboren
    gelernter Fliesenleger und Keramformer
    studiert an der Fachschule für angewandte Kunst Heiligendamm und das Diplom erhalten an der Kunsthochschule Berlin-Weißensee
    Seit 25 Jahren freiberuflich tätig und Mitglied des Künstlerverbandes
    Mitbegründer der freien Künstlerinitiative Uckermark und des Kunstvereins Templin
    Teilnahme an Internationalen Symposien in Römhild-DDR, Riga (Lettland), Stegelitz, Lagos (Portugal), Müritz Nationalpark, Kienitz, Schwedt

    Ausstellungen und Ausstellungsbeteiligungen
    seit 1977 in Magdeburg, Dresden, Berlin, Bernau, Kortemark- Belgien, Hasselt (Niederlande), Schwedt, Templin, Neustrelitz, Buchholz- Holm, Potsdam, Cottbus, Prenzlau, Hamburg, Uster (Schweiz), Frankfurt/O, Prenzlau, Alt Ranft, Leverkusen, Kallmüntz, Mainz

    Baugebundene Arbeiten
    seit 1977 in Oberhof, Berlin-Treptow, Berlin-Marzahn, Warnemünde, Berlin-Friedrichshain, Berlin-Spindlersfeld, Schmölln/Sa, Templin, Gerswalde, Angermünde, Wittenberge, Lübben, Altlandsberg, Schwedt, Cottbus

    © Christian Uhlig 2008
    Gefolgschaft
    1999
    Steinzeug
    © Christian Uhlig 2008
    Detail Marktbrunnen Angermünde
    1997
    Bronze
    © Christian Uhlig 2008
    Maurers Lust
    2005
    Ziegel
    © Christian Uhlig 2008
    Gefolgschaft
    1999
    Steinzeug
  • Annette Tucholke-Bonnet

    T 033 337 . 339
    atelier@louisenhof2.de
    www.louisenhof2.de

    16278 Altkünkendorf

    Arbeitsgebiete
    Kunst am Bau, Plastik/Installation

    Vita
    1959 in Berlin geboren
    1978-83 Ausbildung und Arbeit als Tischlerin
    1983-84 Studium Design
    1985-91 Studium der Bildhauerei an der Kunsthochschule Berlin bei Prof. Baldur Schönfelder
    1991 Diplom
    1991 Förderpreis für Bildende Kunst des Bundesministeriums für Bildung und Wissenschaft
    1992 Meisterschülerin bei Prof. Baldur Schönfelder
    1993 Arbeitsstipendium von der Stiftung Kulturfonds
    1994 Arbeitsstipendium für die Cité Internationale des Arts in Paris
    1995 Arbeitsstipendium vom Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kultur/Land Brandenburg
    1996 Förderpreis der Deutsch-Brasilianischen Kulturellen Vereinigung in Zusammenarbeit mit der Brasilianischen Botschaft in Bonn für einen Studienaufenthalt in Brasilien
    2004 Kunstpreis für Kunst im öffentlichen Raum – „Drei Wächter“ Innenhof des Amtsgerichtes Lübben, zusammen mit Christian Bonnet von pro Brandenburg
    seit 1990 in Louisenhof/Altkünkendorf, Uckermark

    Ausstellungen und Ausstellungsbeteiligungen (Auswahl)
    1991 IX. Bundeswettbewerb des Bundesministers für Bildung und Wissenschaft, „Kunststudenten stellen aus“, Bonn
    1992 Bildhauer der Uckermark, Galerie im Ermelerspeicher, Schwedt/O.
    1993 Personalausstellung mit Christian Bonnet im Studium im Hochhaus, Berlin
    1993 Berliner Bildhauer I, Brechthaus Berlin
    1993 „Ostwind“, Stadtpark Delmenhorst
    1993 „ART-Genossen“, Marienkirche Angermünde
    1994 „Sumpf“, Galerie im Ermelerspeicher, Schwedt/O.
    1994 Personalausstellung mit Christian Bonnet in der Europäischen Akademie, Schloss Wartin
    1994 Kollektivausstellung in der Cité des Arts in Paris
    1995 „Wahrnehmen“, Berlin-Brandenburger Dialoge, Verborgenes Museum, Berlin
    1995 „Plastik im Friedgarten“, Kulturhistorisches Museum, Prenzlau
    1995 „Dreirad“, mit Sophie Natuschke und Christian Bonnet, Lübeck
    1996 „Contrapartida“, Kunstspeicher Potsdam
    1996 Stipendiaten für Bildende Kunst 1995 des Landes Brandenburg, Waschhaus Potsdam
    1998 „Kunstfelder“, Alte Burgmühle der Stadt Brandenburg
    1998/99 „Figur Alphabet“, Kloster Unserer Lieben Frauen, Kunstmuseum Magdeburg
    1999 „Naxos-Bilder+Steine“, Stiftung für Griechische Kultur, Berlin
    1999 „Stipendiaten der Cité Internationale des Arts“, Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kultur, Potsdam
    2000 Ausstellung zusammen mit Christian Bonnet, Mathematische Fachbibliothek der TU, Berlin
    2001 „Bildhauerarbeiten auf Papier“, Sparkasse Uckermark
    2001 „Neunplus1“, Domcapitol, Berlin
    2003 „Tierisch…“, Galerie Sophienstr. 8, Berlin
    2003 „Dialoge“, Kulturhaus Stargard, Polen
    2004 „Vom Wachsen“, deutsch-tschechisches Projekt, Schloss Zuschendorf
    2004 „Verspannt – gespannt – versponnen “ zusammen mit Christian Bonnet und Christina Pohl in der Galerie Bernau
    2004 „zusammenwachsen“, Galerie G, Olomouc/Tschechien – ein deutsch-tschechisches Projekt
    2004/05 „Verfluchte Kunst oder wie man die Zeit totschlägt“, Galerie Sophienstr.8, Berlin, mit Christian Bonnet
    2005 „Köpfe II / Köpfe III“, Galerie Bernau
    2005/06 Ausstellung zusammen mit Christian Bonnet in der Darßer Arche in Wieck
    2006 Ausstellung zusammen mit Christian Bonnet im Städtischem Museum Eisenhüttenstadt
    2008 Galerie G, Olomouc/Tschechien

    © Annette Tucholke-Bonnet/VG Bild-Kunst 2008
    Metamorphose I
    2006
    49 x 65 x 20 cm
    Holz/Eisen
    © Annette Tucholke-Bonnet/VG Bild-Kunst 2008
    Kopf II
    2006
    72 x 28 x 25 cm
    Holz/Eisen
    © Annette Tucholke-Bonnet/VG Bild-Kunst 2008
    Geharnischter Octopus
    2005
    66 x 41 x 9 cm
    Holz/Eisen
  • Karsten Schuster

    T 033 974 . 706 750
    karsten.schuster@arcor.de
    www.karsten-schuster.de

    Robert-Schulz-Ring 22
    17291 Prenzlau

    Arbeitsgebiete
    Kunst am Bau, Plastik/Installation

    Vita
    1957 am 11. August in Luckenwalde geboren
    1976 Beginn des autodidaktischen Studiums der Bildhauerei
    1980-1982 Ausbildung und Arbeit als Steinmetz für Restauration am Französischen Dom (Berlin)
    bis 1983 Abendakt bei Robert Rehfeldt im Atelier Palette Nord (Berlin)
    1983-1984 Bausoldat
    1990 Staatliche Zulassung (DDR) als Bildhauer, Werkvertrag (Soziale Künstlerförderung)
    1993 Mitglied im BBK;Atelier in Eichenfelde
    1998-1999 Kunsterzieher/Künstlerischer Berater (Berlin)
    2000 1. Russlandreise, Mitglied im IGBK
    2001 2.Russlandreise

    Ausstellungen – Ausstellungsbeteiligungen
    1980 Rathaus Trebbin
    1984-1986 „Privatgalerie Pappelallee“, Berlin
    1986-1989 Beteiligung an den Jahresendausstellungen der „Kunstausstellung Kühl“, Dresden
    1988 Privatgalerie Pappelallee „Neue Räume“, Berlin zusammen mit Wojtek Sztyller (Warschau)
    1990 „Studio-Bemowo II“, Warschau, mit Wojtek Sztyller
    1992 Kapelle der Kirche in Berge
    1993 „Gallery Hamilton“, Bernhard Street, Nottingham
    1994-1996 Kunstverein Eichenfelde
    1997-1998 Galerie „Kunst der Zeit Dresden“
    2000 Galerie „Xcentrica“, Berlin

    © Karsten Schuster 2008
    Kopfsteher auf Kopf III (Athene und Marsyas)
    1997
    295 cm
    Holzskulptur, gebrannt, farbig gefaßt
    © Karsten Schuster 2008
    Gips (für Bronze)
    1989-1992
    328 x 101 x 317 cm
    © Karsten Schuster 2008
  • Christina Pohl

    T 039 852 . 36 76
    pohlchristina@web.de
    www.christinapohl.de

    Christianenhof, Stangenweg 2
    17291 Nordwestuckermark

    Arbeitsgebiete
    Grafik, Malerei

    Vita
    – 1961 in Berlin geboren
    – 1980-1983 Studium Kommunikationsdesign
    – 1990 Geburt der Tochter
    – 1991-1996 Studium der Malerei an der Kunsthochschule Berlin-Weißensee (Diplom)
    – 1996-1997 Meisterschülerin bei Prof. Werner Liebmann
    – seit 1996 Leben und Arbeiten in der Uckermark

     

    Ausstellungen und Ausstellungsbeteiligungen* – Auswahl seit 2011
    2011
    „überall ist garten“, Galerie Mitte, Dresden
    „einmal jwd und zurück“, Min. für Wirtschaft und Europaangel., Potsdam
    „grenzenlos“ Schloß der pommerschen Herzöge, Stettin/PL*

    2012
    „Idealparadies“, Alte Kachelofenfabrik, Neustrelitz

    2013
    „Hinterm Mond“, Galerie A, Berlin
    „Eden“, Marienkirche Prenzlau*

    2014
    „Tapetenwechsel“, Dominikanerkloster Prenzlau
    „blumerant“, Gal. Alte Schule, Berlin-Adlershof*
    „salto florale“ mit M. Faber und U. Postler, KV Schwedt
    „Sommergäste“* Schloß Wiligrad, Lübstorf
    „Zwischen Haus und Himmel“ Min. f. Wiss., Forschung und Kultur Potsdam

    2015
    „schläft ein Lied in allen Dingen“ Galerie 100, Berlin
    „weg nach weit“, KV Waren, mit Sibylle Waldhausen
    „die schönen Dinge“, KV Glashütte/Baruth, mit G. Götze
    „total floral“, Galerie M, Potsdam, mit Katrin Mason Brown

    2016
    „blüh“, eine Kunststück-Garten-Ausstellung, KV Schwedt
    „Augenweiden“, Kloster Chorin
    „weg nach weit“, Schul- und Bethaus Altlangsow, mit S. Waldhausen
    „weit genug“*, Schottland umKunst-Gruppe

    2017
    „Rast“, KV Feldberg
    „Andante“, Galerie Hinter dem Rathaus Wismar, mit S. Waldhausen

    © Christina Pohl/VG Bild-Kunst
    Rote Beete
    50 x 50 cm
    Öl auf Leinwand
    © Christina Pohl/VG Bild-Kunst
    Schwarze Pfanne
    80 x 70 cm
    Öl auf Leinwand
  • Bodo Neumüller

    T 03987 . 6493
    babaneu@aol.com
    17268 Templin

    Arbeitsgebiete
    Grafik, Malerei

    Vita
    29.07.1939 in Dessau/Anhalt geboren
    Schlosserlehre/Abitur
    1965-89 Seeoffizier der Volksmarine
    1986-91 Gasthörerschaft an der Hochschule für Kunst und Design in Halle/Saale Burg Giebichenstein bei Prof. Rex, Prof. Schade und Uwe Pfeifer
    seit 1995 Mitglied des BVBK
    seit 1992 Teilnahme an internationalen Pleinairs in Schwedt/Oder, Lagos/Portugal, Borgo/Italien, Madeira/Portugal
    1994 Studienreise in die Provence/Frankreich
    seit 1994 Mitglied der Künstlergruppe „Europa 2001“
    seit 1994 Mitarbeit bei der Uräus-Handpresse Halle
    1996 Studienreise nach Griechenland

    Ausstellungen – Auswahl
    1985 Museum, Wogast
    1987 Haus der Schiffahrt, Swinemünde/Polen
    1990 Maria Magdalenenkirche, Templin
    1991 Rathausgalerie, Templin
    1992 Kleine Galerie, Templin
    1993 Commerzbank, Schwedt
    1994 Elbtalklinik, Bad Wilsnack
    Klostergalerie, Zehdenick
    Investbank, Luckenwalde
    1995 Kreiskrankenhaus, Pasewalk; Goethehaus, Bad Wilsnack; PCK AG, Schwedt
    1996 Museum, Neustrelitz; Lusiada, Kurfürstendamm, Berlin
    1997 BfA Berlin; BfA Frankfurt/Oder

    Ausstellungsbeteiligungen – Auswahl
    1987 Die Möve, Berlin
    1992 Galerie Dumberg, Bad Lippspringe
    seit 1992 Ermelerspeicher, Schwedt/Oder
    1994 Centro Cultural de Lagos, Lagos/Portugal
    1995 Borgo/Italien
    1996 Funchal Park-Hotel, Madeira/Portugal; Rotes Rathaus, Berlin; Forum, Leverkusen
    1997 Schlossgalerie, Stettin

    © Bodo Neumüller 2008
    "Am Trebowsee"
    2001
    50 x 60 cm
    Öl auf Leinwand
    © Bodo Neumüller 2008
    "Gartengrüße"
    1999
    60 x 80 cm
    Öl auf Leinwand
    © Bodo Neumüller 2008
    "Stille"
    2000
    90 x 100 cm
    Öl auf Leinwand
  • Claus Lindner

    T 03984 . 4069
    lindnerclaus@web.de
    www.lindner-skulpturen.de

    17291 Prenzlau

    Arbeitsgebiete
    Grafik, Kunst am Bau, Plastik/Installation, Restaurierung

    Vita
    1959 in Berlin geboren
    1978 Abitur
    1980 – 85 Studium an der Kunsthochschule Berlin-Weißnsee (KHB)
    Abschluß als Diplom-Bildhauer
    1985 – 86 Aspirantur (KHB)
    danach freischaffend in Berlin tätig
    1989 Umzug nach und freischaffende Tätigkeit in Prenzlau / Uckermark

    Bei Claus Lindner ist es die menschliche Figur, sind es ebenso weiblich weiche wie muskulöse, athletische Körper, die als Stehende, Kniende, Liegende, Sitzende, Tanzende oder als Torsi, in Bronze, Styropor und Gips den Stoff des Seins präsentieren, folgenreich bis in die abstrahierenden Ausflüge Form wahrend. Im plastischen Werk von Claus Lindner gibt es rhythmische, ja musikalisch durchgearbeitete Figuren, zuweilen verführerisch manieristisch in die Höhe gedreht. Andererseits sehen wir kubistische Verblockungen, Wegmarkierungen einer dem Leben Paroli bietenden Position. Lindners „Kleine Pietà“ steht für eine existentialistische Blickweise. Mal arbeitet Lindner verknappt, dann lässt er Materie einfach aufquellen. Die Bildhauerei ist für ihn ein weites Feld, auf dem er in die verschiedensten Himmelsrichtungen ausschwärmt.
    Claus Lindners gezeichnete Akte entstehen frei und nicht etwa als Vorzeichnungen für seine Plastiken. Wie er in der Zeichnung Spannungsbögen und Kraftherde schafft, mit welcher Leichtigkeit, mit welchem lyrischen Schwung – das hat einen geradezu poetischen Vollendungsgrad. Im Einsatz sparsamster Mittel, fast kalligrafisch, lässt er die Linie schwingen, Weiblichkeit ertasten, Gefühlssammelstellen bildend und stattet sie dabei mit einer inneren Stabilität aus, dass sie den Risiken ihres Umfeldes und unseres Weltzustandes mühelos zu widerstehen vermag.
    Was als Holzschnitt einigermaßen hart und unverformbar aussieht, ist im Kern trotzige Formsicherheit und druckunterstütztes Ganzseinkönnen, insofern die Fortschreibung einer von Ich-Bewusstheit beschirmten Lebenseinheit.

    Christoph Tannert, 2008

    Claus Lindner
    Kl. Gorgone (nach Klimt)
    2017
    H. 16 cm
    Bronze
    Claus Lindner
    Kopf Wolfram Schubert
    2014
    H. 33 cm
    Gips
    Claus Lindner
    Torso Gr. Stehende 1
    2016
    H. 1,68 m
    Kunstharz
  • Karla Gänßler

    T 039 887 . 612 57
    mail.karla.gaenssler@gmx.de
    www.karlagaenssler.de

    Friedenfelde 9
    17268 Gerswalde

    Arbeitsgebiete
    Grafik, Plastik/Installation

    Vita
    1954 geboren in Rudolstadt / Thüringen
    1973 – 77 Studium Kunsterziehung/Geschichte an der Karl-Marx-Universität Leipzig, Diplom
    1978 – 79 Facharbeiter für Keramtechnik, Steingutwerk Torgau
    1979 – 85 Studium Bildhauerei/Keramik an der Kunsthochschule Berlin-Weißensee, Diplom
    seit 1991 Lehrtätigkeit an verschiedenen Institutionen(Auswahl):
    Institut für Kunstpädagogik der Humboldt – Universität Berlin
    Freie Kunstschule Berlin u.a.
    freischaffend in Friedenfelde / Uckermark
    Mitglied des VBK BVBK
    2006 Mitglied der GEDOK Brandenburg

    Ausstellungen und Ausstellungsbeteiligungen (Auswahl)
    seit 1986
    Berlin, Studio Bildende Kunst(Lichtenberg), Katalog
    Berlin, Inselgalerie
    Fehmarn, Burg-Galerie
    Berlin, Regus – Potsdamer Platz
    Saalfeld, Saale-Galerie
    Hongkong, Hong Kong University of Science and Technology
    Leipzig, Kunstkaufhaus
    Berlin, biognostic, campus Berlin-Buch
    Zehdenick, Klostergalerie
    Wustrow, Kunstscheune Barnstorf
    Murnau, Galerie Seidlstraße
    Erfurt, Galerie Waidspeicher
    Berlin, Galerie Sophien-Edition
    Dresden, Potdsdam, Seelow, Libnow, Reinbek,
    Brieselang, Brüssel, Budapest

    Ausstellung im Internet
    RECENT WORKS, HONG KONG, 1999/2000
    http://library.ust.hk/info/exhibit/gaenssler

    Arbeiten in öffentlichen und privaten Sammlungen
    im Schulmuseum Berlin und Siegen, in der Volkshochschule Berlin-Neukölln, bei Regus Berlin-Potsdamer Platz, der Hong Kong University of Science & Technology, bei biognostic Campus Berlin-Buch und in Privatbesitz

    Teilnahme an Symposien
    1986, 1987, 1990, 1994, 1997 Steinbildhauersymposien in Reinhardtsdorf / Elbsandstein
    2007, 2008 Eisengusssymposium in Wurzbach / Thüringen

    © Karla Gänßler 2008
    Graugrünes
    2008
    70 x 50 cm
    Papier, Furnier, Gaze, korrodiertes Eisenblech eingeschöpft auf Leinwand
    © Karla Gänßler 2008
    Orpheus
    1995
    Höhe: 102 cm
    Reinhardtsdorfer Sandstein, Stahl
    © Karla Gänßler 2008
    Cherubim
    2007
    Höhe: 71 cm Bronze, teilweise vergoldet
    Unikatguss aus Wachscollage, mit blauen/grünen Gläsern
  • Matthias Schilling
    matthias.schilling@kv-t.de
    17268 Klosterwalde

    Arbeitsgebiete
    Grafik, Kunst am Bau, Malerei

  • Karl Raetsch
    17279 Lychen

    Arbeitsgebiete
    Plastik/Installation

  • Astrid Mosch
    17268 Milmersdorf

    Arbeitsgebiete
    Grafik, Kunst am Bau, Plastik/Installation

  • Werner Kothe
    c.kothe@glashuette-annenwalde.de
    www.glashuette-annenwalde.de

    17268 Densow

    Arbeitsgebiete
    Kunst am Bau, Plastik/Installation

    Ausstellungen/Ausstellungsbeteiligungen seit 1999
    1999        Holz&Glas im Gutspark Annenwalde; Glashaus Cuxhaven
    2002        Internationale Glaskunstausstellung in Munster
    2004        Dominikanerkloster Prenzlau; Deutsche Bank Prenzlau; Erlöserkirche Papenburg/Ems
    2005        Haus Rhode, VW Wolfsburg; Rathaus Lübbenau; Ev. Kirchentag in Hannover; WERU Glaskunstpreis Rudersberg; Rathaus Angermünde; Kirche Prenzlau; Europäisches  Haus der Kunst in Bassily/Frankreich; Tubbergen/Holland
    2006        Internationale Glaskunstausstellung in Munster; Glasmuseum Frauenau; Glasbrücke Berlin
    2007        Spreewaldatelier Lübbenau; Glasmuseum Weißwasser; Konstanz/Bodensee
    2008        Salzkirche Tangermünde; Kloster Chorin; Papenburg, 1. Glastag; Burg Horn/Lippe
    2009        Flughafen Trollenhagen/MV; Schloß Rattey; Kunst offen – Schloß Rumpshagen/MV
    2010        Deutsches Stuhlmuseum Eimbeckhausen; Kirche u. Konzerthaus Bad Münder; Papenburg/Ems, 2. Glastag
    2012        Technische Universität Berlin
    2013        Kunstzentrum Coldam/Stadt Leer(Friesland); Internationale Glaskunstausstellung Munster
    Hotel Palace Berlin
    2014        Hafengalerie Neustrelitz

    Arbeiten im öffentlichen Raum(Auswahl)
    1999          Glasobjekte im Gutspark Annenwalde, Steinskulpturen in Templin, Neubrandenburg, Prenzlau, Schwedt u.a.
    2000          Holzobjekt  im Spreewaldmuseum Lübbenau
    2001          Kirchenfenster in der Wehrkirche Gollmitz/UM
    2002          Wandgestaltung e.dis Prenzlau, WOBA Prenzlau
    2003          Stadtwappen Stadtverwaltung Templin
    2004          Taufbecken, Wandgestaltung in der Erlöserkirche, Papenburg/Ems; Fenster im Amtshaus Nr. 3 in Zürich; Skulptur“Pinne“ im Seehotel Lindenhof-Lychen/UM; Skulptur in der Schule Talsand-Schwedt/UM
    2004/05    Schülerkunstprojekt: Kirchenfenster für Schlosskirche Boitzenburg
    2006          Fenster u. Wandgestaltung in der NaturTherme Templin
    2008          Fenstergestaltung im Hospiz Neubrandenburg
    2009          Projekt Sonnenuhren: 13 Wohnhäuser in Annenwalde
    2010          Taufschale für die St. Petrikapelle im Dom zu Brandenburg; Türen&Fenster der Galerie im Dominikanerkloster Prenzlau
    2011          Taufschale für das Urselinnen-Kloster in Santiago de Chile; Türlicht für den Tora-Schrein in der Synagoge in Hameln; 10 Kirchenfenster für die Schlosskirche Bisperode/Hameln
    2012          Taufschale u. Lesepult für die Kirche in Klein Plasten/Müritz
    2012/13    Leuchtobjekte für Schloss Rattey/MV
    2013          2 Kirchenfenster für die Kirche Klein Plasten/Müritz

    Werner Kothe
    Glaskunst im Park
    Werner Kothe
    Grabmal Waldfriedhof Templin
    Werner Kothe
    Kunst im Park (2)
  • Lutz Kommallein
    Dorfstraße 19
    17268 Temmen-Ringwalde

    Arbeitsgebiete
    Grafik, Kunst am Bau, Plastik/Installation

  • Walter Gramming
    wgramming@web.de
    www.wgramming.de

    10997 Berlin

    Arbeitsgebiete
    Film/Video

  • el. doelle
    eldoelle@yahoo.de
    www.eldoelle.de

    10437 Berlin

    Arbeitsgebiete
    Fotografie, Kunst am Bau, Malerei, Plastik/Installation

  • Jana Debrodt
    janadebrodt@gmx.net
    www.jana-debrodt.de

    Straße am Haussee 31
    16278 Angermünde, OT Neukünkendorf

    Arbeitsgebiete
    Klangkunst, Kunst am Bau, Landart, Performance, Plastik/Installation

    Klangkünstlerin, freie Kunst, klassische Bildhauerei, Kunst im öffentlichen Raum

    Vita
    Studium der freien Kunst, Bildhauerei an der Kunsthochschule Berlin Weißensee,  Kommunikationswissenschaften und elektroakustische Komposition an der TU-Berlin und der HFG Karlsruhe.
    Meisterschülerin durch Inge Mahn

    Lehrtätigkeiten an der KHB-Berlin, Bauhaus-Universität Dessau.
    Aufgenommen in die „Die Sammlung Künstlerinnen„
    Stipendiatin der Studienstiftung des deutschen Volkes,
    Finalistin des PLOPP Hörspielwettbewerbes der Akademie der Künste,
    Stipendiatin des “Goldrausch” Künstlerinnenprojektes Art IT.
    Vorstand Initiative temporäre Kunsträume e.V.
    Mitglied des BVBK

    Weitere Informationen
    Portfolio
    http://www.werk4um.de/

    Jana Debrodt
    Der Zipfel
    Jana Debrodt
    Fledermausradar
    Jana Debrodt
    Pfütze
  • Karin Christiansen
    karin.christiansen@onlinehome.de
    17326 Brüssow

    Arbeitsgebiete
    Kunst am Bau, Malerei, Plastik/Installation, Restaurierung